Viele Eibläschen im rechten Eierstock

Hallo ihr lieben

Ich glaube ich nerve schön langsam. Tut mir leid

Ich hatte am 14 Juli eine Not Op aufgrund Eileiterschwangerschaft. Der linke Eileiter musste entfernt werden
Vor der Eileiterschwangerschaft hatte ich einen Zyklus von ca 24-25 tagen

Heute hatte ich bei meiner Frauenärztin Kontrolle
Am Samstag, 14.8 war der Beginn meiner ersten Periode. Also bin ich heute zt 5

Die Ärztin sah im Ultraschall einen fleißigen rechten Eierstock mit vielen großen Eibläschen. Der linke Eierstock hat sich schwer zeigen lassen. Blitzte immer kurz hervor

Die Ärztin kann nicht garantieren, das mein nächster Eisprung rechts ist. Sie geht aber davon aus.

Wie groß könnte die Wahrscheinlichkeit sein, dass er auf der intakten Seite ist?

Ich teste wie die vorherigen Zyklen mit Ovus. Aber wann ist der tatsächlich richtige Zeitpunkt?

Wie schwanger werden funktioniert wissen wir 😄 wir haben bereits eine Tochter. Aber wir möchten einfach nicht sooo lange warten. Am besten wäre es, wenn es sofort wieder zu einer Schwangerschaft kommt

Also die Ärztin hat mich zumindest dafür frei gegeben.

Ich bin so glücklich über die Nachricht heute, weil ich nun weiß, dass auch mein rechter Eierstock fleißig sein kann. Und dass ich die Hoffnung nicht aufgeben muss

1

Hallo,
Mir hat meine Ärztin mal gesagt, man kann im Ultraschall die Eizelle auch nicht sehen. Man sieht nur das Eibläschen. Bei 20-22 mm springt der Follikel - Eisprung. Die Follikel wachsen 2 mm pro Tag also 2-3 Tage bis zu deinem Eisprung. Ich denke das mit den Eizellen hast Du falsch verstanden. Wenn im anderen Eierstock kleine Bläschen waren, dann ist das auch normal. Der Hauptfollikel unterbindet hormonell die Weiterentwicklung der anderen Follikel. Das ist auch wichtig, denn wenn alle Follikel größer werden, dann würden sie sich gegenseitig beim reifen behindern (das heißt dann PCO)

2

Danke für deine Antwort

Ich habe hier in meinem Text nichts von Eizellen erwähnt? 🤔 Jetzt bin ich verwirrt