Ideen Feier Silberhochzeit?

    • (1) 27.11.17 - 18:18

      Hallo, mein Mann und ich werden im Frühjahr unsere Silberhochzeit feiern. Wir wollen einige Leute einladen, Freunde, Verwandtschaft, genau wissen wir das noch nicht. Wir haben einen großen Carport für 2 Autos und ein großes Wohn-Esszimmer.
      In erster Linie wollen wir nett feiern, aber nicht so viel Geld ausgeben. (Essen gehen ist sehr schwierig wegen vielen und zum Teil schweren Allergien) Viele der Gäste kenne sich nicht untereinander. Habt Ihr nette oder lustige Ideen, wie man feiern könnte, ohne dass nur immer die bei einander sitzen, die sich eh schon kennen? Peinlichkeiten würde ich aber gerne weitgehend vermeiden.
      Kennt Ihr Alternativen beim Essen anstelle eines Büffets? Oder zur Ergänzung?

      • Hallo

        Wie wäre es mit grillen vom caterer.

        Und dazu Salate und dipp. Usw.

        Wir waren jetzt auf einen Polterabend und da haben viele einen Salat mitgebracht und es wurden 2 Sorten Fleisch angeboten.

        Das kann man ja auch ab ändern.

        Wollt ihr Musik?

        Wie sind die Leute generell so drauf. Feiern die gerne oder sitzen die nur gelangweilt rum.

        Davon würde ich es abhängig machen. Ich Gabe im Sommer barfuß tanzen müssen weil ich etwas overdressed auf einem Geburtstag auf dem Dorf war. Schuhwerk mässig.😅😅

        Was genau hast du für Vorstellungen.

        Lg

        • Weißt Du, wir sind noch nicht in der Planungsphase, sondern erst mal am Ideen-Sammeln. Da war jetzt schon einiges Interessantes dabei. Es soll auf jeden Fall nicht zu festlich sein, sondern eher zwanglos.

      (4) 27.11.17 - 19:41

      Wie siehts aus mit einer lockeren Gartenparty? Ich würde weniger Sitzplätze als Gäste anbieten, sondern Stehtische. Dann stellen sich vielleicht auch mal andere Gruppenkonstellationen daran.
      Vielleicht könnt ihr auch Namensschildchen machen, die sich die Gäste an die Kleidung machen, sodass sie sich besser ansprechen können (kann man etwas lustig gestalten oder festlich... je nachdem, wie ihr eure Hochzeit gestalten möchtet).
      Ansonsten finde ich die Grillidee nicht schlecht oder Fingerfood. Das bieten auch viele Caterer an und man kann viel probieren ... zB mexikanisch mit Wraps usw, da gibt’s ja viele Möglichkeiten...

    • (5) 27.11.17 - 21:13

      Hallo ,

      ohne Dein Wohn-Esszimmer zu kennen würde ich wahrscheinlich alles was man ausräumen kann ausräumen und eine große Tafel machen ( bestimmt kann man man Tisch und Stühle bei jemandem leihen ) Und dann einfach eine Platzordnung erstellen und die Gäste bunt mischen :-)

      Den Carport etwas windgeschütz gestalten falls er es nicht ist und dort evtl. eine Getränke / Cocktailbar aufbauen. Und einige Stehtische für diejenigen die Luft schnappen oder Luft verpesten wollen.

      Wenn Du gar kein Büffet machen möchtest bist Du den ganzen Abend damit beschäftigt Deine Gäste zu bedienen, daher würde ich ein Büffet machen mit Salaten die man gut vorbereiten kann ( beschriften , damit die Allergiker wissen was drin ist)
      Dazu Fleisch vom Metzger zu bereiten lassen ( evtl Spanferkel , Krustenbraten o.ä. . Dazu am Vortag evtl. einen Topf Gulasch machen und dazu stellen. Und dann kann sich jeder selber bedienen.
      Den Nachtisch kann man auch am Vortag machen . Je nach den Allergien eher cremelastik oder fruchtig.

      Um Euren Hochzeitstag ein wenig in den Mittelpunkt zu setzen könnte man ein paar Fotos mit den wichtigsten Stationen Eurer Ehe aufstellen / aufhängen und die Deko natürlich etwas in Silber gestalten.

      Wenn ihr tanzfreudig seid könntet ihr auch nach dem Essen Euren Hochzeitstanz nochmals tanzen.

      Vielleicht kannst Du mit dem einen oder anderen Tip etwas anfangen.

      LG
      Tina

      (6) 27.11.17 - 21:54

      Hallo,

      Wir haben in der Uni mal ein Kennenlernspiel gespielt, das war sehr nett und nicht peinlich. Man sollte sich nach verschiedenen Themen selbst ordnen z.b. schuhgröße, Oder Fußball verein etc.So musste man kommunizieren und seine Gruppe finden. Die Kategorien kann man sich vorher überlegen. So findet man mit fremden Menschen Gemeinsamkeiten.
      Ein tolles Gruppenspiel ist auch die Werwölfe von Düsterwald.

      LG marci

    (8) 28.11.17 - 07:09

    Hast Du ein Gesamtbudget oder ein Budget pro Person? Habt ihr Vorlieben/Hobbies, irgendwas worauf man sich thematisch beziehen könnte?

