Bei anderen/"fremden" Leuten die Schuhe ausziehen (müssen)?!

    • (1) 25.03.06 - 09:04

      Hallo an alle,

      wie denkt Ihr darüber?
      So mir nämlich gestern geschehen - und darum stelle ich das auch mal in den Raum - also gestern war ich das 1. Mal bei einer Familie und als ich oben war, meinte die (Haus)frau doch zu mir, ob ich meine Schuhe ausziehen würde?! Ich bat sie daraufhin, sie doch anbehalten zu dürfen, da ich ausgerechnet gestern Schuhe anhatte, die etwas "schwieriger" zum An- und Ausziehen sind (halbhohe Sneaker-Stiefel aus etwas "derberem" Material), was aber nicht möglich war und auch mein Argument, dass meine Schuhe sauber waren (und sind), es nun Frühjahr und draußen kein Matsch mehr wäre, fruchtete absolut nichts. Nein, sie bestand darauf - das würden alle in ihrer Familie "so" machen. Und da ich nicht gern nur in Strümpfen in der Wohnung herumlaufe, bat ich sie um Schlappen/Hausschuhe, die ich dann auch bekam.
      Wie seht Ihr das? Würdet Ihr das (auch) machen und verlangt Ihr das von Euren Besuchern auch? Und würdet Ihr zu Leuten, die das verlangen, weiterhin gehen?
      Also ich verlange das NICHT und bei argem Matschwetter bitte ich die Leute, sich die Schuhe sehr gut abzuputzen, bevor sie meine Wohnung betreten. Das war's dann aber. Finde das nämlich schon ziemlich übertrieben, das zu verlangen; zumal ich gestern wirklich nur ganz kurz bei dieser Familie war.

      LG, M.

      Hallo,

      ich finde es ganz normal, dass mein Besuch sich die Schuhe ausziehen.

      Genauso andersherum, wenn ich irgendwo zu Besuch bin, ziehe ich mir automatisch die Schuhe aus.

      Bei uns ist das eine Selbstverständlichkeit.

      lg
      Monchi

    • Hallo,

      ich verlange es bisher nicht von meinen Gästen, da wir im EG überall Fliesen und Laminat haben, allerdings müssen sie sich die Schuhe vernünftig abtreten!!
      Gehen sie aber mal nach oben, dort liegt Teppich, wäre es schon nett, sie würden Ihre Schuhe ausziehen!

      Ich selber ziehe woanders meine Schuhe aus, habe es so gelernt und finde es auch nicht schlimm!!

      Im Sommer bekommen wir Nachwuchs, wenn der mal krabbelt, werde ich es auch verlangen, damit er/sie nicht im Dreck krabbeln muß..

      Finde es also völlig o.k., besonders wenn die Leute Teppich haben, da man diesen sehr schnell versauen kann!!

      LG
      Katinka (24. SSW)

      Hi!
      Die Diskussion gabs doch vor einigen Woche schon mal :-)

      Also, bei uns MUSS niemand die Schuhe ausziehen (wenn er nicht gerade vom Kartoffel-Lesen kommt).
      Obwohl wir selber natürlich in der Wohnung niemals die Strassenschuhe anbehalten.
      Ich finde, es gebietet einfach die Höflichkeit. Und von einmal Strassenschuhen in der Wohnung wird weder der Teppich noch das Laminat ruiniert.
      Besuch soll sich bei uns wohl fühlen, und ich selber fühle mich ohne Schuhe "in der Fremde" auch nicht wirklich wohl.
      Wenn Kids dabei sind, ist es ja auch u.U. ein größerer Akt, die Schuhe erst aus und dann wieder anzuziehen.
      Hab da kein problem mit, wenn die Kiddies mit Schuhe durch die Wohnung toben. So sehr hänge ich an den materiellen Dingen eh nicht :-)

      Wer sie ausziehen möchte, darf das natürlich tun!

