Eure Lieblingsstadt (in Deutschland)

    • (1) 03.08.16 - 13:40

      Hallo,

      Erzählt doch mal was eure liebste Stadt ist und gerne auch warum? Gerne auch kleinere Städte, nicht nur die Metropolen.

      Ich mag gerne Münster. Dort gibt es viele individuelle kleine Läden, schöne Straßenzüge, es ist nicht so riesig, viele junge Leute und Fahrradfahrer..... Es ist einfach irgendwie sympathisch.

      LG

      • Hamburg!
        Wasser, Wind, raue Luft, tolle Menschen, nicht weit bis zum Meer.

        Hallo,

        für mich ganz klar: Hamburg

        Hamburg hat viele Grünanlagen, viele Brücken, viel Wasser, den Hafen, die Elphi, ist Musicalstadt, hat 3x im Jahr den Dom und die Verkehrsanbindungen sind auch super. Es gibt große Einkaufszentren aber auch kleine gemütliche Einkaufsstraßen.

        Allerdings möchte ich in Hamburg nicht mehr leben, ich wohne im Speckgürtel von Hamburg.

        LG

        Hallo,

        ich mag Berlin - hier bin ich aus lauter Begeisterung für die Großstadt hingezogen und ich liebe es. Ich mag das Große, Laute, Anonyme, bisweilen Trashige hier. Dabei ist es ziemlich grün - man kann jederzeit in der Natur sein und das mitten in der Stadt. :-)

        Außerdem finde ich Garmisch gut - das ist einer der Orte, an denen ich mich von Anfang an willkommen und aufgehoben gefühlt habe, wenn ich mal dort war. Seitdem zieht es mich immer wieder hin.

        Da ich ursprünglich aus Ostwestfalen stamme, wird mir immer ganz warm ums Herz, wenn ich in Detmold oder Paderborn bin - da bin ich aufgewachsen, bzw habe länger dort gelebt.
        Dieses warme Gefühl erstreckt sich spannenderweise aufs Ruhrgebiet. Wenn ich im Zug sitze und am Bahnsteig "Gelsenkirchen" oder "Bochum" lese, denk ich "Hach. Zuhause." Was totaler Quatsch ist. #rofl

        Viele Grüße!

      • Hallo

        ich mag total gern

        Xanten, Lübeck und Hamburg, aber am liebsten Neustadt in Holstein.

        Xanten ist klasse von der Altstadt her, der tolle Dom und die Xantener Nord-und Südsee.

        Lübeck hat so was gemütliches und die "Gänge" lassen mich gedanklich 200 Jahre zurück gehen und ich spinne mir Bilder zusammen, wie es wohl gewesen wäre, in der Zeit zu leben...

        Hamburg, ich mag die "Pfeffersäcke" ;-) Hat ein ganz tolles Flair und ich habe mich dort sofort wohl gefühlt.

        Neustadt - ein kleines Städtchen an der Ostsee und unsere Rückzugsoase aus dem Alltag. Schöne kurze Wege zum Bummeln und die Ostsee vor der Haustür - was brauch ich mehr zum Glücklichsein?

        LG

        • Neustadt in Holstein #pro

          Wir sind auch gerne da. Es ist immer wieder traumhaft, wenn man in die Stadt runterfährt und dann über die Brücke am Hafen fährt. Da gibt es auch die bestimmt weltweit besten Fischbrötchen.

          • ...und abends schön bei Klüvers sitzen und auf den Hafen schauen:-D

            Waren grade am Wochenende dort zum Auftakt vom Folklore Festival - wunderbar.
            Samstag haben spielten die Cover Piraten, das hat den Marktplatz gerockt#pro

            LG

      Hallo,

      bei mir ist es Wiesbaden. Wir wohnten in einem Dorf in der Nähe und sind dann oft nach Wiesbaden zum Einkaufen gefahren, außerdem hatten meine Eltern dort einige Bekannte, die wir oft besuchten. Die alten Villen fand ich damals so wunderschön und auch die hügeligen Straßen an denen unsere Bekannten wohnten haben mich damals beeindruckt. Die Einkaufsstraße (damals, wie es jetzt aussieht weiß ich nicht) war schön breit und übersichtlich.

