Wie oft wascht ihr Euch und eure Kinder?

Angeregt durch die Bettwäschendiskussion würde mich das mal interessieren.
Wascht ihr euch jeden Morgen und Abend am Waschbecken? Oder nur morgens?
Duscht ihr täglich?
Und wie haltet ihr es bei euren Kindern?
Bei uns läuft das so, wir Erwachsenen duschen ca alle 3 Tage und die Kinder kommen 1-2x pro Woche in die Wanne.
Zwischendurch waschen am Waschbecken ist eher unregelmäßig. Den Kleinen wasche ich schon täglich mit dem Waschlappen, weil er noch Windeln trägt.
Die "große" (4) wie gesagt unregelmäßig, wenn ich das "Gefühl" habe, sie müsste morgens oder abends mal etwas frisch gemacht werden.

Hände Gesicht und Zähne putzen natürlich 2x täglich und auch zwischendurch.

Ich habe das Gefühl, dass wir damit bestimmt unter dem Durchschnitt liegen mit der "Hygiene".
Allerdings empfinde ich es als absolut ausreichend.
Trotzdem würde es mich interessieren, wie ihr das so macht.

Hallo,

ernsthaft...eine komische Frage!
Ich dusche jeden Tag mal schnell. Muss ja keine 10 Minuten Dusche sein.
Haare alle 3 Tage oder eben nach Strubbelheitschaos auf dem Kopf. (Locken)
Alle drei Tage Duschen wäre mir zu wenig....da müffelt man doch schon ein wenig, oder? Oder ist für die schnelle Frische dann ein Deo in Benutzung um den normalen Schweißgeruch zu übertünchen?
Allerdings duschen meine Kinder nicht jeden Tag, aber bei denen geht die Schweißdüse auch noch nicht so extrem.
Im Sommer wird öfter geduscht. Und wie gesagt, keine Ewigkeit, aber schnell abduschen ist ja flott erledigt.

Mona

Ich habe sehr empfindliche und trockene Haut. Wannenbäder liebe ich sehr, besonders im Winter aber da muss ich sehr aufpassen, weil es meine Haut sonst zu sehr austrocknet.

Beim Duschen halte ich es so, dass ich nach Gefühl dusche. Also wenn ich mich schwitzig (nach dem Sport) oder dreckig (nach der Gartenarbeit, dem Waldspaziergang) fühle, dusche ich.

Im Schnitt würde ich sagen, dass ich alle drei/vier Tage dusche, einmal in der Woche in die Wanne steige und mich jeden Tag trotzdem gründlich wasche. Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das. Haare werden alle zwei Tage gewaschen.

Ich habe Neurodermitis und muss sehr sorgsam mit meiner Haut umgehen. Waschen ist da oft ein notwendiges Übel. Viel wichtiger ist mir, mich jeden Morgen gründlich einzucremen - und zwar den ganzen Körper.

Meine Kinder mussten damals auch nie täglich duschen oder baden. Kinderarzt und Hautarzt hielten/halten das nach wie vor für übertrieben. Gewaschen wurde sich, wenn man schmutzig war - aber manchmal tut es auch ein sauberer Waschlappen.

Abends werden die Zähne geputzt, das Makeup entfernt, das Gesicht gereinigt und eingecremt. Haare gebürstet und ab in die Federn.

LG

"Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das."

Das Händewaschen nach dem Toilettengang stellt nicht nur für Dich sondern auch für Deine Mitmenschen eine Hygienemaßnahme dar.
Du überträgst ggf Fäkalbakterien usw auf Deine Kinder/Mann/Freunde, wenn Du sie anfasst oder auch Lebensmittel verarbeitest.
Ich bin kein Freund von übertriebener Hygiene und duschen nach Bedarf usw finde ich völlig ok. Aber nach der Toilette nicht die Hände zu waschen finde ich sehr ekelhaft .

"Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das. "

Das ist der Grund weshalb in der Kita der Aushang "Magen-Darm" zu finden ist.
Es geht nicht um deine Gesundheit nach Nutzung der öffentlichen Toilette. Es geht um die Gesundheit Deiner Familie daheim, die Du mit Deinen Bakterien und Sonstiges an den Händen beglückst.
Aber naja - in der Familie wird halt alles miteinander geteilt:-p

weitere 27 Kommentare laden

Hallo

wegen meiner Neurodermitis dusche ich auch nur noch 2 bis 3 mal pro Woche auf hautärztliche Anweisung hin.
Allerdings brauche ich meine morgendliche gründliche und abends eine schnelle Wäsche mit Waschlappen am Waschbecken um mich wirklich frisch und sauber zu fühlen.
Man schwitzt ja doch zwischendurch mal und auch wenn Deo genommen wird, mag ich nicht ungewaschen durch den Tag gehen.

Bei Deiner Schilderung muss ich leider an die "feinen Leute im Mittelalter bei Hofe" denken - lieber pudern und einparfümieren statt waschen, sorry. Mir wäre das eindeutig zu wenig.

Unsere Kinder wurden jeden Morgen mit dem Waschlappen im Intimbereich, unter den Achseln sowie Gesicht mit Hals gewaschen, abends ging es unter die Dusche und sie wurden kurz abgebraust - im Sommer nach einem Nachmittag im Sandkasten oder Wald auch mit Haare waschen.
Mit der Hygiene halte ich es wie mit allem: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
Was sie später machen, ob sie dann deoübertüncht oder täglich geduscht durchs Leben schreiten, darauf habe ich keinen Einfluss mehr, aber weiß, dass ich ihnen den hygienischen Standard meiner Auffassung mitgegeben habe.

Meine Mutter war mal bei ihrem Gynäkologen im Wartezimmer. Es wurde eine Dame von dem, zugegebener Maßen ein wenig cholerischem Arzt, hinauskomplimentiert mit den Worten: wenn Sie sich gewaschen haben, dürfen Sie gerne wiederkommen...
Meine Mutter sagte, die Frau war vom Feinsten gekleidet und auch in der Kleinstadt relativ bekannt als eine der Sorte etepetete. Aber wie sagt man so schön: oben hui und unten pfui...

Nee, tägliches Duschen muss nicht sein, aber tägliches Waschen der "Schwitzzonen" sollte Standard sein - nichts ist schlimmer, als wenn sich der aufkommende strenge Körpergeruch mit Deo und / oder Parfum mischt #zitter

LG und nix für ungut

Hi,
kein Problem, dafür hab ich ja den Threat erstellt. Denn das waren auch meine Bedenken: sollte ich meinen Kindern da vielleicht anderes beibringen?
Wobei es bei uns zu Hause damals ablief wie bei Dir, mit dem täglichen Waschlappen etc und geblieben ist es nicht.
Ich frag mich dabei auch ganz praktische Sachen: Hat dann jedes Familienmitglied zwei Waschlappen an einem Haken hängen, einen für oben und einen für unten?
Also bei uns 8 Waschlappen? (wohl eher nicht)
Oder beim waschen morgens und abends jeder jeweils einen Lappen erst für oben dann für unten und dann in die Wäsche? Also verbraucht unsere Familie hierbei 8 Waschlappen pro Tag?
Das wäre mir absolut zu unökologisch.
Zum Arzt würde ich ungeduscht niemals gehen, dies nur nebenbei.
Und ich stinke auch nicht, wirklich nicht. Das würde mich stören. Vielleicht würde ich bei mehr Körpergeruch auch öfter duschen, ich weiß es nicht.

Liebe Grüße.

Wichtig ist das wohlfühlen!!! (Das man nichts ungesundes tut setze ich jetzt mal voraus)

Zum Thema Waschlappen:

wir sind aktuell zwei Erwachsene und im neuen Jahr zwei Babys. Wir haben keine klassischen Waschlappen im haus sondern diese waschtücher vom schwedischen Riesen ;-) in weiß schön kochbar.

Nun ist es so das ich da schon immer einen riesen Verbrauch habe. Ich nebe wie z.b. auch zum Händeabtrocknen. Vor feuchten Handtüchern zum abtrocknen habe ich einfach einen Ekel. Sprich nachdem ich meine gewaschenen Hände danit trocken habe, wische ich das waschbecken noch trocken und vlt irgendwo drüber wo mich was stört und ab in die Wäsche So bekommen wir in der Woche zu zweit aktuell eine knappe Maschine zusammen.

