Reicht ein Schreibtisch?

    • (1) 30.12.18 - 15:21

      Hallo

      Ich bin auf der Suche nach Erfahrungswerte.

      Unsere beiden großen wollten wieder ein gemeinsames Zimmer. Und daher sind wir grade am umräumen.

      Die große bekam zum basteln einen Schreibtisch.
      Die kleine bekam dann vor ein paar Wochen auch einen.


      Nun teilen sich beide das Zimmer und wir stehen vor der Frage, ob ein Schreibtisch reicht und wir für die andere Ecke ein Regal kaufen für deren Puzzle, Spiele, Bücher etc. Alles was die kleinste halt noch nicht haben darf. Oder ob es bleibt wo es ist und wir dort den 2. Schreibtisch hinstellen.


      Wie sind eure Erfahrungen? Reicht ein Schreibtisch für 2 Kinder?


      Danke euch und LG

      • (2) 30.12.18 - 15:30

        In dem Alter reicht sicher noch ein Schreibtisch. Spätestens wenn beide in der Schule sind, würde ich aber auf zwei umsteigen, damit sie auch gleichzeitig Hausaufgaben machen können.

        Wie alt sind Deine Kinder denn?
        Meiner Meinung nach: Wenn auch nur ein Kind schon in die Nähe des Schulalters rückt, reicht ein Schreibtisch nicht. Im Schulalter sollten Kinder einen eigenen "Arbeitsplatz" haben, wo ihnen keiner reinpfuscht.

      (5) 30.12.18 - 16:24

      Im Alter von 5 und 4 - na klar! Mehr als gemalt, gebastelt, gespielt wird daran doch sowieso nicht. Wenn es später um das selbstständige und konzentrierte Erledigen der Hausaufgaben geht, finde ich persönlich einen eigenen Raum ohne dauerplappernde Geschwister wichtig. Ich halte auch nichts von "Mama hockt direkt daneben mit am Küchentisch". Aber im Alter deiner 2 Kleinen von 5 und 4 würde ich den 1 Tisch lassen. Grüsse

      (6) 30.12.18 - 17:10

      Wollten wieder gemeinsam ein Zimmer?
      Heißt das, sie hatten zwei getrennte und jetzt wieder eines zusammen?
      Ist das andere dadurch frei?

      Wenn ja, würde ich ein Kinderarbeitszimmer mit zwei Schreibtischen und Ruhebereich machen und ein Kinder-Spiel-Schlafzimmer oder so.


      Je nach Arbeitsverhalten geht es auch, dass beide Kinder am Küchentisch die Hausaufgaben machen.
      Beide gleichzeitig oder einer im Zimmer, einer am Küchentisch. Je nachdem wie sehr sie sich ablenken.

      Dass beide den gleichen Schreibtisch nutzen für Hausaufgaben fände ich schwierig.
      Am Küchentisch kann die Regelung einfacher durchgesetzt werden, dass hinterher alles piccobello aufgeräumt werden muss.

      Am Schreibtisch bleiben doch eher mal Hefte liegen oder anderes.
      Wenn der eine dann sauber arbeitet und der andere nicht...
      oder sich die Hefte vermischen ...

      Oder beide wollen gleichzeitig Hausaufgaben machen, damit sie möglichst schnell rauskönnen .... wer darf wann die Hausaufgaben machen? Wer MUSS ausweichen (wenn beide den Schreibtisch bevorzugen)?

      Sobald beide in der Schule sind, fände ich zwei Schreibtische besser. Dann hat jeder seinen Arbeitsbereich. Wer auf dem Küchentisch machen möchte, kann das auch, muss aber nicht.

      • (7) 30.12.18 - 21:09

        Hallo

        Danke für deine ausführliche Antwort.

        Ja genau die beiden hatten getrennte Zimmer.

        Wir haben 3 Kinder. Aktuell nur 2 kizi.

        Die kleinste hat bis vor 1.5 Monaten im elternschlafzimmer geschlafen. Die großen hatten jeweils ein Zimmer für sich.

        Bevor wir hier ins Haus gezogen sind hatten wir nur 1 kizi und die beiden großen müssten es sich teilen.

        Dann zogen wir um beide bekamen ein Zimmer. Aber die mittlere ist immer wieder rüber gewandert. Sie wolle nicht alleine sein. Ok da die große das nicht störte sagten wir nichts weiter. Neues Haus. Neue Umgebung. Neuer Kiga. Schwangere Mutter... viele Veränderungen. Wir nahmen an sie hat einfach Angst allein zu sein.

