Mutter-Kind Parkplatz

    • (1) 04.11.19 - 21:56

      Hallo alle zusammen.

      wusste nicht in welches forum das gehört.
      Ich hab mich heute total aufgeregt und wollte mal meinen ärger freien lauf lassen. vielleicht übertreibe ich aber auch.

      ich war heute früh mit meinem kleinen einkaufen. Dort gibt es 2 mutter-kind parkplätze. der eine war besetzt und auf dem anderen fuhr gerade ein auto. es stiegen dann 2 frauen aus ohne kind. alle nahe gelegenen parkplätze waren belegt. auf jeden fall, bin ich dann stehen geblieben und hab denen gesagt, dass sie auf nem mutter-kind parkplatz stehen. die frau so voll frech: "ja ich weiß, wir wollen auch nur kurz was holen." ich hab dann gesagt, dass ich auch nur kurz rein will und ich mich auch nicht einfach so auf nen behindertenparkplatz stelle. klar ist das kein vergleich, aber mich ärgert sowas. ich hab etwas weiter weg geparkt, was mir an sich nichts ausmacht, aber die sind so eng, dass man sein kind kaum rausbekommt.

      hab ich übertrieben oder würdet ihr sowas auch machen? klar ist es nicht so schlimm, wie auf nem behindertenparkplatz zu stehen, aber es regt mich auf. die sind ja nicht umsonst als solche markiert.

      lg

      • (2) 04.11.19 - 22:03

        Hallo,

        ich nenne diese Parkplätze immer Eltern-Kind-Parkplätze, da Papa mit Kja auch dort parken darf, wenn er die Mutter mal nicht im Gepäck hat :-p!

        Spaß beiseite, ich habe, als die Kinder noch so klein waren, dass ich gerne einen freien Parkplatz genommen habe, auch immer alle Parker ohne Kind dort angesprochen. Es fuhr zwar keiner raus, aber ich hoffte, sie eventuell zum Nachdenken angeregt zu haben.

        Mehr als aufregen kannst du nicht, du hast deinem Ärger Luft gemacht. Es wird noch viele Situationen geben, in denen andere zu Unrecht was in Anspruch nehmen, aber lerne darüber zu stehen. Nicht schön, aber passiert.

        VG

        • (3) 04.11.19 - 22:05

          Hilfe, ich muss schlafen gehen.

          Es sollte heißen, dass ich auch immer alle Parker auf diesen ausgewiesenen Parkplätzen angesprochen habe, die dort ohne Kind geparkt haben, nur weil der Weg in den Laden kürzer war.

          Gute Nacht!

      Finde ich gut, dass du was gesagt hast. Vielleicht merken die sich das fürs nächste mal. Leider sind diese Parkplätze trotzdem für jedermann zu benutzen, es gibt hier ja keine rechtliche Grundlage wie auf einem Behindertenparkplatz... :/

      • Sonst hab ich immer meinen mund gehalten. Aber das mach ich nicht mehr.
        Letztens hat mich ein mann als scheiß türke beschimpft in einem laden. 😡
        Ich hab den so zusammenfaltet. Das kannte ich gar nichtvon mir😂
        Aber ich war total sauer. Der dachte wohl, nur weil ich ein kopftuch trage verstehe ich ihn nicht und bleib ruhig. Der war nachher voll klein mit hut. Alle haben uns angestartt, aber das war mir so egal. Der macht das bestimmt nicht nochmal. Hab ihn aber nicht beleidigt. Nur respektvoll zusammengestaucht 😂

        Lg

        • 👍🏿

          (9) 04.11.19 - 22:53

          Ach du Schande.

          Ich lebe ja in meiner ländlichen heilen Welt. Wenn ich solche Dinge lese könnte ich mit dem Kopf vor die Wand schlagen. Wie kann jemand auf die Idee kommen einen anderen Menschen als Scheiß "egal was" zu bezeichnen. Hut ab, dass Du dir das nicht hast gefallen lassen.

          Zur TE

          Eine Freundin hat sich mal bei einem Paar mittleren Alters zum offenen Fenster gebeugt, den Fahrer angestrahlt und ihm zu seiner so hübsch propperen Tochter gratuliert. Ich hätte das Gesicht sehr gerne gesehen.
          Ich war einmal mit den beiden jüngeren unterwegs, gestresst und habe mich sehr über einen älteren Herrn geärgert der einen solchen Parkplatz belegt hat. Bis ich sah, dass dieser sehr schlecht zu Fuß war und die Behindertenparkplätze besetzt waren. Da war ich froh nichts gesagt zu haben.
          Die Eltern-Kind-Parkplätze nutze ich seit Jahren nicht mehr. Meist hat man am Rand mehr Platz und weniger Parkdellen.

