Warum so früh Mutter werden?

    • (1) 17.01.07 - 16:18

      Hallo an alle die sich angesprochen fühlen!

      Warum sind/werden die meisten hier schwanger/sind schon Mütter?

      Also ich kann es nicht verstehen wenn ich manchmal die Visitenkarte von welchen lese und feststelle das die erst 20-23 Jahre alt sind und ein kInd bekommen oder schon welche haben.

      Sorry!Aber wollen welche ihrem Kind nichts bieten können?
      Ich könnte schwören das die meisten von hier keine abgeschlossene Ausbildung haben.Stimmts???ZUm größten teil!

      Sorry.fühlt euch nicht angerifffen....LG

      • (2) 17.01.07 - 16:21

        Oha! Das gibt wieder eine Diskussion mit 100 Beiträgen ;-)

        (3) 17.01.07 - 16:27

        warum so früh? verstehe ich auch nicht aber sehr interessant finde ich folgendes:

        zitat (aus wiki)

        "Danach müssen kinderlose Mitglieder der sozialen Pflegeversicherung seit 1. Januar 2005 einen um 0,25 % höheren Beitragssatz zahlen als bisher, wenn sie über 23 Jahre alt sind. "

        zitat ende.

        d.h doch im klartext der gesetzgeber will das man ab dem 23 lebensjahr schon ein kind hat, oder? wie bescheuert ist denn das? im durchschnitt bekommen frauen erst mit 28 ihr erstes kind. na ja, war halt mal wieder eine "versteckte" beitragssatzerhöung :\

        Na Du bist aber mutig! :-)

        Ich frage mich woher Du Dir das Recht rausnimmst:

        - zu sagen dass junge Mütter bzw. Familien ihren Kindern nichts bieten können
        - zu sagen dass die meisten keine abgeschlossene Ausbildung haben
        - festzulegen was man einem Kind "bieten" muss

        Ist ja schön für Dich, dass Du für Dich beschlossen hast im Moment keine Kinder zu wollen, aber was geht's Dich an wann andere Frauen Kinder in die Welt setzen?

      • Hallo!

        Ich bin 24! Mein Freund ist 25! Wir sind seit 5 Jahren zusammen!!

        Ich bin Kosmetikerin! Mein Freund ist bald Bauingeneur (wird das so geschrieben#kratz). Hat schon 1 Ausbildung abgeschlossen! Danach hat er studiert! Und bald ist er fertig!
        Uns geht es finanziell gut! Haben eine schicke Eigentumswohnung!!!

        UND WIR LIEBEN UNS!!

        Also warum sollten wir keine Kinder bekommen?? Nur weil wir jung sind???

        Hallo!
        Bin mit 27 Mutter geworden und war in unserem Freundeskreis die Erste, was schwer genug war. Ich denke, daß hängt wirklich mit dem sozialen Umfeld zusammen.
        Wenn man aufs Gym. geht und ein Berufsziel hat, steht der Kinderwunsch automatisch nicht an erster Stelle.
        Wenn mans nicht anders kennt, vielleicht als junge Erwachsene noch Geschwister im Kleinkindalter hat, kein besonderes Ziel hat, sich selbst als Mutter sieht, die eigene Mutter als "nur Hausfrau" erlebt hast- wie kann man sich die Welt anders vorstellen.
        Außerdem definieren sich diese ganz jungen Mütter oft über ihre Mutterrolle,d.h. sie brauchen "etwas" für ihr Selbstwertgefühl, oft leider so für die Kinder.
        Grüße!
        Marti, die das nicht bös meint, aber die Erfahrung im Berufsalltag in der Beratungsstelle hat.

        • Das stimmt ja SO auch nicht...

          War auch auf dem Gym und hatte immer die Vision, Job und Familie früh zu vereinen. Und es klappt!!!!!!

          Wenn man natürlich das Ziel hat, eine knallharte Karrierefrau zu werden und sich durch einen 24h Job ausgefüllt fühlt, dann, ja dann, steht der Kinderwunsch natürlich hinten an...