        Dann ist nun die kleinste mit hoch gezogen. Da die mittlere ja offenbar nicht alleine schlafen mag und auch das größere Zimmer hat, haben wir die kleine da mit einquartiert. (Egal wohin es ist eh nur eine vorübergehende lösung - entweder bauen wir den Dachboden aus oder an)

        So die mittlere sagte ja zu unserem Vorhaben und hat sich auf die kleine gefreut. 2 Nächte hat sie in ihrem Zimmer geschlafen und ist dann wieder zur großen gewandert.

        Die ist aktuell aber etwas zickig und so gab es Streit um den Platz etc.

        Nun sagten aber beide Mädchen immer wieder sie wollen zusammen ins Zimmer der großen ziehen. Also haben wir nun umgeräumt. Nun haben beide großen Ein eigenes Bett und können gemeinsam in einem Zimmer schlafen.


        Das ist jetzt quasi das großen und Ruhe Areal.

        Das andere Zimmer ist Spiel und Baby Zimmer. Die große hätte vorher ein halbhohes bett. Das ist nun rüber gewandert und oben ist wieder das Playmobil damit die kleinste nucht dran kommt. Unten hat sie ihre kuschel und Bau Ecke und die regale/Kommoden mit dem Spielzeug ist halt auch da.
        Und der Schreibtisch der kleinen.

        Also es sind beide Schreibtisch noch verfügbar!!!

        Ich frag mich halt ob es zum basteln und malen nicht reicht wenn sie sich einen teilen. Für Hausaufgaben gehen sie eh in getrennte Zimmer weil sonst keiner fertig wird so wie ich die beiden kenne.

        Bis die mittlere Eingeschult wird ist auf jeden Fall Das 3. Kizi fertig.

        Aktuell fände ich es schön wenn beide an einem Tisch basteln würden und wir ein regal/Kommode für "Spielzeug der großen" da unter bringen könnten. Dann können die Mädels abends noch 1 Std alleine was spielen weil dann das Zimmer der kleinen schon tabu ist. Die kleine geht um 19 Uhr ca ins Bett und kurz nach 8, halb 9 gehen die großen dann auch.
        Aktuell stehen deren Spiele im Flur aber die große braucht einen Hocker um oben an den Schrank zu kommen Das find ich iwie suboptimal...

        Vermutlich seh uch aber auch mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht 🤷‍♀️


        LG

    Du fragst nach Erfahrungsberichten. Wir haben überlegt was wir da am besten machen. Ergebnis für unsere persönliche Situation: gar kein Schreibtisch für die Kinder :-o

    Warum? Da sie am Nachmittag teils in der Betreuung in der Schule oder bei den Großeltern waren, und dort jeweils zum größten Teil die Hausaufgaben gemacht haben bzw machen war ein eigener Schreibtisch nie wirklich notwendig. Und der Teil, den sie zu Hause machen wird ganz einfach am Tisch im Esszimmer erledigt.

    LG

    Hallo.

    Meine Kinder sind 11 und 14 Jahre und haben noch nie einen Schreibtisch besessen - und auch noch nie gewünscht! ;-)

    Sowohl Hausaufgaben, als auch Bastelarbeiten werden am Esstisch erledigt.

    #winke

    Hallo
    Bei uns würde das nicht klappen. Die Schreibtische werden so vielseitig genutzt und organisiert. Und in „seinem“ Arbeitsbereich will man halt auch einfach mal was liegen lassen. Sei es ein Puzzle, eine Bastelarbeit,...
    Allerdings hätte ich auch nicht nach dem ersten „wollen wieder ein Zimmer teilen“ alles umgeräumt...

    LG

    • Hallo.

      Danke dir.

      Wir haben auch nicht nach dem ersten "wollen" wieder umgeräumt.
      Aber es geht nun einige Zeit so.

      2 Tage hat die mittlere in ihrem eigenen Bett geschlafen als die kleinste oben einzog. Danach ist sie wieder gewandert. Und es ist einfach nervenaufreibend wenn sich die beiden "im Schlaf in den Haaren haben" auf Grund von Platzmangel.

      Die Frage ist einfach nur ob der 2. Schreibtisch da nun mit reinkommt oder nicht 🤔🤷‍♀️
      Im Haushalt bleibt er auf jeden Fall. Ist auch bis 19 Uhr ca täglich zugänglich.

      Naja wir belassen es bei einem und warten ab wie es sich entwickelt. Rüber stellen kann man den 2. Ja immer noch und das Regal wartet jetzt einfach noch bis feststeht das 1 Schreibtisch in dem Raum ausreicht.


      Danke dir und LG

Top Diskussionen anzeigen