EON.... Stromverbrauch über 7000 kw/h bei 4 Personen

    • (1) 14.07.06 - 06:27

      Hallo,

      ich muß mal Frust ablassen. Wir (mein Mann und Ich+2 Kinder) wochnen in einer 85 qm Wohnung. Unser Stromverbrauch lag in den letzten 6 Monaten bei 3750 kw/h !!!#schock
      Ich habe jetzt den Anbieter gewechselt, daher weiß ich das so genau. Wir bezahlten einen monatlichen Abschlag von 104,00€ an EON.
      Und jetzt? Wieder nachzahlung. Zwar nur 10 € für 6 Monate, jedoch wurden wir ja auch um 30€ hochgestuft.
      Luxus?#gruebel ja....#hicks
      -Geschirrspüler (läuft 5x in der Woche)
      -Waschmaschine (tägl. min. 1x)
      -Trockner (im Sommer nein, Im Winter evtl. 5x wöchentlich)
      -Wasserbett (Heizkosten? Berater sagte montl. etwas 7 €)
      - 60l. Aquarium (Licht Nachts aus)
      -Gefrierschrank (Energieklasse A)
      - Lief bisher täglich ON (Nur Nachts ist er OFF)

      Ich werde mir heute im Media Markt ein Strommessgerät kaufen und dem "Fresser" auf die Spur gehen...

      • (2) 14.07.06 - 06:29

        - Lief bisher täglich ON (Nur Nachts ist er OFF)

        #augen Damit meinte ich natürlich den PC#schein

        (3) 14.07.06 - 06:51

        Allein das Aquarium ist doch ein Kostenfaktor.Selbst wenn nachts das Licht aus ist, die Pumpe läuft doch wohl 24 Stunden täglich.

        Naja, Wäschetrockner ist ebenfalls ein Energiefresser, auch wenn es ein "moderner und energiesparender" ist ;-)

        Berichte dann mal, wenn du dem "Fresser" auf die Schliche gekommen bist ;-)

        Simone
        (die sich auch immer wieder wundert, wieviel Strom man so "verbraucht")

          • (5) 14.07.06 - 07:37

            Wie? ;-)

            • (6) 14.07.06 - 08:31

              So ein 60 l AQ verbraucht nicht viel. Die Pumpe verbraucht da am wenigstens. Was in einem AQ Strom verbraucht ist der Heizstab und auch das Wasserwechseln.
              Es gibt auf diversen AQ-Seiten Rechner mit denen man ausrechnen kann was das eigene AQ verbraucht.
              Unser AQ (200 l) verbraucht für ca. 10 € Strom im Monat.

      (7) 14.07.06 - 06:57

      moin
      jena,


      die strompreise pro kw/std. sind nach wie vor sehr hoch.

      zwar haben wir kein wasserbett, aquqarim, bezahlen im monat 110.- €uronen.

      die standby schaltung frist nun mal strom dami meine ich z.b. fernseher, dvd-player usw.

      kannst du alle geräte mal ausschalten?

      damit könntest du feststellen, ob du fließstrom hast.

      grüßle
      wolf

      (8) 14.07.06 - 07:55

      Was für eine Energieklasse haben denn der Geschirrspüler und die Waschmaschine?
      Trockner frisst Strom ohne Ende. Als wir unseren noch hatten war das Wahnsinn. In dem Jahr als wir ihn abschafften bekamen wir eine Rückzahlung. Hatten ihn übrigens auch nur im Winter laufen und das nur 2x wöchentlich.
      Das mit den 7 € monatlich fürs Wasserbett sagen die Berater immer. Ist aber normalerweise höher. Oft verbraucht so ein Wasserbett mehr. Normalerweise wird gesagt 1 kwh pro Tag, aber oft verbraucht es mehr. Im Schnitt so 2-4 kwh pro Tag.
      Alleine wenn es 3 kwh verbraucht pro Tag und der Strom z. B. 17 cent/kwh kostet, sind das ca. 15 € im Monat, nur fürs Wasserbett. Das sind 1095 kwh im Jahr.
      Der PC ist natürlich auch ein Stromfressern, vor allen Dingen der Monitor und das Netzteil. Da kann man z. B. auch, wenn man mal nicht am PC sitzt auch für die Zeit zumindest den Monitor abschalten oder wenn man länger nicht dran ist den PC.

      Mal so als Vergleich:
      Wir sind 3 Personen, Wohnungsgröße 70 qm.
      - 2 PCs, 1 ist den ganzen Tag an, der andere kommt Abends mit 7 Std. noch dazu. In dem einen ist ein Netzteil mit 400 Watt, in dem anderen eins mit 350 Watt.
      - Geschirrspüler (A), 2x täglich
      - Waschmaschine (A), 4x in der Woche
      - 200 l AQ mit Pumpe (HMF) und im Winter Heizung, Licht an 12 Stunden täglich
      - 1 großen Kühlschrank (B) mit Gefrierfach und einen kleinen Gefrierschrank (A)

      Wir zahlen 60 € pro Monat an die RWE an Abschlag und das seit 2 Jahren.

      (9) 14.07.06 - 08:20

      und wieviel ventilatoren habt ihr laufen? radiowecker die rund um die uhr am stromnetz hängen? microwellen benutzung? kaffeemaschine vollautomat mit wasserdauerheiz-einrichtung (diese klobigen dinger die auch milch aufschäumen, kaffeemahlen, mit wassertank sind), anrufbeantworter - isdn anlage (braucht strom), mobilteile telefon etcpp.

      sind auch noch so kleinigkeiten die schleichend geld fressen

      (10) 14.07.06 - 08:48

      Hallo Jenaju

      Du bist nicht zufällig aus Jena. Wenn ja, wohne auch bei dir um die Ecke.

      So zum eigentlichen Thema. Also wir verbrauchen auch jährlich so ca. 7000 KW #schock. Wir müssen jeden Monat 128 € an EON bezahlen. Manchmal nervt das ganz schön. Und versuche wirklich zu sparen wo es nur geht.

      Du siehst es geht anderen auch noch so. Manchmal habe ich das Empfinden man arbeitet den ganzen Monat nur für die lieben Ausgaben. Sparen ist da groß nicht mehr drin.

      Wenn du den Stromfresser gefunden hast, kannst du dich ja noch mal melden, würde mich auch mal interessieren.

      LG von Annett

      (11) 14.07.06 - 08:57

      Wie wird euer Wasser warm?

      (12) 14.07.06 - 09:44

      Dazu ein Link
      http://www.energieverbraucher.de/de/Energiebezug/Strom/site__390/

      Gruß
      Melanie

      (13) 14.07.06 - 12:19

      Hi

      Wir wohnen zur Zeit noch in einer kleineren Wohnung. Haben 63 Qm² und ich zahlte früher einen monatlichen Abschlag von 47 €. Dann kam die Abrechnung und wir bezahlen nun 67 €. Was meiner Meinung nach sehr sehr viel ist.

      Wie mussten damals auch 300 € nachzahlen.

      Ich habe auch einen Trockner, einen Pc und sonst eben die normalen Geräte wie Waschmaschine, DVD und Fernseher.

      Nun muss ich mir mal solche Steckdosen anschaffen die man ausschlalten kann. Da gibt es so nen orangenen On/Off Knopf. Das soll angeblich sehr helfen.

      Ansonsten verbrauche ich eigentlich keine großen Kosten. Der Ventilator hat nen Timer. Der schaltet sich alleine wieder aus.
      Gut, Gefrierschrank und Kühlschrank werden gebraucht.
      Waschmaschine läuft auch einmal am Tag. Mindestens. Geschirr spüle ich per Hand. Da wir keinen Platz haben für nen Geschirrspüler.
      Meine Oma sagte mir, ich solle mir überlegen ob ich mir einen anschaffe wenn wir umziehen, denn der verbraucht fast so viel Wasser und Strom wie ne Waschmaschine für einen Gang. Dann habe ich noch die Geräte für die Kleine ( Fläschchenwärmer, Sterilisierer usw... )

      Dass es sowas wie ein Strommessgerät gibt, das wusste ich noch nicht. Werde mir aber eines anschaffen. Mal sehen was ich so sparen kann. Wasserkocher läuft ja auch wegen der Kleinen sehr oft...

      Danke für den Tip....


      Jasmin

      (14) 14.07.06 - 13:13

      Also bei so einer Stromrechnung würde ich der Sache auch mal auf den Grund gehen. Wir haben 180m² Wohnfläche, sind zu zweit und zahlen monatlich 70,00Euro bei Yello.
      Waschmaschine und Trockner laufen 2-3 mal die Woche. Kühlschrank ist alt, Gefrierschrank noch älter - also beides dolle Stromfresser. Heizung ist zwar Gasheizung, benötigt aber trotzdem Strom, auch jetzt im Sommer, da das Wasser ja mit warm werden soll.
      Aber! :
      + Wir haben in den meißten Räumen Energiesparlampen
      + Alle Fernseher, Videorecorder, Musik-Anlagen u.s.w. stehen nicht auf standby! Haben überall (auch am PC) Steckdosenleisten zum Abschalten
      + Radiowecker ist nur im Schlafzimmer an
      + benutzen jetzt im Sommer sehr wenig Licht, da es ja lange hell ist. Ich zieh auch schon mal die Gardine weg, um Licht rein zu lassen, bevor ich eine Lampe einschalte. Im Winter benutzen wir auch oft Kerzen bzw. Öllampen statt elektrischem Licht.
      + Wasserkocher nicht voll machen, sondern nur so viel Wasser rein, wie man wirklich braucht
      + ich bügele so gut wie nie!