      Muss dazusagen, wer bis in unsere WOhnung vordringen will, der muss erst durch den Hausflur, dann über 3mal Treppen (teils mit Teppichfliesen) und dann nochmal durch eine Flur mit großem Läufer.
      Dann sind die meisten Schuhe eh sauber ;-)

      Ich habe eine Freundin, die hat ein schrecklich fusskalte Wohnung, Altbau, und es zieht durch sämtliche Türritzen. Und da fühle ich mich derartig unwohl, weil man da immer die Schuhe ausziehen MUSS!!!! *grusel*


      Ach so, bei der damaligen Diskussion waren doch einige, bei denen es so gehandhabt wird wie bei uns: wer möchte, darf sich frei machen, aber müssen tut es niemand.



      LG

      sc

      • Hi sc,

        du hast Vieles mit deinem Posting besser ausgedrückt, als ich es mit meinem Posting geschafft habe.
        Das, was du geschrieben hast, schwirrte mir auch im Kopf rum, als ich mein Posting verfaßt habe ;-)

        Deswegen schließe ich mich zusätzlich zu meinem eigenen Posting deiner Meinung explizit an!

        LG,
        Juniorette

    Hallo M.,

    generell kommt es sicher auf die jeweilige Wohnsituation des Gastgebers an:
    hat er Teppichboden bzw. großflächig Teppiche am Boden, hat der Haushalt kleine Kinder, die viel am Boden spielen, haben die Gastgeber einen Sauberkeitsfimmel ;-) usw.?

    Ich selbst bin so groß geworden, daß man sich als Kind die Schuhe auszuziehen hat, wenn man irgendwo zu Besuch ist, daß diese Regel aber nicht für Erwachsene gilt, da Erwachsene durchaus in der Lage sind, sich die Schuhe vernünftig abzuputzen, bevor sie eine Wohnung betreten.

    Ich persönlich finde es unangebracht, von Erwachsenen zu verlangen (!!!), daß sie sich die Schuhe ausziehen sollen - egal ob ich Gastgeber oder Gast bin.
    Wenn ich in irgendeiner Form schmutzige Schuhe habe, so daß ich davon ausgehen muß, daß auch das Abputzen an der Haustür nichts bringt, ziehe ich meine Schuhe freiwillig (!!!) aus - umgekehrt kenne ich das von Freunden und Bekannten, die mich besuchen, auch so.

    Ich muß natürlich dazu sagen, daß wir in unserem Haus größtenteils Fließen haben und die Teppiche bei uns keine Heiligtümer darstellen (die Teppiche sind schon so ausgesucht worden, daß man da keine Flecken sieht ;-)).

    Ich weiß auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn jemand mit total zugematschten Schuhen ohne zu fragen, ob er die Schuhe ausziehen soll, meine Wohnung betritt - aber solche Menschen haben dann auch keine Manieren, deswegen wäre es wohl das letzte Mal, daß die mich besuchen würden. Umgekehrt sehe ich es auch als schlechte Manieren an, wenn Gastgeber von mir verlangen würden, daß ich meine Schuhe ausziehe, obwohl keine Notwendigkeit dafür besteht (meine Schuhe sind sauber; Gastgeber haben Fließenboden; usw)

    "Und würdet Ihr zu Leuten, die das verlangen, weiterhin gehen?"

    Nicht, wenn ich es irgendwie vermeiden kann.

    LG,
    Juniorette

    • Hallo an alle,

      habe jetzt erst mal ein paar Antworten abgewartet und sie mir durchgelesen und möchte nun noch einmal etwas dazu sagen:

      @juniorette: Zu Deiner Info; diese Leute haben Linoleumfußboden/Parkett und ein paar Teppiche, die aber nicht fleckenempfindlich sind. Und deren Töchter sind knapp 3 und 5 Jahre alt (gut, mit knapp 3 ist man auch noch recht klein, aber in diesem Alter krabbelt man ja schon längst nicht mehr auf dem Fußboden herum).

      Und im Winter (wie auch in diesem recht langen mit viel, viel Schnee) habe ich, wenn ich meine Verwandten und Bekannten besucht habe, auch IMMER Hausschuhe dabei gehabt und meine Straßenschuhe/Stiefel aus- und die Hausschuhe angezogen. Und zwar auch freiwillig, ohne dass ich dazu aufgefordert wurde, weil ich finde, dass es sich DANN einfach gehört (und wenn ich da meine Hausschuhe vergessen hätte und die hätten empfindliche Böden und Teppiche, hätte ich um Schlappen gebeten, denn, wie gesagt, laufe ich nicht gern - und schon gar nicht in "anderen"/"fremden" Wohnungen nur in Socken herum. Ich brauche da bloß mal "unglücklich" in etwas reinzutreten, mich zu stoßen... etc... etc... und das möchte ich einfach nicht und auch das sollten die Gastgeber dann akzeptieren.