      Dann gibt es Städte die mir äußerlich überhaupt nicht gefallen und dennoch mag ich sie total gerne. Köln ist z.B so eine Stadt. Nie und nimmer würde ich sagen Köln ist schön. Was ich aber an der Stadt so mag sind die vielen Konzertmöglichkeiten, die Freunde die dort wohnen und die Menschen denen man begegnet. Das gilt auch für das Ruhrgebiet. Teilweise verfallen, dreckig und hässlich dennoch mag ich es deutlich mehr als München oder Stuttgart.

      Interessant finde ich, dass es hier so viele Hamburgfans gibt. Ich hab dort 5 Tage Urlaub gemacht und kann dieser Stadt so gar nichts abgewinnen #zitter ( bitte steinigt mich jetzt nicht). Ich kenne auch einige die Hamburg toll finden, überzeugen konnte mich bisher aber keiner.

      Oh, das ist schwierig. Deutschland ist so unglaublich schön und vielfältig, da kann ich mich unmöglich auf eine Stadt festlegen.

      Aber auf meiner Liste stehen:

      Quedlinburg
      Würzburg
      Speyer
      Aachen
      Cuxhaven
      Aschaffenburg
      Lohr am Main

      Dann gibt es Städte, die mich im Ganzen nicht so sehr ansprechen, wo es aber einiges gibt, das ich toll finde.

      München beispielsweise. Ich könnte mir immer und immer wieder die St. Michael Kirche ansehen. aber die Stadt grundsätzlich, ja, nein, nicht unbedingt.

      Oder Berlin. Da hat es mir die Siegessäule angetan oder der Bendlerblock, das ist deutsche Geschichte hautnah. Nur allgemein ist mir die Stadt zu 'hektisch'.

      Ach, Leipzig nicht zu vergessen, das Völkerschlachtdenkmal.

      Nach Dortmund fahre ich immer wieder gerne allein des Stadions wegen. #verliebt

      Ich mag Cochem an der Mosel und Ahrweiler an der Ahr. Beide haben kleine, niedliche Altstadt, Fluss, Weinberge drumherum...

      Aber lieben, wirklich lieben tu ich nur eine einzige Stadt, dabei lebe ich aktuell gar nicht dort und werde es wohl auch nicht mehr...und das ist Köln.

      Dabei ist Köln nicht mal besonders schön, hat nur wenige Gründerzeithäuser (klar, war ja auch fast komplett ausgebombt), ist dreckig, diese ewigen Baustellen, das ständige Parken mit Warnblinker in zweiter Reihe und und und, aber wenn man als Kölner oder zumindest Kölnumländer mit Köln großgeworden ist, dann ist Köln so etwa wie das abgenutzte Lieblingskuscheltier....

      Groß St. Martin, Altermarkt, Friesenstraße im Sommer, Rathenauviertel, belgisches Viertel...#verliebt
      Okay, früher war die Ehrenstraße etwas kultiger, die Mittelstraße etwas protziger, aber egal, immer noch alles gut so, wie es ist.

      Ich kann es nur mit den Worten ( mal Hochdeutsch) erklären: Köln, du bist ein Gefühl.

      Es ist so, wirklich, genau so #verliebt

      Und ich weiß, das können nur Kölner verstehen.

    Ich liebe zu allererst Darmstadt weil es durch die Schule damals zu "meiner" Stadt wurde. Ich kenne dort die meisten Ecken und überall gibt es Erinnerungen. Ich habe dort einfach meine ganze Freizeit verbracht, 2 meiner Kinder wurden dort in dem Krankenhaus geboren in dem auch ich zur Wekt kam.
    Für mich ist es eine enge Bindung.

    Ich mag auch Wiesbaden mit seiner Fußgängerzone und den Villen und dem Kurpark in der Innenstadt.

    Ich liebe Hamburg obwohl ich dort nur 2x war. Leider habe ich dort noch nie gewohnt. Aber ich war von Anfang an angetan von der Stadt und den Leuten.

    In Berlin war ich schon oft, meine Schwester lebt dort. Und ich kann der Stadt gar nichts abgewinnen. Sie ist mir einfach zu groß und unübersichtlich.

    Ich mag aber auch prinzipiell keine U-Bahn-Schachte und mag daher Stuttgart auch nicht. Hat immer gleich sowas unheimliches und versifftes für mich.

    Frankfurt am Main hingegen finde ich toll. Schön multikulti, locker und ich mag die Zeil. Schade dass ich auch dort nie gewohnt habe.

    Ach ja, und nach München wird mich nie etwas ziehen...

Top Diskussionen anzeigen