          Aber wehe diesen Frauen, entweder wachen Sie Mitte 40 auf und können keine Kinder mehr kriegen, oder kriegen Torschlusspanik und müssen dann unbedingt loslegen, zumindest ihr "Pflichtkind" in die Welt zu setzen.

          sorry, aber das ist ja wohl (telweise) blödsinn.
          diese aussage kannst du keinesfalls auf alle beziehen!

          ich war auch aufm gym. bin zwar nach der 10. runter, aber ich wusste da eben schon, was ich lernen will und dazu braucht man kein abi. berufserfahrung zu haben ist in meinem beruf 1000 mal wichtiger.

          nun bin ich 23, habe seit bald 1,5 jahren ausgelernt, hab nen guten job.
          ABER: ich habe auch nen kinderwunsch und möchte net noch warten, bis ich ende 20 oder gar 30 bin, nur um karriere zu machen.
          meine freunde sind alle in meinem alter und das erste pärchen übt nun schon fleißig. sie aht abi, nen job uns ist 24. und? darf sie aufgrund ihres alters noch kein kind haben? die beiden können nem kind wohl einiges bieten, auch wenn sie nicht reich sind.

          also ich persönlich halte nichts davon, groß auf karriere aus zu sein. dann bin ich mit mitte 30 vielleicht wohnbereichleitung, verdien gar net mal so viel mehr als jetzt, aber mit dem kinder kriegen haperts dann vielleicht. also nee.
          einem kind ginge jetzt genauso gut´bei mir wie in 5 oder 10 jahren.


          lg, steffi

          Also sorry mal,aber das ist wieder "nett" abwertent,"nur Hausfrau"
          Das betitelt man doch wohl heuteals "ich führe ein kleines erfolgreiches Familienunternehmen".
          Ich finde das völlig daneben!

      Genauso gut kann man ja dann fragen, wie man so alt Mutter werden kann!!!

      Genauso bekloppt!!!!!!!!!#augen

      Was ist jung und was ist alt?!

    Warum diese Frage im Bereich "Liebesleben" gelandet ist, kann
    ich nur vermuten.... weil Kinder machen Spass macht ???

    Nun aber Spass Beiseite. Das Du an dieser Stelle die Leute mit
    Deiner Frage über einen Kamm scherst, wird Dir hier nicht
    gerade Lorbeeren bescheren und dennoch ist Deine Frage an
    dieser Stelle vielleicht nicht unbegründet.

    Um ehrlich zu sein, können wir doch froh sein... dass sich diese
    jungen Frauen dazu entschließen Kinder zu kriegen und diesen
    sehr wohl auch etwas bieten wollen und meist auch können.

    Denn wenn man erst einmal im Job steckt, dieser richtig Spaß
    macht... gutes Euros verdient und sich dann diese Frage stellt
    wird es nicht selten anders ausgehen und sich gegen das Kind
    entschieden...

    Meine Frau ist mit 19 Jahren, das erste Mal Mutter geworden
    und nun mit 25 stolze Mama von DREI Kindern. Während der
    ersten beiden Kinder unterhielt Sie eine private Kinderbetreu-
    ung und verdiente damit zeitweise mehr als ich als "Haupt-
    verdiener" der Familie :-) ... Nachdem wir nun genug eigene
    Kinder haben, hat sie Ihren Fokus auf etwas anderes gelegt
    und in unserem Haus ein Geschäft eröffnet, das ebenfalls mit
    Kindern zutun hat. Nebenher noch eine Ausbildung via Fern-
    studium im Gesundheitsbereich absolviert... was nur privat ge-
    nutzt wird.

    Ich war viele Jahre Selbstständig - bin fünf Jahre älter als
    meine Frau - und nun in einem Konzern angestellt. Wir leben
    in einem großen Haus, haben einen riesigen Garten und die
    Kinder haben das Privileg auf eine Montisorri-Schule gehen zu
    können, weil uns deren Schulsystem einfach von allem am
    meisten entgegenkommt.

    Soviel zu Deiner These... junge Eltern können Ihren Kindern
    und sich selbst nichts bieten ;-)

    Vielleicht stellst Du aber auch diese Frage, weil Du selbst jung
    bist und Dich fragst ... wie es die anderen so unter einen Hut
    bekommen. Du bist ja selbst in diesem Alter.

    Der Punkt ist einfach der, dass man sich selbst im klaren sein
    muss... was man vom Leben erwartet, sich selbst erschafft,
    dafür arbeitet und die Verantwortung in erster Linie einmal für
    sich selbst übernimmt.