Im Hinblick auf meine Schwangerschaft schauen wir uns unsere Gewohnheiten an. Ähnlich wie oben beschrieben wir sibd Vorbild und was Hänschen nicht lernt.... da kam natürlich auch dieses Thema auf. Aber warum soll ich meine kinder zu etwas zwingen was ich selbst nicht möchte?!?

Ps unter die dusche nehme ich auch zwei mit. Eins für oben und eins für unten. Und die gehen dann auch in die Wäsche

weitere 6 Kommentare laden

Wir duschen alle jeden Tag.

Hi,

Bei uns duscht jeder jeden Tag. Nicht stundenlang, aber nassmachen, kurz einseiffen und wieder runter.
Baden jeder wie er Lust und Laune hat.

Gruss

Da sträuben sich mir die Nackenhaare. Ehrlich gesagt, empfinde ich das als unzureichend. Wir Erwachsenen und die großen Kinder duschen täglich, die kleinen alle 2 - 3 Tage. Und je nachdem, wann geduscht wurde (morgens oder abends) wird dann entsprechend morgens oder abends nochmal eine Art Katzenwäsche gemacht. Übrigens - Händewaschen nach JEDEM Toilettengang auch zuhause ist bei uns höchste Pflicht. Gut, dass man bei manchen Menschen nicht weiß, wie sie das handhaben. Ich würde mich sehr unwohl in Gegenwart von Menschen fühlen, die es mit der Körperhygiene so lasch halten.

Wir duschen auch täglich. Mich gruselts was ich hier teilweise lese :-o

Hallo,

ich dusche jeden zweiten Tag, wenn ich Sport mache, täglich. Hände und Gesicht waschen, Zähne putzen etc natürlich öfter, Hände mehrmals am Tag - wie oft genau, kann ich Dir nicht sagen.

Die Kinder schicke ich duschen bzw. dusche sie (die Kleine), wenn ich meine, dass es nottut. Ein bis zweimal pro Woche, im Sommer öfter.

Die beiden waschen sich selbstverständlich auch täglich zwischendurch Gesicht und Hände.

Viele Grüße!

An heißen Sommertagen dusche ich gerne auch 2-3x täglich ansonsten jeden zweiten, allerspätestens mal, wenn ich verpenne, am 3. Tag, habe mit ziemlich trockener Haut zu kämpfen - Wanne fällt aus. Haare kommen 2x die Woche dran - reicht.
Soviel ich mitbekomme, duscht meine Enkelin (samt Haarewaschen) 2 x die Woche und montags hat sie sowieso schwimmen. Oft gehen sie auch noch sonntags ins Hallenbad.
Hab noch nicht festgestellt, dass sie müffelt #verliebt
LG Moni

Wir duschen täglich.

Die Kinder im Winter 2x wöchentlich. Im Sommer deutlich öfters (nach Schwimmbad, spielen/matschen im Sand etc)

Also nichts für ungut - und wie Dir meine Vorschreiber/innen auch schon geschrieben haben - wie Du das machst/Ihr das macht, wäre MIR DEUTLICH zu WENIG. Auch wenn Du in einem anderen Beitrag hier betonst, dass Du/Ihr nicht stink(s)t. Aber... siehe weiter oben... Und auch JÜNGERE Kinder bzw. noch so JUNGE Kinder wie Deine würde ich deutlich öfters waschen oder - wenn sie sich schon selbst waschen - dazu animieren, denn das finde ich einfach auch bei Deinen Kindern viel zu wenig. Und wenn sich noch jüngere Kinder halt nicht gerne waschen, dann eben duschen oder baden. Macht denen doch sowieso in der Regel mehr Spaß.

Ich selbst (bin alleinstehend; Kinder habe ich nicht) dusche jeden morgen und abends mache ich nur Katzenwäsche - als wasche mich zwischen den Beinen, unter den Brüsten, unter den Armen sowie die Füße. Und wenn es warm und heiß ist - also im Frühjahr und im Sommer - dusche ich auch durchaus 2mal am Tag; also morgens und abends. Denn wenn ich total verschwitzt bin, MUSS ich einfach unter die Dusche. Und das Deo kommt natürlich auch noch obenauf ständig zum Einsatz.
Aber z.Zt.?! Da reicht einmal täglich duschen vollkommen aus.

