Ab wann werden grenzen überschritten???

    • (1) 05.01.11 - 16:22

      Hallo,

      ich habe mal die Frage ab wann Ihr meint das die Lieben Schwiemamis und papis oder auch Eigene Mamis und Papis Grenzen insbesondere bei euren Kindern überschreiten???

      Bin ich zu empfindlich???


      Für viele Beispiele und Antworten bin ich jetzt schon dankbar

      LG Kyra

      Hallo

      Wenn sich ungefragt in meine Erziehung eingemischt wird.

      Ich nehme gerne Ratschläge an (was meine und auch meine Schwiegers gerne tun) solange sie sachlich sind und mich nicht "beschneiden" oder gar erzwungen werden würden.

      Ich habe das große Glück Schwiegereltern zu "besitzen" die mit unserem Erziehungsstil konform gehen so das es garkeine Ansprachen meinerseit braucht.Was wir bei unseren Kindern nicht tolerieren wird auch bei Oma und Opa nicht geduldet.Im Gegenzug reg ich mich aber auch nicht auf wenn die Kinder eben mal etwas mehr Süßkram bekommen,das 3 Eis am Tag vertilgen oder aber eben erst um 22.00 ins Bett gehn bei ihnen.

      lg

      • Sehe ich auch so.
        Meine Eltern haben meine Älteste bis zum 3. Lebensjahr betreut.
        Es gab kaum Differenzen.Über die komischen Klamotten , die sie manchmal an hatte beim abholen und den Extra-Keks habe ich hin weggesehen.Sie hat viel Liebe und Aufmerksamkeit von den Großeltern erhalten. Mein Vater war stundenlang an der frischen Luft mit ihr und hat ihr unterwegs nur Vollkornbrötchen gekauft-----so konsequent war ich nicht.Ich musste mir nie frei nehmen wegen Krankheit oder Arztterminen.Noch heute ist das Verhältnis sehr eng-ein Glücksfall.Schwiegereltern hatte ich damals nicht.

        • Huhu Asbo

          Ich sehe oftmals die Schwierigkeit darin das man als junge Mutter alles "besser" weiß.Sagt die Schwimu mal irgendetwas fühlt man sich oftmals gleich beleidigt oder im Muttersein "beschnitten".Man schaltet auf stur,sagt sich "hey,es ist MEIN kind die hat doch keine Ahnung" und ruckzuck kochen sich banale Dinge unheimlich hoch.

          Oft vergisst man dabei das diese Frau den Mann den man so liebt wie er ist,groß gezogen hat also kann sie doch garnicht sooooo falsch liegen.Irgendwie fehlt mir da die Toleranz und die Akzeptanz die man der Schwiegermutter gegenüber haben sollte.

          Es gibt sicherlich Extremfälle in der die Schwimu gegen die Schwitochter arbeitet,das aber denke ich,sind Ausnahmefälle oder aber eben einfach nur Missverständnisse....

          Ich bin dankbar für die Schwiegereltern die ich habe,denn so wie bei dir,sind sie IMMER für die Kinder da.Was juckt mich dann ein Lutscher zuviel am Tag #schein

          #winke

          • Dem ist nichts hinzuzufügen!

            #blume

            So ist es.
            Vielleicht konnte ich über etwaige Einmischungen eher hinweg sehen , weil ich schon lange ausgezogen und etwas älter war.
            Außerdem haben meine Eltern es ja bei uns auch ganz gut hin gekriegt.;-)

            • Ich war ja "erst" süße 18 als ich meine Älteste Tochter auf die Welt brachte ich muss aber sagen das meine Schwimu NIE auch nur im geringsten mir mein "Mutterrecht" absprach. Trotz meines "jungen Alters" versuchte sie nie mir ihre Art aufdrücken.

              Sicher...es gab mal Meinungsverschiedenheiten wobei....nicht mal das so richtig...als es ums schlafen ging denn meine Schwima war immer der Meinung das Kinder feste Zeiten benötigen.Tun sie ja auch aber eben nicht als Neugeborene und das hab ich ihr auch gesagt das diese Zeiten "überholt" seien.Alle 4 Std das Kind füttern egal ob es schläft oder nicht ect pp....Sie kannte es halt nicht anders und so konnte ich ihr über ihre Ansicht dazu auch garnicht böse sein.

              Im Grunde eben alles Kleinkram der mit ein paar netten Worten ganz schnell aus der Welt zu schaffen ist,wenn man sich aber gleich auf den Schlips getreten fühlt oder gar angegriffen,sowieso eine gewisse "Abneigung" der Schwimu gegenüber hat ,ist das alles natürlich wesentlich schwieriger.

              • Lach-mir geht es heute genauso.Wenn ich bei Freunden mit Säugling sehe, das dieser bei erregten Diskussionen bis 12.00 abends im Wozi bleibt, kein Abendritual bekommt-frage ich mich wie das Kind einen Tag/Nacht Rhythmus lernen soll.
                Ich bin halt noch vom alten Schlag.Bei mir wurden die Kids abends gebadet oder warm gewaschen, Schlafanzug,stillen, Spieluhr, dunkles Zimmer -----das ganze Programm.Ich hatte ruhige Nächte, musste nur ein-zweimal ran zum Stillen.
                Naja , jeder wie er mag.

