Wie macht man Quarkwickel????

    • (1) 20.06.06 - 19:17

      Kann mir von Euch einer auf die Sprünge helfen, ich soll mir Quarkwickel aufs Bein machen, wegen einem dicken Bluterguß der langsam Richtung Fuß wandert, ist alles geschwollen. Ich hab das aber noch nie gemacht... ich hätte jetzt halt einfach den Quark in ein Geschirrtuch oder so eine Mullwindel gemacht und draufgelegt... oder muß man da irgendwas dazu tun, oder verdünnen oder so?

      Liebe Grüße
      Barbara (die eh noch ne Stunde damit warten muß bis die Kinder im Bett sind)!

      • Nein, genauso nur nimm Quark nicht aus dem Kuehlschrank, der ist zu kalt.
        Ueber das Geschirrtuch kannst Du ein weiteres Tuch zum Abdecken legen und den Quark so lange drauf lassen, bis er trocken und broeckelig ist!!
        Liebe Gruesse, Biene
        (Bei Bluterguessen ist Arnika-Salbe uebrigens auch sehr gut!!!)

        • Arnika-Salbe hab ich auch, und Heparin, und Eisbeutel und Stützstrümpfe #schwitz! Ich weiß nur nicht wann ich die Strümpfe überhaupt noch anziehen soll wenn ich doch dauernd irgendeine Salbe oder irgendeinen Umschlag drum habe #kratz!

          Ich hätt ihn jetzt gerade aus dem Kühlschrank genommen, weil ich mit dem Kühlen UND dem Quark doch gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlage - oder was ist der andere Hintergrund?

          Fragende Grüße von

          Gabi

          • (5) 21.06.06 - 19:08

            Ich hab ihn auch aus dem Kühlschrank geholt.... bei der Wärme mochte ich ihn woanders nicht aufbewahren. Und ich fands grad richtig, war sehr angenehm.
            Das letzte Mal hatte ich Quarkwickel auf der Wochenstation für meine Brust, als mein Sohnemann in einem anderen Krankenhaus lag und ich jedesmal beinahe explodiert bin wenn das Kind meiner Bettnachbarin anfing zu weinen...#schock... und die haben ihn auch aus dem Kühlschrank geholt!

            Liebe Grüße
            Barbara

            Sorry, dass ich erst jetzt antworte: ist der Quark zu kalt, kann es auf der einen Seite Probleme mit der Haut geben, andererseits kommt es nach dem Entfernen zu einer staerkeren Mehrduchblutung (durch den Kaeltereiz), was unter umstaenden zu groesseren Schmerzen fuehrt.
            Auch wenn der Quark nicht so kalt erscheint (weil es draussen warm ist) - ist er ja dennoch kalt - und eine Kuehlkompresse klegt man sich ja z.B. auch nicht pur auf die Haut, sondern verwendet ein Handtuch etc.
            Es kommt natuerlich drauf an, wie lange der Quark bereits im Kuehlschrank war und wie kalt es in eben diesem ist. Aber man sagt eigentlich (ich habe es jetzt auch nochmal in diversen Buechern nachgeschlagen) dass der Quaurk Zimmertemperatur haben sollte (obwohl man ihn bei 30 Grad draussen vermutlich doch besser in den Kuehlschrank stellen sollte, aber nicht zu lange)
            Man kann uebrigens Arnikatinktur in den Quark einarbeiten oder ein paar Tropfen Immortelle-Oel, das hilft auch sehr gut bei Prellungen, Bluterguessen etc.
            Hoffe, die Erklaerung war ausreichend! Liebe Gruesse, Biene

Top Diskussionen anzeigen