Brauche eure Meinungen, fühle mich ausgeschlossen. riesen text

hallo , brauche euer Meinung u auch euer tipps zu diesem Thema.
Schwägerin hat vor ca. 6,5 wochen ein kleiner jungen zur welt gebracht. wir wohnen nicht wirklich weit entfernten von einander und versuchen auch somit immer wieder sie zu besuchen und den kleinen natürlich auch. zur uns , wir haben ein kleiner fratz der ist 5 j alt. kontakt zu ihr ist absolut nicht innig. sie kam immer nur an pflichttagen und brachte Geschenk für ihn aber ansonsten weiss sie nicht was er mag o kann , sie urteilt aber gerne dass er recht im gegensatz zu anderen kinder in sein Alter was er alles nicht kann ( ihre freunde haben kinder im alter von meinen denn sie öfter sieht ,ich sag immer sie hat zeit für wenn sie will , die auch Geschwister kinder haben und dadurch ein kleiner vorteil meiner meinung nach haben aber egal )wir waren bis jetzt immer zusammen bei ihr sprich der papa der kleine fratz und ich , letzte woche waren wir verabredet und mussten absagen , sie schlug ein tag danach den ihr bruder spontan absagte weil es ihn durch die hitze nicht gut ging u auch nicht allein bleiben wollte ( männer ) ...nun passierte dann das : sie lud nur ihren bruder an für den Dienstag direkt in anschluss bzw nach der Arbeit aber nur ER ...wir dachten ok es geht um Taufe vlt will sie ihn sagen sorry aber sei nicht sauer...bla bla oder fragen aber die chance war eher gering .na ja , er ist dann hin gefahren und sie fragte ihn ob er den patenonkel werden soll , schwiegermutter bzw deren mutter saß auch da sowie der vater nur ich u der kleinen nicht. fand es komisch und bis heute verlor keiner ein wort davon .mein mann erzählte mir alles und hatte gesagt er bräuchte Bedenkzeit. taufe soll in August statt finden.am nächsten tag schrieb sie ihn mehrmals mit druck bis er ihr eine antwort lieferte...selbst habe nur von meinen mann erfahren die anderen halten es geheim .nun zum punkt jetzt bekam ich vor 2 tage ne sms von ihr da ich und der kleinen das baby lang nicht gesehen haben könnten jetzt am xy kommen um ihm zu sehen

Du erwartest doch nicht ernsthaft, dass das jemand liest?

Mit falschem Fuß aufgestanden oder einfach fremdenfeindlich? Es muss dir doch bewusst sein, dass Deutsch nicht die Muttersprache der TE ist.

Bei einem anonymen Post muss einem das bewusst sein? Woher? Glaskugel?

Es gibt genug Deutsche, die einen Text so hinrotzen.

weitere 4 Kommentare laden

Also Ich habe es gelesen😂 Schlechte Deutsch Kenntnisse sind ja kein Verbrechen und können durchaus vor kommen.
So zu deiner Frage: Es scheint so, dass deine Schwägerin dich nicht wirklich mag. Du kannst dass entweder so akzeptieren oder sie direkt darauf ansprechen. Wenn du sie damit konfrontierst, kannst du ja sagen, dass dir aufgefallen ist, dass euer Verhältnis nicht so gut ist und das du dass ganze ändern möchtest.
Ob es das bringt, sei mal dahin gestellt. Im Zweifelsfall wäre es mir aber auch einfach Scheißegal, was meine Schwägerin von mir hält.
Alles Gute.

#kratz

Ich verstehe nur Bahnhof.

Wenn ich es richtig verstanden habe, fühlst du dich ausgeschlossen, weil du nicht dabei warst als dein Mann gefragt wurde, ob er Patenonkel werden möchte?

Finde ich absolut nicht tragisch. Betrifft dich ja auch nicht, sondern deinen Mann.

Dein Mann wird gefragt, ob ER Patenonkel werden möchte. Was hast du damit zutun und vor allem "der Fratz"?
Und warum verfasst du einen ewig langen Text, wenn es nur um 1 kleine Angelegenheit geht?

Sie ist erst seit 6,5 wöchentlich Mutter. Lass ihr Freiraum. Wenn du mitgegangen wärst dann dein Kind ja auch und vielleicht wäre genau das ihr Zuviel geworden.

?????

Du ärgerst dich darüber, dass du und der Fratz nicht dabei waren als die engste Familie zusammenkam, um deinem Mann das Amt des Patenonkels anzutragen?

Ihr habt kein inniges Verhältnis, sie kritisiert den Fratz und lässt sich auch sonst kaum bei euch blicken.

Warum genau hättest du dabei sein wollen obwohl sie dich und du sie nicht wirklich magst?

Vielleicht mag sie auch den Fratz nicht und wollte so eine Entscheidung wie das Patenonkelamt ganz in Ruhe nur unter Erwachsenen besprechen?!

Wus???

Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Ich finde es tatsächlich ganz normal, dass der gewünschte Pate ohne Beisein seines Partners gefragt wird, ob er Pate sein möchte.

Ich verstehe das Problem nicht. Finde es auch völlig legitim, dass mal nur dein Mann alleine zur Familie geht, gerade wenn es was zu besprechen gibt. Mit Köeinknd im Schlepptau (unsere Tochter ist 6), ist das ja oft nicht ungestört möglich. Und ihr seid doch jetzt auch direkt wieder eingeladen worden. Ich kann da kein Problem erkennen...