                • Najaaaa also bis Mittrenacht aufbleiben,das gabs bei mir auch nich #schein Nach dem 22.00 stillen (manchmal bissl ehr manchmal bissl später) gings ab ins Bett.Spieluhr aufgezogen,Zimmer dunkel,fertisch #hicks Tagsüber sah keines meiner Säuglinge ein Bett,da haben sie auf der Decke oder in der Wippe gepennt,im hellen #schein.Je Älter sie dann wurden um so mehr wurde die Zeit "runterreduziert" und ich hatte GSD auch nie Probleme mit den Kindern was das schlafen betroffen hat.....ausser sie waren mal krank ;-)

                  Auch wenn meine Nachts dann aufwachten ....gestillt (später dann Fläschchen) ich hab Nachts nur ein Nachtlicht benutzt und das wickeln vermieden #schein und zack,haben sie weitergepennt.Die hatten den Rhytmus ganz fix raus....ich hab halt Engelchen #rofl

                  • Genau so habe ich das auch gemacht.Tagsüber mit Licht schlafen lassen im Laufstall.Nachts beim stillen nur ein schwaches Lämpchen, Bäuerchen und wieder ab ins Bett.Hat dreimal funktioniert wie bei dir.

                    • Ja so hat das bei mir prima hingehauen ;-) Ich hab Tagsüber auch nicht groß Rücksicht genommen,hab meine Hausarbeit wie Staubsaugen usw trotzdem erledigt.Ich wenn da an eine Bekannte von mir denke...da muss es mucksmäuschen Still sein wenn die Kleine Tagsüber schläft...da rollen sich mir die Fußnägel.Die stellt sogar die Klingel ab das Telefon und sie selbst sitzt im Schlafzimmer neben dem Bettchen #zitter Kein großes Wunder also das die Kleine (sie ist jetzt 21 Monate) kein Tag/Nachtgefühl hat und die Mutter ziemlich auf dem Zahnfleisch kriecht.

                      Den Ratschlag ihrer Schwima,sie solle doch tagsüber einen ganz normalen Tag sein lassen,schlug sie entrÜstet aus.Wenn das Kind schlafen will muss es ruhig sein,Basta #schock Klar...die Schwima ist ja auch böse....soviel zum Thema Akzeptanz und Toleranz #schein

    Als meine lieben Schwiegereltern an Hl. Abend todernst meinten das mein Großer (hatte wegen Aufregung und Übermüdung einen Tobsuchtsanfall vom feinsten) mal gehörig über's Knie gelegt gehört. Dann würd sowas nie wieder passieren.....

    Mein Mann meinte daraufhin "Ich weiß schon warum ich meine Kinder nie allein zu euch lasse".

    Haben sie aber nicht kapiert.

    Hallo

    wenn meine Tochter 6 Jahre stolz erzählt, daß wir schon ihren Schulranzen haben -
    und die Schwiegermutter meint: ..... jetzt schon, der gefällt dir doch bis zur Einschulung sicher nicht mehr.

    wenn meine Tochter bei der Schwiegermutter sagt: ......... die Mama hat aber gesagt, ............... und meine Tochter darauf angeschrien wird, deine Mama hat hier in der Wohnung, in meiner Wohnung nichts zu sagen.
    Es ging darum, daß meine Kleine 3 Jahre nicht so viele Kaugummis essen soll, weil sie davon Durchfall bekommt

    wenn die Oma sauer ist, weil sie nicht als erste erfährt, daß wir ein neues Baby bekommen, aber zeitgleich zum Bruder meines Mannes sagt: ist mir ja eh egal ob die noch ein Baby bekommen, es geht hier nur um das Prinzip -------- wir hatten damals allen zu Weihnachten eine süße Karte geschrieben, wo es alle am selben Tag erfahren haben

    wenn meine Tochter 6 Jahre sagt, ob es schön bei der Oma war - die dann meint - Ja, es war Ok - aber selbst wenn die Oma gute Laune hat, habe ich das Gefühl sie tut nur so ..........

    wenn meine Tochter beim Abholen im Kindergarten angefahren wird, angeschnauzt weil sie in einer anderen Gruppe ist als sonst - da kann ja mein Kind viel dafür, und es hing ein Zettel an der Türe

    wenn meine Tochter der Oma stolz ihren Roller zeigt, die Schwiegermutter sagt: ........... hast du Geburtstag oder was ....


    tja so könnte ich Stunden schreiben


    Bei mir wird einfach eine Grenze überschritten, wenn man nicht nett und freundlich zu meinen Kindern ist - wenn man sie nicht wirklich mag, sondern nur sieht weil es aus Prinzip so macht .............

    Grüße Silly

Top Diskussionen anzeigen