Endometriose frauenmanteltee

Hallo ihr lieben,
Ich habe jetzt öfter gelesen das frauenmanteltee ab der zweiten zyklushälfte einigen Frauen nach langem kinderwunsch zur Schwangerschaft verholfen hat.
Ich probiere es jetzt auch seit Eisprung (17.01 ovu positiv also ca. 18.01 oder 19.01 Eisprung)
Trinke den Tee seit 17.01.21
Habt ihr Erfahrungen mit dem Tee gemacht?

1

Nach meiner Erfahrung bringt er nichts. Schaden wird er aber auch nicht.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Danke für deine Antwort.
Oh man schade..
Mal schauen ob es vielleicht doch was bringt 🤷‍♀️
Lg

3

Hallo,

bzgl. Kinderwunsch hat mir der Frauenmanteltee noch nicht geholfen, aber er wirkt sich bei mir sehr positiv auf die Verdaung aus. Deswegen trinke ich ihn weiter, auch manchmal in der ersten Zyklushälfte. Wie Luthien schon schrieb denke ich auch nicht, dass er schaden kann, aber Du solltest Dir von einem Tee nicht zu viel erwarten :-)

4

Hey,
Danke für deine Antwort
Verstehe..
Jaa natürlich verlasse ich mich nicht nur auf den Tee.. Aber habe halt sehr viele positive Erfahrungen gelesen von anderen bezüglich dem Tee und Schwangerschaft.
Abwarten und Tee trinken im wahrsten Sinne des Wortes 😅

5

Ich hab die ersten 4 ÜZ Zyklustee getrunken, weil halt viele gute Erfahrungsberichte da waren. Aber gebracht hat es null. Auch keine Zyklusregulation.

6

😔 Manno,
Schade.. Aber wäre ja auch zu schön um wahr zu sein.. Naja schaden kann es ja nicht.. Ich versuche das mal weiter 🤷‍♀️

7

Hey ,

Ich nehme seit zwei Monaten auf Empfehlung meiner Heilpraktikerin die hier
ceres alchemilla urtinktur Zwei mal am Tag 7 Tropfen

Tee hatte leider nicht viel gebracht nach 6 Monaten.

Liebe Grüße

8

Ich hatte auch Endometriose II. Das wurde bei einer Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung entfernt. Ich hatte es an der Gebärmutter und im kleinen Becken die Eileiter waren auch in Ordnung. Nach drei Monaten wurde ich ohne Hilfe schwanger. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in den nächsten Monaten nach der Spiegelung klappt, ist gar nicht so schlecht. Wir hatten die Unterlagen für die IVF auch schon zu Hause. Zum Glück haben wir sie nicht mehr gebraucht.
Wir haben dann einfach einen Termin in der Klinik vereinbart. Ich glaube wir wurden in der Klinik gefragt, ob meine Ärztin Informationen erhalten soll oder nicht. Auf jeden Fall habe ich mir auch alle Berichte aushändigen lassen, weil ich auch schon die Frauenärztin einmal gewechselt hatte und daher alle meine Unterlagen selbst zusammentragen wollte, weil wir noch nicht wussten wo das alles endet. Mein Zyklus wurde in der Klinik nicht überwacht. Das wäre kaum möglich gewesen. Bei mir wurde Blut abgenommen, mein Mann musste nochmals ein Spermiogramm machen. Daraufhin wurde mir die Spiegelung empfohlen. Mein Mann und ich hatten zuerst auch immer gesagt IVF und so weiter möchten wir nicht. Doch wenn man davor steht und die einzige Alternative ist das zu machen oder kein Baby zu haben, dann macht man es am Ende vielleicht doch. Bei uns war’s immer so, dass wir gesagt haben „o. k. die Spiegelung machen wir noch aber dann reicht es“. Aber als wir nach der Spiegelung zuerst dachten es hätte nicht funktioniert, haben wir uns doch die Unterlagen aus der Klinik geholt. Von daher kann es ja sein, dass dein Mann am Ende doch einwilligen würde. Ich wünsche euch aber, dass ihr es nicht braucht.