Was ist los mit mir?

    • (1) 07.07.16 - 13:03

      Hallo,

      im Moment geht es mit mir steil bergab. Ich bin nicht nur neben der Spur, ich fahre in die falsche Richtung.

      Mein zweites Kind wird 5 Monate alt. Die Große wird 3. Sie geht noch nicht in den Kindergarten, ich zähle die Tage.

      Natürlich ist es megaanstrenged mit den Beiden, aber normal fühle ich mich trotzdem nicht. Obwohl ich recht viel Schlaf bekomme, bin ich körperlich total erschöpft. Überall beginnt es wehzutun. Kieferschmerzen, Rückenschmerzen, Gelenke.

      Emotional das Gleiche. Nur noch gereizt, zumal mein Mann auch für jeden Mist explodiert.

      Das schlimmste aber, ich fühle mich kognitiv total erschöpft. Ich kann mich kaum mehr konzentrieren, bin total lärmenpfindlich, kriege nichts mehr auf die Reihe. Mir gehen tausend Dinge durch. Heute hatte ich einen dienstlichen Gerichtstermin, Stress, Aufwand, Große unterbringen, Kleine im Gepäck, um dann vorm Saal festzustellen, dass heute nicht der 06.07. ist...
      Ich bin teilweise nicht mehr zurechnungsfähig.

      Was kann das denn sein? Ich stille nicht, achte auf gute Ernährung...

      Zahnarzttermin für den akuten Kiefer steht. Dann werde ich wohl auch mal den HA ansteuern für ein Blutbild, macht der auch nen Hormonstatus? Macht das jetzt übehaupten Sinn? Jmd ne bessere Idee?

      Grüße

      • Mir ging es bei Eisenmangel genauso , dazu kam noch Probleme mit Entzündungen im Mundraum, Haarausfall:-[
        Seitdem ich dann Eisentabletten einige Wochen zu mir nahm ging es bergauf.

        Allerdings gibt es noch mehr Ursachen für die Symtomatik. Warte die Ergebnisse vom Blutbild ab, dann bist du schlauer :-)

        Wir haben auch die Schilddrüsenwerte gecheckt, aber die waren ok bei mir.
        Bitte deinen HA ein großes Blutbild zu machen, ggf die Schilddrüse beim Facharzt checken lassen.

        LG

        (3) 07.07.16 - 13:43

        Definitiv vom Arzt abklären lassen, denn mit seiner Gesundheit sollte man nicht spielen. Ich finde in solchen Sachen auch Spekulationen eher fragwürdig, da Symptome natürlich sehr unterschiedliche Gründe haben können.

        (4) 07.07.16 - 13:44

        Hallo!
        Ich schicke Dir mal eine PN!
        LG #winke

      • Ganz ehrlich geh zum Arzt und lass dich durchchecken und dir helfen. ISt besser bevor mehr passiert. Du bist eh schon platt und ich kenn das auch gut.

        Ela

        (6) 07.07.16 - 14:26

        Ich hätte ja auf Stilldemenz getippt, aber das fällt bei dir flach. Eisenmangel? Stress? Hausarztsbesuch ist sicher erstmal keine schlechte Idee.

        "Emotional das Gleiche. Nur noch gereizt, zumal mein Mann auch für jeden Mist explodiert."
        Auch nicht hilfreich. War das immer schon so oder ist das ein neues Phänomen?

        lg thyme

        • (7) 07.07.16 - 14:33

          Mein Mann ist phasenweise immer so, leider.
          Momentan finde ich das nur schlimm, weil ich ihm sage, dass ich am Limit bin, dafür hätte ich dann gern Verständnis.

          Aber für ihm waren die letzten Monate ja auch kein Spaziergang.

      (8) 07.07.16 - 14:58

      Danke!

      Zum Doc geht's auf jeden Fall, ich dachte nur, vielleicht gibt es hier noch Ideen, worauf ich den Arzt noch ansprechen könnte außerhalb des Standards.

      Schilddrüse ist eh Thema. HB war eigentlich nie ein Problem. Mal abwarten.

      LG

      • (9) 07.07.16 - 18:53

        Mach mal nicht zu viel auf einmal. Kläre erst den üblichen Standardkram ab, großes Blutbild und evtl. eine Senkung zur Sicherheit bzgl. Entzündungen. Wenn da nix zu finden ist, wird ein guter Arzt anfangen, kreativ zu werden. Dann sollten Besuche bei Spezialisten erfolgen.