<<Ich habe das Gefühl, dass wir damit bestimmt unter dem Durchschnitt liegen mit der "Hygiene".>>
Wie bereits geschrieben; täuscht Dich dieses Gefühl nicht, denn das ist tatsächlich so.

<<Allerdings empfinde ich es als absolut ausreichend.>>
Und wie ebenfalls bereits geschrieben, ich halt NICHT! Was machst Du/macht Ihr denn dann im Frühjahr und Sommer, wenn es warm oder auch richtig heiß ist? Duscht Ihr da auch nicht jeden Tag und wascht Ihr Euch da auch so wenig? Das würde mich mal interessieren.

Hi, ach quatsch. Das erweckt wirklich einen falschen Eindruck.
Wenn ich das Gefühl habe, es muss sein, dann dusche oder bade ich mich oder meine Kinder.
Das kann nach einem Sandkasten Tag sein, das kann im Sommer 2x täglich sein, oder natürlich nach Sport oder so.
Hier schreiben ganz viele sie duschen jeden 2. Tag. Finde ich absolut legitim.
Allerdings sehe ich keinen großen Unterschied zwischen jedem 2. Und jedem 3. Tag. Ich sag ja nichts von 1x wöchentlich oder ähnlich.
Händewaschen find ich persönlich auch total wichtig, vor allem wenn wir von draußen kommen, egal woher. Schon alleine aus Infektionsgründen.

Ich möchte aber auch eigentlich gar nichts verteidigen, mich hat das einfach sachlich mal interessiert.

<<<<<<Allerdings sehe ich keinen großen Unterschied zwischen jedem 2. Und jedem 3. Tag. Ich sag ja nichts von 1x wöchentlich oder ähnlich.<<<<<<

Sehen nicht aber riechen?!

Spätestens in der Pubertät wirst du den Unterschied bei deinen Kindern sehr wohl riechen.
Natürlich schwitzt der Eine mehr als der Andere.
Frischer Schweiß ( wenn man täglich die Wäsche wechselt )riecht eher nicht oder meist angenehm.
Krankheiten, Sport, Hitze, bestimmte Nahrungsmittel oder körperliche Anstrengungen können bekanntlich auch wenige Stunden alten Schweiß, unangenehm riechen lassen.

Hallo

ich muss einigen Vorschreiberinnen recht geben: was Hänschen nicht lernt...........
Ansonsten kommt es u.a. auf Alter, Hauterkrankungen und Lebensführung an.
Spätestens in der Pubertät rächt sich mangelnde Gewohnheit.Baby und Kleinkinder unterstehen ja den Gewohnheiten der Mutter.
Meine Kinder hatten fast täglich den halben Sandkasten ( vom Kiga oder unserem Garten) unter den Nägeln und in den Klamotten.
Ein Windelkind wird täglich gewaschen mit einem haut schonenden Mittel für dieses Alter.Manchmal auch mehrfach.Meine Jüngste hatte eine Exembereitschaft von Geburt an und von daher schon wöchentlich zwei Ölbäder verordnet bekommen, sowie tägliches Eincremen.
Mir fällt in den letzten Jahren vermehrt auf, dass viele das eben nicht ( mehr ) in der Kindheit gelernt haben.
Kürzlich musste ich einen jungen Mann in meinem Umfeld ,auf seinen extrem strengen Körpergeruch ansprechen.Es stellte sich heraus, dass er dachte er könne das Deo so drei bis vier Tage lang ( bis zum Duschen ) auf die ungewaschene Haut geben, zusammen mit dem Duftwasser,würde das reichen.Die Oberbekleidung trägt er auch mehrfach, bis hin zu sichtbaren Flecken.Seufz.
Er hat es nicht anders gelernt zu Hause, seine Eltern haben ihm die Körperpflege komplett selbst überlassen.
Eine Zumutung für Andere!!!
Ich sehe auch auch vermehrt schmuddelige Babys, die nicht umgezogen werden, wenn sie sich voll gespuckt haben.Nach dem Motto: lohnt sich ja nicht,spuckt sich sowieso wieder voll.

