tassen bemalen ! porzellanmaler/stifte ??? frage !

    • (1) 27.05.06 - 20:32

      hallöchen

      hat von euch mal jemand tassen bemalt mit porzellan stiften. ?#kratz
      ich habe sowas am kindergeburtstag vor von meinem jonas...!#torte#paket
      wenn das schonmal jemand gemacht hat würde ich mich sehr freuen wenn ihr mal eure erfahrungen schreibt....#danke

      danke im vorraus

      schönen abend #gaehn

      bianca

      • Ja, habe ich auch schon gemacht! Vor einigen Jahren beim Geburtstag meines Sohnes. Das war ein voller Erfolg! Die Kinder fanden es toll und haben eifrig gemalt! Danach die Tassen für - ich glaube 20 oder 30 Minuten oder so.... #kratz) in den Ofen zum Brennen - und fertig! #freu

        Wie alt sind denn die Kinder? Man muß ein wenig aufpassen - solange die Farben noch nicht eingebrannt sind, kann man sie verwischen. Du mußt ihnen also zeigen, dass sie die bemalten Stellen nicht mehr anfassen. Ist für Kleinkinder etwas kniffelig.

        Ich habe die Tassen dann noch für jedes Kind mit ein paar Süßigkeiten befüllt und in Folie verpackt - so haben sie sie dann mit nach Hause genommen. :-)

        Viel Spaß beim Feiern und Malen!

        LG Sabine

        • hallo sabine.....

          erst wollte ich das die kinder selbst malen...jetzt habe ich mir gedacht sie seien noch etwas klein sind zwischen 4-5 jahren..wegen dem verwischen.
          ich wollte die namen schön drauf schreiben was buntes dazu ( hofe ich bekomme mal schöne tiere hin ) und dann jedem wie du schon geschrieben hast die tasse mit süssigkeiten füllen...!

          aber bei meinem grossen (er wird 8 ) wird das glaube ich schon eher was....

          wo bekomm ich diese stifte ? im bastelladen ?

          lg bianca

          und danke für deine antwort

          • Hallo Bianca,

            du bekommst die Stifte bestimmt im Bastelladen. Ich habe sie damals in der Bastelabteilung im Baumarkt (Hagebau) gekauft.

            Mir ist zu dem Thema noch etwas eingefallen - meine große Tochter hat das im Rahmen einer Ferienpass-Aktion auch schon mal gemacht. Da haben die Kinder Porzellan-Teller bemalt. Die waren vorher schon bemalt bzw. beschriftet mit dem Namen des Kindes, dem Datum und dem Logo des Ferienpass-Initiators. Außerdem war noch eine bunte Sonne draufgemalt. Soviel ich weiß, war das vorher auch schon gebrannt worden, so dass nichts mehr verwischen konnte. Die Kinder konnten die Teller dann noch zusätzlich mit ihren eigenen Motiven/Mustern gestalten. Danach wurden die Teller dann ein 2. Mal gebrannt. Ich denke jedenfalls, dass es so war. Vielleicht kannst du dich im Bastelladen informieren, ob das funktioniert (2 x Brennen). Dann könntest du die Tassen nach deinem Geschmack schon mal vorbereiten und die Kinder zusätzlich noch etwas malen lassen..... Dann muß kein Kind mit einer weißen Tasse nach Hause gehen, falls das Selbst-Bemalen nicht geklappt hat... ;-)

            LG Sabine

      Hallo Bianca!

      Ich arbeite bei der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung im Bereich "Ferienfreizeiten" und Bildung. Vor ein paar Wochen habe ich zum Thema "Auf den Spuren der Siegburger Keramikindustie" mit einer Gruppe erwachsener Menschen mit kognitiver Behinderung Tassen und Teller angemalt. Dazu haben wir die Porzellanstifte von Marabu (http://www.aurednik.de/bilder/artikel/A56289.jpg) und auch die Flüssigfarben dieser Firma genutzt.

      Die Ergebnisse sind sehr schön geworden; die Farbe muss einige Stunden nach dem Auftragen trocknen und dann wird das Geschirr für ich glaube 30 Minuten bei 170° (?!) im Ofen gefestigt und soll danach im Ofen abkühlen. Es ist also schon eine etwas zeitaufwendigere Angelegenheit.

      Die Gruppe und ich hatten viel Spaß beim Malen. Allerdings ist das Malen mit Porzellanstiften auf Tassen und anderem Geschirr nicht zu vergleichen mit dem Malen mit Filzstiften auf Papier. Die Stifte decken nur bei einer korrekten Führung ganz zuverlässig, müssen vor Gebrauch und manchmal auch zwischendurch geschüttelt werden. Wenn man den "Dreh" raus hat, klappt es, sonst kann es mitunter ziemlich frustrieren.

      Die Flüssigfarbe wird mit Pinseln aufgetragen, deckt prima, klebt aber leider wie verrückt und ist schwer wieder von den Händen abzuwaschen. Von der Kleidung mal ganz zu schweigen...

      Meine Empfehlung: Es ist eine schöne Sache und ich werde es auf jeden Fall nochmal machen. Allerdings nur mit einer tadellosen Abdeckung von Tischen und Stühlen (auch beim Malen mit den Stiften, die öfter mal geschüttelt werden müssen), alten Klamotten und bei der Arbeit mit der Flüssigfarbe tue ich keinen Pinselstrich ohne Pflegehandschuhe ;-)

      Die Tassen und Teller kaufe ich bei KiK oder im 1-Euro-Laden.

      Liebe Grüße und lass` dich nicht abschrecken!! Es ist eine schöne Sache!!
      Sabine

      • hallo sabine ..

        danke für deine antwort....

        ja tasen habe ich gestern billige bei ebay ersteigert....

        muss ich die tassen wenn sie im ofen waren noch mal lasieren ? oder hält die farbe so?

        ich lasse mich nicht abschrecken wird schon schief gehen *lach *...

        lg bianca

        • Hallo Bianca!

          Wenn die Tassen nach dem Trocknen in den Ofen wandern, sind sich nach dem Abkühlen fix und fertig :-) Auf den Stiften / den Flüssigfarbtöpfchen steht sogar, dass die Farbe nach dieser Prozedur spülmaschinenfest ist. Aber ich wache meine dennoch mit der Hand ;-)

          Liebe Grüße und ganz viel Spaß beim Porzellanmalen!!!
          Sabine

Top Diskussionen anzeigen