Schwiegermutter krank?

    • (1) 28.10.17 - 13:48

      Hallo ihr Lieben, ea könnte jetzt etwas länger werden.
      Ich glaube, meine Schwiegermutter hat ein psychisches Problem oder ist einfach nur dumm. Sorry, aber ich ertrage sie einfach nicht mehr.

      Alles fing an, als sie letztes Jahr im Sommer ihren Mann für einen anderen verlassen hat. Zu der Zeit bin ich schwanger geworden. Nach den berühmten 12 Wochen erzählten wir ihr davon und sie sah nicht begeistert aus (sie drängte uns zuvor förmlich, dass sie einen Enkel haben möchte. Wusste aber nicht, dass wir bereits seit längerem daran arbeiteten). Die ganze ss über hat sie sich fast 0 für mich interessiert.
      Als ich dann im KH lag und unser Sohn zur Welt kam, wollte sie mich natürlich besuchen und am liebsten gleich mit ihrem neuen, den wir bis dato nicht kannten! (Ich hatte einen KS und lag dort nur mit meinen superschönen Thrombosestrümpfen und Nachthemd) sie war natürlich beleidigt, als mein MannIch sagte, dass er nicht mitkommen soll. Als sie dann da war, erzählte sie nur, wie toll ihr neuer doch ist und dass sie noch essen gehen und blablabla. Nicht einmal fragte sie, wie es mir geht.

      Sie hat außerdem einen Handyvertrag über meinen Namen (ich weiß, ich bin selber schuld) und gab mir das Geld monatlich. Dann fing es immer mal an, dass sie nicht zahlen konnte, hat dafür dann den nächsten Monat das doppelte gezahlt. War ok.
      Nun ist es aber so, dass ich in der Elternzeit auch finanzielle Einbußen habe und im September hatten wir in der Familie eine Hochzeit, Junggesellinnenabschied, mein Mann hatte Geburtstag. Kurzum, mein Geld war einfach irgendwann mal alle. Und Madame konnte mal wieder nicht bezahlen. Das erste mal nach 1,5 Jahren habe ich mich gewehrt und ihr versucht beizubringen, dass das so nicht geht! Natürlich musste sie sich dann bei meinem Mann ausheulen, wie böse ich doch bin und ob mir denn ein Menschenleben gar nichts wert wäre!? Was auch immer das damit zu tun hat...
      Mein Mann ist dann eingesprungen und hat die Handyrechnung bezahlt.

      Nun scheint mit ihrem Neuen Schluss zu sein. Ihren Enkel hat sie bisher 2x gesehen.
      (er ist 6 Monate) und plötzlich will sie uns besuchen kommen. Gestern hat sie sich angemeldet, wir haben gesagt, dass wir leider keine Zeit haben. Mein Mann macht neben seinem Job seinen Techniker und ist heute bis nachmittags in der Schule, morgen wollen wir mit unseren besten Freunden was unternehmen. Und nun sind wir wieder die bösen, weil wir NIE Zeit für sie haben. Wir haben es wieder versucht ruhig zu erklären, da wir ja auch immer nur den Sonntag wirklich Zeit haben und sie sich doch einfach etwas eher anmelden soll. Sie versteht es natürlich nicht und ist wieder beleidigt.

      Ich weiß mit der Frau nicht weiter. Am Liebsten würde ich keinen Kontakt mehr zu ihr haben. Mein Mann kommt auch langsam an seine Grenzen und antwortet ihr schon gar nicht mehr, wenn sie ihre 5 min hat.

      Ich weiß nicht, was ich mir jetzt von euch erhoffe,aber ich wollte es mir einfach mal von der Seele reden.

      LG liesa

      • (2) 28.10.17 - 13:52

        Hallo,

        ich würde die Handykarte sperren lassen und gleich kündigen.