Natürlich kostet das Zeit und etwas Mühe.Warum man seine Kinder nicht abends wenigstens schnell abduscht, verstehe ich allerdings nicht.Diese Rituale bereiten auf die Nacht vor, bzw. können so gestaltet werden.
Hände waschen zu Hause...............muss man da wirklich drüber diskutieren?
Du bringst deiner Tochter doch auch das richtige Abputzen bei............#zitter
Nicht wenige Ärzte sind der Meinung das z.B. gegen grippale Infekte auch Hände waschen schützt.
Anleitung,Routine und Vorleben während der Kindheit entscheiden wohl maßgeblich ob man zum Müffler wird.
Selbst riecht man das eher nicht.

L.G.

Ostern und Weihnachten wird gebadet, das reicht. Diese ganze Wascherei macht die Haut kaputt. Haare werden milimeterkurz abgeschoren, das spart die Haarewascherei .

Beim österlichen bzw.weihnachtlichen Bad wird jeweils die Unterwäsche gewechselt und das wars dann.
Meine Güte, wann kommt hier die Umfrage: "Wie oft habt ihr Stuhlgang" oder "Mit welher Hand putzt ihr eueren Hintern"

Aber Sonntag ist doch Bade- und Geschlechtstag #kratz Jeden Sonntag!

Samstag- aber es gibt auch Sonderregelungen;-)

weitere 6 Kommentare laden

Also Händewaschen ist hier ein MUSS wenn wir von draußen rein kommen, nach jedem Toilettengang und vor dem Essen! Da kenne ich nichts! Allerdings gibt es viele Besucherkinder meiner Kinder, denen ist das egal, die waschen sich nach dem Klo oder vor dem Essen nie die Hände. #augen
Mein Mann duscht mindestens einmal täglich, manchmal zwei mal, seine Haut ist vollkommen in Ordnung. Ich dusche alle zwei Tage, da ich sehr trockene Haut habe und die sich richtig blutig schuppt manchmal im Winter vor allem. Wenn ich nicht dusche, wasche ich mich 2 Mal am Tag im Intimbereich, Achseln und Gesicht. Die Kinder duschen 2 Mal pro Woche. Wenn kein Duschtag ist, wird jeden Abend gründlich gewaschen (wichtige Stellen wie Intimzome Gesicht, das habe ich ihnen von klein auf gesagt, dass sie nicht mit "dreckigem" popo in ihren Schlafanzug steigen sollen. Im Sommer wenn es heiß ist, duschen wir alle öfter, je nach Bedarf.

Mal ne doofe Frage: Wenn kein Duschtag ist, wird jeden Abend gründlich gewaschen (wichtige Stellen wie Intimzome Gesicht, das habe ich ihnen von klein auf gesagt, dass sie nicht mit "dreckigem" popo in ihren Schlafanzug steigen sollen - wie säubert man einen dreckigen Popo - am Waschbecken? Mit Waschlappen? #schock Und warum um Himmels willen sollte man das tun - und nicht gleich in die Wanne steigen zum Abbrausen?

Allein diese nassen benutzten Waschlappen im Bad oder Wäschekorb rumfliegen zu haben - da schaudert es mich echt. Ich besitze keinen einzigen... Wird alles in Handarbeit erledigt.

Weil meine Tochter leider wie ich auch Neurodermitis hat und ich der Meinung bin, man müsste nicht die gesamte Haut jeden Tag waschen, nur weil Intimzone, Gesicht und Füße zum Beispiel schmutzig sind. Ganz einfach.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo

Ich dusche täglich, was mehrere Gründe hat... Wohlbefinden und persönliche Hygiene, da Arbeit mit engem Kundenkontakt zb...

Unsere Kinder duschen im Winter 1-2x die Woche und im Sommer nach Bedarf, das ist dann halt deutlich öfter...

Mein Mann duscht ebenfalls nach Bedarf, spätestens aber alle 3 Tage...