    (9) 28.11.17 - 07:56

    Bei uns werden bei großen Feiern immer Spiel gemacht. Die meisten organisieren die Gäste selbst, so werden alle mit einbezogen. Wir hatten es zur Hochzeit unserer Tochter die mit unserer Silbernen und der Goldenen Hochzeit meiner Eltern zusammen gefeiert haben. Die Familie meines Schwiegersohnes kannte auch erst keiner aber am Ende der Feier waren es überall bunt gemischte Grüppchen.Und die erst "Fremden" waren in­te­g­riert . Ich würde mir da nicht all zuviel Gedanken machen.

    Mit dem Essen ist so eine Sache. Ich habe mir abgewöhnt auf jeden und alles Rücksicht zu nehmen.
    Ich lasse durch einen Cateringservice Essen zusammenstellen.Warm und Kaltspeisen, etwas Veganes, dazu mache ich selbst Eier und Geflügelsalat,sowie einen gemischten Salat und Antipasti.Verschiedene Brotsorten und Kroketten.
    Verhungert ist noch keiner und wer etwas nicht essen darf der weiß was er essen darf und hält sich daran.
    Mein Opa hat früher vieles nicht essen dürfen und da hat meine Oma immer sein Essen mitgebracht.So wussten Sie das er nicht ausversehen etwas falsches isst.

    Meine Tochter wollte zu ihrer Hochzeit alles perfekt haben und hat vorher alle nach Dingen gefragt die sie nicht mögen/vertragen. Das ging vom einfachen Getränk bis sonstwas, Beispiel:..Ich mag keine Zwiebeln, Ich mag keine Pilze ich kein Überbackenes, bei mir darf kein Käse sein, ich vertrage keinen Knoblauch,ich brauchen den und den Kaffee, der andere wollte Krönung aus so ein Minitütchen das mit Wasser aufgegossen wurde. Der andere hatte eine Eiweißallergie (was derjenige Essen darf wurde nicht gesagt) und das ging endlos weiter.

    Beim Probeessen haben Sie dann ihre Liste rausgeholt und die Köchin/Kellnerin meinte dann nur da bleibt nur grüner Salat und Wasser für alle:-)

    Zum Schluss haben wir uns wieder für ein Büfett statt Menü entschieden und alle waren zufrieden und wurden satt.

    Ich habe eine Tante die ist Schauspielerin und Ihr 50.Geburtstag wurde in ihrer großen Wohnung gefeiert. Möbel wurden eingelagert. Es gab nur Stehtische und zu Essen Kartoffeln und Quark. Wir haben erstmal blöd geschaut aber alle "Promigäste"waren Begeistert von der Delikatesse und Raffinesse mal was ganz anderes. Und das war ernst gemeint. Da kam auch die Portion 1mittelgroße Folienkartoffel mir einen Löffel Quark und 3 Kräuter 35 Euro (aber der Teller war schön #rofl )

    Meine Schwester hat zu Ihrer Silbernen Hochzeit den Lieferdienst kommen lassen, Pizza Bürger und Döner ganz nach Flyer, dazu Obstalat, Kaltschale, Wackelbudding, rote Grütze, viel Eis und sehr viel Obst .Gefeiert wurde schlicht im Garten und hauptsächlich im Pool. Es waren auch 40 Grad im Schatten.

    • (10) 28.11.17 - 14:02

      Da mein eigener Sohn der Extrem-Allergiker ist, möchte ich schon darauf achten, dass er einiges essen kann und seine gefährlichsten Allergene (Nuss und Fisch) sicher nirgends drin sind. Sonst könnte die Feier schnell einen anderen Verlauf nehmen als gewünscht...
      Aber ich kenne ihn ja, muss da halt genau aufpassen. Wenn Caterer, dann kann ich das ja besprechen. Schwieriger ist es immer, wenn jeder was mitbringt. Viele verstehen z.B. nicht, dass in Nutella oder Milka-Schokolade Haselnüsse drin sind. Das kann leider schnell lebensgefährlich werden.
      Ich denke, Pellkartoffeln mit Quark werde ich wohl nicht unbedingt machen, das gibt es im Alltag öfter mal. Aber Danke für die vielen guten Ideen.

(11) 28.11.17 - 20:29

Meine Eltern haben ihre Silberhochzeit etwas alternativ gefeiert, kam aber gut an.
Wir waren wandern im Harz mit allen Verwandten und Freunden. Mit einem Shuttelbus sind wir hochgefahren, dort gab es erst eine Bootsfahrt inkl. Essen. Anschließend ist der Großteil einen Berg hoch gewandert (meine Erinnerungen sind etwas schwammig - ich war erst 12 , das liegt schon ne Weile zurück 😋)
Mein Opa, der mit mehr so gut zu Fuß war, ist mit einer Seilbahn/Zug oder so gefahren.
Im Gepäck waren einige Bollerwagen mit Kaffee, anderen Getränken und Kuchen. In einer Hütte wurde gepicknickt. Anschließend wieder den Berg runter gewandert. Wie der Tag ausklang weiß ich gar nicht mehr. Aber auch im Nachhinein wurde immer gerne von dem Tag gesprochen, auch die Skeptiker fanden die Aktion letztlich gut. Mal was ganz anderes 😉

Top Diskussionen anzeigen