Sex nur zur Fortpflanzung?

    • (1) 09.05.15 - 12:04

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      Willst du hier eine Abtreibungsdiskussion lostreten oder was soll dieser Provokante Fred? #augen#aerger#nanana

      Jeder soll es halten wie er möchte, kein anderer entscheidet was für eine Frau oder ein Paar richtig oder falsch ist!!! So lange beide sich einig sind, ist alles in Butter.

      • nein, das braucht es auch nicht. Ich finde es gut, dass die Option der Abtreibung den Frauen offen steht. Doch das was du hier schreibst ist reine Provokation #augen

        Also ob es egal ist wenn man nicht richtig aufpasst, man kann ja ganz easy abtreiben #augen#aerger

        Du willst hier einfach nur aufmischen :-[

        • Warum empfindet Du meinen Beitrag als Provokation, denn eigentlich teilst Du ja meine Meinung?

          • Ich empfinde diesen Satz als Provokation:

            "eil kein Verhütungsmittel 100% sicher ist, sind wir froh, ein allenfalls ungewollt gezeugtes Kind abtreiben zu können."

            Es ist schade um ein neues Leben wenn man abtreiben MUSS; da gibt es keinen Grund darüber froh zu sein. Eine Abtreibung sollte immer der letztmögliche Weg sein wenn es keinen Ausweg gibt. Nicht so nach dem Motto naja, scheiß drauf, wenns passiert, dann mach ich es eben weg #augen

            Dein Ton ist meiner Meinung nach falsch bei diesem Thema und deswegen bleibe ich dabei, du willst aufmischen und die Abtreibungsgegner dazu bringen sich mit den Abtreibungsbefürwortern die Köppe einzuschlagen #aerger#nanana

            • Mir geht es darum, dass man das Sexualleben unbeschwert genießen kann, ohne dabei ungewollte Kinder in die Welt setzen zu müßen, nur weil das Verhütungsmittel versagte.

              • Ja, das ist ja schön, ich finde es auch gut dass man keine ungewollten Kinder in die Welt setzen sollte. Trotzdem sollte man sich 3 Mal Gedanken um eine wirklich möglichst sichere Verhütung machen, damit man garnicht in so eine Situation kommt #zitter Denn das sollte die allerletzte Möglichkeit sein.

                • Auch da sind wir uns einig, eine Abtreibung kommt nur als allerletzte Möglichkeit infrage.
                  Aber es ist einfach so, eine Verhütungspanne ist schneller passiert, als viele meinen.

                  • Das brauchst du MIR nicht erzählen, das weiß ich #schwitz Trotzdem ist die Entscheidung dann abzutreiben keine, die man einfach leichtfertig trifft. #nanana

                    • Was mich stört, ist die Tatsache, dass es zwei Sorten Mensch in Sachen Sex und Verhütung geben soll: 1. Die glücklichen, die ihr Sexualleben genießen dürfen, ohne dabei jemals Opfer einer Verhütungspanne zu werden. 2. Die Pechvögel, denen dabei ungewollt ein Kind entsteht, das sie tunlichst in die Welt zu setzen haben.
                      Mich dünkt das ungerecht, für diesen Fall gibt es ja die Möglichkeit der Abtreibung, mit Betonung auf Möglichkeit, denn keine Frau wird dazu gezwungen, das wäre ja absurd.
                      Wenn man sich als Frau, oder besser noch, als Paar zu diesem Schritt entschließt, braucht man sich dessen nicht zu schämen und zu entschuldigen, denn selbst der Gebrauch von Verhütungsmitteln verhindert die Entstehung von sicher vorwiegend netten Menschen.
                      Wer weder Eizellen, Spermien oder allenfalls Embryos töten will, der hat nur Sex zur Fortpflanzung oder lebt Enthaltsamkeit.

                      Nicht leichtfertig, da stimme ich zu. Aber wenn man von Anfang an weiss, dass ein Kind in der momentanen Situation nicht gewollt ist und nicht in Frage kommt, dann braucht es auch kein herzzerreissendes Drama zu sein, sich zum frühzeitigen Abbruch zu entscheiden.

              (18) 09.05.15 - 13:09

              Ob man da von "unbeschwert genießen" sprechen kann, wage ich zu bezweifeln. Ich war noch nie in der Situation und hoffe auch weiterhin, dass sich niemals Umstände ergeben werden, die mich dazu bringen würden ein Kind abzutreiben. Aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Frauen "unbeschwert" einen Schwangerschaftsabruch über sich ergehen lassen.

    (19) 10.05.15 - 11:07

    Ja, Enthaltsamkeit .

    TE ist männlich, Frischling. Alles klar. #wolke

(20) 09.05.15 - 13:06

Man kann ja auch doppelt verhüten.Wir haben 12 Jahre mit Pille und Kondom verhütet und ich bin nicht einmal schwanger geworden. Das mit der Abtreibung war völlig überflüssig. Wer bei klarem Verstand ist weis wie man richtig verhütet.

(22) 09.05.15 - 13:19

Troll Dich #gaehn

Top Diskussionen anzeigen