      Klar weiß ich, dass das in einigen Ländern Usus ist, die Schuhe auszuziehen (war ja auch schon in etlichen Ländern) und da passe ich mich dann auch selbstverständlich an und ich habe auch türk. Bekannten, aber bei denen kann ich meine Schuhe anbehalten. Die ziehen aber auch ihre Schuhe selbst aus und ich werde dann immer gefragt, ob meine Schuhe sauber sind. Ich rede hier aber von D und ich finde, es ist auch ein himmelweiter Unterschied, ob man (höflich!) fragt und bittet, die (Straßen)schuhe doch anbehalten zu dürfen oder "bockig" sagt: "Nein, das sehe ich nicht ein; ich behalte meine Schuhe an und ziehe sie NICHT aus!" Sowas würde ich natürlich nicht bringen; das ist ganz klar. Und bei Matschwetter ziehe ich sie selbstverständlich zuhause vor meiner Wohnungstüre auch aus.

      'Tschuldigung, wusste ich jetzt nicht, dass es diesen Strang schon vor einiger Zeit gab. Da habe ich wohl etwas verpasst und hätte ich den gesehen, hätte ich mit Sicherheit auch da geantwortet und jetzt nicht noch einen zusätzlichen Strang dazu eröffnet.

      Ferner schreibst Du, juniorette, dass Du es nicht ok findest, wenn man von Erwachsenen verlangt, die Schuhe auszuziehen. Sehe ich nämlich ganz genauso und wir KÖNNEN uns nun mal die Schuhe vor dem Betreten der Wohnung ordentlich abputzen (und TUN es auch - ich zumindest). Und vor dem Besuchen würde ich (m)einem Kind auch nicht "erlauben", dass es vorher durch den allerdreckigsten Weg läuft.

      Wie gesagt - das kann jeder so handhaben, wie er will - aber bei allerschönsten Wetter, wie im Frühjahr, Sommer z.B. finde ich es schon etwas übertrieben, das zu verlangen. Meine Meinung halt.

      LG, M.

      • (10) 25.03.06 - 13:19

        Wenn du es in deiner Wohnung so haben möchtest. Bitte schön.
        Aber du kannst es von anderen nicht erwarten.
        Jeder hat ein anderes Emfinden , was seine Wohnung angeht. Ich finde es ist eine Frage der Hygiene. Die Bakterien kannst du nicht so einfach auf der Fußmatte abwischen.#augen
        Mach wie du es für richtig hälst.
        Aber wenn mich eine Freundin nicht mehr Besuchen würde , nur weil sie bei mir die Schuhe ausziehen muß, dann ist das wohl keine richtige Freundschaft.

        Übrigens einen Gast nicht zu Beleidigen, gehört auch zum guten Ton bei den Türken. Sie werden es dir also niemals direkt sagen.

        • Ich lach mich hier gerade über die Damen mit BAKTERIEN-PHOBIE kaputt #huepf

          Dieser plötzlich ausgebrochene Bakterien-Hype ist lediglich ein Marketing-Gag der Putztücher-Industrie.
          Damit die Leute statt der herkömmlichen Putzsachen die tollen ANTIBAKTERIELLE Tücher, Lappen, Schrubber, Putzmittel kaufen. Das Zeug ist nur doppelt so teuer, aber kein bißchen besser als herkömmliche Putzsachen.

          Nur die perfekte Hausfrau muss natürlich alles BAKTERIENFREI haben #huepf

          Bakterien hat es immer schon und überall gegeben, und wir leben doch nicht mehr im 30-jährigen Krieg, als eine mit Pest-Erregern durchzogene Kloake vorm Haus kreuzte.

          Bakterien sind immer und überall, auch an Euren Händen und sogar in Eurem Mund!

