Kein Anruf zum Geburtstag....

    • (1) 21.08.17 - 11:05

      Guten Morgen,

      würde gerne mal ne Meinung hören.... ob ich langsam wirklich einen an der Waffel habe oder zu recht sauer bin.:-[

      Also, unser Kleiner ist am Freitag drei Jahre alt geworden. Soweigut und alle wwaren soweit da oder haben halt angerufen.
      Meine Schwiegereltern sind mit dem "Lieblings-Enkel"#schein garde im Urlaub, kein Thema aber........ sie haben nicht mal angerufen oder ne Nachricht geschrieben#schock
      Meine Tochter fragte noch ob sich Oma/Opa gemeldet haben#schock

      Ich meine ist das normal? Sie wissen wann er Geburtsag hat, hatte sie vor Wochen noch eingeladen. Da hatten sie aber bescheid gegeben, dass sie zu der zeit halt im Urlaub sind.

      Keine Ahnung, unser Verhältnis ist seit nem Jahr eh etwas schwierig... wäre zu viel zum Berichten( Alter Beitrag).

      Darf man da seinen Unmut kund tun oder ist das heute einfach so?

      Sorry, muss mich auskotzen
      Peachii

      • (2) 21.08.17 - 11:18

        Huhu,
        ich denke, ich würde erstmal nichts sagen, mich einfach nur zurückziehen und dann auf Nachfrage sagen, was los ist.
        Ich würde mich auch sehr ärgern.
        Von einer SMS hätte dein Kind allerdings auch nichts gehabt, das wäre nur für dich bzw. um des lieben Friedens Willen gewesen.
        Eine hübsche Karte hätten sie schicken oder zumindest vor dem Urlaub hinterlegen können - dabei hätten sie sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen.
        VG

        (3) 21.08.17 - 11:23

        Wo sind sie denn im Urlaub?

        Erstmal ausloten, ob es einen Grund hatte, dass sie sich nicht gemeldet haben, wenn nicht, dann sauer sein :-)

        (4) 21.08.17 - 11:28

        Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man im Urlaub vielleicht gar kein Handy dabei hat oder es aber ausschaltet. Vielleicht haben sie auch das Ladekabel vergessen.

        Erstmal locker bleiben und die Gründe abwarten. Ärgern kannst du dich immer noch... Unterstelle doch erstmal nicht das Schlechteste.

        • Es IST schlecht wenn man nicht in der lage ist das enkelkind zum Geburtstag anzurufen, geschweige denn eine nette karte mit einer Kleinigkeit zu schicken wenn man schon nicht persönlich da sein kann.

          Da gibts für mich keinen spielraum

          (6) 21.08.17 - 13:26

          >>>gar kein Handy dabei hat<<<
          >>>Vielleicht haben sie auch das Ladekabel vergessen.<<<

          Das ist natürlich absolut tragisch!

          Wie haben wir das vor 40 Jahren nur geschafft, aus Griechenland jemanden, der Geburtstag hatte und der uns wichtig war, anzurufen, obwohl das mit z.T. langer Wartezeit im Postamt verbunden war...

          • (7) 21.08.17 - 14:54

            Hätten weder meine Eltern gemacht, noch würde ich das heute tun. Bei einem dreijährigen, der das eh nicht mitbekommt...

      (8) 21.08.17 - 11:35

      Sie sind in Dänemark.

      Hm.... na gut, kein Handy bei wäre ein Argument. Würde aber nie vorkommen ;-) Die beiden haben ein Handy bei, schon weil sie den mittleren Enkel dabei haben.
      Zudem haben sie unsere Festnetznummer bestimmt auch im Kopf...

      Aber gut, man weiß ja nie.... bin halt echt enttäuscht. Wollte Ihnen schon schreiben, halte mich aber bisher zurück#schein

      LG
      Nadine

      (9) 21.08.17 - 12:32

      Hi!

      Meine Schwiegereltern melden sich telefonisch auch nie bei unseren Kindern zum Geburtstag, wenn sie am Tag wo wir feiern nicht kommen können. Sie kommen auch schon mal nicht am Geburtstag, oder zur Taufe,... weil die Jagdsaison (kein Scherz) wichtiger ist. Oder mein Schwiegervater (der zu hause ist, 7 Tage die Woche) ausgerechnet an dem Wochenende Lust hat Tapeten abzureißen. Bei meiner Nichte würde denen das nie passieren!

      Anfangs habe ich mich geärgert. Mittlerweile bin ich froh, wenn sie nicht können, und nicht anrufen. Denn über die Anwesenheit (& Sprüche) ärgern die Kinder und ich mich mehr.

