Familienleben

    • (1) 12.10.17 - 14:05

      Vermieter verklagen?

      Hallo Leute, ich studiere derzeit und habe eine günstige 1-Raum-Wohnung dort seit 2 Jahren in Campusnähe. Hab vor kurzem eine Kündigung meines Vermieters bekommen wegen Eigenbedarf. Nach dem ich mich bereits schlau gemacht hatte und auch versucht habe mit dem Vermieter zu sprechen (da ich ungern ausziehen wollte) musste ich mir also was neues suchen. Ungefähr 200m weiter hab ich auch was bekommen (diesmal allerdings WG was fast genauso viel kostet.

      Letztendlich habe ich jedenfalls mitbekommen das der Vermieter seinen "Eigenbedarf" nur vorgetäuscht hat um das Ding teurer zu vermieten. Ich kann ihn verklagen auf Schadenersatz oder sehe ich das falsch??

      :-[

    Woher weißt Du das? Hat er wieder inseriert?

    Wenn du es beweisen kannst, ja. Woher weißt du das denn? Hat er die Wohnung neu inseriert?

    Hallo.

    Mal ganz naiv gefragt:
    Kannst du nicht einfach beim neuen Mieter klingeln und fragen, wie er zu dieser Wohnung gekommen ist? #schein

    Wenn er nicht mit dem Vermieter verwandt ist, dann ist es auch kein Eigenbedarf, oder?

    LG

    (10) 12.10.17 - 20:00

    Mein Rat: Lass es!

    (11) 12.10.17 - 22:49

    Woher weisst Du denn so genau, dass er den Eigenbedarf nur vorgetäuscht hat?

    Vergiss es, damit wirst Du nicht froh, es sei denn Du hast zu viel Geld übrig. Du hättest nicht ausziehen dürfen und hättest das direkt angehen müssen, aber auch da weiß ich nicht, wie viel Zeit und auch Lebensenergie das wert wäre - mir weder das eine noch das andere.

Top Diskussionen anzeigen