          • nein eine Sterile Wohnung habe ich nicht. Aber einen beschi... Tepich vom Vermieter.
            Meine Süsse krabbelt schon und dann muß das doh nicht sein.
            Bei mir hat sich noch niemand beschwert ,daß er die Schuhe auziehen muß.

            Gruß Mel

            Wenn du das magst, dass Leute mit Schuhen in deiner Wohnung rumlaufen, mit denen sie vielleicht fünf Meter vorher in Spucke getreten sind, dann ist das deine Sache. Ich halte es für überflüssig, denn was ist das Problem, sich die Schuhe auszuziehen? Ich wüsste keinen Grund, warum man das nicht tun sollte. Mein Kind isst vielleicht eine runtergefallene Nudel, wo vorher mit seinen dreckigen Schuhen jemand gesessen hat. Wir reden hier ja nicht von Staub und Dreck, sondern von wirklich ekligen Sachen, die auf der Straße rumliegen (Vogelkacke, Hundekacke, Spucke etc.) Also ich für meinen Teil finde die Vorstellung super eklig!

            Und ich habe kein Baby, was auf dem Boden rumkrabbelt.

            Ich möchte nicht wissen, wieviele von den Leuten, die sich hier vehement gegen Strassenschuhe in der Wohnung aussprechen, andereseits aber auch einen HUND haben, der natürlich auch Schmutz und sonstwas hineinträgt.
            Wie kriegt man den denn eigentlich bakterienfrei?
            Der hat auch mal Schmutz und Steinchen unter den Pfoten und könnte mglw Parkett oder Teppich verkratzen.


            Zum Glück darf das ja noch jederfür sich selber entscheiden.
            Wie ich geschrieben habe, bei uns MUSS niemand.
            Weil ich es unhöflich finde.
            Und weil es irgendwie doch was merkwürdiges hat, wenn man Besuch bekommt und die Menschen, die sich untereinander vielleicht gar nicht so besonders kennen,
            sitzen sich nur in Strümpfen und mit sich verknotenden Zehen gegenüber.
            Loriot läßt grüssen.

            Braucht sich keiner mehr bemühen - ich lasse mich nicht bekehren
            ;-)

            • Das hat doch nichts damit zu tun, etwas bakterienfrei zu bekommen. Zumindest bei uns nicht. Einen Hund haben wir übrigens nicht, würden uns auch keinen anschaffen, da wir in der Stadt wohnen.
              Es ist einfach sauberer. Und ich kann es wirklich sagen. Früher gab es das bei mir auch, dass die Leute mit Schuhen reindurften. Draußen lag auch eine Matte und ein feuchter Lappen drauf und die Leute haben sich ihre Schuhe sauber gemacht, trotzdem war mein Boden damals trotzdem noch dreckig. Seit dem wir hier niemanden mehr mit Schuhen rein lassen ist es sauberer und einmal am Tag wischen und saugen reicht vollkommen.
              Außerdem hat Schuhe ausziehen auch etwas mit Höflichkeit zu tun.
              Leute die uns kennen, bringen ihre eigenen Pantoffeln mit, für die anderen haben wir welche hier, die wir in die Waschmaschine stecken können.
              Handwerker werden vorher darauf aufmerksam gemacht und die bringen so Überziehdinger für ihre Schuhe mit. Das nervt die zwar, aber da müssen die mit leben.

              Und ich glaube nicht das hier irgendwer dich bekehren will. Jeder soll es ja auch so handhaben wie er es am besten findet. Jeder macht das halt anders.

              Hallo,

              ich habe auch keinen Hund. Aber für mich hat der Dreck von der Straße in meiner Wohnung nichts zu suchen. Das bedeutet nicht, dass hier immer alles staubfrei und fusselfrei ist. Aber wie du siehst, teilen viele diese Meinung und deshalb ist es einfach höflich, die Schuhe auszuziehen, wenn man irgendwo zu Gast ist. Läufst du zu Hause auch mit Straßenschuhen rum? Wenn nicht, warum nicht? Schuhe ausziehen dauert 10 Sekunden, saugen und wischen bestimmt 10 Minuten!

