Muss mein blödsinn los werden

    • (1) 04.05.19 - 14:29

      Ich möchte das bei jemandem los werden aber "anonym" bleiben.

      Also geht in meiner ehe nicht gut. Hab auch ein ein jähriges Kind. Bin kurz vor Einreichung einer Trennung. Dauert aber noch einige Monate bis Ich alle Informationen und Unterlagen habe. Bin schon deswegen extrem frustriert über mein Leben, dass Ich mit 30 schon bald als eine alleinerziehende Mutter da sein zu müssen. Das scheint mir aber trotzdem dem bessere Ausweg zu sein aus einer ehe, das mit emotionale Gewalt verbunden ist.

      Nun hat gestern ein langjähriger Freund von mir aus der Schulzeit gemeldet genau, dann als ich am heulen war. Ich hatte aus Frust ihn aus dem Frust schlecht über mein Mann gesprochen. Mit ihm habe ich eigentlich nur so alle 2-3 Monaten Whatsapp chat das wars auch. Also sehr oberflächliche Gespräche und nichts persönliches. Wir haben aber eine innerliche Verbindung aus unserere Kindheit. Das kann ich nicht erklären was es ist. Aber einer unbeschreibliche Gefühl haben wir für einandern.Darum pflegen wir irgendwie den Kontakt obwohl wir jetzt in verschiedenen Kontinenten leben.

      Aber mein Privatleben geht ihm doch nichts an. Soooo eng befreundet sind wir schon lange nicht mehr. Ich weiss auch nichts von seiner Privatleben. Warum habe ich ihn mein Familien Situation erzählt... ich schäme mich total. Er hat auch nur schlecht begriffen was ich da erzähle. Hab dann mich entschuldigt, dass es nur ein frust Ausbruch war... ich könnte mein kopf gegen die Wand schlagen. Warum habe ich es getan.... man sollte doch private Problem wenn dann nur mit engsten Teilen und nicht mit jeder...

      Ich muss nur loswerden..

      • (2) 04.05.19 - 14:37

        Hallo!

        Wenns raus muss, muss es raus. Man hat sich da nicht immer im Griff.
        Ihr wohnt ewig weit voneinander weg, er kann ja eh nichts machen.
        Ich wünsche dir viel Kraft für die Trennung! Das Forum ist ja dazu da, mal Sachen zu besprechen, für die man gerade niemanden hat.

        (3) 04.05.19 - 14:54

        Zunächst: Deine emotionale Situation ist kein "Blödsinn", auch der Gefühlsausbruch bzw. das Auskotzen gegenüber des langjährigen Freundes nicht. Schäm Dich nicht dafür, das ist Unsinn. Du hast das Recht, Dich zu erleichtern, anscheinend brauchst Du dafür gerade Personen, die Dir eben nicht so nahe stehen. Das ist Dein gutes Recht! Auch uns kennst Du ja nicht.

        Falls Dir mal danach ist dann kotz Dich halt hier über Deinen Mann aus. Emotionale Gewalt ist kein Pappenstiel, da ist es nur gut, wenn Du Dir Beistand und Rat holst. Und es gibt auch anonyme Frauentelefone, also dort könntest Du auch anrufen, falls Dir mal mehr nach reden als nach schreiben ist.

      Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

      • Ich habe ein Studium, ein eigenes Haus und auch einer gut bezahlten Job. Ah, und auch ein recht neues Auto. Hab mein Leben relativ gut im Griff ausser die Ehe.

        Habe dieser Nachricht innerhalb von 5 Minuten in nähe meines kleinen Kindes von Smartphone aus geschrieben. Dabei hat man keine Zeit auf Grammatik zu gucken. (Auch jetzt schreibe Ich aus meiner Smartphone aus) Ich schreibe ja kein Bericht für den Behörden. Hauptsache man versteht worum es geht

        Also nicht sofort so Judgemental.

        • (8) 04.05.19 - 22:05

          *in der Nähe.. Ich sehe den Fehlern schon selber. Brauche aber 2x durchlesen, deutsch nicht meine Muttersprache ist. :)

      Und Ich bin wirklich nicht jemand, die mit Kerlen rumtreibt. Genau deshalb ich solche schlechtes gewissen, dass ich überhaupt ihm über meiner Ehe offen gesagt habe. Ich kann mich nicht in den Spiegel sehen. Dabei habe ich "nur" ein Anruf getätigt.

      • (10) 04.05.19 - 23:25

        Du brauchst dich hier nicht rechtfertigen.
        Wenn hier Userinnen erst mal die Rechtschreibung rügen und komplett am Thema vorbei schreiben, stellen sie sich selbst ein Armutszeugnis aus.

        Vielleicht kannst du dir noch Hilfe suchen um ein bisschen selbstbewusster zu werden? Männer, die einen psychisch misshandeln reißen oft tiefe wunden.
        In deutschland gibt es trennungsberatungen, wie eheberatungen. Beides meist vom selben träger. Diakonie, caritas, awo, johanniter... Die können einem gut helfen, Hilfe für die eigene Psyche zu finden.

    Sonst nichts zu tun, als über die Fehler anderer zu meckern ? Vielleicht ist deutsch nicht ihre muttersprache?

Top Diskussionen anzeigen