Warum kann man manchmal ein anderes kleines Kind nicht knuddeln?

    • (1) 21.10.14 - 20:47

      Hallo,

      geht es euch manchmal auch so?
      Gibts da wissenschaftliche Ergebnisse und Links?
      Kleine Kinder sollten doch eher schutzbedürftig und knuffig aussehen, um zu überleben?

      Angefangen hatte es damals eigentlich im Krankenhaus. Meine Zimmernachbarin, eine ganz nette, hatte entbunden. Ich schaute in das Babybettchen. Och, Nö, so was Unschönes lag da drinnen. Ein zerknautschter Junge mit Hakennase.
      Und da soll man noch sagen: oh, wie süß oder sowas, naja:-D
      Oder sollte man sagen, das verwächst sich noch.

      Bei unseren Bekannten ist das auch so: mal kann man deren Kind so gerne auf den Schoß nehmen, aber bei manchen würde es mich glatt schütteln. Irgendwie hab ich da keinen Drang dazu, wirklich.

      (Da gibst doch so einen Spruch bei unschönen Menschen: so etwas kann nur eine Mutter lieben:)

      Gehts euch auch so?

      LG Lotta

      • (2) 21.10.14 - 20:59

        früher fand ich alle Babies/Kleinkinder hübsch, süß, niedlich, zum Knutschen....
        Jetzt, da meine Kinder erwachsen bzw.Teenager sind sehe ich immer wieder Kleinkinder die ich richtig...........finde.

        Allerdings ist mir ein "hässliches" Kind das mich freundlich anlächelt lieber als ein bildschönes, dass verzogen und zickig ist. Oder nur rum heult.
        Wir haben im Haus ein einjähriges Mädchen, das ist sowas von freundlich und fröhlich, immer gut gelaunt (und auch ganz hübsch), das würde ich selbst wenn es hässlich wie Frankenstein wäre , knuddeln.

        (3) 21.10.14 - 21:10

        Früher fand ich auch alle kleinen Kinder süß.

        Mittlerweile ca 90% hässlich, warum weiß ich nicht.

        Diesen Spruch: "So etwas kann nur eine Mutter lieben", denke ich ehrlich gesagt ziemlich häufig. Da kommen mir spontan einige aus dem Bekanntenkreis in den Sinn, aber bei einigen hat es sich mit der Zeit wirklich etwas gegeben.

        Und - nein - ich habe meine Kinder auch nie als die schönsten Kinder der Welt wahrgenommen.

        • (4) 21.10.14 - 22:49

          "Und - nein - ich habe meine Kinder auch nie als die schönsten Kinder der Welt wahrgenommen."- dem schließe ich mich an, war bei mir genau so.

      (5) 21.10.14 - 21:22

      Hallo,

      <<Geht's euch auch so?>>
      Nein, geht mir nicht so - oder zumindest sehr, sehr - aber wirklich sehr, sehr - selten. - Bedeutet, so "richtig" "hässliche" - oder besser/höflicher gesagt "unschöne" Babies habe ich bislang noch nicht kennen gelernt. Habe also so gut wie nur zuckersüße und goldige Babies #verliebt kennen gelernt.

      Klar kam und kommt es auch schon vor, dass ich - und zwar wirklich sehr wenige - Babies nicht ganz sooo süß finde und gefunden habe. Aber das ist eher die Ausnahme.

      Gruß

      Ich mag die Kinder, die höflich, fröhlich und clever sind. Die meisten sind das ganz von allein, auf die eine oder andere Art, oftmals sind es eher die Eltern, die durch ihr Verhalten ein Kind... "abstossender" machen, im Sinne von: man möchte sich nicht näher auf das Kind einlassen, weil die elterlichen Anhängsel furchtbar unangenehm sind.

      Das Äussere eines Kindes bzw. das, was ihm von der Natur mitgegeben wurde, ist mir egal.

      Kinder können, wie alle Mitmenschen echt cool oder echt nervig sein, ich kriege aber bei Babys oder Kindern keine Hormonfontäne.

    • Hallo,

      du machst dir ja Gedanken. Die kinder meiner Bekannten und Freunde gehören einfach dazu. Ich mache mir keine Gedanken darüber, wie sie aussehen, ob hübsch oder hässlich. Ich musste auch noch nie eines auf den Schoß nehme, wenn ich nicht wollte. Eher habe ich gefragt, wenn ich sei mal halten wollte. Aber das kam höchsten im Babyalter vor.
      Deswegen erschließt es sich mir nicht, dass du dich sogar schütteln musst.

      Was ich mich aber frage: Beurteilst du alle Menschen in deinem Umfeld nach ihrem Ausssehen? Also auch die Erwachsenen? Wenn du also deine Freundin siehst, denkst du dir dann: Naja, so hübsch bist du nicht? Oder nimmst du sie so, wie sie ist. Und wenn du letzteres machst: Warum gelingt dir das dann nicht bei Kindern? Und ich behaupte jetzt mal, dass die wenigsten Kinder erwarten, dass du sie knuddelst. Es wäre also vollkommen wurscht, ob du sie niedlich findest oder nicht.

      vg, m.

