Das Paar von Nebenan

    • (1) 05.06.14 - 14:24

      Hallo,

      eigentlich lese ich hier nur ab und zu, aber jetzt muss ich mal eine Frage stellen und zwar darüber, wie ihr Euch verhalten würdet.

      Folgender Sachverhalt:
      Vor einigen Monaten ist in unser Mehrfamilienhaus (meine direkten Nachbarn) ein junges Paar, schätzungsweise Ende 20, eingezogen.
      Die ersten beiden Monate war auch alles in Ordnung, aber seit ca. 3 Monaten streiten die sich sehr oft und dazu noch sehr laut. Man hört auch, dass Dinge geworfen werden. Dabei stehn sich die beiden in nichts nach. Sowohl sie als auch er schreien sich die Seele aus dem Leib.
      Am Montag gegen 18 Uhr war es wieder total heftig, ich war gerade mit Handwerkern im Garten. Die haben so gebrüllt, dass man trotz geschlossener Fenster wirklich jedes Wort verstehen konnte. Und weils so schön war, gabs gestern Abend um 21 Uhr wieder eine Aufführung.

      Jetzt meine Frage: Was tun? Ich möchte ungern die beiden drauf ansprechen, weil ich bedenken hätte, dass ich womöglich eine gewischt bekäme. Aber das Ordnungsamt rufen? Bisher waren die Streitigkeiten immer vor 22:00 Uhr beendet.

      Aber wenn ich nichts mache und irgendwann passiert mal was schlimmeres, müsste ich mir Vorwürfe machen.
      Also ich hab keine Ahnung. Ihr eventuell?

      • Hallo!

        Das ist unangenehm... Aber wenn sie sich an die offiziellen Ruhezeiten halten, wirst Du nicht viel machen können, solange niemand zu Schaden kommt.

        Vielleicht kannst Du einen von beiden mal diskret ansprechen, wenn Ihr Euch zufällig begegnet? Du könntest darauf aufmerksam machen, dass sie laut und deutlich zu hören sind, Du könntest fragen, ob alles in Ordnung ist...
        Möglicherweise ist ihnen gar nicht klar, wie deutlich die Nachbarschaft alles mitbekommt.

        Viele Grüße!

        • Total unangenehm. Ich will deren Gestreite gar nicht mitbekommen, muss es aber zwangsläufig. Sie lassen mir ja gar keine Wahl.
          Irgendwann werden die sich die Köpfe einschlagen, befürchte ich.

          Vielleicht ist denen wirklich nicht klar, wieviel die ganze Nachbarschaft mitbekommt.
          Aber bei der Hellhörigkeit dieses Hauses, müssten die schon wirklich super ignorant sein.

          • Naja, Du sagst, dass sie erst kürzlich eingezogen sind. Vielleicht bekommen sie selbst nicht viel von ihren Nachbarn mit, einfach weil die leise sind. Und wenn sie keine Rückmeldung zu ihrer eigenen Lautstärke erhalten, dann wissen sie es vielleicht tatsächlich nicht.

            Ich würde sie mal ansprechen oder einen Zettel in den Briefkasten werfen. Einfach, damit sie wissen, dass das ganze Haus mithört. Vermutlich ist ihnen das dann selber unangenehm und sie werden sich zurücknehmen.
            Sofort die Polizei rufen würde ich nicht. Du sagst, beide schreien gleich viel rum. Dann wird die Polizei möglicherweise auf ein Paar stoßen, von denen keiner irgendwie Not mit der eigenen Beziehungsführung hat. Die Polizei geht wieder, die Nachbarn sind (zu Recht!) verärgert und im Haus gibt es böses Blut. Nee.

            Erst Gespräch suchen, dann deutlich werden, dann Polizei oder Hausverwaltung. So würde ich das machen.

      Polizei anrufen und sagen, dass es sich nebenan der Tonlage nach um einen Fall von häuslicher Gewalt handelt.

      Die regeln das dann schon. Ist ja deren täglich Brot.

      (P.S. Verwandte von mir sind Polizisten)

      Es kommt darauf an, WAS dich nun genau bewegt.

      Wenn dich der Lärm stört, dann würde ich folgendes machen. Ein Gespräch suchen, und ganz naiv anfragen, ob Sie euch eigentlich auch hören würden. Ihr würdet manchmal spät abends Musik hören, die Häuser wären ja dermaßen hellhörig, dass du besorgt wärst, ob sie gestört werden. Eventuell auch anmerken, dass ihr ja auch einiges hört, das ist halt so bei den Häusern.

      Wenn sie dann nicht komplett schmerzfrei sind, müssten sie sich Gedanken machen.

      Wenn es aber darum geht, dass du vermutest, dass sie sich schlagen, dann kannst du natürlich die Polizei holen, dass dort eine Gewalttat vorliegt. Wobei du ja nur schreien hörst. Glaubst du wirklich die schlagen sich?
      Ich würde nicht dort hingehen und das thematisieren, wenn du die Leute nicht gut kennst. Was soll das bringen, eine kleine Gesprächsrunde mit dir als Mediator?

      • Ich glaube nicht, dass die sich schlagen..... noch nicht.

        Und genau das ist mein Problem. Lasse ich das ganze laufen, ohne irgendwie zu reagieren und es passiert wirklich irgendwann einmal was schlimmeres, dann würde ich mir ziemliche Vorwürfe machen, vorher nicht reagiert zu haben.

        Aber wenn ich die anspreche, befürchte ich, dass es auch nicht besser wird. Wer sich dauerhaft so anschreit, der wird daran langfristig nichts mehr ändern können, höchstens mit einer Therapie.

        Ich muß mal schauen, was ich mache.

    also ich bin nicht der Typ für offene Worte;)
    ich würde einen kleinen Brief schreiben,dass man ihre Streitereien in der ganzen Nachbarschaft mitbekommen würde und es unangenehm ist.
    Und dass ich mir Sorgen mache.Beim nächsten lautstarken Streit würde man die Polizei rufen weil man sich einfach Sorgen mache.
    Fertig.Mag sein dass die feige Variante ist aber in Nahkampf begebe ich mich nur wenn es nicht anders geht,hier würde ich ein Briefchen schreiben.

    LG

    Das hatte ich mir auch schon gedacht, aber ist das nicht feige?

    Aber egal feige hin oder her. An manchen Tagen ist es kaum zu ertragen. Irgendwas muß passieren.

Top Diskussionen anzeigen