Hallo,

meine privaten Mails überprüfe ich einmal pro Woche. Außer ich erwarte eine wichtige Nachricht, dann sehe ich jeden Tag nach. Oder auch nicht falls ich dann abends müde bin.

Nachrichten auf dem Handy werden je nach Situation beantwortet. Wenn ich auf Arbeit bin bleibt mein Handy in der Tasche und der Pause rede ich mit den Kollegen.

Nach der Arbeit sehe ich kurz nach und dann nochmal abends. Das heißt aber nicht das ich die Nachrichten auch lese, wozu gibt es schließlich die Vorschau?

Und dann gibt es in Deutschland noch so schöne Funklöcher. Woher soll ich denn wissen ob der andere nicht gerade in einem steckt? Oder was wichtigs zu tun hat?

Nur mein Mann ist mir Rechenschaft schuldig. Und das nur wenn die Hütte brennt.

Mir sind hier einige etwas zu gruselig/unentspannt unterwegs.

Gruß Karin

Hallo,

SMS ja, bei Mails kommt es darauf an.

Wenn ich noch irgendetwas nachschauen muss, kann es auch mal 1 oder 2 Tage dauern.

Und im Urlaub habe ich auch Internet-frei, da werden keine Mails gelesen und beantwortet.

GLG

#sonne
Ich finde es total spannend, was ihr dazu so schreibt. Die Ansichten gehen da ja wirklich meilenweit auseinander, das hat mir tatsächlich geholfen, dieses "Phänomen" besser zu verstehen. Und ich habe gemerkt, dass es unterschiedliche bewertungen gibt bzgl. was mehr und was weniger wichtig ist.

Mir ging es tatsächlich rein um Nachrichten, die eine Antwort "erfordern" z.B. wegen kurzfristigen Terminabsprachen, ob jemand Lust hat irgendwo hin mitzukommen, oder ob man am Wochenende zusammen frühstücken/grillen will. Also Dinge, wo man sich im Vorfeld schon etwas richten will/muß.

Ich erwarte auch keine Antworten innerhalb von 10 Sekunden, eher so innerhalb 24 Stunden finde ich noch absolut okay.

Ich erwarte auch nicht von Berufstätigen, die ihr Handy nicht ständig im Einsatz haben, dass sie sofort zurückschreiben. Ich hatte selber mal nen Job, wo man erst in der Pause/Abends ans Handy konnte.

Ich schreibe auch keine Nachrichten á la "Wie ist das Wetter bei euch? Bei uns ist es windig"... #bla

Ich denke, dass ich aus diesem Thread mitnehme, dass ich bei dringenden Sachen dann doch besser anrufte wenn keine Nachricht kommt. Und dass ich im zweifelsfall mal davon ausgehe, dass die Nachricht nicht gelesen/angekommen ist und das ganze dann eben auch nicht persönlich nehme. #nanana

Ich danke allen, die sich an meiner Umfrage beteiligt haben und wünsche euch eine schöne Woche. #winke

#danke

Ich denke, mit dem Satz "nicht persönlich nehmen" hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich bin erstaunt, wie viele hier eine vermeintlich (!) gelesene Nachricht als persönlichen Affront nehmen und sich dermassen in ihrer Egozentrik verlieren.

Einfach fünf Grade sein lassen ist sicher ein guter Anfang.

Dir auch eine schöne Woche! :-)

War ein Tipp von Carohase ;-)

Hallo,

das kommt ganz darauf an.

Es gibt Leute, die ich einfach nervig finde und die nur "blabla" schreiben oder irgendwas fragen/wissen wollen und dann nach ausführlicher Antwort sagen "ach ne, war nicht wichtig/ist doch ganz anders/etc., aber einfach nicht begreifen, dass ich dafür weder Zeit noch Lust habe (ich habe das sogar angesprochen!) - da antworte ich entweder sehr spät, sehr kurz oder gar nicht.

Es gibt Nachrichten, die rein informativen Charakter haben - die lese ich, nehme sie zur Kenntnis und das war es dann. Antwort aus meiner Sicht nicht nötig.

Und es gibt Nachrichten, auf die ich sofort reagiere.

Gruß
Kim

Hallo,

ich mag mein Smartphone und nutze auch gerne Whatsapp, aber ich antworte seltenst sofort nach dem Lesen.
Meistens im Büro registriere ich, dass mir jemand geschrieben hat, antworte aber entweder in der Pause (selten) oder abends zuhause (Regel), manchmal auch erst Tags drauf.
Mir stellt aber auch selten jemand wichtige Fragen, sollte dies so sein, würde ich natürlich schneller antworten.
Aber ich habe eine ganz bestimmte Freundin, die mich (trotz Arbeit meiner- und ihrerseits) mit täglich mind. 5-10 Bildern ihrer Tochter "zuspamt" (ich kann leider kein anderes Wort finden) und erwartet, dass man umgehend in Begeisterungsanfälle ausbricht.
Da antworte ich absichtlich nicht mehr oder erst SEHR viel später, weil es nichts gebracht hat, als ich ihr mal sehr deutlich gesagt habe, dass ich die Kleine mag und auch gern Fotos anschaue, mir der Umfang und die Häufigkeit aber auf die Nerven geht....hätte auch gern mal Bilder von IHR oder anderen Dingen statt nur vom Kind.