      (8) 21.10.14 - 21:41

      Neugeborene finde ich nicht süß. Ich brauchte selber auch ein paar Stunden um das Bündel Mensch total niedlich zu finden. Könnte ja sein, dass ich damit nicht alleine bin. Da sagt man eben "Herzlichen Glückwunsch" und gut.

      Für die Lebenslage gibt's auch einen Spruch: Wenn man nichts nettes zu sagen hat, kann man auch den Mund halten. ;-)

      Einer frischgebackenen Mutter, möglichst noch das Erste, an den Kopf zu knallen, dass das Kind jetzt aber hässlich ist, kann man nicht bringen. Das sollte selbst den Gefühlslegasthenikern unter uns klar sein.
      #winke

      Hallo
      für jede Mutter ist das eigene Kind das Schönste :-)

      Ich weiß das meine schön sind denn sie sind auch in einem Katalog abgebildet :-p

      Spaß beiseite: Klar gibts auch hässliche Kinder, aber das Wesen derer sind nicht hässlich.

      Meine Bekannte bekam ein 5kg Baby und sagte selber das sie ihren Sohn nicht hübsch findet. naja, er ist mittlerweise ein richtiges Sahnestückchen, aber als Baby #augen

      Viel schlimmer finde ich unerzogene Kinder, also kleine Rotzlöffel die mutwillg alles zerstören.

      • Hallo, die Abbildung in einem Katalog hat nicht zwingend etwas mit der Schönheit der Kinder zutun. Wobei deine ach hübsch sein können. Wie hässlich sind für mich alle Kinder in der Werbung "die Paula ist ne Kuh"
        Mir sind auch nach meinem Schönheitsbild weniger hübsche Kinder sympathisch. Mir kommt es auch eher auf das Verhalten des Kindes an. Doch beu Werbezwecken ist kein Charakter erkennbar und ich bin oft über die Optik erschrocken.

    (11) 21.10.14 - 22:18

    Was ich vergessen habe:

    Ich hasse es immer einen Kommentar abgeben zu müssen wie süß das Kind ist...

    Ich frage doch auch nicht andere ob sie mein Kind süß finden, was soll der Quatsch?!?!

    Klassisch: " Oh schau mal meinen Kleinen, ist er nicht niedlich, sag mal findest du meinen Kleinen nicht auch so niedlich?!"
    Was soll man da antworten bitte????

    Klar lügt man wie gedruck!

    Nein geht mir was das reine Aussehen her angeht nicht so, aber ich finde den Satz durchaus treffend, wenn im Supermarkt etc. wieder mal eine Mutti ihre Göre/n nicht im Griff hat, und es ihr auch scheiss egal zu sein scheint, dass ihre "lieben Kleinen" für alle andern Leute fast untragbar sind und nerven.

    Und frisch geschlüpfte Babys finde ich eigentlich fast grundsätzlich nicht sonderlich hübsch anzuschauen und halte mich wenn alle anderen schon entzückt am quietschen sind, lieber diplomatisch zurück.

    <<<Oder sollte man sagen, das verwächst sich noch.>>>

    Ich habe einer Bekannten wegen ihrem Sohn mal gesagt "Macht doch nix...Männer müssen nicht schön sein."

    Die hat danach nie wieder mit mir geredet.

    Naja....vielleicht hätte ich einige Minuten vorher auch nicht sagen sollen, dass er vom Aussehen her nach der Mutter kommt. #gruebel

    • Grööööööööol, wie oft hab ich eigentlich schon geschrieben, dass Du
      UUUUNMÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖGLICH bist. Ich hau mich hier schon wieder weg #rofl

      Der letzte Satz ist natürlich eine komplette Unverschämtheit in dem Zusammenhang.
      #rofl#rofl#rofl pfffft ich kann nimmer....
      LG Moni

      (14) 23.10.14 - 21:55

      "Ich habe einer Bekannten wegen ihrem Sohn mal gesagt "Macht doch nix...Männer müssen nicht schön sein."

      Die hat danach nie wieder mit mir geredet.

      Naja....vielleicht hätte ich einige Minuten vorher auch nicht sagen sollen, dass er vom Aussehen her nach der Mutter kommt"

      #rofl#heul#rofl

Nein, so krass kenne ich das nicht.

Wahrscheinlich bin ich auch Jahre nach der Geburt so hormongeschüttelt, dass ich tatsächlich alle babys und Kleinkinder toll finde. Natürlich sehe ich auch, dass manche Kinder "niedlicher" aussehen als andere, aber deswegen finde ich sie nciht weniger knuddelswert. Schwer verknallt habe ich mich mal in ein Baby, das wirklich große Ähnlichkeit mit Mr. Bean hatte.

Schwieriger wird es wenn die Kinder älter werden. So ab Kindergartenalten entwicklen sich manche zu echten Mistkröten. Dann finde ich die schon weniger toll und es fällt mir manchmal ein bisschen schwer, dann von herzen zu trösten, wenn sie hinfallen und weinen.
Aber das sind ann meist Kinder, die meine Kinder ärgern.

