Mann nennt andere Namen

    • (1) 16.02.19 - 18:55
      Geradehilflos

      Hi,
      Ich muss wirklich mal wissen ob ich überreagiere oder nicht?

      Kurz zu uns, 3 Jahre zusammen, Tochter 1,5.
      Er hat bereits Kinder aus erster Ehe. Unter anderem auch eine Tochter. Leider besteht kein Kontakt obwohl wir uns sehr bemüht haben.

      Jedenfalls hat unsere Tochter mit etwas gespielt und hat es dann in den Mund genommen.
      Daraufhin sprach er sie mit dem Namen seiner ersten Tochter an!

      Im Streit hat er mich auch schon beim Spitznamen seiner Ex genannt.
      Vielleicht ist es nicht schlimm und ich reagiere über. Ich bin jetzt nicht sauer, aber irgendwie tut es weh. Jetzt sitze ich hier und weiß nicht wie genau ich reagieren soll. Er stand ganz traurig bei mir gerade. Das will ich ja auch nicht.

      Bitte keine bösartigen Kommentare.
      Vielen Dank und einen schönen Abend noch.

      • Hallo,

        wahrscheinlich vermisst dein Mann seine Tochter. Ich würde mir keine Gedanken darüber machen.

        Könnt ihr nicht nochmal versuchen Kontakt zu seinen Kindern aufzunehmen?



        vg
        novemberhorror

        • (3) 16.02.19 - 19:10

          Danke für deine Antwort.

          Ich glaube das auch. Ich habe auch schon versucht über den Sohn ran zu kommen. Ich war und bin offen und ich würde es mir auch sehr wünschen.
          Die Kinder sind schon erwachsen. Trotzdem ist es schwierig.

      Mach dir keine Gedanken. Ich nenn meine Kinder oft beim falschen Namen. Natürlich immer die eine mit dem Namen der anderen. Bei den Katzen passiert mir das auch😂Ich habs halt nicht so mit Namen in Stresssituationen. Solche Leute gibt's.
      Ist halt etwas blöd, wenn ihm der Spitzname der Ex rausgerutscht ist. Es tut ihm ja auch leid,also Schwamm drüber.

    Huhu,
    ich kenne deinen Mann ja jetzt nicht, aber ich würde mir da eigentlich keine Sorgen machen. Das kann doch jedem mal passieren. Ich kann mich da z.B. nicht von ausnehmen. Ich habe letztens mit einer Freundin über mein Kind gesprochen und es mit dem Namen meines Patenkindes benannt.#klatsch Mein Mann hat sogar schon mal von einem Urlaubsereignis geredet, das wir in angeblich gemeinsam erlebt haben und war verwirrt, dass ich mich nicht die Bohne erinnern konnte. Bis ihm einfiel, dass er es mit einer Exfreundin erlebt hatte. War ihm peinlich, aber wir konnten beide drüber lachen. Meine Oma verwechselt uns Enkel auch ständig mit ihren vier Kindern. Und mein Schwiegerpapa redet seine Tochter ständig (und seit neustem auch mich ab und an) mit dem Namen seiner Frau an. Das ist doch meist einfach ein Zeichen von Zertreutheit und nicht böse gemeint.
    Ich würde ihn da eher mit necken oder aufziehen und das Ganze gemeinsam lachend aus der Welt schaffen.
    LG
    Becka

  • Hat diese Familie denn in dieser Form lang bestanden?
    Dann könnte es ja einfach nur Gewohnheit sein, den Namen auszusprechen.

    Mir passiert das dauernd, dass ich einen Sohn mit dem Namen des anderen anspreche. Ich könnte mir vorstellen, wenn ich mit einem neuen Partner ein Kind bekäme (wird nicht passieren, meinen Mann geb ich nicht her und zum Kinderkriegen bin ich zu alt), würde mir da vermutlich auch mal der falsche Name rausrutschen ...
    Wenn ich schon hundert Mal gesagt habe, "Fritz, lass das!", dann sag ich halt auch mal zu Franz "Fritz, lass das!".

    Nur weil dein Partner seine Kinder nicht sehen kann, sind sie ja nicht aus seinem Kopf.

    (8) 16.02.19 - 19:30

    Danke Ihr Lieben!

    Das beruhigt mich jetzt doch richtig.
    Ich werde ihn jetzt küssen und dann ist es gut.

    Einen schönen Abend euch allen! ❤

    Hallo!