      Ich sage was dazu, wenn es eine Gelegenheit gibt. Aber es kommt nicht an.
      Hätte dein zwerg denn mit deinen Schwiegersohn telefoniert? Aufgrund des Verhältnisses bei uns wäre das in dem Alter sinnfrei gewesen. Nur die älteren zwei würde vernünftig telefonieren...nicht aus Lust, sondern aus Anstand.

      (10) 21.08.17 - 12:40

      Jetzt weisst du wenigstens sicher das sie nichts weiter für dein kind übrig haben! Ich würde meine konsequenzen ziehen. Die könnten mich mal. Großeltern sollten es schaffen dem enkelkind ne liebe karte zu schicken mit einer kleinigkeit dazu und das geburtstagskind anrufem wenn sie es schon nicht schaffen persönlich da zu sein.

      • meine Freundin hat mir mal eine Karte geschrieben
        angekommen ist sie 10 Wochen später. Was auch immer so lange gedauert hat.

        Wer weiß, vielleicht kommt sie ja noch ;-)

    (12) 21.08.17 - 12:53

    Ich scheine also doch nicht verrückt zu sein..... das wurmt mich doch sehr#contra

    Ich hatte vor vier Wochen noch mit dem Opa telefoniert.... wo er noch meinte, er weiß dass unsere Kinder zu kurz kommen.....#bla#bla#bla

    Kann das echt nicht fassen, ich meine heute ist Montag und nischhhhhtttt#aerger

    Ich werde für mich meine Konsequenzen daraus ziehen.

    Danke euch#winke

(16) 21.08.17 - 13:37

war hier auch schon mal.
Wir haben gewartet bis der Urlaub vorbei war und dann kam kurze Zeit später der Anruf mit Entschuldigung.

Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Jahren auch viel Geburtstage vergessen. Nicht ganz. Eine Woche vorher und 4 Wochen später fiel es mir ein.

Vom Urlaub aus ist es manchmal auch schwierig, Verbindung, Akku leer, Verbindung teuer
oder Ausflug und spät nachts fällt es einem dann ein

Wenn sie wieder da sind und sich melden, prima. Wenn sie sich dann auch nicht melden, käme es auf den Gesamtkontakt an, wie ich damit umgehen würde.

(17) 21.08.17 - 13:54

Einen dreijährigen würde ich auch nicht zum Geburtstag anrufen. Die meisten Kinder in dem Alter wollen an ihrem Geburtstag mit den Geschenken spielen, mit ihren Freunden spielen, Kuchen essen... Aber nicht Oma und Opa am Telefon Rede und Antwort stehen, was sie denn an ihrem Ehrentag so alles gemacht haben.

Meine beiden Großen haben auch oft in den Ferien Geburtstag, da sind dann auch oft Verwandte verreist. Manchmal kommt dann eine Karte, manchmal nicht. Die Geschenke bekommen die Kinder dann eben etwas später. Ich kann ja schlecht verlangen, dass niemand in den Ferien wegfahren darf, nur weil meine Kinder Geburtstag haben.

lg

  • (18) 21.08.17 - 14:21

    Hallo,

    Danke für deine Sicht.

    Natürlich dürfen sie verreisen wann sie wollen.

    Ich kenne das halt anders... bei uns waren immer Großeltern da, falls nicht verreist, oder es wurde halt angerufen.

    Mir geht es nicht um das Gespräch an sich, sondern dass damit gezeigt wird, dass der Geburtstag nicht unwichtig und nicht vergessen wurde.
    Mir hätte auch ne SMS gereicht, mit "viel Spaß heute".

    Ich werde das auf jeden Fall ansprechen, denn ich merke wie mich das beschäftigt und die Ungleichbehandlung der Enkelkinder.

    LG
    Peachii

    • Es geht doch aber gar nicht um Dich, sondern den Geburtstag Eures Sohnes!

      (20) 21.08.17 - 15:48

      Und als Kind hast du es bemerkt und dich daran gestört, falls mal jemand nicht angerufen hat?

      Die meisten Kinder, die ich kenne, telefonieren nicht mal gerne. Meine Nichte (6) schweigt selbst ihre Eltern am Telefon an, weil ihr die Dinger nicht geheuer sind.

      Meiner Großen (10 Jahre) war es dieses Jahr zum ersten Mal mehr oder weniger wichtig, dass ihr telefonisch / via Whatsapp gratuliert wurde. Aber auch nur, weil sie ein Handy von uns bekommen hatte und es unbedingt ausprobieren wollte. Sie hat aber kein Wort darüber verloren, dass sich nicht alle gemeldet haben, sondern zur Feier oder eben später vorbei gekommen sind.