    (10) 04.11.19 - 22:32

    Hallo
    Ja, ist Mist. Offiziell kann man aber wenig bis nichts machen. Gegebenenfalls sage ich etwas, aber zu viel Energie würde ich dafür nicht verschwenden.
    Eltern Kind Parkplätze, wie sie an Einkaufsmöglichkeiten die wie oft nutzen, umgesetzt werden, finde ich hier echt witzlos. Da wurde halt ein Schild an die Parkplätze neben dem Eingang gestellt. Mehr nicht.
    Allgemein moderne „verbraucherfreundliche“ Parkplätze finde ich hilfreicher. Dazu ebenfalls breite Parkplätze in Nähe des Eingangsbereichs, für alle die irgendwie eingeschränkt sind. Da hat man natürlich wieder das gleiche Problem, aber das kenne ich aus dem Ausland und finde es gut. Wenn ich bei den Freunden meiner Eltern schaue, wäre das für einige sehr hilfreich. Probleme, bei manchen auch nur zweiteile nach OPs, aber eben doch nicht genug für eine Berechtigung zum Parken auf Behindertenparkplätzen.

    LG

    (11) 04.11.19 - 22:34

    Schlicht: man darf sich auch mal aufregen und seine Meinung vertreten.

    Ob es was bringt is die andere Frage.

    Habe aber festgestellt dass man mit dem Alter (meist im Zuge der Kinder) viel öfter vorkommt. 😂😉

    Hey

    Ich musste gerade etwas lachen 🙈 ich stand in der früh auch auf so einen Parkplatz. Da fuhr auf dem Parkplatz nebenan ein älterer Herr. Ich habe dann laut zu meiner Mutter gesagt, schau mal, der hat seine Kinder bestimmt im Kofferraum, ansonsten würde er wohl nicht auf dem Parkplatz parken und schwupps hat er den Rückwärtsgang eingelegt und sich einen neuen gesucht.
    Ich gebe somit auch immer einen blöden Kommentar ab, wenn ich gerade mal einen erwische. Finde es auch so schade, dass die Parkplätze von allen genutz werden und man als Mama auf den engen Parkplätzen parken muss.

    Alles gute und liebe Grüße

(14) 04.11.19 - 23:33

Ich habe mit 4 Kindern noch nie einen gebraucht,wozu?
So ein Affenzirkus wäre mir zu blöd...

  • (15) 05.11.19 - 11:48

    Es ist schon schwierig eine Babyschale aus dem Auto raus zu holen bei normalen Parkplätzen. Sie sind einfach zu eng!

    • (16) 05.11.19 - 13:07

      Ich denke vorher schon mit und muss mich nicht ärgern

      • (17) 05.11.19 - 13:16

        Wie denkst du denn mit?
        Baby zu Hause lassen?
        Baby im Auto lassen?
        Weit weg parken und Babyschale tragen?

        Verstehe nicht, wie man da mitdenken könnte... Man kann ja nicht voraussehen, welche Parkplätze frei sind.

        (18) 06.11.19 - 07:54

        Ah, du denkst mit. Das ist löblich, aber was, wenn die anderen nicht mitdenken? Ich habe mal eine Mutter gesehen, die hat mit ihrem Kleinkind und einem Neugeborenen im Maxi Cosi auf einem normalen Parkplatz geparkt, da beide Eltern-Kind-Parkplätze belegt waren. (Ich hatte selber ein Baby dabei, habe auch woanders parken müssen)
        Sie stand mit ihrem Auto völlig frei und konnte die Babyschale problemlos aus dem Auto holen. Wir kamen recht zeitgleich vom Einkaufen wieder aus dem Laden, da hatten sich auf beiden Seiten bei ihrem Auto andere Leute so eng hingestellt, das sie die Babyschale nicht mehr ins Auto bekommen hat. Ich habe ihr dann geholfen und kurz auf Baby und Kleinkind aufgepasst, damit sie Ausparken konnte und die Kinder einladen konnte. Sie meinte damals auch "da habe ich extra am Rand geparkt wo keiner stand, und dann werde ich doch zugeparkt!".
        Klar, die anderen Autofahrer konnten nicht wissen das in das Auto ein Kleinkind und ein Baby rein müssen. Aber so zu parken, das sich selbst der Fahrer gerade eben ins Auto quetschen kann, ist schon ziemlich mies!
        So viel zum Thema mitdenken, Freude schenken...

Ich finde solche Parkplätze ehrlich gesagt unsinnig oder zumindest unnötig. Es gibt so viele Leute, die aus irgendeinem Grund temporär oder dauerhaft "beeinträchtigt" sind. Vielleicht hat man auch einmal einen besonders sperrigen oder eiligen Einkauf. Für die alle gibt es keine extra Parkplätze...
Außerdem sind 2 Eltern-Kind-Parkplätze doch eh ein Witz. Viel mehr hab ich vor Supermärkten noch nie gesehen... Da gilt eh das Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Und wenn ich mit 1 Kind dort stehe und die nächste Mutti kommt mit neugeborenen Drillingen (Übertreibung!), hat sie das Nachsehen und ich ein schlechtes Gewissen...
Nee, von solchen Parkplätzen halte ich mich fern und erapare mir die Nerven, mich über irgendwas zu ärgern zu müssen.

  • Na ich benutze manchmal die Parkplätze, besonders wenn ich mit meinem Coupe unterwegs bin. Bekanntlich haben die lange Türen und beim Kindrausholen aus dem Kindersitz von hinten muss ich meine Tür schon weit aufmachen, damit das schwere Ding mir nicht ständig auf A... haut und ich ein Auto nebenan nicht mit meiner Tür ramme. Ich könnte anders, aber warum, wenn ich so einen Parkplatz benutzen kann?

    LG 😊

Top Diskussionen anzeigen