Weihnachtskarten schreiben

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 12.12.17 - 20:06

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      • Ich schreibe jedes Jahr Weihnachtskarten. An Freunde, Familie, Kollegen und so weiter. Habe heute selbst die erste Karte dieses Jahr bekommen und mich wahnsinnig darüber gefreut.
        Auch zu Geburtstagen schreibe ich Karten oder Briefe. Ich denke mir halt immer, wie ehrlich können die Wünsche und Grüße gemeint sein, wenn der Verfasser nicht die Zeit oder Lust hatte, sie handschriftlich zu Papier zu bringen? Am Ende sind es dann noch 'Sammelschreiben' mit völlig überfülltem Verteiler. Unpersönlicher geht es doch gar nicht. Wenn ich dann schon eine Anrede lese wie: 'Ihr Lieben'. Also wenn es denn überhaupt eine Anrede gibt. Übers Handy flattern einem da die dollsten Dinger um die Ohren.

        Beim handschriftlichen Schreiben, merke ich auch bei mir, wird doch länger über das 'Was' und 'Wie' nachgedacht. Da wird der Text gleich persönlicher und das merkt auch der Empfänger.

        Hallo

        Meine älteste Tochter hat mich gerade angeschrieben weil sie die Hausnummer meiner besten Freundin nicht hatte weil sie Karten schicken möchte.

        Ich bin gebe ich zu schreibfaul. Liegt aber daran das ich die letzen 25 Jahre in der Gastronomie gearbeitet habe und im Dezember wenig Zeit hatte. Aber ich habe angerufen.
        Oder wurde angerufen.

        Warum dich keiner zurück schreibt weiß ich auch nicht.#schein#schein

        S.

      Älteren Semestern schreibe ich gerne eine Weihnachtskarte, wie auch meinen ehemaligen Chefs und Kollegen - diesen würde ich nie eine WA-Nachricht schicken, selbst wenn ich die Nr. hätte. Auch von ihnen bekomme ich jedes Jahr einen Brief, meist sogar recht ausführlich.
      Mit meinen Nichten usw. telefoniere ich. Weihnachtswünsche per WA.....nagut, wenn ich welche bekomme, suche ich ein schönes Motiv raus und schreibe auch zurück - aber das werden nicht viele sein.
      LG Moni

      Doch, das mache ich.
      Habe gerade gestern erst den Marathon der geschäftlichen Weihnachtspost erledigt - meine ca. 15 treuesten Stammkunden bekommen alle eine persönliche Karte mit teilweise auch persönlichem Inhalt. Klar ist das auch Kundenbindung, aber die oft älteren Herrschaften freuen sich da sehr drüber!
      Ich lege auch immer einen kleinen weihnachtlichen Anhänger dazu.

      Und auch privat verschicke ich etwa acht oder neun Karten. Wir bekommen auch jedes Jahr ein paar, auch von jüngeren Freunden.

      LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen