Schwanger und Ärger mit Schwiegereltern

    • (1) 07.05.19 - 10:44

      Hallo

      Ende Juli kommt unsere kleine Maus zur Welt. Wir und unser Sohn ( er wird im Juni 6 Jahre alt ) freuen uns riesig.
      Nun ist es so, dass es mit meinen Schwiegereltern immer schon schwierig ist. Vor allem was den Umgang mit unserem Sohn angeht. Als er noch ein Baby war konnten sie nichts mit ihm anfangen. Als er dann älter wurde hat es zwar mit dem spielen geklappt aber unser Sohn war ihnen immer einen Schritt voraus. Bis sie wussten was er vorhat und hätten eingreifen können war es schon zu spät. Heute ist es so, dass sie immer noch mit ihm reden als wäre er klein. Auch greifen sie nicht ein wenn er etwas macht was er nicht darf oder was sogar gefährlich ist. Sie sehen zu. Wenn ich dann sauer eingreife wird mein meckern noch belächelt. So kann ich ihn natürlich nicht mit ihnen alleine lassen. Mit meiner Mutter klappt das super.
      Jetzt hat mein Mann mit ihnen gesprochen und versucht ihnen zu erklären dass wir wollen das es besser wird, auch wenn die kleine da ist. Ergebnis die beiden sind tief beleidigt und fühlen sich ungerecht behandelt.
      Ich glaube sie haben einfach keine Erfahrung in der Erziehung. Mein Mann war immer bei seiner Oma weil seine Eltern früh wieder arbeiten mussten.

      Jetzt mache ich mir Sorgen wie das weiter geht. Nicht nur zwischen meinen Schwiegereltern und meinem Sohn. Auch zwischen meinen Schwiegereltern und der kleinen.

      Wir wissen ja auch nicht wie das mit dem großen Altersunterschied zwischen unserem Sohn und seiner Schwester klappt.
      Er wünscht sich seit zwei Jahren ein Geschwisterchen und ich weiß nicht ob es gut gewesen wäre wenn er alleine geblieben wäre, auch wegen den wenigen verwandten.

      Danke

      • Verstehe nicht was deine Schwiegereltern mit der Erziehung eurer Kinder zu tun haben. Ihr habt doch die Kinder nicht wegen ihnen bekommen, sondern weil ihr sie wolltet. Ich finde man muss akzeptieren, dass die Großeltern nun mal die Großeltern sind und wenn man merkt sie sind überfordert mit der Betreuung, dann würde ich die Kinder alleine dort nicht lassen. Ist bei mir auch so, nur dass es meine eigenen Eltern sind. Da bin ich dann halt immer dabei. Ich weiß, dass sie die Kinder lieb haben und das muss reichen.
        Ich verstehe ehrlich nicht so ganz, was Du von deinen Schwiegereltern erwartest....kommt aus deinem Thread nicht so ganz raus. Geht es dir um die Betreuung ? Oder um die Beziehung?

        (3) 07.05.19 - 11:14

        Dein Sohn wird 6j im Juni? Meiner auch....
        Ich verstehe nicht was er in dem Alter noch so gefährliches macht? Mit 6 werden die meisten eingeschult, fahren oft allein mit dem Schulbus usw. Ich finde da muss man nicht wie auf ein Baby aufpassen. Jedenfalls müssen wir es nicht. Er geht seit ein paar Wochen alleine zum Kindergarten, zwar nur ein paar Hundert Meter aber trotzdem. Er bleibt auch ab und zu für 15 bis 30 Minuten alleine Zuhause.

        Ich finde ihr macht euch zu viel Stress. Ein 6jähriger sollte auf sich aufpassen können und wissen was für ihn gefährlich z.b giftig und was nicht ist. Wie soll es denn sonst in der Schule gehen?
        Und das Baby ist dann das Baby.

        Ihr seid die Eltern und habt den Erziehungsauftrag, nicht die Grosseltern.

        Wie darf ich mir das vorstellen: ihr sitzt alle zusammen, Sohn macht Mist und die Großeltern sollen eingreifen? Während ihr daneben sitzt? Das ist ein Witz, oder?

        Natuerlich sollen Grosseltern sicher stellen, dass Kinder sicher sind und ihnen nichts passiert wenn sie mit ihnen alleine sind. Das verlangt der gesunde Menschenverstand. Aber niemand anders außer uns erzieht unsere Kinder. Die Großeltern haben ihren Job erledigt.

      • Hallo!

        Ein Stück weit stimme ich meinen Vorschreiberinnen zu. Ich möchte aber gerne noch einen anderen Gedanken hinzufügen.

        Deine Schwiegereltern sind so wie sie sind. Und entweder sie sind unsicher oder sie gehen so mit eurem Sohn um, wie sie es als richtig ansehen. Ihr könnt nicht erwarten, dass sie euren Sohn anders behandeln, als es ihnen eben zueigen ist. Das wäre unnatürlich.
        Das einzige was ihr ändern könnt, ist Eure Einstellung und Erwartungshaltung dazu.

        Es wäre doch schade, wenn Eure Kinder wegen Eurer Haltung ein komisches Verhältnis zu den Großeltern bekommen.

        Alles Liebe Dir!

      Ich versteh das Problem nicht ganz. Ihr seid doch eh da, die Großeltern müssen ja nicht erziehen.

      (8) 07.05.19 - 12:46

      Wo ist denn das Problem? Ihr seid einfach dabei, wenn die Großeltern mit dem Kind oder auch beiden spielen! Die Großeltern sind doch nicht automatisch Babysitter. VG

      (9) 07.05.19 - 16:26

      Auch ich verstehe nicht, wo genau das Problem liegt.

      Wenn du sie nicht allein lassen willst, dann lass es.

      Wenn Du daneben bist, ist doch klar, dass die SE nicht eingreifen. Schließlich bist Du die Mutter.

      Entweder hast Du Dich nur unglücklich ausgedrückt? Oder Du hast falsche Erwartungen?

Top Diskussionen anzeigen