    Namen von Personen, die in einem ähnlichen Verhältnis zu einem stehen, sind im Gehirn ganz in der Nähe gespeichert - und können daher leichter durcheinander geraten, insbesondere in Stresssituationen, etwa wenn die Kleine irgendwas nicht abschnullen soll. Das hat was mit der Organisation des Gehirns zu tun, langjährige Freundin und Mutter eines gemeinsamen Kindes kann eben in benachbarten "Schubladen" liegen, wenn man so will, ebenso Tochter 1 und Tochter 2.

    Meine Eltern haben übrigens dauernd die Namen von mir und meinen Brüdern durcheinander gebracht. Hast Du keine Geschwister, dass dir das so fremd ist?

    (10) 16.02.19 - 19:33

    Würde mir da auch keinen Kopf drum machen. Ich nenne meine Jungs ab und an auch beim Namen meines Mannes, Bruders, Neffen, Hundes oder Katers oder alles zusammen.
    Mein Mann hat mich auch öfters mit dem Namen seiner Ex angesprochen wenn ich ihn mal zur Weißglut gebracht habe.
    Meinen Mann nenne ich auch ab und an mal nach meinem Vater.

    Passiert halt manchmal wenn man in Rage ist oder in Gedanken und nicht so aufpasst. :)

    Hallo.

    Kennst du das nicht von früher? Ich bin zwar Einzelkind, aber zusammen mit meiner Cousine bei meinen Großeltern aufgewachsen. Mein Name war IMMER erst der vierte. Mein Opa spulte erst die Name seiner Töchter, dann den der Cousine und dann meinen Namen ab. Man was fand ich das früher bescheuert. Und was ist? Heute passiert mir das zu 98 Prozent selber. Ich nenne fast immet zuerst das falsche Kind.

    Zum Glück passiert mir das nicht mit dem Namen des Ex-Mannes. Was aber oft vorkommt, ist dass mein Mann mir sagt, wir hätten den und den Film gemeinsam gesehen, was definitiv nicht der Fall ist. Dann muss es wohl eine Ex gewesen sein. Und wir sind schon bald 15 Jahre zusammen.

    Nimm es nicht persönlich. Gerade bei Namen. Wenn sich so eine Synapse mal verirrt hat und immer wieder bedient wird, entwirrt sich das auch schwer.

    LG

    (12) 16.02.19 - 19:35

    Huhu! Ich würde mir da keine Gedanken machen. Mir passiert das im Alltag häufig, ich sage das eine und meine eigentlich was anderes. Oder ich habe generell Wortfindungsschwierigkeiten! Mein Mann ist immer sehr amüsiert darüber, wenn ich beim „Schimpfen“ Kinder- und Kaninchennamen durcheinander bringe. :-)

    Woran liegt es denn, dass er keinen Kontakt zu seinen anderen Kindern hat? Wollen sie nicht? Haben sie auch kein Interesse an ihrer kleinen Halbschwester?

    Mein Mann spricht mich immer mit dem Namen seiner ex an. Denn ich heiße genauso:)

    Also ich rappe hier regelmäßig Söhne und Kater durcheinander...aber die Ex?? Ne, das fände ich echt ätzend!

    (15) 16.02.19 - 20:16

    Ich würde mir darüber keine Gedanken machen. Mein Vater verwechselt uns schon sein Leben lang. Meine Schwester hat er auch schon Luke (unser verstorbener Hund) genannt. Gerne bringt er sich noch den Namen seiner vor 20 Jahren verstorbenen Mutter mit ins Spiel. Wir schließen hier manchmal schon Wetten ab, wie er uns heute nennt, bzw wie viele Abläufe er für den richtigen Namen braucht.
    Häufig bringt er den Namen durcheinander, wenn er gerade an die Person gedacht hat. Vielleicht denkt dein Mann, aufgrund der Situation, an seine erste Tochter.

    (16) 16.02.19 - 20:57

    Hallo,

    ich kenne das auch, gerade wenn ich aufgeregt bin und Situationen ähnlich sind bring ich die Namen von unseren Katern, unserem Sohn und teils sogar meinem Bruder durcheinander. Gerade wenn es ähnliche Situationen sind wie von der Anrichte jagen wenn sie hochklettern um Sahne zu stibitzen ;-)

    Ich denke er hat die Trennung nicht verarbeiten können, was in meinen Augen in der Konstellation Kontaktabbruch zur Tochter ja durchaus verständlich ist, sowas schwelt immer irgendwie ... was nicht heißt dass er Dich deswegen nicht liebt oder weniger.

