Was darf sich eine Schwiegermutter (o. Schwägerin) erlauben?

Wenn Schwiegermutter und Schwägerin einen nicht leiden können, was dann?
Meine Schwägerin könnte nie meine beste Freundin werden, ich ihre auch nicht, aber man reißt sich zusammen und feiert Familienfeste wie sie anfallen.
Ich habe mich vor ein paar Monaten darüber ausgelassen, wie die Schwiegermutter nichts von Abmachungen hält, egal was gefeiert wird kommt sie wenn es ihr passt und bringt die Kinder der Schwägerin mit (sie leben im gleichen Haushalt), obwohl wir zu ihren Geburtstagen etc. nicht eingeladen werden.
Meine Schwiegermutter wurde mit 18 gehörlos, nun kommuniziert sie munter mit der Welt per Handy. Finde ich klasse. Nur mir schreibt sie nichts mehr. Wenn sie etwas ausmachen will, schreibt sie meinen Mann an. Warum sie mich links liegen lässt - weiss ich nicht. Letztens fing sie an meiner Tochter sms zu schicken. Mit ihr hat sie auch vereinbart, dass sie heute mit meinen Kindern ins Schwimmbad geht.
Das hat mich etwas aufgewühlt. Ich finde es nicht in Ordnung. Wir Eltern sind doch für unsere Kinder verantwortlich und keiner kann etwas mit denen ausmachen, an uns vorbei.
Gestern abend rief die Schwägerin an, um zu klären ob es heute klappt. Oma hätte meine Tochter und meinen Mann angeschrieben und keine Antwort bekommen. Meine Tochter ist erst 10 und ihr Handy liegt auf ihrem Schreibtisch und sie ist den ganzen Tag unterwegs gewesen. Mein Mann hat sein Handy zu Hause vergessen. Ich wurde aber nicht angeschrieben. Gut, okay, ich habe gesagt, dass die Kinder heute mehrere Termine haben und, dass ich mit Oma nichts mit "Schwimmen-Gehen" ausgemacht habe.
Daraufhin fing die Schwägerin an mich zu belehren, dass ich damit einverstanden sein muss, wenn Oma mit dem Kind etwas ausmacht, denn mein Kind muss mir alles sagen. Also, mein Kind ist der Depp, auf gut deutsch.
Das fand ich nicht und wollte ihr noch sagen, dass ich mit ihr nicht darüber diskutieren werde, weil es eine Sache zwischen Oma und mir ist, aber die ist so parteiisch und hat mich nicht ausreden lassen, sondern einfach den Hörer geknallt!

Was denkt Ihr? Ich bin der Meinung, dass mein Kind mit der Oma sms austauschen darf und, dass ich sie nicht lesen soll/muss, so wie die Briefe. Das ist doch ihre Sache, was sie der Oma schreibt.
Und ich denke, dass die Oma mit uns Eltern solche Sachen ausmachen muss, nicht mit den Kindern.
Und, was mich am meisten ärgert, wie kann ich meine Kinder einem Menschen anvertrauen, der mit mir nicht reden will? Ich werde von den beiden Damen regelrecht ignoriert (ich habe den großen Bruder/Sohn wegziehen lassen, er liebt mich, wir haben keine Probleme und jammern nicht, wir nutzen die Oma nicht wie ein Kindermädchen und Putzfrau aus...)

Es tut mir leid, ich habe zu viel geschrieben, damit es etwas deutlicher wird, um was es geht, dies ist aber buchstäblich nur die Spitze des Eisbergs.
Und es liest sich bestimmt anders, als ich es eigentlich sagen wollte. Aber ich habe nur noch Magenscherzen wegen ihnen.
Mein Mann hält zu mir. Trotzdem habe ich ihn gestern verhindert, bei ihnen anzurufen. Er hätte sie zusammengestaucht. Wozu? Es ist doch seine Mutter und seine Schwester.
Ich will aber nicht mehr, dass meine Kinder in dieses Haus gehen. Wenn Oma sie sehen will, kann sie herkommen. Das passt ihr nicht, sie will immer alle Enkel (12) auf einem Haufen bei sich haben.

Danke fürs Lesen. Gruß, Miss Bennett

Oh je, Du Aermste! #liebdrueck

Nein, mach Dir keinen Kopf, DU bist voll und ganz im Recht. Das geht ja gar nicht!

LG,

Annie

Ich versteh dich nur zum Teil.

Was ich verstehe und auch nachvollziehen kann, ist dass eine bedenkliche Grundstimmung herrscht - die ein nettes Miteinander nicht ermöglicht oder zumindest erschwert. Das ist sicher sehr ätzend. Voll und ganz akzeptiert...

Aber wenn ich das Schwimmen-Geh-Beispiel nehme: Deine Tochter ist 10. Nein da solltest Du ihre sms nicht lesen. So lange Du keine Angst haben musst, das was Gefährliches im Busch ist (und die Oma ist sicher nicht gefährlich), gibt es da keinen Grund zu - und das wäre in meinen Augen auch ein Vertrauensmissbrauch. Aber redet ihr nicht miteinander? Also Deine Tochter und Du? Als ich 10 war, hab ich meine Mama gefragt, wenn ich was wollte - oder ich hab es ihr zumindest mitgeteilt. In Eurem Fall dann "Mama - darf ich mit der Oma ins Schwimmbad gehen?" Oder zumindest ein "Mama ich geh morgen mit der Oma ins Schwimmbad!" - das kann man schon erwarten... Denn ich bespreche Sachen auch ungern doppelt und dreifach - also in Deinem Fall mit einem schon recht großem Kind UND mit der Mama - noch weniger wenn ich alles tippseln muss...

