Weidemilch, Freilandeier,...

    • (1) 28.01.14 - 15:42

      Hallo!

      Kann mir jemand von Euch verraten, wo im Winter Sachen wie Weidemilch und Freilandeier in Deutschland hergenommen werden?

      Wir hatten das vorhin gerade mal im Freundeskreis diskutiert. Keiner wußte es, alle mutmaßten was.

      Also ich meine ja, da kommt der Kram genauso aus dem Stall wie die "normalen" Sachen, darum kaufe ich sowas im Winter nicht. Aber sicher bin ich mir da halt auch nicht.

      Kennt sich da wer aus?

      LG
      duese

      (7) 28.01.14 - 16:40

      Hier sind die Viecher (Kühe, Hühner, Pferde, ...) auch im Winter draussen - ausser es ist eisig kalt. Dann können sie sich zurück ziehen.
      Bei deTieren kommt es auch auf die Fütterung an, wie sehr sie mit dem Wetter umgehen können und Eier legen bzw. Milch geben.

      "Bio" ist in der Schweiz streng reguliert.

      (8) 28.01.14 - 16:49

      Dass in Deutschland im Winter nicht genügend Gras wächst, ist nicht wegzudiskutieren aber vernünftig gehaltene Tiere werden auch im Winter nicht in auf engsten Raum gepfercht und DAS macht für mich den Unterschied!

      LG

      Weidemilch ist kein Qualitätsmerkmal oder Hinweis auf die Herkunft, sondern schlicht und einfach ein Produktname.

      Weidemilch kann je nach Molkerei auch von Kühen kommen, die mit 2000 Artgenossen in einem Stall stehen und ihr ganzes Leben lang keine Klaue auf eine Weide setzen.

      Wenn man Milch von Kühen haben möchte, die auf Weiden grasen können, dann muss man sich idealerweise einen Erzeuger vor Ort suchen, bei dem man die Milch ab Hof kaufen kann.

      Allerdings sollte man sich natürlich darüber im Klaren sein, dass vegetationsbedingt im Winter natürlich kaum gegrast werden kann, und auch diese Kühe dann mit Heu, Grassilage, Maissilage, etc. gefüttert werden.

      (10) 28.01.14 - 18:29

      Hallo,

      Freilandeier heißt die Hühner dürfen raus, müssen aber im Winter nicht, wenn sie nicht wollen.

      Ich kenne einen Bauern, dessen Hühner halten sich im Winter bis auf ein paar Stunden um die Mittagszeit (vorzugsweise bei Sonnenschein) im Gehege auf.

      GLG

      (11) 28.01.14 - 18:32

      Hallo,

      unser Biohof im Ort hat Freilandhüher. Die sieht man auch im Winter draußen rumdüsen. Scheint denen nichts auszumachen. Sie haben einen mobilen Stall und könntne rein, wenn sie wollten.

      Um die Ecke ist auch ein Biomilchhof. Die Kühe haben einen Offenstall mit Auslauf, stehen aber nie auf der Weide. Ich denke, dass sie trotzdem gut gehalten werden, aus wenn die Milch nicht als Weidemilch sondern schlicht mit dem Biolandsiegel verkauft wird.

      LG Sonja

      (12) 28.01.14 - 18:50

      Hallo nocjmal.

      also es ging mir i erster Linie jetzt nichtb um die Produkte, die man direkt iregdnwo im kelnen Betreb vor Ort kauft, sondern um das, was bei Edeka, Plaza, etc., etc. so als Weidemilch, Freilandeier u.ä.angeboten wird.

      Also eben das, was der breiten masse da erzählt wird.

      Ich persönlch empfinde das in der Form irgendwie als echte Verarsch...

      LG
      duese

      • (13) 28.01.14 - 22:44

        Und warum genau fühlst du dich verarscht? Wenn die Hühner die Möglichkeit haben sich draußen aufzuhalten, sind es nun mal Freilandeier, auch wenn Winter ist. Dachtest du denn, dass Freilandhühner sich im Sommer rund um die Uhr nur draußen - im "Freiland" ;-) - aufhalten?

        Hühner lieben natürlich auch ihren Stall. Und im Winter sind sie einfach öfter drinnen. Aber unsere Hühner waren auch bei Minustemperaturen viel im Freien und haben gerne im Schnee gescharrt.

        Was die Weidemilch angeht, muss - soweit ich weiß - ein bestimmter Anteil an Grünfutter für die Tiere gewährleistet sein. Und zwar auch im Winter. Insofern seh ich auch hier wenig Verarschungspotential, wenn man weiß, was "Weidemilch" wirklich bedeutet.

