Kinder bei Hitze im Auto - warum reagieren Eltern so? (silopo)

Hallo!

Am Wochenende kamen wir in 2 Situationen, für deren Reaktionen mein Verständnis absolut nicht ausreicht:

Situation 1:

Kind im Auto, Scheiben geschlossen, Motor aus.
Vater kam gerade aus dem Geschäft. Mein Mann sagt freundlich: "Bitte machen Sie doch das nächste Mal das Fenster auf".
Antwort: "Die Klimaanlage war an".
Offenbar vor dem Parken, denn der Motor lief ja nicht.
Wer weiß, wie lange er weg war.

Situation 2:

Ich parke. Neben mir 2 Kinder im Auto bei geschlossenen Fenstern.
Mutter kommt nach 2 Minuten zum Auto.
Ich: "Bitte öffnen sie doch nächstes Mal die Fenster".
Sie: "Ich war nur kurz den Einkaufswagen wegbringen, du blöde Kuh. Kümmer dich um deinen eigenen Scheiß".(!!!)

Was soll das?!
Da kümmert man sich, schaut nicht weg, bleibt sogar höflich und dann so eine Reaktion? Hitze zu Kopf gestiegen?
ist es denn wirklich so ein Aufwand, die Fenster schnell zu öffnen?
Oder wenigstens normal zu antworten?

Ich stelle mir immer folgendes vor (aber damit bin ich offenbar allein):
Eltern treffen "beim Einkaufswagen wegbringen" Bekannte/Freundin/Nachbarin und schnell ist man länger weg, die Kinder (oder Hunde) für den Moment vergessen...

Ich bin wirklich am Hadern, ob ich nächstes Mal noch was sagen soll, mich einfach nur noch um "meinen Scheiß" kümmere ...

Musste mal raus.
#winke

Guck bitte weiter hin, denn die Kinder können da nichts für.
Und wenn es länger als ein paar Minuten ist, die Polizei anrufen.

Bei der Hitze passiert schneller was, als einem lieb ist.

Und auch wenn die Leute pampig antworten, denken sie beim nächsten mal vielleicht doch drüber nach :)

Kann man nur hoffen ...

Wir wohnen ländlich und ich habe mal die 110 gewählt. Es hat gefühlt ewig gedauert bis jemand dran ging und dann benötigte 20 Minuten.
Daher evtl lieber die 112 wählen. Die sind mit Feuerwehr und/oder Rettungsdienst schneller vor Ort und können 1.Hilfe leisten (Rettungsdienst) oder das Auto aufbrechen (Feuerwehr)!

Kümmer dich bitte NICHT nur um deinen Scheiß.
Alles richtig gemacht. Bei mehr als 5 Minuten Abwesenheit können die Eltern dann der Polizei erzählen, dass diese sich um ihren eigenen Scheiß kümmern sollen💁

Verstehe das auch nicht. JEDEN Sommer hört man, dass man weder Kinder noch Tiere im Auto lassen soll. Da hilft auch nicht ein Fensterspalt von 1 cm😠

Die sollen sich selber mal nur für 1 Minute in ein überhitztes Auto setzen.

Lieber 1x zu viel Sorgen machen, als 1x zu wenig.

Ich habe das ehrlich gesagt noch nie verstanden, wie man überhaupt so handeln kann.
Jeder normale Mensch müsste doch jedes verdammte Mal, wenn er bei diesem Wetter in sein Auto steigt, merken, wie aufgeheizt es ist!
Und vor allem, wie schnell das geht (z.B. an der Tankstelle).

Sehe ich genau so!
Heutzutage sieht man es täglich in den Nachrichten, liest es auf facebook usw. und wie du sagst man merkt es ja selber wenn man wieder einsteigt wie heiß es ist.

Für mich ist das einfach nur grob fahrlässig wenn jemand seine kinder und/oder haustiere und das sollte meiner Meinung nach auch dementsprechend geahndet werden. Das hat nix mit kurz alleine lassen und klima lief doch zu tun!

Es gibt eben leider Menschen, deren intellektuelle Abstammung nicht für eine Höfliche Artikulation ausreicht. Vielleicht reagieren Menschen auch so, gerade weil sie sich fürchterlich ertappt fühlen.

Ich lasse mein Kind bei den derzeitigen Temperaturen nicht mal bei geöffneten Fenstern im Auto sitzen. Gut, vielleicht wenn man den Einkaufswagen wegbringt. Aber selbst dann würde ich alle 4 Fenster komplett öffnen. Man stelle sich nur vor, der Mutter geschieht in den "2 Minuten" etwas und die Kinder hocken bei 35° Außentemperatur im (geschlossenen) Auto.

Vor allem will ich nicht wissen, wie heiß es in dem Auto (schwarz und winzig!) war, als sie die beiden da reingesetzt hat!
Dann trotzdem noch die Fenster geschlossen zu lassen und erst gemütlich den Wagen wegbringen ... ohne Worte!

Genau solche Szenarien stelle ich mir nämlich auch immer vor #zitter

Ja das stimmt. Die leute fühlen sich ertappt, deshalb reagieren sie auch so. Das habe ich auch schon sehr oft beobachtet an den touristen, die meinten sie müssten mir hinters haus kacken weil sie zu geizig waren 20 m weiter an der tankstelle zu zahlen fürs WC (obwohl diese sogar kostenlos ist)

Relativ einfach, wieso sie so reagieren: Weil sie wissen, dass sie etwas falsch gemacht haben und sich ertappt gefühlt haben.

