Wie habt ihr es geschafft euch zu "akzeptieren/ zu lieben? " ich kan es einfach nicht :(

    • (1) 07.11.13 - 15:00

      Hallo..

      ich habe folgendes Problem...
      Es ist so, dass ich mich einfach nicht akzeptieren bzw. selbst lieben kann.#schmoll#gruebel
      Früher war ich immer `das hässliche Entlein`..unscheinbar..schüchtern..nicht sonderlich beliebt..hatte mit vielen verletzenden Kommentare anderer zu kämpfen..die bis heute narben hinterlassen haben..

      Denn heute kriege ich oft Komplimente. Von Frauen, von Männern..abends beim ausgehen, werde ich sogar oft gefragt, ob ich model sei, weil ich so groß und hüpsch sei und und und... Ich freue mich dann wirklich tierisch, weil es mein Selbstwertgefühl unterstützt.. und ich ohnehin dazu neige mich ständig abzuwerten..
      Welche Frau hört nicht gerne Komplimente ;)
      Ich schlafe also (um es ganz poetisch auszudrücken ) mit einem lächeln auf den Lippen ein....
      Aber schon 2 tage danach beginne ich zu zweifeln und alles infrage zu stellen. ich denke dann immer so was wie: Wenn sie wüssten, wie wunderschön (!) meine Klassenkameradin ist zb, hätten sie mich bestimmt nicht angesprochen oder dann wäre ich ihnen sicherlich nicht aufgefallen. Und dieser gedanke zieht mich wieder so runter..dass ich nur noch essen will und in meinem bett liegen..

      Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Wie habt ihr es geschafft euch selbst zu lieben?

      Alles, was ich will ist glücklich zu sein... dass ich "ich" bin und zufrieden und dankbar mit meinem Aussehen zu sein. Warum kann ich es nur nicht?#schmoll

      • Ich weiß es klingt alles ehr oberflächlich...und es zählen noch andere werte als nur das optische...aber das ist nun mal das, was mich momentan so beschäftigt :-(

        Vielleicht hat jemand so ein ähnliches Problem...und kann mir tipps geben....ich wäre sehr dankbar.. #herzlich

        (3) 07.11.13 - 15:26

        ein Fall für Frau Kalwass

        Ich fürchte, Tipps kann ihc dir keine geben.
        Aber versichern, dass andere Menschen dieselben Unsicherheiten haben.

        Ich höre öfter mal Sachen wie: du hast echt 'nen tollen Job, klasse wie du das machst, du bist so selbstbewusst, es gibt Menschen die behaupten ich wäre nicht hässlich und viele bewundern mein Haus, Auto, was auch immer. Und ich stehe da und denke: von wem reden die, haben die überhaupt eine Ahnung wie sehr ich mit Selbstzweifeln und Ängsten vollgestopft bin?

        Will sagen: was die Menschen von außen sehen und was drin steckt ist oft sehr wenig deckungsgleich und wenn das so wenig deckend ist, dass selbst komplimente nicht mehr angenomemn werden können und die Selbstzweifel verstärken, können therapeutische Gespräche eventuell helfen und Abhilfe schaffen.

        • " was die Menschen von außen sehen und was drin steckt ist oft sehr wenig deckungsgleich"

          das stimmt!!
          danke :)

          • Und da könnte es helfen, Menschen zu treffen oder Situationen zu schaffen, in denen sich die Menschen weniger auf dein Äußeres sondern auf Dein Inneres fokussieren.

            Es muss ja statt des Nachtclubs nicht gleich der Debattierclub sein, aber ich denke du weißt was ich meine :-)

      Kauf dir das Buch: Lieben was ist von Byron Katie

      Das hat mir gut geholfen in meiner Lebenskriese "the Work" ist eine tolle Methode alle Probleme zu lösen egal was es ist...

      Ich hoffe es hilft dir auch...

      Dani #winke

      ich entspreche allem - nur nicht dem gängigen Schönheitsideal.

      Ich bin klein (1,60), nicht dürr (62kg) und die Frisur ist auch alles andere als ladylike.

      Dennoch gucke ich jeden Tag in den Spiegel und denke: Wahnsinnsfrau#verliebt;-)

      Keine Ahnung, wie das geht, es ist einfach so.#hicks

      Ich hab meinen Platz im Leben gefunden, bin gefestigt in allem, bin unabhängig und kann für mich selbst sorgen. Das alles gibt mir ein gutes Gefühl, das ich auch nach außen strahle und bin deshalb ne attraktive Frau. Da ist das Äußere fast unwichtig.

      Du bist noch sehr jung, hast DEINE Rolle im Leben vielleicht noch nicht gefunden. Und doch, ich finde schon, dass du die ganze Sache sehr oberflächlich betrachtest.

      In ein paar Jahren wirst du vielleicht merken, dass deine hübsche Schulfreundin total hohl in der Birne ist und dadurch immens an Attraktivität verliert.

      Wahre Schönheit kommt nämlich von innen!!!

    Hallo,

    solche Komplexe kommen meistens aus der Kindheit..

    ...um zufrieden zu werden, würde ich mit einem Psychologen dieses aufarbeiten.

    LG Daniela

    Hallo,

    ich kann dich auch mehr als gut verstehen. Mir ging es sehr ähnlich wie dir. Als Teenager empfand ich mich auch als ein "hässliches Entlein". Ich war größer als viele andere Mädchen, war formlos/schlaksig mit langem, dünnen nichtssagendem Haar, Brille und auch noch Zahnspange. Wie aus dem Klischee. Dazu schüchtern bis zur Hutkrempe, sehr unsicher und die Jungs sahen mich, wenn überhaupt, maximal als Kumpel an. Als ich aber Anfang 20 war, hatte ich mich sowohl innerlich wie äußerlich gemausert, bekam zahlreiche Komplimente, entwickelte einen sehr schlagfertigen Humor und wurde sehr umschwärmt. Eine Zeit, die ich nicht missen möchte, da sie mir viel Selbstbewusstsein gab.