    Man sagt immer "Vielleicht hat er ja noch Gefühle für sie" ... ja, kann in dem Fall durchau sein - denn auch Hass ist ein Gefühl und sogar eines der Stärksten die es gibt! Und vor allem wenn es im Streit passiert spricht es für mich eher dass er den Namen mit negativen Gefühlen verknüft! Er verknüpft die Töchter mit "Vorsicht, Angst um sie haben" und Seine Ex verknüpft er mit Stress und Streit ... also nix was einem zu denken geben muss ;-)

    Hallo, sowas kann doch mal passieren. Wir haben 3 Kinder, 2 gleichgeschlechtliche recht eng beeinander. Aus Versehen hat mein Mann auch schon X statt Y gesagt.... ich denke, es piekt dich nur besonders, weil es die Ex ist. Irgendwie auch verständlich - aber hey, wir sind alle nur Menschen :-).

    Ich würde das auch mit Humor nehmen.

    Wir haben z.B. für einen Lacher am ersten Elternabend unserer Jünsten in der 1. Klasse gesorgt.

    In der Vorstellrunde war mein Mann vor mir dran, stellte sich vor und sagte dann, ich bin der Vater von "Max". Ich rief in dem Moment aus Reflex laut "Nein!" Er ganz verwirrt, guckt mich an. Darauf hin ich: ja, doch, bist du, aber das ist die Klasse von "Lisa".

    Bei 3 Kindern kann man schon mal durcheinander kommen! 😂 Und auch, wenn nachher die Frotzeleien kamen, ich bin mir ganz sicher, dass er auch der Papa von "Max" ist!

    hi, ich würde mir da auch keine sorgen machen. ich habe meine frau schon ein paarmal beim namen meiner besten freundin gerufen und umgekehrt, auch unseren zwei mädchen gebe ich oft die verkehrten namen. meiner mutter ist das mit mir und meiner schwester auch ständig passiert. meine mutter sagt manchmal sogar den namen unseres geliebten hündchens zu meiner älteren tochter😂aber ich liebe sowohl meine frau wie auch meine kinder von ganzem herzen, also an den gefühlen liegt das auf keinen fall.

    Mach bloß kein Faß auf. Mein Mann hatte auch 2 Töchter aus erster Ehe und als meine Tochter noch klein war, sagte er immer wieder mal aus Versehen den Namen seiner Jüngsten zu ihr. Er verbesserte sich ja auch immer gleich. Er meint das doch nicht böse.
    LG Moni

    Ach, das würde ich nicht persönlich nehmen. Ich schmeiß im Affekt auch Namen durcheinander..

    Mein Bruder ist dann auch mal Schatz, meine Tochter trägt auch mal des Katers Namen (den gibt es 7 Jahre länger und nun machen 2 Wesen ständig Blödsinn) und mein Mann war auch schon "Süße"..

    Schwamm drüber. Seine Tochter und auch Ex-Frau waren einmal feste Bestandteile in seinem Leben und diese Namen alltäglich für ihn. Das kann man nicht einfach löschen. Man kann ja nach Jahren auch immer noch Fahrrad fahren. Was das der Kopf einmal nachhaltig gespeichert hat, bleibt erhalten.

    Alles Liebe

    (22) 17.02.19 - 07:28

    Die Oma meines Mannes hat sechs Kinder - vier Söhne, zwei Töchter. Außerdem hat sie zwei Enkel und vier Enkelinnen. Dazu kommen jetzt noch zwei Urenkel.
    Bei ihr es es häufig so, das sie die Namen in Eile verwechselt. Ist ganz lustig, dann heißen plötzlich alle Stefan... oder Detlef. Sie zählt, wenn sie den Fehler bemerkt, solange Namen auf, bis sie den richtigen hat 😂
    Da kann mein Mann dann schon mal Stefan Detlef Andreas Thomas Michael Fabian heißen....

    Ich würde mir dabei nichts denken, er meint es sicherlich nicht böse, bzw ist es ihm bestimmt unangenehm wenn ihm das passiert. Meine Mutter nennt mich auch öfters beim Namen meiner Schwestern. Und meine Oma nennt die Neue meines Onkels gerne beim Namen der Ex. Ist nicht schön, aber passiert halt.
    LG

    Hallo.
    Ich hab 4 mädels und einen sohn. Manchmal sag ich alle namen durch bis ich bei der richtigen gelandet bin 😂
    Bei meinem sohn (3 monate) sag ich manchmal den namen meines neffen, den ich oft sehe.
    Mach dir keine sorgen.
    Klar das mit der ex ist nicht schön, aber kann passieren. Vielleicht weil er oft über seine tochter nachdenkt und die steht kopfmäßig ja mit der mutter in verbindung.

    (25) 17.02.19 - 13:40
    Wie.man.sich.bettet

    Und die Moral von der Geschicht?! Nimm dir einen Mann mit Exfrau und kind besser nicht!

Top Diskussionen anzeigen