Zwischendrin waschen sich alle morgens bzw abends am Waschbecken, mein Mann morgens, die Kinder abends... Abends bei den Kindern basiert auf morgendlichen Zeitmangel, weil ich hier von lauter Morgenmuffeln umgeben bin, die es morgens mit Müh und Not grad mal auf Anziehen, Frühstücken und Zähne putzen bringen und dafür dann 50 Minuten und mehrere Ansagen brauchen #augen

Hände werden nach Bedarf gewaschen, Zähne 2x täglich geputzt...

Wäschewechsel natürlich täglich, Hosen werden mehrmals angezogen, Oberteile werden nach Bedarf gewechselt, bei mir, weil Kleckertante, sicher öfter als bei den anderen... Die Kinder ziehen Oberteile meist 2x an, außer, es steht vor Dreck...

Wir fühlen uns wohl, so wie es ist und rausgeflogen, weil wir stinken, sind wir eigentlich auch noch nirgends...

LG

Hallo
"Nicht riechen" ist wirklich so eine Sache. Ich arbeite als Physio, also mit unterschiedlichsten Menschen und auch "am Menschen dran". An ein paar wirklich extreme Fälle die über die Jahre zusammen kamen erinnere ich mich heute noch. Den Betroffenen selbst fällt das wohl nicht so auf. Vielleicht auch weil es für sie normal ist?
Gerade im Alltag dusche ich meist täglich. Im Sommer gerne mal morgens und abends, ansonsten wasche ich mich jeweils wenn ich nicht dusche (morgens/abends). Zum einen wegen meinem eigenen Gefühl und zum anderen weil es mein Alltag einfach nötig macht (Arbeit,Sport,..). Dank anderem Desinfektionsmittel auf der Arbeit habe ich auch keinerlei Probleme mit meiner Haut. Ich spachtelte mich weder mit Duschgel noch mit Body Butter o. Äh. voll und achte bei den Produkten die ich benutze auf die Inhaltsstoffe.
Eigene Kinder habe ich nicht, aber dafür kleine Schwestern denen ich es auch schon immer vorgelebt habe. Mir wäre es sowohl für dich als auch für die Kinder zu wenig. Kinder schwitzen vielleicht weniger als Erwachsene aber so wie die auf Achse sind, wie und wo sie spielen,.. gäbe es für mich keinen Grund das weniger Bedarf als bei Erwachsenen ist.

Liebe Grüße

Ich gehöre zur Fraktion "alle 2-3 Tage Duschen" - öfter ist nicht drin, außer ich leg Wert darauf, dass meine Extremitäten die Haut in Flocken verlieren und ich mich nach dem Duschen eine halbe Stunde vor Schmerzen wälze.

Ausnahmen gibt's natürlich, Sport, Arztbesuche, Schwimmbad, Shoppingtouren, Hochsommer oder ähnliches.

Ich schwitze nicht viel, und hab lange nach langer Suche auch wirklich funktionierende Deos für mich gefunden.

Katzenwäsche gibt es zwischen den Duschen nach Bedarf, aber nicht nach Plan.

Hallo,

normalerweise dusche ich jeden 2. Tag (mit Haare waschen)im Sommer auch mal tägl. und ansonsten wasche ich mich am Waschbecken von "Kopf bis Fuß". Ich stinke auch nicht und es bekommt meiner Haut besser. Zähne werden 2xtägl. geputzt. Meine Wäsche wird täglich gewechselt, meine Handtücher usw. werden 2x in der Woche ausgetauscht (meistens auch gleich gewaschen weil ich sonst keine Maschine voll bekomme) und meine Bettwäsche wird spätestens alle 2 Wochen gewechselt.

LG

Hallo!

Mein Mann und ich duschen jeden Morgen mit Haaren und waschen uns jeden Abend. Nach Bedarf auch zwischendurch.

Unsere Kinder baden 2 mal die Woche sowie zusätzlich nach Bedarf. Gewaschen werden sie mindestens ein mal am Tag. Meist zwei mal. Auch unser 6 Wochen altes Baby.

Alles andere empfinde ich als unhygienisch und eklig. Das hat auch nichts damit zu tun, ob ich stinke oder nicht. Das gehört sich in meinen Augen einfach so.

Liebe Grüße

Ninly

Hallo!
Ich dusche jeden 2/3 Tag, mein Mann jeden, Kinder duschen/baden 1-2 mal die Woche, nach dem Toilettengang werden die Haende gewaschen, morgens und abends Zaehne geputzt....
Stinken tun wir nicht und krank sind wir auch so gut wie nie....