Ich wär auch vorsichtig mit verbieten. Warum willst Du nicht, dass Deine großen Kinder zur Oma gehen? Bei den Kleinen kann ich es gut verstehen, wenn DU nicht mit willst - und Dein Mann evtl auch nicht dabei ist. Aber was spricht dagegen, dass Deine 10-jährige, Deine 8-jährige und vielleicht auch Dein 7-jähriger allein zur Oma gehen? Da ist in meinen Augen auch ein wenig verletzte Eitelkeit bei Dir bei - was ich schade finde... Nimm Deinen Kindern nicht die Oma - auch wenn sie vielleicht ein wenig komisch ist...

LG
Frauke

Danke für Deine Antwort.
Ich möchte den Kindern nicht die Oma nehmen. Mein Großer (12) will schon lange nicht mehr zu ihr, die anderen auch nicht, nur die 10-jährige will es, weil die Oma nur sie mag. Es ist schon hart, dass sie so offensichtlich Unterschiede macht, vor allem weil sie sich selbst über ihre eigene Mutter über so etwas aufgeregt hatte.
Ich würde nicht sagen, dass meine Eitelkeit verletzt ist. Meine Tochter hat mir die sms gezeigt und ich habe sie einfach ignoriert! Doch, so böse bin ich! Aber die Oma kann die Mama nicht leiden, warum auch immer, und egal was Mama sagt, Oma macht alles anders sobald sie die Kinder bei sich zu Hause hat. Ach, das ist alles so blöd. Würdest Du Deine Kinder Deiner Schwiegermutter anvertrauen, wenn sie so offensichtlich zeigt, dass sie Dich nicht leiden kann??? So offensichtlich, dass sie nicht mal in der Lage ist, Dir Bescheid zu sagen? Sie redet nicht mit mir, schaut einfach weg, wenn ihr etwas nicht passt. Und ihre Tochter legt auf, wenn das Gespräch nicht wie erwünscht verläuft.
Was hier verletzt ist ist mein guter Wille bei diesem Theater noch mitzumachen.

Es geht mir um das Grundsätzliche. Jahrelang reisse ich mich zusammen, weil sie ja die Oma ist. Ich möchte nicht, dass meine "Vorlieben" auf die Kinder abfärben. Ich habe ihnen nie was Böses über die Oma gesagt. Sie tut es aber! Als meine Tochter im Krankenhaus lag (Friteuseunfall - sie bekam künstliche Haut verpflanzt), kam die tolle Oma in ihr Zimmer, um mit mir über irgendeinen Blödsinn zu streiten, und ich habe sie vor die Tür gesetzt.

Ich habe auch schon daran gezweifelt, ob und was ich anders machen kann und soll, aber bei ihr fällt mir nichts mehr ein. Heute kam noch eine sms an meine Tochter, nach dem Motto "Hast du es Mama nicht gezeigt?". Wie schon gesagt, ich würde nie mit meinem Neffen x sms hin und her schreiben und er soll es mit Mama klären. Früher bekam ich mehrere sms von ihr, also am tippeln kann´s nicht liegen.

Ausserdem habe ich Angst, dass sie meine Kinder vergiftet! Doch, ehrlich, denn sie hat oft Sachen im Kühlschrank, die vor Monaten abgelaufen sind, vor allem Hackfleisch und Wurst. Und sie schmeisst nichts weg.

Jetzt bin ich noch mehr aufgewühlt #schmoll

LG Miss Bennett

öhm also wenn ich das richtig gelesen hab, dann geht sie doch gar nicht an das handy ihrer tochter .. und streitpunkt war das ihre tochter ihr die sms von oma nicht gezeigt hat und sie somit nichts davon wußte .. also hat das nichts mit vertrauensmißbrauch zu tun .. und ich sehe das auch nicht als verbieten .. wenn sie mit den Kindern ins Schwimmbad gehen möchte .. klasse .. dann bitte aber über mich oder über meinen Mann etwas ausmachen .. damit auch alle bescheid wissen und ich mir nicht was anderes vornehme. Warum sollte ich dann meinen geplanten Tag über den Haufen werfen?

Oh je!

Ich verstehe dich da ich auch ein SchwiegerMonster habe! Die sehe ich heute abend auch wieder auf dem Geb. meiner süssen Omi, weil die sich so gut verstehen...noch nich mal auf Feiern "meiner" Familie habe ich Ruhe!
Meine Schwiemu muss immer alles wissen und ihre beiden Söhne unter Kontrolle haben! Meine Schwägerin und ich können sie beide nich besonders leiden und sie verdribt es sich immer mehr, da sie bei ihren Söhnen über uns lästert und uns dann ins Gesicht lacht! Ich war schon so oft böse deshalb und wollte sie immer ansprechen aber habe ich bis jetzt nich getan, da es nie der Zeitpunkt war! Ich kann dir nur raten, unter Vorsicht sie mal darauf anzusprechen! Dann hast du vielleicht Glück und ihr könnt etwas klären, was sich unter Missverständnissen vielleicht mal aufgebaut hat!
Aber verderben, darf man es sich nich mit den Schwiegermüttern. Die sind eben da und für die meisten Männer bleibt Mama eben sehr wichtig!
Obwohl auf der anderen Seite......wenn sie nich aufhört den Bogen zu überspannen, dann würde ich vermutlich auch irgendwann deutlicher werden und ihr Zeigen wo der Hase lang läuft! Dann sie aber zu, dass dein mann da zu dir steht! Sonst haste dich mit dem auch irgendwann in der Wolle!

Kopf hoch ich könnt auch manchmal echt kot....vor Wut!

GLG Sarah, die jetzt schon auf die dümmen Sprüche der Schwiemu gespannt ist#aerger