        • (14) 29.01.14 - 10:53

          So sehe ich das auch. #pro

          Denn natürlich legen Hühner auch im Winter Eier und Kühe geben auch im Winter Milch. Selbst wenn sie witterungsbedingt nicht die ganze Zeit im Freien stehen.

          Ob das, was man im Supermarkt kaufen kann, denn auch wirklich den Standards der artgerechten Tierhaltung entspricht, sei mal dahingestellt.

          Aber ich kaufe es auch und fühle mich meistenteils nicht verarscht.

          Beste Grüße!

          • (15) 29.01.14 - 13:39

            Hallo,

            "Selbst wenn sie witterungsbedingt nicht die ganze Zeit im Freien stehen."

            Und DAS ist leider verkehrt.

            ich wohne nämlich genau in der Gegend aus der die Weidemilch lt. Verpackung kommt.

            HIER ist derzeit KEINE einzige Kuh draußen, nicht mal für ein paar Minuten. Definitiv nicht! Und bei keinem einzigen Bauern.

            Also dass die Kühe auch im Winter teilweise draußen rumlaufen ist Unsinn. Und selbst wenn es so wäre, dann würden sie da keine Nahrung aufnehmen, weil auf den Weiden gar nichts mehr zu fressen wächst. Aber genau das denken doch die meisten Leute, die die Milch kaufen.

            LG
            duese

            • >>weil auf den Weiden gar nichts mehr zu fressen wächst. Aber genau das denken doch die meisten Leute, die die Milch kaufen.<<
              und warum? Weil die verschiedensten Lebensmittel von weit her aus aller Welt herangekarrt werden. Irgendwo auf der Welt gibts frische, grüne Weiden. Auch wenn bei uns Winter ist

              • Hallo,

                es geht mir nicht darum, ob es nun logisch ist oder nicht.

                Sondern darum, dass meines Erachtens die Unüberlegtheit oder Gutgläubigkeit vieler Verbraucher mit solchen fadenscheinigen begriffen ausgenutzt wird. Es gibt da ja noch viele Beispiele mehr als die beiden von mir genannten.

                LG
                duese

            (18) 29.01.14 - 13:47

            "Also dass die Kühe auch im Winter teilweise draußen rumlaufen ist Unsinn."

            Erstens habe ich das auch nicht geschrieben (es sei denn Du hängst Dich an 'nicht die ganze Zeit' auf) und zweitens lässt Deine Beobachtung der Höfe in Deiner Nachbarschaft wohl kaum den Schluss auf die Allgemeinheit zu. Andere haben eben anderes beobachtet bzw. wissen, dass sie selbst es anders handhaben. Und nu?

            Wenn nun jemand im Winter Weidemilch kauft und denkt, die Kuh hat im Schnee gegrast, dann ist ihm nicht mehr zu helfen, sorry.

            Aber ich wage zu behaupten, dass es möglich ist, die Kühe auch im Winter mit Heu zu füttern. Vielleicht nicht ausschließlich, ich hab keine Ahnung, bin kein Landwirt, aber doch schon auch.

            Und was die Leute denken - tja. NACHdenken könnte dem einen oder anderen helfen, dann klappt es auch mit der Kaufentscheidung. (Nein, ich meine NICHT Dich.)

    (25) 29.01.14 - 13:33

    Hallo,

    ich sehe es schon als bewußte Verar.. an.

    Es gibt schließlich mehr als genug Leute, die sich da gar nicht so große Gedanken drüber machen. Die denken dann eben, daß sie Milch kaufen von Kühen, die ständig draußen rumlaufen und Gras fressen.

    Und ja, wenn man das dann Weidemilch nennt, dann sehe ich das eindeutig als Verdummung an, weil es doch letztlich schon genau darauf abzielt, den Kunden was vorzugaukeln, was nicht existiert. Und mal ehrlich, "Grünfutter" im Winter ist lediglich olles Silo oder etwas Heu, wo kein Mensch mehr nachvollziehen kann, wo der Bauer das her letztlich hat. ;-)

    Bei den Hühnern mag das ja sein, daß die draußen rumlaufen. Sehen tut man solche aber eben nie irgendwo. #gruebel Und dafür sind schon ziemlich viele solcher Eier im Handel.

    Also ich habe da so meine Zweifel an allem. ;-)

    LG
    duese

Top Diskussionen anzeigen