Frage zum Essen bei Hochzeit

Reicht Abendessen aus?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 30.01.18 - 17:08

      Hallo meine lieben,

      ich würde gern neutrale Meinungen hören.
      Wir feiern in einer eher noblen Location, sie ist ein Traum und sollte es unbedingt sein.
      Dort ist die Trauung, 16:00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, 19:30 Abendessen in Form von Buffet mit Nachtisch.

      So nun würde ich im Prinzip gern zu später Stunde noch kleine Häppchen anbieten, weil ich denke, dass tanzen hungrig macht, und wenn Abendessen das letzte essen ist... ich weiß auch nicht. Meine Partnerin hingegen ist strikt dagegen, meint, Abendessen reicht vollkommen. Gegen spätere Snacks sprengt unser Budget. Da es eine recht teure Location ist, würden für abendliche Snacks noch gut 250/300 € drauf gehen.
      Und dieser Betrag wäre außerhalb des Budgets. Also im Prinzip ist aus diesem Grund die Entscheidung schon getroffen, aber ich befürchte, dass die Gäste hungrig nach Hause gehen.

      Die Hochzeitstorte wird zum kaffeetrinken mit serviert, daran wird sich auch nichts ändern.

      Würde gern von euch wissen, ob ihr mit Abendessen auskommen würdet oder zu späterer Stunde vom Fleisch fallen würdet.

      • (2) 30.01.18 - 17:17

        Ich habe noch nie nach dem Abendessen und Nachtisch nochwas gegessen. Mitternachtssuppen und so ein Käse sind für mich Verschwendung!

        Wobei ich 200/300 Euro über dem Budget bei einer Traumlocation nicht wirklich dramatisch finde. Mir geht es eher darum, dass ich danach keinen Hunger mehr hätte.

        Ich arbeite in einem Hotel bzw dort im Restaurant im Service. Hauptsächlich auf Banketten. Ich habe schon vieles erlebt und ja, ich würde zu späterer Stunde noch was zu knabbern anbieten. Es muss ja kein Mitternachtsbüffet sein. Ich habe auch schon Brautpaare erlebt, die später - als Tischdeko -Knabberkram in hübschen Dosen oder so auf die Tische gestellt haben.

        Mein Highlight in Sachen hungrige Gäste war eine Hochzeit letztes Jahr, die Braut Veganerin und somit war das ganze Büffet vegan. Abends um 22 Uhr kamen Gäste rüber ins Restaurant und haben sich dort Essen bestellt... ;-)

        (4) 30.01.18 - 17:29

        Auf jeden Fall sollte noch eine Kleinigkeit angeboten werden. Eine Hochzeit ist ja im Normalfall nicht um 21Uhr zu Ende. Da ist es angemessen noch etwas anzubieten, sonst fahren eure Gäste hungrig nach Hause.

        LG

      • Ich kenne es so, dass es einen Mitternachtssnack gibt, meistens wirklich nochmal herzhaft in Form von Schnittchen oder kaltem Aufschnittbuffet... Ich denke auch, dass Tanzen hungrig genug auf einen kleinen Zwischensnack macht...

        Von 19 Uhr bis morgens in die Puppen bei körperlicher Aktivität finde ich schon arg lange... Hochzeiten sind ja nicht unbedingt um 1 Uhr vorbei...

        LG

        Wir hatten bei unsere Hochzeit einen Mitternachtssnack. Nichts großes, sondern nur Käseplatte, geräucherte Würste, Brot, Brötchen und Obst. Das ganze kam so gut an, dass alles nachgefüllt werden musste.

        Also ich würde auf sowas nicht verzichten. Schließlich ist die Nacht noch jung um Mitternacht. Das kostet auch nicht die Welt.

Top Diskussionen anzeigen