      Und wenn dein Sohn es nicht mal gemerkt hat, scheint es ihn ja auch nicht zu stören, sondern dich. Es ist aber sein Geburtstag, nicht deiner .

      lg

(21) 21.08.17 - 14:36

Hallo,

das kann verschiedene Gründe haben:

- sie haben den Geburtstag einfach vergessen
- sie legen kein solch großen Wert auf Geburtstage und denken, es sei ausreichend, wenn sie sich nach der Rückkehr melden und gratulieren
- sie denken, einem 3jährigen Kind ist es (noch) egal, ob ihm gratuliert wird oder nicht....
usw.

Ich würde es i-wie ansprechen, wenn sie dann wieder zurück sind!
LG

(22) 21.08.17 - 14:48

Ich verstehe Deinen Unmut.

Man hat den Eindruck, es gäbe einen Lieblingsenkel und alle anderen sind zwar da und nett - aber an dem Prinzen geht halt nix vorbei. Das aber ist definitiv Dein Problem. Du fühlst Dich dadurch weniger gewertschätzt.

Einschub:
Ich persönlich bin übrigens in der peinlichen Lage eine "Prinzessin" zu haben. Bei meinen Schwiegereltern gibt es 4 Enkelkinder. Meine Tochter - und diese mit lockeren 5,5 Jahren Vorsprung auf meinen Sohn, dann die beiden Jungs meiner Schwägerin hinterher. Meine Tochter kann anstellen was sie will, sich auf den Kopp stellen, mit den Ohren wackeln, ihre Großeltern ne Weile ignorieren - sie ist ca 30 Sekunden auf der Bildfläche und Opa+Oma liegen ihr zu Füssen. Das werden die Jungs niemals schaffen. Meine Schwägerin könnte reglemäßig im Strahl brechen und warf mir das auch schon vor (was kann ich dafür ? #kratz) Da machste nix dran - echtnicht. Ausgleichenderweise liegt mein Sohn auf der Hitliste meiner Schwiegereltern auf Platz 4 #schein

Klar hätten Deine Schwiegis sich melden können. Wäre eine Sache des Anstandes gewesen. Im Hinblick darauf, daß ich in Sachen "vergessen von Geburtstagen" absoluter Spitzenreiter bin, sehe ich es nicht so dramatisch und denke, damit ist kein Bein ab. Hole mehrfach tief Luft und nimm es wie es ist.

(23) 21.08.17 - 16:53

Also ich persönlich hätte da gar keinen Unmut, den ich kund tun müsste.

Wahrscheinlich hatten sie einfach einen vollen Tag und haben nicht dran gedacht, ist doch kein Drama.

Ob mich jemand liebt, merke ich doch nicht daran, ob er an einem bestimmten Datum einen bestimmten Anruf macht. Das merke ich das ganze Jahr über am Verhalten.

Der eine Anruf ist für mich völlig belanglos.

(24) 21.08.17 - 17:51

off topic:

ich hatte mal vor vielen, vielen Jahren meiner damaligen Freundin nicht gratuliert, bzw. ein falsches Datum im Kopf.

Ich hatte Ihr also am 23.09 gratuliert und dabei hatte Sie am 23.03. Geburtstag.
Ging dann auch nicht mehr sooo lange.....

Nun kommt aber die Pointe: Einige Jahre später ist meine Tochter am 23.09. geboren....

(25) 21.08.17 - 19:06

Hallo,
ich muss zugeben, dass mir das total egal wäre.

Ein Anruf für so ein kleines Kind, dem das eigentlich recht egal sein dürfte, muss meinetwegen nicht sein.
Wenn die Verwandten und Freunde vorbeischauen mögen/können, ist das sicher nett, aber einen Anruf/Karte hätte ich sicher nie erwartet oder gewünscht.

Vielelicht bin ich auch seltsam, aber ich habe das auch nie bei meinen Nichten/Neffen und Kindern von Freunden gemacht.
Ich finde es auch nicht toll, wenn man bei Leuten mit Kindern anruft wegen was anderem und die dann den Hörer an ihren Nachwuchs weiterreichen...ok, ich lüge, ich finde es einfach gräßlich.
Vermutlich würde ich deshalb schon nie auf die Idee kommen.
(Und ich mag Kinder bei realen Treffen wirklich, wirklich gern, egal in welchem Alter :-) )

Aber vielleicht ist bei euch eher das Problem, dass es sowieso nicht so gut läuft?
Dann kann einen auch alles Mögliche zusätzlich nerven/stören.

LG

Top Diskussionen anzeigen