darf man Enten mit Brot füttern?

    • (1) 25.02.07 - 14:42

      Hallo Ihr,

      Frage steht ja oben, wüsste das gerne mal ob das für die Enten gesundheitsgefärdend ist?
      Danke Euch

      Kiana:-)

      (5) 25.02.07 - 15:04

      Hi,
      es ist schädlich.

      Zum einen werden die Tiere damit überfüttert und zu fett - es ist ja nicht nur ein Spaziergänger, sondern es sind viele, die es machen. Es kommt zu Kämpfen durch Futterneid, die ohne diese so auf einen Ort begrenzte Leckerei nicht vorkommen würden - diese Kämpfe führen nicht selten zu Verletzungen. Außerdem wird durch die Überfütterung mehr hinten wieder ausgeschieden, als es die Natur vorgesehen hatte - dadurch wird das Gewässer übermäßig verdreckt. Und zu guter Letzt lockt das ganze noch so nette Tierchen wie Ratten an.

      Ist überflüssig, schädlich, und alles andere als "artgerecht" oder "natürlich". Lasst es besser bleiben. Dito gilt auch für Tauben, ist in vielen Städten sogar verboten (ich glaube, auch das Entenfüttern mittlerweile).

      Viele Grüße
      Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

    (11) 25.02.07 - 19:39

    Hallo!!
    Ja es ist schädlich!

    Wir wohnen in der Nähe von einem Fluss, da ist auch eine typische Entenfütterungsstelle.
    Es steht ein Schild da, dass man die Tiere nicht füttern soll.

    weil es eine einseitige, zu salzhaltige Nahrung ist
    weil es zu Überfütterung kommt
    weil der natürliche ausschuss nicht mehr stattfindet.

    PS: wir sind fast jeden Tag dort, um enten zu schauen, aber wir treffen immer jemanden der die tiere füttert.

    lg Nici

    (12) 25.02.07 - 21:05

    Hier bei uns in der Stadt ist Enten und Tauben füttern verboten und wenn man erwischt wird, muss man ein Bußgeld von 30 Euro (kann auch 35 Euro sein) zahlen.

    Aber ich gebe zu, dass wir das hier beim nahen Teich auch gemacht haben, als unsere Tochter klein war #gruebel

    Mely

Top Diskussionen anzeigen