Für mein Mann

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben
Steht ja oben schon🥰
Was habt ihr für euren Mann gemacht?
LG

1

Gar nichts, ich hab ihm einfach gesagt, dass ich schwanger bin 🤷🏻‍♀️

Soll der Rahmen kaputt sein?

2

Abend
Nein der ist mir kaputt gegangen🙈
LG

3

Hab auch nichts gemacht 🤷‍♀️

4

Abend
Weil das jetzt meine 3 letzte Schwangerschaft ist und von mein Mann das erste Kind ist,
Zu Erinnerung
LG

5

Bei Sohn 1 habe ich mich mit Test auf ihn drauf gestürzt und laut geschrien.
Bei Sohn 2 hat er mit mir zusammen auf den Teststreifen gestarrt.
Bei Sohn 3 weiß ich es leider nicht mehr, aber ich habe da auch nix mit Babyschühchen oder Bildern gemacht. Also eher einfallslos ;-)

6

Da hat dein Mann gedacht was ist den jetzt los 🤣😂
Ich mache so was gerne😊🙃
LG

7

Ich habe zwar auch nichts gemacht aber trotzdem eine schöne Idee von dir!
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!! 🍀😊

8

Dankeschön😊🙃
LG

9

öh nichts, wieso auch?
ich werde mama, und er papa...beide also gleich und vergessen wird wohl keiner den tag XD

10

Weil es manche machen
LG

11

Ich habe ihm das Buch "Mensch, Papa !" von Kester Schlenz gekauft und dazu 'ne kleine Pulle Schnaps ;-).

Bei den nachfolgenden Zwillingen gabs "Bleib locker, Papa ! von ihm. ;-)

12

Hallo
Oh das ist auch schön 😊🙃
LG

13

Ich hab meinem Mann beim Spülen erzählt, dass ich nicht wieder wie geplant mit der Pille anfangen kann (nach der 1 Woche Pillenpause) sondern wir entweder mit Kondom verhüten oder abstinent leben müssen, weil ich vermutlich schwanger bin. #rofl.

Reaktion von meinem Mann (wir waren gerade knapp 4 Wochen zusammen): ok. Kriegen wir hin #rofl

14

Hallo
Das ist ja was nach 4 Wochen😱
Das dein Mann hinter dir steht Respekt
LG

15

das ganze ist jetzt 18 Jahre her - und wir sind im Dezember 18 Jahre verheiratet :-) manchmal passt es einfach.

Damals war meine Einstellung: entweder er steht dazu oder eben nicht - ich schaffe es auch alleine. Hatte einen sehr guten Job, eine Wohnung, die auch mit Kind groß genug gewesen wäre, hatte die Möglichkeit, Teilzeit zu arbeiten. Aber so ist es natürlich sehr viel schöner gewesen - auch für unseren Sohn. Mein Mann ist nämlich seit jetzt fast 18 Jahren hauptberuflich Hausmann und Papa.

weiteren Kommentar laden