        • (3) 28.10.17 - 13:55

          Hallo, der Vertrag ist schon gekündigt, läuft leider noch bis April :-(
          Wegen dem Sperren lassen, haben wir schon öfters überlegt, machen es aber nicht. Sie wird danach auch keinen neuen Vertrag mehr bekommen. Der Vertrag wurde damals von Vodaf* abgelehnt und von uns bekommt sie definitiv keinen mehr. Wen anders hat sie ja auch gar nicht mehr

          LG

          • (4) 28.10.17 - 14:02

            Dann muss sie sich halt eine aufladbare Prepaidkarte holen. Die kann sie dann eben nur aufladen, wenn sie Geld hat.

            Um welche Summe sprechen wir denn monatlich? Ist se generell klamm, oder warum kann sie die Rechnung nicht bezahlen?

            • (5) 28.10.17 - 14:10

              Hallo, danke für deine Antwort.
              Es ging ihr damals darum, dass sie Internet hat. Das war auch eher eine hauruck-aktion mit dem Vertrag. Der im Handyladen wollte natürlich den Vertrag los werden und ich war halt die dumme, die gerade da war.

              Es geht “nur“ um 20€, aber ich seh es nicht ein, das jedes Mal für sie vorzustrecken, wenn sie mich jedes Mal als schlechten Menschen darstellt. Im Moment ist sie mal wieder arbeitslos, deshalb will oder kann sie nicht zahlen. Aber ihr sagen, dass ein Anbieter auch keine Rücksicht nehmen würde, ist auch verkehrt. Dann bin ich gleich wieder böse ;-)

      (6) 28.10.17 - 14:34

      Leider ist aufgrund deiner Beschreibung nicht wirklich nachzuvollziehen, warum ihr Verhalten so besonders belastend oder gar krankhaft sein soll.

      Stattdessen lese ich eine gewisse Erwartungshaltung heraus, die enttäuscht wird.

      Nicht gemacht für eine intensive Oma-Enkel-Beziehung, aber eben auch gut nebenherzulaufen.

      Die Probleme ließen sich m.E. problemlos lösen, indem man ihr eine Prepaid-Karte zur Verfügung stellt und die andere einkassiert. Selbst die Nummer zu portieren, wäre sicher kein großes Problem. Leider scheint ihr selber Schwierigkeiten zu haben, Probleme konstruktiv zu lösen.

      Damit will ich nicht sagen, dass eure Kritik nicht berechtigt ist. Aber es lässt sich schwer raten, wenn die Schilderung eher missverständlich ist.

      • (7) 28.10.17 - 14:52

        Ja, das mag vielleicht so rüber kommen. Aber sie lässt keinen an sich ran. Wir können machen, was wir wollen. Sie versteht es nicht.
        Wenn man ihr Ratschläge gibt, dann ist sie sofort beleidigt und denkt, dass wir ihr was schlechtes wollen.
        Das geht nicht nur uns so, sondern auch anderen aus der Familie meines Mannes. Sie beleidigte ständig die Eltern ihres Mannes und das sind wirklich liebe Menschen!
        Wahrscheinlich muss man sie einfach erlebt haben, um so zu denken. Dass sie nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, merken auch außenstehende.

        Ich habe keine Erwartungen mehr an sie, denn dann kann man nicht enttäuscht werden. Aber sie denkt halt nur an sich und alle anderen sind gemein und verstehen sie nicht

        • Verstehe ich das richtig? Dein Mann ist eingesprungen und hat dir die 40 Euro gegeben, die du von seiner Mutter bekommen solltest, weil du kein Geld mehr hattest?
          Das wäre für mich eher das Problem, als die ganzen anderen Sachen die du aufgezählt hast.

          • Ich sehe da kein Problem! Schonmal in Elternzeit gewesen? Da gibt es nicht viel Geld! Ich habe ein Auto auf das ich angewiesen, das bezahlt werden will und ich hatte in dem Monat genug andere Ausgaben, wie oben erwähnt!
            Mein Mann verdient genug und uns geht es sehr gut! Außerdem ging es nicht darum, dass ich kein Geld hatte, sondern darum, dass sie das jeden 2. Monat so abzieht und irgendwann das Fass mal voll ist

            • (10) 28.10.17 - 18:44

              Mir ist das immer suspekt. Wenn man als Familie, sprich Ehepaar nicht gemeinsam wirtschaftet und wie in dem Fall, er dir die 40E gibt.