Nein, noch nie habe ich ein Kind, egal wie es aussah, als "so etwas" bezeichnet.
Und ich habe zwar festgestellt, dass Kinder nicht immer bildschön sind, meine Madame sah auch eher wie ein (sehr sehr liebenswerter) kleiner Troll aus denn wie ein Model, aber "so etwas kann nur eine Mutter lieben" habe ich noch nie gedacht.
Ich mache mir einen Spass daraus, das Kind genau zu beobachten und die Gesichtszüge zuzuordnen, wenn das denn geht: Die Nase ist wohl von der Mama, der Ausdruck vom Papa, die Augen wieder von Mama etc.
Ich stelle immer wieder fest, diese Art, das Kind zu beobachten, trägt dazu bei, dass ich die Kinder gleich "schöner" finde. Wenn ich erkenne, was da alles in diesem kleinen Gesicht stecken kann. Klar gibt es Kinder und Babys, die von vornherein "schön" sind. Aber wichtig ist mir das nicht.

L G

White, die auch "hässliche" Menschen lieben und schön finden kann. Das ist alles relativ.

(17) 22.10.14 - 09:37

Hallo,

Nunja, es gibt ja auch nicht nur wunderschöne Menschen und deswegen auch nicht nur wunderschöne Babys oder?
Ich freue mich aber grundsätzlich für jede frischgebackene Mutter, egal wie das Baby aussieht und zerknautschte Neugeborene finde ich süß, aber auch erst seitdem ich Kinder habe.
Jedes Kind abknuddeln muss ich nun auch nicht grad, ich bin da nicht der Typ für und trotz 3 eigener, reagiere ich eher zurückhaltend auf fremde Kinder.

Meine Tochter muss ich sagen, ist auch nicht als Schönheit geboren, sie hatte irgendwie immer einen bösen Blick drauf als neugeborenes, hat jeder so gesagt...
Dann lief sie bis sie 2,5 Jahre alt war fast ganz ohne Haar herum, wir hatten schon Angst das da gar nichts mehr kommt #rofl
Jetzt ist sie bald 4 wird immer hübscher und man nimmt sie endlich als Mädchen wahr.

Also nein, man muss nicht alle Kinder süß und knutschig finden, aber blöde Sprüche kann man sich zwar denken, aber muss sie nicht aussprechen.
Es ist verletzend den Eltern und auch dem Kind selbst gegenüber, ebenso wie man keine dicken oder behinderten Menschen beleidigen muss.

LG

(18) 22.10.14 - 09:43

Hi,

ist doch egal, was Du über andere Babys denkst, Hauptsache die Eltern finden es schön, denn DAS ist der Schutz um zu Überleben ....nicht was andere denken

LG
Lisa

(19) 22.10.14 - 09:49

Hallo

...und aus dem hässlichen Entlein wurde ein schöner Schwan!

Aber ja, das kenne ich auch, es gibt einfach Babies, die sind grottenhässlich - in MEINEN Augen.

Allerdings finden mich selbst sicher auch viele grottenhässlich - denn man denke dran: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.

z.B. kann ich für mich nicht finden, dass an dem Bild" Mona Lisa" was ach so tolles dran sein soll. In meinem Augen ist auch die Frau selbst keine Schönheit und Millionen Menschen finden das Bild schön. Jedoch wird es auch Millionen anderen so gehen wie mir, die nichts wirklich tolles an dem Bild und der Dame feststellen können.

Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, den Eltern dann auch nur im entferntesten zu sagen: Euer Baby ist aber nicht schön.
Das kann man elegant umschiffen, es sei denn, man spricht schneller als man denkt.

LG

(20) 22.10.14 - 10:15

Viel abstossender als die Optik, ist die Art mancher Kinder. Das sind dann die Arschlochkinder. Und die knuddel ich auch nicht.

Die bemitleide ich. Weil die später mal so richtig doofe Erwachsene werden.

Aber wenn man sich die Eltern dazu anschaut, wundert man sich in aller Regel nicht. Das geht Generationsübergreifend immer so weiter. Deshalb stirbt Dummheit auch nie aus.

Gruss
agostea

(24) 22.10.14 - 11:16

------Aber wenn man sich die Eltern dazu anschaut, wundert man sich in aller Regel nicht. Das geht Generationsübergreifend immer so weiter. Deshalb stirbt Dummheit auch nie aus.----

Ja, da hast Du recht. Manche Kinder kann man in einer großen Menge direkt seinen Eltern zuordnen, obwohl man die vorher nie gesehen hat.

  • (25) 22.10.14 - 12:26

    Ist tatsächlich so. Ich glaube, es gab erst ein oder zweimal die Situation, dass ich angesichts des Rotzlöffels überrascht war, wie total nett die Eltern dazu waren....entspannt, locker, ....sympathisch. Und dann kam ...... Arschlochkind.

    Da war ich wirklich erstaunt.

Top Diskussionen anzeigen