    Auch bei uns war nicht alles so rosig und wir haben viel Lehr-
    stunden und Herausforderungen über uns ergehen lassen
    müssen, aber wir sind dennoch da wo wir heute sein wollten.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir in diesem Zusammen-
    hang KEIN Einzelfall sind und das viele junge Mütter sich selbst
    verwirklichen, den Kindern etwas bieten können und dennoch
    jung sind.

    Punkt. #freu

    Aber wie ich ausgebildet bin, Frollein #cool#cool#cool

Hallo.

"Ich könnte schwören das die meisten von hier keine abgeschlossene Ausbildung haben. Stimmts?"

Nein, es stimmt nicht.

Ich bin gerade mal frische 20 Jahre alt und habe bereits mit 18 meine Ausbildung "erfolgreich" abgeschlossen und habe bis jetzt 2 Jahre Berufserfahrung gesammelt. Mein Mann ist auch gerade mal 22 Jahre alt, hat auch eine abgeschlossene Ausbildung und eine gute Arbeit.

Ich will mal behaupten, dass mein Mann genauso viel verdient, wie ein älterer Mann, weil er dort gut bezahlt wird.
Warum sollten wir dem Kind nichts bieten können???#kratz
Wir verdienen ganz normales Geld, sind auf keine staatlichen Hilfen etc. angewiesen und haben eine große Wohnung, großes Auto usw..

Naja ... jedenfalls gibt es auch junge Eltern, die genügend Rückhalt haben .... man muss nur wissen, was für einen wichtiger ist. :-p

Bye

Oha... na wenn du dir da mal nicht dein eigenes Grab schaufelst!!!!!!!!


Also ehrlich: Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und bin seit 3 Jahren Selbstständig! Erfolgreich...
Ein Abendstudium mache ich auch.

Ja gut, durch meine SS und das Berufsverbot muss ich das Studium für ein Jahr auf Eis legen, aber ich habe einen guten finanziellen Background und somit eine stabile Basis, um meinem Kind, meiner Familie was bieten zu können.
Mein Freund hat gerade seinen Meister gemacht und übernimmt in ein paar Jahren den väterlichen Betrieb.
Also wenn DAS keine Basis ist...

Und überhaupt: Was ist an 20-23 Jahre JUNG?????? Ich dachte, ich stoße hier auf Rumgewetter gegen Teenagermütter???

Ich wollte immer jung Mutti werden und wenn man zumindest seine Schule und eine Ausbildung abgeschlossen hat, finde ich, ist es nicht schlimm, auch in der heutigen Zeit "jung" ein Kind in die Welt zu setzen....

Warum können diese Mütter ihren Kindern nichts bieten? Und warum unterstellst du ihnen gleich, daß sie assozial oder dergleichen sind?

Ganz schön kleinkariert und engstirnig, was du hier von dir gibst....

Ich finde es gut, wenn sich junge Frauen für ein Kind entscheiden und nicht unbedingt erst 30 und älter werden müssen...

Also.

Ich bin mit 21 ungeplant schwanger geworden (war zugegeben meine Schuld - Pille, Antibiotika und nicht daran gedacht). Mit 22 war mein ohn dann da...

Bezüglich Ausbildung - ich habe sehr wohl eine Ausbildung (hab während der Schwangerschaft mein Studium abgeschlossen), zwar keinen fix Job, arbeite aber jetzt schon wieder nebenbei als freie Journalisten von zuhause aus.

Mein Freund ist 29, hat schon lange sein Studium abgeschlossen, hat einen fixen Job und verdient gut.
Ich würde echt nicht behaupten dass wir unserem Sohn nix bieten können...

Das sehe ich fast genauso. Mit einem kleinen aber davor. Wenn eine junge Frau einen arbeitenden Ehemann hat und dieser in der Lage ist, eine Familie zu ernähren, dann ist das doch völlig okay.
Wenn die Kinder in eine intakte Familie hinein geboren werden, wo Mama und Papa als solches auch agieren / reagieren / funktionieren, auch dann spielt das keine Rolle.
Wenn aber eine einzige Komponente nicht gegeben ist, dann ist es fatal. Ich behaupte aber, dass eine reifere Frau / ein reiferer Mann eher überblickt, ob es sinnvoll ist, ein Kind zu zeugen als junge Menschen, die selbst noch ein hohes Maß an Unreife haben.

