Langjährige aktive User, die plötzlich verschwinden?

    • (1) 08.04.18 - 20:15

      Huhu,
      Bin nebenbei in einem anderen Forum noch aktiv. Da sind mir schon mehrfach User begegnet, mit 1000 + Beiträge, die immer sehr aktiv waren, aber dann nach Jahren quasi von heute auf morgen plötzlich aufgehört haben, sich an Diskussionen zu beteiligen..

      Was könnt ihr euch denn darunter vorstellen?

      LG

      • Wie hier zum Beispiel. Neues Team, neue Regeln, Sperrungen von Accounts, wenn man nicht mit dem Strom schwimmt. Oder Lust verloren, besseres Forum gefunden, keine zeit mehr.

        Ich war lange krank und hatte, als ich wieder gesund war, realen Kram zu erledigen.
        Erst als ich nach Krankheitsabwicklung, beruflicher Abwicklung, privater Abwicklung wieder soweit war, kam ich irgendwann wieder. Eigentlich nur, weil ich jemandem was schreiben wollte und seither bin ich wieder hier.

        Andere Menschen, andere Gründe.
        Bei Freunden (auch in anderen Foren aktiv gewesen) waren es: keine Zeit mehr, Umzug und danach keine Lust mehr, neue Hobbies, Kinder aus dem Forengruppenalter raus, Krankheit, neuer Beruf, Trennung / neuer Partner, Umverteilung der Lebensinhalte usw.

        Von denen du vielleicht meinst: keine Ahnung.

        Hallo,

        dieses "Verschwinden" von Usern in Foren ist ja nur ein Teil der Wahrheit ;-)

        Die Inhalte der Fragen sind leer, die Antworten sind leer, ...
        Nur selten interessante Themen und bereichernde Antworten und belebende Gespräche.

        Mir schwebt bei all dem immer ein Artikel der neuen Zürcher Zeitung vor Augen:
        https://www.nzz.ch/meinung/debatte/das-gastmahl-der-geistlosen-1.18576787
        ..."Die moderne Tischgesellschaft, selbst unter sogenannten Akademikern oder Bildungsbürgern, ist die demokratisierte Fassung des antiken Gastmahls. Mit weniger Popanz, Inszenierung und Dekadenz zwar, aber ähnlich inhaltsleer und selbstbezüglich. Wir sitzen auf Rattan in überdekorierten Wohnzimmern, streicheln Apple, grillieren auf Weber-Fabrikaten von der Grösse eines Kleinwagens und ergehen uns sonst noch in Selbstbestätigung, gegenseitiger Anerkennung für Einrichtungsgegenstände und leicht dosierten Distinktionsgesten – so viel Bourdieu hat noch jeder internalisiert. Das Gesprächsniveau am Tisch verhält sich dabei oft indirekt proportional zur Höhe des Durchschnittseinkommens. Der klassische Bildungsbürger wird langsam abgelöst durch ein akademisch zertifiziertes, aber intellektuell desinteressiertes Diplom-Proletariat aus Ärzten, Juristen, Lehrern, Bankern und Ingenieuren. Wir haben uns in einen Zustand der Wohlstandsbehinderung hineinpäppeln lassen." ...

        Tja, die ganze Entwicklung über die Jahre zu verfolgen ist schon interessant, zu sehen wie sich alles wiederholt.
        Selbst in abgeschotteten Kreisen schleicht sich hier und da ein wenig die Leere ein.

        Irgendwann wird es sicher einen Richtungswechsel geben und eine neue Entwicklungsreise beginnt :-D

        mdbg

      • Hallo,
        ich bin so eine Forenuserin mit tausenden Beiträgen in einem anderen Forum, die dann plötzlich aufgehört und sich nicht mehr beteiligt hat. In einem Forum war ich seit 2010 aktiv, bis 2017. Also 7 Jahre lang. Dort hatte ich schon ganz am Anfang, 2010, eine nette Internetbekanntschaft kennengelernt. Rein platonisch alles, aber toll.
        Naja, die Person hat mich zuletzt nur noch in dem Forum gehalten und als die dann beschloss, sich dort abzumelden, hatte ich auch nichts mehr, was mich in dem Forim hält.
        Leider scheint diese Internetbekanntschaft nur ein Energievampir zu sein und meldet sich nur, wenn wieder was ist. Daher habe ich den Kontakten über Whattsapp nach 7 Jahren nun auch abgebrochen.
        Sehr Schade das Ganze, ich mochte die Person sehr, aber Menschen kommen und gehen...

        • So erging es mir auch in ein einem anderen Forum. Ich war fast 8 Jahre dort täglich unterwegs.. Als „ meine“ Personen dann entweder selbst „ gegangen“ sind und dauerhaft gesperrt wurden, hätte Ich keine Lust mehr.. Ich hätte auch einfach keine Lust mehr auf willkürliche Verwarnungen und lächerliche Sperrungen, die sehr subjektiv waren.. Es war zum Schluss nur ein Haufen aggressive User, die es irgendwie nötig hätten, deren Aggressionen im Forum abzubauen. Ein Kindergarten...

          Hier könnte ich mich vorstellen dass es vielleicht daran liegen könnte, dass man plötzlich einfach keine Zeit oder Lust mehr hat. Ich finde das man ein bisschen abhängig von ein Forum wird. Man muss ständig gucken was andere so geschribene haben, es räubt schon viel Zeit..

      Sie sind noch da, heißen nur anders :-):-)

      Hallo,

      da gibt es viele, veränderte Lebensumstände, das Bewusstsein, dass man sich nicht mehr vom Internet „dirigieren“ lassen möchte, Überdruss, schleichende Entfremdung oder aber auch Ärger/ Mißstimmung zwischen Forumsteilnehmern....

      Es gab auch mal eine lange Zeit, in der ich hier gar nicht aktiv war, aus anderen Foren kann ich nur sagen, dass die Themen sich entweder tot gelaufen haben oder dass es einfach tatsächlich still wurde, weil man sich mit dem realen Leben beschäftigt.

      Hier ist es ja ein bisschen anders, da die Themenwelt breit gefächert ist und man vom Kinderwunsch bis zum Alter in jedes Forum überwechseln kann.

      Vermisse aber schon den ein oder anderen hier und ein bisschen Wehmut ist auch dabei, wenn ich ab und an nachsinniere, was aus einigen wohl geworden ist....

      Warum sollten sie nicht?! Ich kann mir auch nicht vorstellen, bis an mein Lebensende hier rumzuhängen ;-)

Top Diskussionen anzeigen