Sonntage...

    • (1) 12.05.19 - 11:09

      Ich liebe diese Sonntage, auch gern Muttertagssonntage, an denen die Nachbarskinder um 9 Uhr klingeln und das Kinderzimmer verwüsten, die Wohnung zur Partyarea ausrufen und sich darüber freuen, dass ihre Mama mal Ruhe hat 🤥🤥🤥 #happymotherday Allen Mamas einen wirklich entspannten, sich verwöhnen lassenden Muttertag und viel Sonnenschein im Herzen 💝

      • Ja ich liebe das auch, insbesondere die Muttertage. Mann muss erst um 9 Uhr zur Arbeit, fährt extra vorher noch schnell zum Bäcker, um den noch schlafenden Teenagern und ihrem Besuch Schokoladenbrötchen zu kaufen (für mich nichts, da ich Zöliakie habe).

        Nachbarin schreibt um 9 Uhr Whatsapp, ob ich ihren Hund zum Spazieren mitnehmen würde, sie sei soooo müde (klar, ist auch 20 Jahre jünger als ich und arbeitslos), es sei ja Muttertag, sie möchte ausschlafen....

        Nachbarskinder stampften übrigens schon um 7 Uhr durch meinen Garten um ungefragt Blumen für ihre Mütter zu pflücken.

        Nächstes Jahr habe ich hoffentlich Frühdienst im Altenheim und muss mir das nicht geben zuhause.

        Stimmt, ich bin genervt. Und unzufrieden, und traurig, obwohl ich mir wie jedes Jahr seit dreissig Jahren und sechs Kindern einzureden versuche, dass Muttertag nur blöder Kommerz ist und ich über sowas erhaben.
        Gehe jetzt aufs Grab meiner Schwiegermutter und bringe ihr ihre Lieblingsblumen, ich weiss wie sehr sie sich freuen würde, darin finde ich Trost.

        Warum hast du die Nachbarskinder nicht direkt in ihre Schranken gewiesen, dass sie vor 11 Uhr NIE wieder bei euch klingeln sollen? Dann zurück ins Bett oder an den Frühstückstisch und Friiiiieden :-).

        • Die Eltern wissen #gruebel dass wir ab 10 Uhr "geöffnet" haben. Wenn ich unter der Dusche stehe und der Knirps die Tür aufmacht, dann hab ich keine Chance zu reagieren. Dann denk ich mir: Ok, dein Kind hat Spaß, also lass sie... aber die Eltern der Kinder, oh wie mich das ärgert...:-[

          • Dann sag den Eltern, dass ihr ab sofort vor 12 nicht behelligt werden wollt und bring deinem Kind das Uhrenlesen bei, vor 12 = kein Besuch! In der Situation hätte ich sogar aus der Dusche heraus gerufen "Max, bring Jobathan bitte zur Tür, im Moment möchte ich keinen Besuch!"
            Oder: Sonntags Klingel abstellen, bis Besuch/Klingeln okay ist.

      Huhu,

      die Probleme wie hier von meinen Vorrednerinnen beschrieben habe ich nicht... ich kann Grenzen setzen 😉

      Die Arbeit sucht man sich selber aus, Kinder kämen vor 11 nicht herein und meiner Nachbarin hätte ich gar nichts geantwortet oder dass sie für ihren Hund selbst verantwortlich ist.
      Da alle wissen, dass ich grundsätzlich nett und hilfsbereit bin, nimmt mir das auch keiner krumm.

      Lasst das doch nicht mit euch machen, wenn es stört - oder es gibt keinen Grund zur Beschwerde 😀 allen Müttern und Nichtmüttern einen schönen Sonntag 😊

    Na dann würde ich eben mal ein Machtwort sprechen. Bei mir klingen sonntags um 9 keine fremden Kinder. Aber selbst wenn hätte ich einen Mund zum Reden. Würde mit meinen eigenen reden und dann die Tür höflich wieder zu machen. Und beim zweiten Mal oder nächste Woche würde ich das Kind das klingelt an die Hand nehmen und wieder nach Hause bringen und der Mutter schöne Grüße sagen aber dass du das ab sofort sonntags nicht mehr möchtest.

    (10) 13.05.19 - 10:07

    Ach du schxxx. Naechsten Muttertag allein oder mit Kids uebers we wegfahren. Hotel. Verwöhnen lassen.

Top Diskussionen anzeigen