Lukas

hast du gestern zufälligerweise ZDF geschaut?
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/15/0,1872,4294895,00.html
das ist die zukunft, wenn frauen mit 30 aufwärts oder überhaupt keine kinder mehr bekommen.
die regierung (familienpolitik, gesundheitspolitik) sollte sofort umdenken.

Verstehe den Zweck deines Threads nicht.

Mit Anfang/Mitte 20 Kinder zu bekommen ist weder früh noch spät - sondern für viele ein geeigneter Zeitpunkt - für viele wieder nicht.

Den Zusammenhang zwischen einer abgeschlossenen Ausbildung kann ich auch nicht finden - ich war wesentlich früher damit fertig - und selbst ohne für mich glückliche Fügungen wäre ich trotzdem auch schon fertig gewesen als mein erstes Kind gezeugt wurde.

Was ist denn bitteschön alt bzw. jung? - gerade beim Kinderbekommen geht es abgesehen davon nicht um biologisches Alter sondern um Reife. Das ist ganz allein Sache der einzelnen Einstellung - und deine Ansichten sind nicht das Maß aller Dinge.

LG sissy

Hallo,

fühle ich mich angesprochen #kratz, nein eigentlich nicht.

Weißt Du, ich wollte nie Kinder haben, wollte lieber immer ein Pferd #hicks.

Naja, mit 16 bin ich ungeplant schwanger geworden, habe meine Tochter allerdings in der 25ten SSW verloren.

Nunja, das war die schlimmste Erfahrung in meinem Leben und hat meine Einstellung zu Kindern und überhaupt zum Leben grundlegend verändert.

Ich bin darauf dann wieder ss geworden weil ich mit dem Verlust nicht anders umgehen konnte.

Und so kam es daß ich zum ersten mal mit 17 Jahren Mutter wurde #freu.

Trotz Deiner Vorurteile habe ich paralell meine Schule weiter gemacht und mit 18 meine Ausbildung angefangen und WOW soagr beendet !!! #freu

Habe mit 20 Jahren geheiratet und einen Sohn bekommen.

Diese Beziehung hielt leider nur 7 Jahre, aber ich denke mal, das kann hier jedem passieren und hat weder was mit dem Alter noch mit den Kindern zu tun ;-).

Nun ja, mittlerweile bin ich 28, neu verheiratet und habe noch 2 wunderbare Kinder bekommen.

Wir haben uns vor 2 Jahren ein Haus gekauft und sind glücklich miteinander.

Wir saufen nicht, leben nicht im Saustall, und können uns (fast) alles leisten.

So, und was wolltest Du nun Negatives wissen ???? ;-)

Ich glaube eher daß da eine ganze Portion Unverständnis und Intoleranz bei vorhanden ist, was ich sehr schade finde.

Wenn ich 40 bin, ist mein jüngstes Kind 12 Jahre alt und ich wahrscheinlich schon zum ersten mal Oma #freu. Und andere fangen da teilweise mal mit ihren Kleinkindern an. Soll ich Dir was sagen? Für mich wäre DAS nichts. Ich möchte keine Großeltern als Eltern haben.

Aber wer sich dazu entscheidet, dem sei das auch gegönnt und dazu sage ich auch nicht, sondern freue mich mit ihnen.

LG

  • ich würde echt aufpassen was du von dir gibst....
    Ich habe nie gesagt was du da schreibst
    Wer lesen kann ist klein im Vorteil
    du dir fällt mir nichts mehr ein...
    fühlst dich auch sofort angeriffen kann das sein.....


    ich habe auch unten geschrieben nur antworten wenn man sich in dem alter ist und nicht drüber

    • Mädel, wenn du so einen dummen Beitrag hier rein stellst, musst du dich nicht über die entsprechenden Kommentare wundern.

      Nicht alle "jungen" Mütter mit Kind oder 2 kommen aus schlechten Verhältnissen, haben keine Ausbildung und sind einfach nur dumm...

      Wenn du dir jetzt noch kein Kind wünschst, dann sei dies dein gutes Recht, aber einem Tip hier schließe ich mich an: Schaue nicht so viele Talkshows... Denn was du hier beschreibst, ist eher die Minderheit.

      Ok? Also nicht gleich böse werden.

Top Diskussionen anzeigen