      (15) 14.07.06 - 16:41

      @ alle!

      Also, es erwies sich als sehr schwierig, so ein Messgerät aufzutreiben.
      Den ganzen vormittag bin ich von Geschäft zu Geschäft gerast und habe leider keines bekommen.
      Habe dann bei www.conrad.de nachgeschaut und konnt dort eins sehr günstig bekommen. Leider muß ich ja noch ein paar Tage warten, bis dieses bei mir ankommt. :-(

      So, nun zu den einzelnen Fragen:
      -Wasserkocher: Nein, der ist nie in Gebrauch.
      -Kaffeemaschine: Ja, wir haben einen vollautomaten, der jetzt ein halbes Jahr unter uns weilt und auch auf Standby läuft. Dieser hält das Wasser auf Standby warm! #aha Ich hätte da doch eher drauf kommen können! Danke für den Tip!#blume
      Radiowecker: Ja, 2 stück im Schlafzimmer. Machen die soviel aus???#gruebel Dann kommt zumindest meiner weg! #danke
      Standbygeräte: Nein. DVD, fernseher und Radio laufen nicht auf Standby. Sie werden immer ausgeschaltet, jedoch nicht ausgesteckt...#gruebel
      Zu dem Link: Weihnachtsbeleuchtung hatten wir an 9 Fenstern+Balkon und diverse Kleinteile. #schock (das wird sich aufjedenfall ändern)
      Ansonsten haben alle Elektrogeräte Klasse A, ausser der Trockner, dieser hat C.
      PC: Netzteil? Da kenn ich mich mit der Wattzahl nicht aus! Monitor wurde aber meist ausgeschaltet. Der PC wird nun nach verlassen des Tisches runtergefahren und Monitor-Standby läuft auch nicht, das wird komplett abgestellt.
      Mein mann hat noch nen Splin: Er muß immer das Licht der Dunstabzugshaube brenne haben. (Seit heute nicht mehr)
      Kühlschrank läuft schon immer auf 1, das reicht aus. Gefrierschrank hält kostant -18 °C.
      Was könnte mir noch helfen Strom zu sparen?
      #pro#danke für ALLE Beiträge! #blume

      • (16) 14.07.06 - 22:33

        WAS ist denn mit Warmwasser?

        Wie wird es warm? Gastherme? Durchlauferhitzer? Oder was sonst?

        (17) 14.07.06 - 22:36

        hallo jena ,
        meine stromrechnung war fuer jahre ca 70$ im monate. Bei extrem kalten /warmen wetter zahlten wir im abrechnungsmonat dazu, meistens bekam ich ein paar $$ zuruck.
        Vor 2 jahren hat uns eon :-[ uebernommen und meine monatliche rechnung ist auf 123 $ gestiegen . Meine jaehrliche abrechnung kam und ich muss nochmal 85$ dazuzahlen obwohl mein stromverbrauch fuer's jahr geringer geworden ist.

        Mein trockner ist 23 jahre alt . In den monaten wo ich die wasche draussen aufhaengen konte, zahlte ich kaum weniger, als in den monaten wo sie nur im trockner getrocknet wurden. Jetzt trockne ich nur noch die bettwasche drausen, wegen dem frischen geruch #freu

        Wir haben

        heizung/klimaanlage die fast taeglich leuft, wir halten die temps im sommer auf ca 28 grad und im winter auf ca.22 grad

        computer
        tv
        radios

        backen tue ich oft
        kuehlschrank
        gefriertruhe
        waschmaschiene /trockner

        aquarium 2
        gartenpond pumpe leuft fast jeden tag
        kreissaege und so einige hobby gereate die mein mann benutzt

        und unser groesster stromfresser der boiler (?)- ist auch elektrisch -leider feangt das hier erst an mit gas ( durchlauferhitzer?) an

        Meine kilowatt fuer juni waren 1717 und kostet 81.04$ dazukommen steuern, fuel adjustment, environmental surcharge , energy assistance fund,
        total of 104.77 $ also fast das selbe das du zahlen musst.

        Wir sind ein 6 personen haushalt .

        Um strom zu sparen haben wir in allen lampen die stromsparenden birnen , nur bettwasche /unterwaesche/ handtuecher wird auf heiss gewaschen der rest kalt.Ich habe einen kleinen kuehlschrank fuer getreanke und snacks fuer die kinder gekauft, damit sie den grossen nicht laufend auf machen. Vorhaenge bleiben zugezogen ( sommer) bis die sonne nicht mehr in die zimmer scheint.Und der water heater hat einen timer damit er nur zu betimmten zeiten das wasser aufheitzt.

        Liebe gruesse aus kentucky#blume




Top Diskussionen anzeigen