wie lange wart ihr in der Elternzeit?

    • (1) 21.07.16 - 11:27

      Hallo! Hab grad gelesen, dass man ja bis zu 36 Monate in Elternzeit gehen kann, würde das auch gerne so lange nutzen, da ich schon einen 2 jährigen Sohn habe und dann gerne viel Zeit für meine beiden Kinder hätte. Nun hab ich aber etwas Bedenken und Angst, dass vor meinem Chef anzusprechen.. Wie war es bei euch so-wart ihr auch so lange befreit oder seit ihr schon eher wieder arbeiten gegangen? Hier noch der Artikel, finde den sehr gut :)

      [***vom urbia-Team entfernt. Bitte keine Werbung einstellen]
      Liebe Grüße

      • Hallo,
        ich richte mein Privatleben und meinen Lebensplan (nicht mehr!) nach der beruflichen Situation im Geschäft aus!
        Wie lange ich Erziehungsurlaub nehme, wie viele Kinder in welchen Abständen ich bekomme, geht meiner Geschäftsführung nichts an.
        Ich habe jetzt, 4 Wochen vor Geburt meiner Geschäftsführung mitgeteilt, dass ich zwei Jahre Elternzeit nehme.
        Wenn ich es möchte, werde ich kurz vor Ende noch das dritte Jahr beanspruchen.

        Teile deinem Chef einfach mit, wie du es planst und lass dich weder verunsichern noch "blöd" anmachen.
        Gruß

        • Dass Dein Arbeitgeber aber Deinen Antrag auf Verlängerung ablehnen kann, weißt Du?
          Dieses "Wenn ich es möchte" finde ich schon ein bißchen daneben.

          • Und wieso, ist das daneben?

            Hier geht es doch um die Erziehung meiner Kinder! Es geht um das Lebenskonzept meiner Familie.
            Wie stelle ich und mein Mann uns auf mit der Kindesbetreuung!

            Welche Verantwortung wiegt in deinen Augen den mehr?
            Die meiner Familie oder meinem Arbeitgeber gegenüber?

            Weiß ich jetzt, wie die Entwicklung meiner Kinder in 1,5 - 2 Jahren ist?

            Was genau an Betreuung für die beiden Kinder dann notwendig ist?

            Mein Arbeitgeber ist eine große Firma, die eine Verlängerung meiner Erziehungszeit auf drei Jahre nicht ablehnen kann.
            Auch gibt es die drei Jahre nicht ohne Grund!

            Also, was genau ist daneben?

      Hallo
      Bei Kind 1 gar nicht, diesmal wäre ich eigentlich knapp über 1 Jahr daheim gewesen wurde aber nochmal schwanger.
      Alles in allem werde ich so knapp 2 Jahre daheim gewesen sein bis ich wieder voll einsteigen.
      Kürzlich hatte ich was das betrifft ein kleines Tief und habe alles angezweifelt aber mittlerweile bin ich mir mit der Sache wieder ganz sicher.
      Für mich die richtige Entscheidung.
      3 Jahre wären mir persönlich zu lang.

      LG

      Hallo,

      Ich hatte 3 Jahre Elternzeit und war danach dann noch 5 Monate freigestellt.

      Bei meinem AG war das überhaupt kein Problem.

      Liebe Grüße

      (9) 21.07.16 - 12:23

      Ich war insgesamt 9 Monate in EZ. Max ein Jahr hätte ich gemacht, danach auf jeden Fall wieder arbeiten, allerdings Teilzeit (ich bin Vollzeit wieder eingestiegen).

      Überlege Dir, was Du Dir finanziell leisten kannst und ob Du Dir wirklich vorstellen kannst, 3 Jahre lang "nur" Mutter und Hausfrau zu sein.

      bei jedem kind 3 jahre - zum glück problemlos möglich :-)

      (11) 21.07.16 - 12:57

      In wie vielen Unterforen willst du noch deine Werbung platzieren?

      http://www.urbia.de/forum/28-finanzen-beruf/4795018-sparsam-mieten

    Huhu,

    bei unserem Sohn war ich zu Anfang alleinerziehend und selbstverständlich garnicht in Elternzeit.
    Bei unserer Tochter war ich bereits einige Jahre Hausfrau als sie 2010 zur Welt kam. 2013/14 hatte ich einen Minijob, den ich wieder kündigte als die Arbeitsbedingungen sich verschlechterten und letzten Monat habe ich mir vorsorglich einen Minijob besorgt, den ich nun aber doch nicht wahrnehme.

    Ich denke da hilft nur ein ehrliches Gespräch und dann entscheiden wo man die Prioritäten setzt.

    .
    Lg

    Andrea

Top Diskussionen anzeigen