        Allein die Liste, die mir spontan einfällt, ist lang. Du kannst alles Mögliche haben, aber man beginnt immer erst, eine ordentliche Anamnese zu machen und dann die üblichen Verdächtigen auszuschliessen.

    (10) 07.07.16 - 19:19

    Wann, wie und wo entspannst Du?
    Neben dem Gang zum Arzt würde ich ganz bewusst wieder mehr auf Ausgleich zum Alltag achten.

    • (11) 08.07.16 - 12:43

      Auf jeden Fall viel zu wenig.
      Mein Mann hat ab morgen Urlaub, dann MUSS er unbedingt noch drei Tage aufs Schützenfest und dann kann er hier mal ordentlich Kinder bespaßen, damit ich nicht dauerbeansprucht werde.

      Und dann ist es wirklich nicht mehr lang bis zum Kindergartenstart. Wehe, dann wird hier nicht besser...

      • (12) 08.07.16 - 15:07

        Dann überleg' Dir in der Zeit schon mal, was Dir Spaß machen würde, wobei Du wirklich entspannen kannst und plane auch einen festen Tag mit Uhrzeit ein, um es wirklich regelmäßig durchzuziehen.Am besten außerhäusig, denn solange Frau/Mama irgendwie in der Nähe ist, wird sie auch ständig eingespannt, gefragt oder sonstige genervt.
        Und am allerbesten jetzt gleich anfangen und nicht noch abwarten.
        Viel Erfolg!

        • (13) 08.07.16 - 16:41

          Sobald die Große im Kindergarten ist, gehe ich einmal wöchentlich reiten, wenns klappt zweimal.

          Das schaffe ich derzeit höchstens zweimal im Monat.

(14) 07.07.16 - 21:19

Hallo,

bitte drauf bestehen, dass die Schilddrüsenwerte abgeklärt werden.
Davon kann ich ein Lied singen#augen.

LG

  • (15) 07.07.16 - 22:13

    Ja, ein bisschen vermute ich das auch. Nach Jahren der Medikamentenaufnahme habe ich mein Immunsystem so gut ist Schuss bekommen, dass ich auf Tabletten verzichten konnte und die Werte gut blieben. Vielleicht ist das jetzt nicht mehr der Fall...

    Allerdings war immer meine Haut ein Indikator für schlechte Werte. Daran ist aber bislang nichts zu beanstanden.

    LG

(16) 08.07.16 - 12:35

Hi,

lass die Schilddrüse untersuchen TSH, T3 , T4 - für den Anfang.

So wie dir ging es mir 1,5 Jahre - vor 3 Wochen endlich die Diagnose Morbus Basedow.
Seit ich die Schilddrüsenmedikamente nehme, geht es mir um 100% besser.

Gruß
Kim

(17) 08.07.16 - 14:34

Du solltest das auf jeden Fall erst mal vom Arzt abklären lassen, um sichere zu gehen, dass es nichts organisches ist.

Ich würde ja eher auf was Psychisches tippen. Für mich klingt es so, als hättest du eine Art Burnout, kann das nicht sein? Als junge Mutter mit stressigem Job und dann auch noch Zoff mit dem Mann, da könnte ich mir vorstellen, dass das einfach zu viel für dich war in letzter Zeit. Du solltest versuchen, kürzer zu treten. Niemand kann immer alles zu 1000 Prozent machen.

Alles Gute und nicht unterkriegen lassen!

  • (18) 08.07.16 - 16:43

    Ach, ich bin nichtmal arbeiten. Das sind Termine, die jetzt verhandelt werden, noch aus der Dienstzeit 2015.

    Das fehlte mir jetzt noch. Wobei manche Dienste ruhiger sind, als der Trubel zu Hause.

    LG

    • (19) 11.07.16 - 10:48

      Naja, auch der Trubel zuhause kann zur echten Belastungsprobe werden, wenn man im Dauerstress ist und keine echte Unterstützung hat. Kann nicht dein Mann oder Familie und Freunde dir mehr unter die Arme greifen?

      Liebe Grüße

(20) 08.07.16 - 19:08

Hallo!
Du hast Dir nicht zufällig die "Mirena" setzen lassen?
Gruß, #stern

Top Diskussionen anzeigen