Schwägerin hetzt gegen uns - lang

    • (1) 08.07.06 - 19:46

      Muss meinem Ärger mal etwas Luft machen. Meine Schwägerin ist so eine blöde Kuh :-[. Vor ein paar Monaten bekamen wir über Ebay eine Mail von ihrem Ebaynamen. Darin wurden wir beschuldigt die Familie zu zerstören und mein Mann wurde nach Fallschirmen vom Somaliakrieg gefragt (mein Mann war Soldat in Somalia). Wir waren total entsetzt, weil wir auch nicht wussten, was wir wieder angestellt haben. Tja, 1 Tag später beschuldigte sie uns über Ebay einen 10 Jahre alten Buntfernseher für 60 Euro verkauft zu haben. Aber wir waren das nicht. Wir haben Ebay angeschrieben und die haben uns eine ganze Liste per Mail geschickt, von den Artikeln, die wir seit Beginn der Ebaymitgliedschaft verkauft haben. Aber bis heute hat sie sich nicht entschuldigt. Dann stellte sich heraus, dass ihr toller Sohn, den Fernseher bei irgendeinem Urlaub mitgenommen hat und dort stehen gelassen hat. So, keine Entschuldigung bekommen. Gut dachten wir, Schwamm drüber.

      Im März habe ich meinen Sohn per KS entbunden. Sie arbeitet im Krankenhaus als Putzfrau. Die stand jeden Tag im Stillzimmer (das hat mich schon sehr geärgert). Am Entlassungstag war ich nochmal im Stillzimmer zum Stillen, als sie fragte ob wir zur Schwiegermutter zum Essen kommen. Ich sagte ihr, dass wir erst etwas einkaufen müssen. Sie hat gleich gesagt, wir könnten den Kleinen ja bei der Schwiegermutter abgeben, denn es wäre ja viel zu anstrengend den Kleinen mitzunehmen. Zuvor müsst ihr wissen, dass mein Leon vorm Tag der Entlassung für 24 Stunden unter die künstliche Sonne musste, weil er starke Gelbsucht hatte. Habe meiner Schwägerin noch erzählt, dass ich diese 24 Stunden sehr schrecklich fand und das ich meinen Sohn so schnell nirgendwo mehr abgeben werde. Ich dachte echt sie hätte mir zugehört, aber das hat sie nicht. Sonst hätte sie nicht gleich sowas vorgeschlagen. Ich fühlte mich angegriffen und habe ihr gesagt, dass ich meinen kleinen Jungen gerade erst wiederbekommen habe und dass ich ihn erstmal nirgends abschieben werde. Außerdem wusste ich, dass ich ihn zwischendurch noch stillen musste (und was hätten die gemacht, wenn Leon vor Hunger geschrien hätte? Wahrscheinlich hätten sie irgendeine fertige Nahrung gekauft und ihn damitvollgestopft) und von daher musste ich ihn schon mitnehmen. Ich stellte außerdem klar, dass Leon ja im Maxicosi schlafen kann und was anderes würde er ja bei der Schwiegermutter auch nicht machen. Komischerweise haben die anderen Mütter im Stillzimmer auch verstanden, dass ich meinen Sohn wieder abgeben soll und mir entsetzt davon abgeraten.

      6 Wochen nach diesem Ereignis (wir waren wieder bei der Schwiegermutter) fing sie auf einmal an mich in Gegenward meines Sohnes anzuschreien, wegen der Sache im Krankenhaus. Zu meinem Mann sagte sie noch, dass er bei mir härter durchgreifen sollte und mir auch ab und an mal eine runterhauen soll, damit ich mir nicht so viele Rechte herausnehme #schock. Außerdem beschuldigte sie meinen Mann, dass ICH einen Keil in die Familie treiben würde (wie war das noch mal mit der E-Mail von Ebay #kratz?)