Ich fühlte mich irgendwann so persönlich unter Druck gesetzt, dass ich mir echt wünschte, gar nichts mehr von ihr zu hören.
Sobald ich ihr das gesagt hatte und es für einige Wochen nicht dauernd piepte, fiel mir gleich ein Stein vom Herzen. Mittlerweile ist es aber wieder so schlimm.
In meinem baldigen Urlaub werde ich wieder handy-und Facebookfrei nehmen und mir dann vornehmen, es im Alltag dann auch so zu lassen.
Klappt nur seltenst, da ich so weit weg von Freunden und Familie lebe, dass das Handy dann doch wieder mein ständiger Begleiter wird...echt ein Kreuz ;-)

LG
Yanis

Kommt darauf an, wo ich gerade bin wenn ich eine bekomme.

Meine Leute wissen aber, dass ich ein SMS Muffel bin der nicht gerne hin und her schreibt. Ich rufe lieber umgehend zurück als dass ich mich mit diesen mistigen scheiss Smartphones herum ärgere.

Ach Gott mich nervt das was!

Zum Glück kennen mich meine freunde , ich habe hier baby und kleinKind, zeit zum lesen hab ich aber oft nicht zum Großmächtigen antworten.

Dann lese ich, geh ggf offline und weiter geht's im Programm.

Meist vergesse ich dann das ich antworten wollte, gehe ich dann online wurde die sms ja schon gelesen also ist sie nicht mehr markiert und ich denk erst recht nicht dran.
meist ruft die eine Freundin dann an, die andere wartet geduldig und die nächste schreibt dann immer "nicht denken das du antwortest! Echt machen!!"
Sie kennt mich halt #rofl

Eine nervte mich dann immer mit "bist du sauer? Was los? Haaaalllloooo"
Von der habe ich mich dann Distanziert. Mein leben besteht mehr aus reallife.

kommt bissel drauf an... aber grundsätzlich eher nein. wenn einer sofort was wissen will, soll er/sie mich anrufen. klappt prima.

sms hat für mich eher was von "zettel in den postkasten für wenn du zeit hast" überhaupt kläre ich keine sehr wichtigen dinge per sms, dann rufe ich lieber an oder klingel an der tür. diese ewige schreiberei nervt doch total...

und dünnschiss-sms wie "weiß nicht, melde mich später" sind mMn einfach nur weggeschmissenes geld. der andere weiß genauso viel mehr oder weniger, wenn ich nicht antworte und mir erst ahnung verschaffe, ob ich am mo zeit haben werde für ihn, oder ihm dieses oder jenes beschaffen kann. normal weiß ich das binnen weniger stunden und kann dann eine richtige antwort schicken.

wird das aber ungewiss bleiben schreibe ich schon am selben tag zurück... "du ich weiß gar nicht wie es am donnerstag bei mir aussieht, da sind noch ganz viele sachen in der schwebe, machen wir wenn dann spontan" und wenn der andere bis dahin dann was anderes hat ist es eben so...

anders ist es nur, wenn ich sms bekomme, weil ich nicht sprehen kann, z.B. in einer sitzung. dann kommt schon schneller ne antwort, oder ich verlase den saal und rufe an. meist sind das dann aber so "dauert es noch lange" fragen, die ich auch schnell per sms beantworten kann...

und wenn ich gleich was wissen will, überlege ich mir, wie ich denjenigen am besten rerreichen kann. meine freundin , die ihr handy gerne irgendwo liegenlässt oder tagelang ohne saft bei sich hat rufe ich lieber an, da weiß ich wenigstens gleich, dass sie ihr telefon nicht bei sich hat, oder ich gehe davon aus, dass sie die sms nicht sofort liest und rufe abends zu hause an. bei anderen weiß ich, dass sie lieber schreiben als zu telefonieren, das aber auch regelmäßig, da gibts eher ne sms.. und wieder andere schreiben gar nicht, rufen aber gerne zurück, wenn man sie anklingelt... meist binnen weniger als ner stunde. ich bin da flexibel...

und wenn ich wirklich sofort was wissen will, dann kann ich ja klingeln lassen, bis mich jemand wegdrückt... und es ggf mehrmals versuchen.