              Ich ziehe mir in meiner Wohnung die Schuhe aus, ziehe mir eine Haushose an und wasche mir die Hände. Auch eine Handtasche stelle ich beispielsweise nicht auf die Arbeitsfläche von der Küche oder so, denn die stand vielleicht schon vorher irgendwo auf dem Boden. Ich finde Schmutz von draußen hat einfach nichts im Wohnbereich zu suchen und ich erwarte von meinem Besuch, dass er das akzeptiert und das hat auch wirklich jeder eigentlich bisher sogar ohne Aufforderung getan!

              Grüße
              Christina

    hmmm,

    also ich bin noch nie "unglücklich" in etwas hineingetreten. Was meinst du damit? Was ist denn auf dem Fußboden, in das man unglücklich reintreten kann? Und woran willst du dich bitte stoßen??? Das sollten die Gastgeber akzeptieren? Daran gibt es gar nichts zu akzeptieren das sind ja nun wirklich keine Gründe

    . Du bist aber der Gast und du hast es zu akzeptieren, dass es anderen Leuten nicht gefällt, dass du deine Bakterien in der ganzen Wohnung verteilst, die du von draußen reinschleppst. Und zwar ohne auch nur freundlich nachzufragen. Es sei denn, du hast Käsefüße...dann würde ich dich vielleicht bitten, deine Schuhe mal schnell wieder anzuziehen ;-)

    Grüße
    Christina

    • Wieso hängen Bakterien ausgerechnet an den Schuhen?? Wer Angst vor Bakterien hat, sollte NIEMANDEN in seine Wohnung lassen... #huepf

      • (22) 25.03.06 - 17:40

        Ist schon klar.#huepf
        Magst du es den wenn deine Gäste in deiner Wohnung mit Straßenschuhen rumlaufen?

        • (23) 26.03.06 - 00:53

          Mich stört es nicht, nein.
          Zumal ich nicht ständig Heerscharen von Gästen habe.
          Wer zu mir kommt, hat meist normale Straßenschuhe an, ist von seiner Wohnung zum Auto, aus dem Auto in mein Haus. Also nix mit verdreckten Schuhen!!

          Vor meiner Tür liegt immer eine Matte mit Aufnehmer, da putzt sich automatisch jeder die Schuhe ab.
          Von der Haustür geht man durch den Windfang ins Esszimmer und dort sitzen wir dann, also nix mit durchs ganze Haus laufen.

          Etwas anderes war es, als meine Töchter noch zu Hause wohnten. Wenn da am WE die Freunde kamen, haben die ihre Schuhe unten ausgezogen, da hatte ich dann manchmal bis zu 20 Paar Schuhe stehen, von zierlichen Sandalettchen bis Turnschuhe Größe 43.. :-)

          Wenn ich Logierbesuch habe, bringen die sich auch Hausschuhe mit, aber mehr aus Gründen der Bequemlichkeit.

          Und ich kenne auch niemanden, der mein Haus mit dreckverschmierten Schuhen betreten würde.

lauf mal einen tag barfuss und schau dir deine Fuesse an, oder versuch se mal SAUBER abzutreten. Unmoeglich.
Wenn ich zu jemanden nachhause geh folge ich deren Regeln und wenn ich damit ein Probs. habe wuerde ich dort nicht mehr hingehn.

Wenn ich jemand drum bete die Schuhe auszuziehn mein ich das auch, alles andere waere unfreundlich und mein Besuch wuerde das auch zu hoeren kriegen.

ids smily

(25) 25.03.06 - 10:11

Bei mir müssen die Schuhe immer ausgezogen werden.
Wir haben Tepich und ein Krabbelndes Baby. Ich möchte nicht den Straßenderck in meiner Wohnung haben.
Die Tepchreinigung bezahlt mir nicht der Besuch.
Wenn ich woanders bin ist es für mich selbstverständlich, das ich die Schuhe ausziehe.
Wenn du kalte Füsse hast, dann bitte um Hausschuhe oder nehme dir warme Socken mit.
In der Türkei gehört das zum Guten Ton, wenn man Hausschuhe angeboten bekommt.
Dort geht niemand mit Straßenschuhen durch die Wohnung.

Gruß Mel

Top Diskussionen anzeigen