      Zwischendurch waren wir dann wieder bei der Schwiegermutter und sie meinte zu mir ich solle mich bei der Schwägerin entschuldigen. Man dürfte nicht so mit ihr reden und sie hätte es ja nur gut gemeint. Und es wird von mir verlangt, dass ich mich entschuldigen soll. Und das werde ich nicht machen. Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, weil ich meinen Sohn nicht gleich nach der Klinik wieder abgeben wollte.
      Naja, jetzt kam wieder ein Anruf von der Schwiegermutter. Sie war sauer. Sie hatte uns einen (ziemlich altmodischen und sperrigen) Kinderwagen gekauft. Sie verlangte von uns, dass wir für diesen Kinderwagen unseren bereits bestellten absagen. Aber da es ein Ebay-Gebot war, ging das ja wohl schlecht. Also hatten wir 2 Kinderwagen.
      Wir haben dann den von der Schwiegermutter genommen und ihn zu meinen Eltern gebracht, damit wir unseren nicht immer die 360 km mitschleppen brauchen. Meine Schwägerin hatte aber erzählt, dass wir den mit jemand anderem getauscht haben. Die hat meine Schwiegermutter so dermaßen gegen uns aufgeheizt, dass sie richtig sauer war.
      Meinem Mann wollte sie erst gar nicht glauben, dass er bei meinen Eltern steht. Sie wollte sogar einen Beweis dafür.

      Ich halte das echt nicht mehr aus. Meine Schwägerin behauptet, ich würde einen Keil in die Familie treiben, aber sie selbst versucht uns doch systematisch von der Schwiegermutter schlecht zumachen.
      Am liebsten würde lieber in die Nähe meiner Familie ziehen, damit ich wenigstens etwas mehr Rückendeckung habe. Mein Mann steht zwar hinter mir, aber er kann gegen seine eigene Schwester nichts ausrichten. Sie und seine Mutter tanzen ihm ständig auf der Nase herum. Hab langsam echt keine Lust mehr. Würde echt lieber meine Koffer packen und verschwinden nur um mal etwas Ruhe zu haben.

      Naja, danke fürs Lesen.
      L. G.
      Melanie + Leon *16.03.2006

      • Hi du!

        ich kann nur sagen, wenn du dich fit genug fühlst mit Kind dann hau doch für ein paar Tage ab. Und wenn Schwiegermuttern alles glaubt machs wie ich ( meine Alten erzählen stellenweise auch anderen leuten einen Sch...) und sag einfach nur " Ach du glaubst alles, schön für dich". Und geh weiter!

        Ela

        Hallo Melanie,

        lass Dich mal drücken #liebdrueck. Ich würde mir das nicht weiter gefallen lassen und wenn Dein Mann hinter Dir steht, dann redet beide zusammen mal "Klartext" mit seiner Schwester und auch Deiner Schwiegermutter. Haltet auf jeden Fall zusammen und zeigt Ihnen, dass sie mit sowas nicht weiterkommen.

        Sei stark und zeig Ihnen die Stärke. Wenn jetzt nochmal was kommt, dann versuch einfach nicht drauf einzugehen. Sag, dass es eh keinen Sinn hat und wenn sie keine Ruhe geben, dann würde ich jedesmal gehen. Lass Dich nicht fertig machen.

        Ich wünsch Dir jede Menge Kraft und hoffe sehr, dass es bald besser wird.

        Liebe Grüße
        Martina mit Finn (30.06.05)

        P.S.: Und wenn das überhaupt nicht aufhört, dann würde ich sogar für eine Zeit den Kontakt abbrechen.

        (4) 08.07.06 - 23:33

        hallo melanie

        ich bin auch der meinung der gegenüber geht nur so weit wie man ihn läßt . wenn du dir alles aber auch alles gefallen läßt sorry die scheinen dich nicht ernst zu nehmen und deinen mann schon gar nicht . sie sollen dich mit anstand behandeln das tust du bei denen doch auch . der gegenseitige respekt wo ist der , gab es den je#schock#schock die denken du bist sone dumme mit der man alles machen kann:-[ zum kotzen . so dein mann soll jetzt mal klartext sprechen du bist seine frau , die mutter seines kindes ihres enkel und sie sollen dich auch so behandeln:-[:-[:-[ und anschreien das geht ja wohl schon gar nicht , wenn sie es nicht läßt dann schrei zurück , halte deinem kleinen die ohren zu und dann gib kette alles raus die ganze wut so das ihr die haare weg fliegen . ne mal ehrlich laß es nicht mit dir machen , wenn dein kleiner größer ist was soll der denken wenn die dich so anschreit er denkt dann das ist normal und schaut sich das ab . dein mann soll dich schlagen#kratz ich glaube sie benötigt dringends mal einen arschvoll damit sie wieder zur besinnung kommt:-[:-[:-[

        so schluß jetzt bin voll im elan , lass dich nicht unter kriegen und biete ihr parole#cool#cool und nun los



        lg silke

Top Diskussionen anzeigen