    Inzwischen - mit fast Vierzig - sage ich mir: Ich bin vielleicht keine Schönheit, habe kein langes Wallerhaar und auch keine Modell-Figur. Dafür habe ich aber ein großes Herz, Humor und zumindest ein bisschen Köpfchen - und DAS ist sehr viel mehr wert, als irgendwelche Äußerlichkeiten. Ich akzeptiere mich so wie ich bin. Mit allen äußerlichen und innerlichen Makeln. ich bin nicht perfekt, aber genau das macht mich aus. Das gehört alles zu mir und macht mich einzigartig. Ich muss nicht jedem gefallen, nur mir selbst. Und das scheine ich inzwischen auch auszustrahlen, denn obwohl ich alles Andere als dem Idealtypus entsprechende Frau bin, werde ich gewertschätzt, gemocht und geliebt.

    Lerne das an dir zu schätzen, was auch andere an dir schätzen. Das mag dein Lächeln sein, deine Art, wie du mit Menschen umgehst oder auch deine Größe. Du bist DU. Es gibt niemand anderen, der mit DIR vergleichbar ist. Das macht dich zu etwas Besonderem. Und deine Makel ... sie sind dazu da, um dir zu zeigen: Hey, gerade WIR machen dich doch erst perfekt! Ohne jeden Makel wärst du ein unantastbares Wesen, an das sich niemand mehr herantrauen würde.

    Du bist DU! Etwas ganz Wunderbares, Einzigartiges und Besonderes, das niemand anderer nachmachen kann :-)

    VLG und alles Liebe von emestesi

    (12) 07.11.13 - 17:37

    Hallo,
    ich glaube das kann man einfach nie ablegen .
    Da kann man Haufenweise Komplimente bekommen .

    Nach Außen hin selbstbewusst & offen zu wirken kann man sich antrainieren .
    Aber wie es innerlich Aussieht,die Unsicherheit & selbst zweifel ob man hübsch,klug usw. ist die bekommt man sehr ,sehr schwer weg ,wenn überhaupt .

    Wenn mir jemand ein Kompliment macht , dann denke ich " der will mich doch verarschen "
    So ist das , null Selbstbewusstsein , das man mich gut finden könnte..

    Wäre mein jetziger Partner nicht so offen & selbstbewusst wären wir niemals zusammen gekommen .

    Vielleicht liegt es einfach in der Kindheit , das man nie gut war ..keine Ahnung .

    Es ist eingebrannt & man kann es nicht (so einfach) auslöschen .
    Meine Meinung..

    Aber es sind nicht die wunderschönen Mädchen die begehrt werden !
    Oft sind es die, die Humor haben ,liebenswürdigen , die einfach Freude am Leben haben & diese besondere Ausstrahlung besitzen , die können einen Sack anhaben & wirken attraktiv ..ist wirklich so .

    Die mit sich im Reinen sind & sich selber toll finden , selbst mit zu viel Speck auf den Hüften ,großer Nase usw..

    Entweder man hats oder eben nicht .

    Du bist erst 19 (ok ich auch "erst" 21 ) vielleicht baut sich das nach vielen positiven Erlebnissen nach & nach auf..

    .

    Ich konnte dir jetzt nicht helfen ,aber du bist nicht alleine #liebdrueck
    #winke

    Hey,

    ich kenne das. Mein Selbstbewusstsein ist auch nicht wirklich das Beste. Dabei habe ich eigentlich keinen Grund dazu. Alles sagen ich sehe toll aus, habe eine super Figur, tolle lange Haare und wenn ich einen Mann haben wollte, hat dieser nie nein gesagt #hicks
    Trotzdem hadere ich immer mit mir. Immer gibt es andere die noch dünner sind, die glänzendere Haare haben, die größere Brüste oder einen knackigeren Hintern haben. #augen

    Insofern kann ich dich echt gut verstehen. Ich versuche mir immer vor Augen zu halten, dass es eh keine perfekten Frauen gibt, jede hat so ihre Problemzonen, niemand ist immer super zufrieden mit sich.
    Und ich sehe es ja auch bei meinen Freundinnen, die eine ist zu klein, die andere hat einen zu großen Hintern, die dritte ist total gefrustet von zu großen Brüsten... also das was ich mir wünsche, ist bei ihr ein Kritikpunkt #augen das soll einer verstehen.
    Und wenn ich eben sehe, dass alle so ihre Selbstzweifel haben, dann geht es mir schon besser und ich denke ich bin doch nicht so schlecht ;-)

    Liebe Grüße
    Ariane

    • "Trotzdem hadere ich immer mit mir. Immer gibt es andere die noch dünner sind, die glänzendere Haare haben, die größere Brüste oder einen knackigeren Hintern haben."

      genau das ist der punkt!!#zitter das will ich versuchen abzubausen..diese Gedanken..danke für deine lieben worte! :)

      • Tja, viel Glück dabei, ich arbeite auch immer dran. Meine Schwester ist schon 32 und naja, sie sieht eben nicht mehr aus wie mit 20, sie ist zwar auch schlank, aber sie hat eben schon 2 Kinder bekommen. Und sie sagt, sie fühlt sich jetzt viel besser und selbstbewusster und sexyier als mit 20. Ich kann mir das garnicht vorstellen, aber sie meint das kommt mit dem Alter. Da bin ich ja mal gespannt #cool

Top Diskussionen anzeigen