              Aber zurück zum Thema. Deine Schwiegermutter ist vielleicht etwas speziell, aber mit dem Begriff "krank" wäre ich sehr vorsichtig!

              (11) 28.10.17 - 19:43

              >>>Da gibt es nicht viel Geld!<<<

              Und dafür bekommst du keinen Ausgleich?

              (12) 28.10.17 - 21:14

              Äh also ja ich war in Elternzeit und da wir ein Extremfrühchen haben das noch ein bisschen aufzuholen hatten sogar noch viel länger, aber wir haben unser Gehalt und Elterngeld in EINEN Topf geworden und niemand muss sein Auto selber bezahlen oder sein Handy sondern wir sehen es so dass es nicht mein finanzieller Nachteil sein darf dass ich für UNSER Kind zurückstecke, wenn ich zu Hause alle unentgeltliche Arbeiten verrichte während er für seine Manpower gut verdient!

              Und Deine Schwiegermutter war erst frisch verliebt und dann hatte sie Liebeskummer, irgendwo gibt es einen Spruch der angeht mit "Liebe ist eine vorübergehende Geisteskrankheit ..."
              Das mit dem Geld einfach abstellen. Du hast gekündigt also halt bis April Augen zu und durch. Alles andere ist echt irgendwie normal. Meine Schwiegermutter würde mich auch auslachen wenn ich Deern versuchen würde ihr meine Lebensweisheiten aufzuquatschen. Lässt Du Dir von 20-30 Jahre Jüngeren gern raten?

              (13) 28.10.17 - 22:03

              Wieso gibt dir dein mann geld und wieso ist deins alle? Ala Familie hat man für gewöhnlich das Geld gemeinsam und nicht meine und deine

    (16) 28.10.17 - 19:47

    Hallo!

    Für mich klingt deine Schwiegermutter ebenfalls nicht krank, sondern hochgradig egoistisch.

    Auch ich würde als allererstes die Nummer sperren. Luxus muss man sich leisten können. Wenn sie die 20 Euro nicht hat, hat sie halt kein Internet am Handy. Einfache Sache.

    Ebenso finde ich es völlig daneben, dass dein Mann dir lieber 40 Euro gibt als die Karte zu sperren und Konsequenzen aus dem unmöglichen Verhalten seiner Mutter zu ziehen. (Für mich aber eh völlig unverständlich, da mein Mann und ich zusammen wirtschaften).

    Aus deinem Geschriebenen wirkt sie zumindest auf mich nicht krank, sondern egoistisch. So lange ihr das mit euch machen lasst, muss sie ja auch nichts ändern.

    Alles Gute

    • (17) 01.11.17 - 13:59

      Du würdest Deiner Mutter (die TE schreibt nichts von einer furchtbaren Kindheit und sonstigen Gründen) wegen 20 Euro das Handy sperren lassen, obwohl die 20 Euro dann trotzdem anfallen und Du sie zahlen müsstest?

      • (18) 01.11.17 - 20:05

        Es scheint nicht nur einmalig gewesen zu sein. Und bei mehrmaligem Vorkommen und der Geschichte wie die TE es darstellt, würde ich das tun. Ja. Wie sehr viele andere hier auch anscheinend. LG

(19) 28.10.17 - 19:59

Ich finde deine Schwiegermutter auch nicht krank. Jeder Jeck ist anders, sagt man doch.

Ich wäre eher sauer auf meinen Mann, dass er die 40 Euro zahlt (ich bin schon viele Jahre in Elternzeit, hier gibt es kein meins und deins), anstatt mit seiner Mutter mal Tacheles zu sprechen. Ich wäre sauer auf ihn, dass er nicht an einer Lösung arbeitet, und sauer auf mich, dass ich das mit dem Vertrag zugelassen habe. Karte sperren und gut ist. Das bringt sie nicht um. Wenn ihr da so lasch mit umgeht, beide, kann man da nicht helfen.