Hallo,

das hier ist mir gerade auf facebook begegnet, dabei fiel mir dieser Thread wieder ein:

http://ze.tt/wie-du-overly-attached-whatsapper-loswirst/?utm_content=zeitde_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_term=facebook_zonaudev_int&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.sf

Ich spreche damit niemanden an, ich fand es nur ganz lustig und passend.

Ich hoffe, dass ich niemandem auf den Schlips trete und wünsche eine gute Nacht.

Nein, ich antworte nicht immer (sofort), ich geht nicht immer ans Telefon, ich rufe auch auf Nachrichten auf dem AB nicht sofort zurück.

Ich entscheide das immer spontan, ob es (mir) wichtig genug ist.

Ansonsten müsste ich permanent 17 Konversationen gleichzeitig führen. Und das geht einfach nicht.

Hallo,

erst mal - wirklich interessante Umfrage :-).

Zu mir: Ja, im Großen und Ganzen antworte ich wirklich sehr zeitnah auf Mails und SMS. Finde es nämlich sehr, sehr unhöflich, dies nicht zu tun #contra#contra. Und der Knigge sagt ja auch, dass man innerhalb von 24 Stunden antworten soll.

Und wenn ich mal nicht kann - also sofort und zeitnah antworten - dann entschuldige ich mich wenigstens, was sehr, sehr viele auch noch nicht mal auf die Reihe bekommen :-[#aerger.

Mein Handy habe ich so gut wie immer in meiner Handtasche "fest "eingeschlossen"(auch, wenn ich daheim bin; außer, ich lade es gerade auf, denn ich bin so eine Kandidatin, die es dann vergessen würde mitzunehmen, wenn es daheim wo liegt), wenn ich unterwegs bin - und da höre ich es bei Straßenlärm oder sonstigem Lärm oftmals nicht. Aber ich sehe ja dann, dass jemand angerufen hat und rufe dann auch zurück. Denn nur aus Spaß und Dollerei wird ja schließlich nicht angerufen ;-):-D.
Nur: Wenn ich gerade an der Kasse stehen würde oder sonst irgendwie nicht könnte und ich eine SMS bekommen würde, dass ich z.B. eine Bekannte "geile Klamotten" gekauft hat, rufe und/oder schreibe ich da mit Sicherheit nicht zurück. Zumindest nicht gleich, denn sowas ist ja nun mal überhaupt nicht relevant. Aber solche Bekannte habe ich gar nicht, die mir wegen jedem Fliegenschiss eine SMS schicken, denn aus diesem Alter sind wir alle raus.

<<Und im umgekehrten Fall, was macht ihr, wenn ihr stunden/tagelang keine Antwort auf eine Nachricht bekommt? Fragt ihr dann da mal nach?>>
Ganz, ganz ehrlich?! - Auch wenn es jetzt ggf. verbale Haue gibt, aber da werde ich echt ungehalten und ungemütlich!#wolke:-[ Denn sowas - also überhaupt nicht oder ewig lange nicht zu antworten - kann ich überhaupt nicht und auf den Tod nicht leiden, denn das finde ich schlicht unhöflich - wie weiter oben schon erwähnt. Denn die ganze Kommunikation besteht ja nicht nur einzig und alleine aus einem "unwichtigen" "Plauderstündchen", sondern es gibt auch wichtige Dinge und Themen, weswegen man anruft. Und von daher frage ich da nicht nur nach, sondern meckere dann auch schon mal #schwitz#hicks. Oder werde zynisch und schreibe "Eine ANTWORT wäre auch mal nicht schlecht!" Oder "Bekomme ich auch mal eine ANTWORT?! - Wäre nicht schlecht!" Oder einmal, nachdem mein Empfänger nur eifrig die Lesebestätigung angeklickt, aber - ebenfalls längere Zeit - nicht geantwortet hat, habe ich ihm ebenfalls eine zynische Mail geschrieben "Anklicken ist gut, antworten jedoch noch viel, viel besser!" Meine Güte, hat der dann einen Zwergaufstand geprobt #klatsch#augen! Und das war auch noch mein Dienstleister - und soviel zu "Der Kunde ist König!":-[

Nicht, dass das alles (wieder - wie so oft in Foren) grottenfalsch verstanden wird: Ich sage mit Sicherheit nichts und beschwere mich mit Sicherheit NICHT(!), wenn nach 1 oder 2 - oder auch mehreren Stunden - (noch?) nicht geantwortet hat, denn man kann ja auch mal keine Zeit haben und nicht dazu kommen, aber länger finde ich einfach unhöflich und nicht in Ordnung. Meine Meinung, bei der ich auch bleibe. Denn MAN SELBST möchte ja auch, dass einem geantwortet wird, MAN SELBST ärgert sich ja auch, wenn NICHT geantwortet wird und MAN SELBST hat ja auch wichtige Anliegen. Und ich antworte schließlich auch - entweder sofort, wenn ich kann und Zeit habe - oder zumindest sehr zeitnah.

