Frage wegen Räumungsklage

    Ja hallo,

    hm, also warum hat er euch die denn angedroht? Und wollt ihr es wirklich drauf ankommen lassen? Sollte es zu dem Verfahren kommen, entstehen ja auch für euch Kosten.

    Aber ob er mit einer Klage erfolgreich ist oder nicht und wie schnell das Verfahren abgeschlossen ist, hängt davon ab, welchen Grund er für seine Klage hat. Wenn ihr keine Miete mehr gezahlt habt, geht es "relativ schnell", geht es um Eigenbedarf, kann es sich schon mal lange hinziehen #gruebel

    Aber wie gesagt... solang man nicht weiß warum, kann man da schlecht ne Auskunft geben. Ihr solltet euch aber gut überlegen - wenn er im Recht ist - ob ihr es es wirklich bis zur Räumung kommen laßt.

    LG pupsismum

    professionelle Mietnomaden bleiben bis zu 3 Jahre in der Wohung - ohne auch nur einen cent miete gezahlt zu haben...

    ich hoffe, zu denen gehört ihr nicht...

    wo ist das Probllem?


    Luise

    Hallo,

    wenn ihr eine Räumungsklage angedroht bekommen habt, habt ihr doch sicherlich auch eine Kündigung erhalten, oder?

    Warum zieht ihr dann nicht aus? Euch gehört doch die Wohnung nicht, sondern dem Vermieter!

    Ich verstehe nicht, warum die Mieter mehr Rechte haben sollen, als die BESITZER der Mietsache...

    LG
    Birgit

    Das kommt wohl darauf an, warum euer Vermieter eine angekündigt hat. Ohne Info bekommst du bestimmt keine sinnvolle Antwort.
    Die Frage ist, ob ihr euch das echt antun wollt. Zieht doch so schnell wie möglich aus. Erstmal zu den Eltern oder Freunden und sucht euch ganz schnell eine neue Wohnung!
    Karl

    Hallo Claudia,

    ein paar Hintergrundinformationen wären nicht schlecht.... aber denkt daran, dass die Kosten für die Räumungsklage von EUCH übernommen werden müssen - und diese Kosten gehen in die Tausende

    LG
    Michaela

    • (12) 09.10.06 - 11:13

      Aber nur, wenn man das auch Geld hat. Sonst zahlt's der Vermieter.

      • Erstmal schon, das ist wohl wahr. Wobei er ja versuchen kann sich das Geld wieder zu holen. Aber ich mag ihr ehrlich gesagt, solche "Tipps" gar nicht geben, kann mich irgendwie nicht des Eindrucks erwehren, dass sie an der angedrohten Räumungsklage selber schuld sind und möchte ihr dann nicht auch noch Tricks verraten, wie sie am besten aus der Sache rauskommt und dabei noch schön den Vermieter schädigt #gruebel

        Aber vielleicht lieg ich auch falsch und bin die Einzige die das so sieht (meine das sie selber Schuld) #kratz#gruebel

        LG pupsismum

        • Ich finde nicht das wir selber schuld sind denn am anfang hatte er ja nix gegen den Hund

          • Hallo,

            was steht im Mietvertrag?

            Wenn es "nur" um den Hund geht, dann geh doch mal zum Mieterschutzbund und erkundige dich dort, was du tun kannst. Man kann den Beitrag (zumindest bei uns) auch rückwirkend bezahlen, so dass du sofort Auskünfte bekommst.

            Und geht es um die bloße Existenz des Hundes oder gab es irgendwelche Vorfälle? Du hältst dich wirklich sehr bedeckt damit, worum es wirklich geht.

            LG
            Michaela

Top Diskussionen anzeigen