Der Rest... da sehe ich nichts dramatisches. Sie hat ihr Enkelkind, und somit auch dich, in den letzten 6 Monaten nur zweimal gesehen. Das ist doch nicht genug um sich den Kopf zu zermartern was mit ihr nicht stimmt. Sei doch froh dass es so ist!

(20) 28.10.17 - 21:32

Ich merke schon, es war ein großer Fehler, diesen Thread zu eröffnen. Ich hatte nicht vor, mich rechtfertigen zu müssen, weshalb mein Mann und ich getrennte Konten haben.

Zu meiner Schwiegermutter nochmal: sie litt früher an Depressionen, hat den Vater meines Mannes schon öfters verlassen, er hat sie aber immer wieder zurück genommen. Ich kenne meinen Mann seit 5 Jahren, in der Zeit hatte sie 8 (!!!) Arbeitsstellen und flog immer wieder, angeblich waren die anderen Schuld. Bei unserem ersten Treffen erzählte sie mir vom Sex mit ihrem Mann. Auf der Autobahn blockiert sie die linke Spur mit 100km/h und sagt, dass.die anderen sie ja rechts überholen können, dann zieht sie nach rechts, obwohl ein Auto kam.
Alles sowas....für mich ist das alles nicht normal.

  • (21) 28.10.17 - 21:40

    >>>Ich hatte nicht vor, mich rechtfertigen zu müssen, weshalb mein Mann und ich getrennte Konten haben.<<<

    Erwartet ja auch niemand von dir, kann jeder so machen, wie er es für richtig hält.

    Aber da der Eindruck entsteht, dass du allein den Einkommensverlust der Elternzeit trägst, scheint dein Mann ja irgendwie genauso zu sein, wie seine Mutter, nämlich egoistisch.

    • (22) 28.10.17 - 21:43

      Das hat doch niemand behauptet. Er zahlt die Einkäufe, gibt mir so Geld, Versicherungen (Hausrat, Unfall, Haftpflicht) zahlt er im Moment alleine

(23) 28.10.17 - 21:52

Mir gehts gar nicht um Elterngeld und Co. Ich wäre eben einfach sauer, weil dein Mann dir in den Rücken fällt. Du schimpfst mit ihr und er zahlt.

Und nochmal, ihr habt doch kaum Kontakt, lass sie doch einfach.

  • (24) 28.10.17 - 21:56

    Ja ist sicher nicht schön, da aber der Vertrag auf meinen Namen läuft ist er eingesprungen, um Ärger auf meinen Namen mit dem Anbieter zu vermeiden.
    Ich wünsche mir manchmal auch, dass er da hartnäckiger ist, aber es ist nunmal auch seine Mutter.
    Er fühlt sich für sie verantwortlich. Die ganze Familie sagt, dass er bereits mit 12 im Kopf weiter war, als sie heute. Sicherlich wird dabei auch viel übertrieben...

    • (25) 29.10.17 - 09:13

      Vorausgesetzt, dass deine Beschreibung deiner Schwiegermutter so stimmt, finde ich es immer wieder faszinierend, wie Fremde Gründe suchen, so einen Menschen als normal und dir Postende als empfindliche Zicke darzustellen.

      Ich empfinde deine Schwiegermutter von deiner Beschreibung her als auch nicht ganz dicht.

      Ab deiner Stelle würde ich die Karte sperren, anders findest du keinen Frieden. Dann kann sie sich bei Aldi eine zum Aufladen kaufen.

      Und dann würde ich mit meinem Mann klären, dass er mir bei offensichtlichen Schoten seiner Mutter nicht in den Rücken zu fallen hat, nur weil er ihre Reaktion nicht aushält. Da kann er schon mal üben, wie es sein wird, wenn sein Kind trotzt und du etwas verboten hast.

      LG

Top Diskussionen anzeigen