Geburtstag - Schnapszahl besonders feiern?

Geburtstag - Schnapszahl besonders feiern, wie z.B. einen runden Geburtstag?

    • (1) 31.07.14 - 18:21

      Hallo

      Anlässlich eines Gespräches mit meinem Mann über das Thema Geburtstage feiern, meinte mein Mann, ich könnte doch dieses Jahr meinen 33. Geburtstag etwas größer feiern, halt wie einen runden, und nicht nur im kleinen Kreis.

      Ohne seine Aussage wäre ich eigentlich nie auf die Idee gekommen meinen 33. besonders zu feiern, denn für mich ist eine Schnapszahl einfach nix besonderes.

      Ob ich nun meinen groß feiere oder nicht ist noch unklar.

      Wie ist das bei euch?

      Lg capricorn81

      • Ich werde in ein paar Monaten 30 und mein Mann fragte mich das gleiche, ich erwiederte nur ich wünsche mir genau diese sachen: Ausschlafen, gemüdlich Frühstücken , liebe Kinder und evt. die Familie zum Kaffee.

        Ich bin nicht so der Party mensch mit all dem Trubel, es ist doch wieder nur 1 Jahr mehr :)

        Hallo,

        ich mache Geb.-Partys nicht an Zahlen fest, sondern feiere sie, wenn ich Lust darauf habe.

        Mir ist es immer völlig egal, wie alt ich gerade werde. Die letzten 3 runden habe ich nicht groß gefeiert, die "Schnappszahlen" auch nicht.
        Dafür wurde immer mal wieder zwischendurch, wenn mir danach war, ein Geburtstag mit einer tollen Feier mit allen Freunden und Verwandten, die gerade anwesend waren, groß "gewürdigt". ;-)

        Wenn Du Lust auf eine Party hast - mach sie. Wenn nicht - lass es . Ganz einfach.

        Viel Spaß!

        Hallo,
        ich habe noch nie gehört, daß man Schnapszahlen feiert. Aber wenn Du möchtest, dann mach es doch einfach.
        Hier werden nur die runden Geburtstage groß gefeiert, die anderen im engen Familien- und Freundeskreis. Ab einem gewissen Alter dann auch noch die 5er, aber da sind wir noch weit von entfernt....
        Hab schon vor gut einem Jahr die Hütte für meinen 40. im nächsten Jahr gebucht und den Partyservice klar gemacht #glas #torte
        LG,
        Martina75

      • Hallo,

        ich habe bislang (auch) noch nicht gehört, dass man einen "Schnapszahl-Geburtstag" groß/größer feiert. Habe ich auch noch nie gemacht und habe dies auch nicht vor. Runde Geburtstage habe ich auch immer groß/größer gefeiert und werde dies sicherlich auch weiterhin tun, aber "Schnapszahl-Geburtstage" nicht. Darin sehe ich einfach "irgendwie" keinen "Sinn". Aber ich feiere sowieso all meine Geburtstage "etwas" "größer"; sprich; lade jedes Jahr sehr viele Bekannte und Freunde ein. Das mag ich einfach so - aber das ist dann völlig unabhängig von irgendwelchen Zahlen.

        Aber wenn Ihr dies gerne wollt - warum auch nicht?! Muss ja jeder selbst wissen.

        Gruß

        Bei uns wird der "Schnapszahl"-Geburtstag gerne als Ersatz genommen, wenn man zB keine Gelegenheit hatte, den runden Geburtstag vorher groß zu feiern.

        Deswegen habe ich zB meinen 33. groß gefeiert, weil mein 30. mehr oder weniger ausgefallen ist. Den 20. und 22. hätte ich nie groß gefeiert - da war eher die 18 die entscheidende Zahl.

        Mal schauen, wie es bei den nächsten ist ;-)

        Lg

        • <<...da war eher die 18 die entscheidende Zahl.>>
          Bei mir damals auch - und das ist ja wohl vollkommen klar! ;-):-D:-) Wäre ja auch fast schon "verwerflich", wenn man die eigene Volljährigkeit/Mündigkeit NICHT groß feiern würde! Das MUSS(TE) einfach sein!
          Und meinen 20. Geburtstag habe ich - obwohl das ja auch ein runder war und ist - seinerzeit hingegen auch nicht größer und groß gefeiert. Aber auch aus dem einen Grund, weil ich da weit(er) weg von daheim war, um mein Anerkennungsjahr abzusolvieren und die Leute dort noch nicht gut genug kannte, um mit denen gleich eine riesengroße Party zu veranstalten. Meine Eltern haben mich damals - direkt an meinem Geburtstag, an dem ich sogar auch frei hatte - besucht und ich habe mit ihnen somit in kleinem Kreis gefeiert - und das war gut so und ich war damit vollkommen zufrieden.

          Gruß

      Ich bin eh nicht so der Geburtstagsmensch....zumindest nicht bei meinen eigenen, aber wenn Dir nach einer grossen B-Day Fete ist, und Du Lust darauf hast, dann mach doch einfach eine.....egal was andere dazu sagen. :-)

      Ich werde im Januar 50 und habe gar nicht vor, eine große Party zu machen. Früher war der 50. wirklich ja meist mit High Life, viel Alkohol, Musik und Tanz verbunden, möglicherweise auch in einer Kneipe o.ä. - aber ich kenne etliche, die auch diesen einst so besonderen Geburtstag ganz normal oder sogar ruhiger feiern. Mein Mann würde am liebsten mit mir irgendwo hinfahren, geht aber leider nicht, denn so kurz nach dem Weihnachtsurlaub kann ich nicht schon wieder Urlaub nehmen. Ich habe auch meinen anderen runden Geburtstage nicht anders gefeiert, als andere auch. Und es gibt sogar Geburtstage, die habe ich gar nicht mit anderen gefeiert. :-)

      LG
      Merline

      Hallo,

      bei uns werden höchstens 75. Geburtstage im großen Kreis gefeiert.

      Runde Geburtstage im kleinen Kreis und alle anderen in ganz kleinem Kreis.

      GLG

      ich feiere auch runde geburtstage nur, wenn ich mag.

      also warum nicht einen anderen mal größer feiern, wenn einem danach ist?! also ich würde sowieso sagen; groß feiern wenn es passt und man lust hat, egal ob ein runder, schnappszahl oder sonstwas...

      also wenn es bei euch grad passt, warum nicht?!

      Vielen dank für eure Antworten.

      Ich finde auch, jeder sollte seinen Gebutstag so wie er mag feiern, entweder im kleinen oder im großen Kreis, oder mal auch gar nicht, egal ob rund oder Schnapzahl oder normal.

      Ich habe jetzt beschlossen meinen 33. wie gewöhnlich im kleinen Kreis zu feiern. Mein Mann dagegen kann seinen 33. im nächsten Jahr dafür gerne etwas größer feiern.

      Lg capricorn81

Top Diskussionen anzeigen