<<Mir geht es nämlich in letzter Zeit oft so, dass manche Bekannte/Freunde auf Nachrichten gar nicht antworten... manchmal kommt dann Tage später noch sowas wie "Oh, hatte vergessen zu antworten".>>
Siehe meine Reaktion(en) weiter oben... OK, beim Vergessen bin ich dann schon mal etwas gnädiger... obwohl man ja schließlich auch nicht weiß, ob das stimmt oder ob das nur eine Ausrede ist. Aber man möchte ja auch nicht irgendjemandem böse Absichten unterstellen. Würde einem selbst ja auch nicht gefallen.

<<...oder einmal war die SMS im Entwurf gespeichert worden ohne abgesendet gewesen zu sein.>>
OK, DAS kann passieren. Ist mir nämlich auch schon passiert. U.a. nämlich, dass es als MMS anstelle von SMS durchging und nicht versendet werden konnte. War auch eine wirklich zuverlässige Person, der ich diese MMS gesendet habe (ein recht langer Text also) und als ich von ihr ewig lange keine Antwort bekam, habe ich dann doch mal nachgefragt. Und siehe da - nein, sie hat meine SMS/MMS nicht bekommen. Aha, da wusste ich, wo der Hase im Pfeffer lag... und da bin ich dann auch nicht sauer - wieso auch?!

<<...oder einmal war die SMS im Entwurf gespeichert worden ohne abgesendet gewesen zu sein. Eine hatte behauptet geantworet zu haben, aber bei mir war nix angekommen...>>
Auch das ist schon ab und an vorgekommen - bei mir sowie bei meinen Bekannten. Und auch da bin und reagiere ich dann auch nicht sauer, sondern schiebe dies einfach auf die - "nicht perfekte" ;-):-D - Technik, die öfters mal ganz gewaltig spinnt... Und meinen Bekannte glaube ich da auch - und die mir. Leuten, die ich (noch) nicht gut kenne, jedoch nicht immer; da empfinde ich sowas auch schon mal aus Ausrede. Aber; wie gesagt; nachweisen und beweisen kann man es auch da nicht.

Ach ja - und was ich auch nicht sonderlich prickelnd finde, ist, wenn jemand mit unterdrückter Nr. anruft. OK; auch da muss man unterscheiden, denn es gibt auch heutzutage immer noch Leute, die einen Asbachurururalt-Festanschluss ohne Display haben - ältere Leute z.B. - aber das WEIß ich dann ja auch.

Ach ja, noch etwas ganz "Wichtiges" vergessen: Wenn ich mit Bekannten unterwegs bin/mit denen etwas unternehme oder mit ihnen im Lokal beim Essen sitze und mein Handy rappelt, gehe ich selbstverständlich nicht dran. Denn das ist dann nämlich der ANWESENDEN Person gegenüber sehr unhöflich - und dieser Meinung ist auch der Knigge. Und nicht nur der, denn das IST nun mal unhöflich. Aber ich rufe dann dafür auch später zurück (wenn ich mich dann von meiner/meinen Bekannten verabschiedet habe und wieder daheim bin).

Bin auch der Meinung, dass man nicht immer und zu jeder Zeit erreichbar sein muss. Und das gilt für alle, denn niemand kann oder möchte das. Denn irgendwann arbeitet man, schläft man, isst man... oder macht sonstige Dinge, wo man einfach nicht gestört werden möchte. Aber es ist trotz alledem immer noch ein himmelweiter Unterschied zwischen immer und überall erreichbar sein "müssen" und einfach nicht oder nie zu antworten.

Und was auch auch abrundtief und wie die Pest hasse #wolke:-[: Wenn IMMER NUR und STÄNDIG diese VER-DAMMMTE Schiss-Mailbox dran geht #augen#contra#contra. Und auch da liegt die Betonung klar und deutlich auf ständig und immer. Wenn MAL oder AB UND AN dieses blöde Dingen dran geht, habe ich ja nichts dagegen, aber doch nicht ausschließlich. Und ja, ich kannte schon - wenn auch (ZUM _ GLÜCK!!!!!) sehr wenige - Leute, die nur dieses grottige Dingen aktiviert haben, aber sie selbst sind in der Tat NIE dran gegangen. #sorry und nichts für ungut, aber sowas bzw. solch ein affiges Kasperltheater brauche ich nicht! Und das frage ich mich wirklich, WARUM und WOFÜR solche Leute überhaupt ein Handy/Telefon haben?!#klatsch#gruebel#kratz
Klar kann man da auch drauf sprechen, was ich auch schon gemacht habe, aber da wird man noch nicht mal zurück gerufen. Und eben, weil ich das schon sehr oft erlebt habe, spreche ich da auch in der Regel nicht mehr drauf. Es sei denn, es ist was ganz, ganz Wichtiges, dann natürlich schon.