#schock Ihr Erwachsenen duscht alle 3 Tage und wascht euch am Waschbecken unregelmäßig?

Jetzt weiß ich woher der penetrante Geruch nach altem Schweiß bei Leuten kommt, die mich in der U-Bahn und im Bus zum Würgen bringen. Da hilft auch keine Flasche Deo.......alter Schweiß überdeckt alles.

Im Vergleich mit uns empfinde ich es bei euch als eher wenig (auch im Vergleich mit unserer erweiterten Familie bzw. dem engeren Freundeskreis).
Mein Mann und ich duschen täglich, ich morgens, er abends - im Sommer auch öfter mal 2x, wenn wir z.B. noch schwimmen waren oder einfach geschwitzt haben. Genauso auch nach dem Sport natürlich. Abends (bzw. er morgens) waschen wir uns am Waschbecken einmal kurz von oben nach unten durch (Gesicht, Hals, Achseln, Intimbereich - die klassischen "Schwitzstellen" eben).
Junior ist knapp drei und badet einmal die Woche ausgiebig, und wird ansonsten nach Bedarf geduscht - gerade im Sommer fast täglich, weil er ins Planschbecken oder in den See geht bzw. beim Spielen draußen gut schmutzig wird ;). Ansonsten wasche ich ihn morgen und abends täglich mit Waschlappen und klarem Wasser (Gesicht, Ohren, Hals, Achseln, Windelbereich, ggf. Füße). Händewaschen ein Muss natürlich nach Toilettengang, vor/nach dem Essen und wenn wir von draußen rein kommen.

Ich glaube, mit weniger würde ich mich nicht wohlfühlen, obwohl ich generell eigentlich z.B. kaum schwitze...

Hi,
groß geworden bin ich mit täglich waschen und Samstags baden.

Mit 13/14, hab ich dann noch Mittwochs zusätzlich geduscht.

Zu der Zeit hatte ich noch wahnsinnig dicke Haare. Die habe ich ab dem 2.Tag abends eingeflochten, dann hatte ich ordentliche Locken, dann noch einen Tag mit Dutt oder Pferdeschwanz. Wäre heute undenkbar, weniger Haare, aber schnell unansehnlich.

Als ich dann ausgezogen bin, mit 24 Jahren, habe ich jeden morgen schnell geduscht. Ging schneller.

Heute duschen wir Erwachsenen jeden Werktag morgen, incl. Haare waschen. Samstags wird erst nachmittags geduscht, wenn die Arbeit erledigt ist und wir noch einkaufen fahren.

Wenn wir Sonntags nicht vor haben, bleiben wir ungeduscht, schnelle Katzenwäsche. Im Sommer ggf. auch noch abends.

Die Jungs waschen sich jeden morgen Gesicht, untern Arm und Intimbereich. TJ duscht 1 - 2 in der Woche. Thilo ist jetzt 10, er muß jetzt 2 - 3 pro Woche duschen. Auch nimmt er jetzt Deo.

Gruß Claudia

hi,

ich dusche alle 2 Tage, wasche mich aber täglich morgens am waschbecken.
mein mann duscht jeden morgen, braucht er zum wach werden.
großsohn (13) duscht ebenfalls täglich abends, weil er 5 mal die Woche Sport treibt.
mittelsohn (11) duscht 2-3 mal pro woche.
kleinsohn (6) geht einmal die woche baden.
im sommer sind wir alle täglich dran.
abends werden hier nur die hände und das gesicht gewaschen und die zähne geputzt, bis auf großsohn.

lg

Hallo,

komische Frage. Wir duschen täglich am Abend. Das Kind wurde im Baby- und Kleinkindalter auch mal "nur" gewaschen. Jetzt aber wird täglich geduscht, alles andere wäre eklig #schock

LG

Und was machst du dann morgens?
Nachts schwitzt man ja auch....

Wenn ich am Abend ausgiebig geduscht habe, mache ich da am Morgen nicht noch einmal #kratz Sicher schwitz man in der Nacht, aber nicht so, wie am Tag, von daher halte ich das für übertrieben.