Kinderwunsch/ Gedanken einfach abhacken? Gibt es Gleichgesinnte?

Hallo Ihr Lieben

ich hätte da mal eine Frage oder besser gesagt ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten oder die etwas ähnlichen schon durchgemacht haben. Zu mir ich bin 31 Jahre noch keine Kinder und wir üben seit dem Oktober/ November 2018 ( da war erst alles wider ok nach der 3 Montasspritze verabreicht über 3 Jahre). Kurze Stichpunkte zur Erklärung zu meiner Person:

- Rheumatikerin seit dem 8 Lebensjahr ( seit dem 14 Lebensjahr ohne Medikamente also inaktiv)
- mit 16 Unterleibsoperation wegen sehr großer Entzündung linker Eilleiter und Gebärmutter ( Eilleiterentfernung links)
- Juni 2019 Operation (Muttermundhals Pap-Werte sehr Schlecht )
- Hormon-Check in Ordnung Schilddrüse auch Ergebnisse Gestern ( Blutbild völlig in Ordnung)

Eine Schwangerschaft ist bis jetzt nicht einmal eingetreten. Eine Bauchspieglung möchte ich ungerne machen sowie auch eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung da dies wieder mit kleinen Op´s verbunden wäre und mir von meinem Rheumatologen davon abgeraten wird.

Messe Tempi und mache OVU´s und Zyklustee.

Heute bin ich ES+ 12 und NMT ist Sonntag denke jedoch das ich diesen Monat wieder abschreiben kann, da ich denke, dass ich keinen ES diesen Monat hatte.

Hättet Ihr vielleicht noch Tipps was ich noch versuchen könnte. Eine künstliche Befruchtung kommt für uns beide nicht Infrage.

Hänge mein Zyklusblatt mal noch an.

Liebe Grüße u. Danke im Voraus.

1
Thumbnail Zoom

Hier das Zyklusblatt für Januar 2021
Mens beginn 25.12 bis 28.12.

LG

2

Es gibt vieles, was du noch probieren könntest.

Als Erstes: Blutwerte checken lassen (Vitamin D und B, Eisen). Auch mehrere Zyklusmonitorings, um deine Hormonwerte im Zyklusverlauf sehen zu können. Auch da kann es haken.
Weißt du, ob die Spermiogramme deines Partners ok sind?
Eine Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung ist eine super kleine OP. Ich kann leider nicht nachvollziehen, wie dein Rheumatologe davon abraten kann. Er ist kein Frauenarzt und kennt sich mit Kiwu wahrscheinlich null aus. Ohne BS wirst du nie wissen, ob nicht doch Endo oder andere Verwachsungen im Raum stehen. Gerade bei deiner Vorgeschichte mit den Operationen. Da ist das für mich sogar recht wahrscheinlich.

Warum kommt denn eine künstliche Befruchtung nicht in Frage?

3

Ah, Blutbild grad erst gesehen, sorry. Wenn die Vitamin- und Eisenwerte stimmen, super. Schilddrüse ok, auch super.

Dann würde ich mit min. 2 Zyklusmonitorings weitermachen, damit ihr seht, ob sich deine Hormone dem Zyklus so anpassen, wie sie sollen.
Ein einziges Hormonscreening sagt recht wenig aus.

4

Durch das Zyklusmonitoring seht ihr auch, ob sich bei dir Follikel entwickeln. Ihr könntet auch probieren, den Eisprung mit Ovitrelle oder Brectavid auszulösen.

Auch das sieht man anhand des Zyklusmonitorings: ob ein ES stattgefunden hat.

weitere Kommentare laden
5

Hallo sasou,

ich kann deine Geschichte sehr gut nachvollziehen.

Bei uns ist es ähnlich und habe einige Bauch-OPs hinter mir, nur noch ein Eileiter, deshalb operiert man mich ungern wieder, wenn es nicht sein muss. So ist der Vorgang.

Ich habe allerdings 2018 schon eine BS hinter mir, eigentlich wäre diese wieder überfällig, aber ich habe alles so abgeklärt.

Also ich kann dir nur sagen, wir versuchen es jetzt mit IVF, nur durch Corona etwas verspätet... warte jetzt nur wieder das Go der Klinik, weil die im Moment nicht praktizieren dürfen.
Ich werde so niemals schwanger, da viele Bauch-OPs, nur noch ein Eileiter und der andere Eileiter ist mit Flüssigkeit gefüllt.

Hast du das abklären lassen, ob mit deinem anderen Eileiter alles ok ist?
Ich denke auch, dass du da nur weiter kommen wirst mit BS. Ich weiß es ist schwierig, wenn man nur ungern operiert werden sollte. Das musst du dann entscheiden.

Ich versuch jetzt 2 IVF und dann überlege ich doch noch eine BS machen zu lassen, um den zweiten Eileiter noch entfernen zu lassen. Dazu brauch ich als Frau aber Zeit zu.

Auf jeden Fall viel Erfolg! 🍀
Ich würde eine künstl. Befruchtung auf jeden Fall versuchen, wenn es eine Chance ist.

7

Hallo vielen Dank für deine Antwort, genau jede unnötige OP wird vermieden da sind sich Frauenarzt und Rheumatologe auch einig es sei denn ich besteh drauf. Da für mich und meinem Partner aber auf keinen Fall eine Künstliche Befruchtung in Frage kommt habe ich mir gesagt brauche ich keine anderen OP´s also bezüglich deiner Frage ob der eine Eileiter untersucht wurde kann ich nur sagen nicht mehr als das was ein Ultraschallbild hergibt. Keine eiteren Untersuchungen wurden diesbezüglich durch gefürt.

LG