Alleinerziehend, Familienbett mit 2 jährigem Kind und Baby

    • (1) 12.12.18 - 22:01

      Hallo!

      Ich bin alleinerziehend mit einem 2jährigen Kind und einem Baby von etwa 3 Monaten.
      Wir teilen uns das Familienbett wie folgt auf:

      Es ist ein Doppelbett, das Baby schläft im Beistellbett, ich daneben auf der Matratze und auf der 2. Matratze das größere Kind. Jetzt ist es oft so, dass ich beide gleichzeitig schlafen lege, ich selbst aber noch durch die Wohnung tingeln und wach sein möchte.

      Wie macht ihr das? Lasst ihr die Kinder in dem Alter unbeaufsichtigt nebeneinander weiterschlafen? Wäre ja gefährlich wenn das größere aufwacht und auf ihn rüberrollt oder ihm die Decke auf den Kopf legt.
      Bisher habe ich nach dem Einschlafen das Baby "verlegt" in ein Zimmer, welches ruhiger ist, notfalls aber eben auch ins Wohnzimmer wo der TV läuft. Ist ja dann aber wieder alles andere als ein ruhiger Schlaf...

      Bin gespannt auf eure Erfahrungen und ob es die Konstellation alleinerziehend und Familienbett auch gibt! :)

      Hallo, ich habe das so gemacht. Meine beiden sind 23 Monate auseinander und ich habe sie immer zusammen im großen zum schlafen gelegt. Allerdings habe ich am Anfang, so wie du, ein Kind (die Große) dann in ihr Bett im Kinderzimmer gebracht. Und erst wenn sie dann nachts wach wurde wieder dazu geholt. Als ich das Gefühl hatte, die Kleine ist robust genug um sich zu melden, wenn was wäre, habe ich sie dann einfach beide im Bett liegen lassen und einfach als Schutz ein Stillkissen neben beide gelegt. Ich glaube aber das Baby war bei uns dann etwas älter als 3 Monate. Hast du ein Babyphone mit Kamera? Hatte ich damals nicht, mittlerweile aber schon und das ist eine große Hilfe. So kannst du sehen wie die Kinder liegen und brauchst dir keine Sorgen machen.
      LG bibabuba mit Maus (4) und Mäuschen (2)

      Hallo,

      ich bin zwar nicht allein erziehend (wüsste jetzt auch nicht, was das damit zu tun hat), aber meine beiden haben auch im Babyalter zusammen geschlafen.

      In den ersten 3-5 Monaten (weiß nicht genau) hat die Kleine im Urlaub im Kinderwagen-Oberteil geschlafen.

      Im nächsten Urlaub dann beide nebeneinander jeweils im Schlafsack.
      Das war auf längeren Reisen auch jeweils für 2-3 Monate so.
      Später beide mit Decke, dazwischen ein Stillkissen.

      Decke wäre mir auch zu gefährlich, die Zwerge schlafen oft so unruhig. Aber Schlafsack ging gut.
      Und bei dir wäre ja noch quasi ein Bett dazwischen - kannst du nicht aus deiner Decke eine Barriere bauen?

      LG!

    • Hi
      Wir haben auch ein familienbett gehabt bis vor kurzem.
      Bin zwar nicht alleinerziehend aber ich bin auch noch gerne wach abends:D

      Wir haben das immer so gemacht das das Baby was kleiner ist im Gitterbett geschlafen hat und der grössere frei im Bett.
      Ansonsten kannst du auch einfach ne Hürde bauen im Bett.
      Sprich in der "ritze" decken oder ein keilkissen und somit eine Grenze schaffen das such dein grösserer spatz nicht rüberrollen kann .
      Ansonsten wirklich die Alternative wählen das Baby ins gitter/beistellbett legen und dann raus gehen .

      Oder oftmals schauen.

      LG
      Corinna

      (8) 13.12.18 - 12:02

      Hi,
      Unsere Große (4J) und der Kleine (10Mo) schlafen eigentlich auch schon immer zusammen. Ich baue immer eine Barriere aus Stillkissen und Decke zwischen den beiden. Obwohl beide eher unruhig schlafen, ist noch nie was passiert. Nur mittlerweile überkrabbelt eher der Kleine mal die "Grenze' und liegt dann auf seiner Schwester 😃

      (9) 13.12.18 - 15:22

      Welches Beistellbett hast du denn? Für manche gibt es zusätzlich ein gitter.das könntest du doch anbringen sofern du nicht mit im Zimmer bist. wäre evtl noch eine Möglichkeit

      Bin zwar nicht AE, aber trotzdem FB-erfahren.
      Hat das Beistellbett kein Gitter? Unser Babybay hat eines, welches man problemlos abmachen kann.
      Anderenfalls ein stinknormales Babyphon anmachen, die reagieren ja auf kleinste Geräusche (haben eines von Avent und das reagiert auf jeden Mucks).

      Wir hatten ein sehr großes Bett und alle haben immer darin geschlafen
      Warum muss man sich da so viele Gedanken machen?

      Hallo Leidensgenossin! So haben wir auch bis zum Umzug in die neue Wohnung geschlafen. Hab ein stillkissen neben den großen gelegt. Da ist er nie drüber gerollt

Top Diskussionen anzeigen