Du hast alles richtig gemacht, behalte das bei! 😊

Danke. Ich kann ja eh nicht anders ;-)

Ich verstehe das auch nicht von den Eltern. Ich nehme meinen kleinen grundsätzlich mit. Er ist nie alleine im Auto. Nicht mal zum Einkaufswagen weg bringen oder bezahlen an der Tankstelle. Vielleicht mal wenn ich alleine einkaufen bin und den Einkauf rein tragen muss. Aber dann mach ich seine Türe auf.

Ich lasse mein Kind z.B. schon alleine im Auto. Die Diskussion gab es hier schonmal irgendwo... Das kann ja auch jeder handhaben wie er will. Aber bei den derzeitigen Temperaturen müsste man diese Eltern einfach mal in ihr Auto setzen und sie 5 min in dem geschlossenen Auto sitzen lassen. Ich glaube, den meisten Leuten fehlt das Verständnis dafür, wie schnell sich ein Auto aufheizt. Und die, denen das bewusst ist, müssten wirklich bestraft werden.

Naja das hab ich auch immer so gemacht als ich nur ein Kind hatte.
Jetzt habe ich 4. Mit 4 Kindern kann man schlecht den Einkaufswagen wegbringen (2 davon sind Babys)... noch z.b tanten ^^
Man kann die Kinder auch für Einkaufswagen wegbringen kurz im auto lassen. Natürlich Fenster oder Türen offen lassen verkehrt.

weitere 6 Kommentare laden

Hallo.

Du machst es richtig, vor allem wenn du immer höflich bleibst. Allerdings war bei beiden Situationen noch keine gefährliche Situation eingetreten, vielleicht sind die Leute auch deshalb dann genervt. Nichtsdestotrotz ist es bei diesen Temperaturen so irrsinnig schnell passiert, dass es brandgefährlich wird. Daher würde ich auch da bleiben und ggf einschreiten.

Wenn es mal vorkommt dass ich für die kürzeste Sache das Kind im Auto lasse, dann lasse ich alle Fenster runter und lasse auch die Autotür des Kindes komplett geöffnet. Habe ich zum Beispiel schon gemacht, wenn ich das Kind eben auf dem Parkplatz nicht an die Hand nehmen kann, weil ich zwei Kästen zum Automaten trage. Aber ganz davon ab, würde ich das nicht bei den Temperaturen tun.

Allerdings gibt es dann auch die andere Seite, wenn die Ermahner pampig werden, das ist genauso ätzend.

Ich mache es fast nie, aber einmal, nach mehrere Einkäufen, brauchte ich ein einziges Teil in einem Laden bei kalten Temperaturen. Mit im Auto war meine fast 6 Jährige, die weiß, dass sie bei einem Problem das Auto verlassen könnte und im Laden nach Hilfe fragen kann, was sie auch tun würde.

Ich bin gerannt, rede mit niemandem und mit Schlange an der Kasse habe ich exakt 6.5 Minuten vom Auto weg, wieder beim Auto angekommen, gebraucht. Da ich sowas nie tue und dann extrem gestresst bin, schaue ich auf die Uhr um Gewissheit zu haben, wenn ich an der Kasse warten muss. Ich würde nämlich zur Not auch ohne Wäre gehen, wenn es zu lange dauert.

Prompt wurde ich angeraunzt, habe freundlich reagiert ohne mich ellenlang zu erklären, da wird laut hinterhergepampt und mit dem Jugendamt gedroht. Finde ich genauso affig.

LG

Ich hab mal unseren Hund im Auto gelassen. Es waren draußen 17 Grad, es war komplett bewölkt und ich brachte nur schnell das Kind in Kindergarten rein.
Eine andere Mutter hat mir dann gesagt, ich solle bitte das Fenster beim nächsten mal zumindest auf machen. Ich sagte ihr, dass ich es toll finde, dass sie drauf achtet. Ich bin selbst ein großer Tierfreund und achte auch drauf, dass es kühl ist.
Nein, ihr würden die Hunde so leid tun und das Herz bluten, wenn sie sieht, wenn Leute mit Hunden so umgehen wie ich in diesem Moment.
Da dachte ich auch nur "Alte, du kannst mich mal.." ich blieb aber höflich, lud sie dazu ein, in unserem Auto Platz zu nehmen, um sich davon zu überzeugen, dass es kühl ist. Und dass unser Hund nicht mal hechelt (, obwohl er aufgrund größe und Fell schnell zu hecheln beginnt).

Sie gab mir zwar weiterhin das Gefühl, als wäre ich ein Tierquäler, aber so lang mein Gewissen rein ist, ist es mir fast egal.

Manchmal schlägt Hilfsbereitschaft und Zivilcourage auch um in Übertreibung.
Dennoch ist es mir lieber, die Leute pampen mich an, auch wenn es nicht gerechtfertigt ist. Als wenn sie es sein lassen und dadurch ein Mensch oder Tier doch in Lebensgefahr gerät.

Ich selbst beobachte immer ein Auto, wenn da Kinder oder Tiere sind und warte ein paar Minuten, was passiert. (so lang die drin gut drauf sind) wenn dann jemand kommt, gehe ich meiner Tätigkeit wieder nach.
Sollte mal niemand kommen, würde ich wohl die Polizei rufen. Dann sollen die das mit den Leuten besser klären. Auf die Polizei hört man in der Regel mehr :)

Manche Menschen sind einfach egoistisch und dumm und verdienen es nicht anders als dass man die 112 wählt, damit das Tütata kommt und volle Montour, von dem hübschen Auto die hübsche Scheibe eingeschlagen wird und der Wagen notgeöffnet wird, samt ärztliche Untersuchung des Kindes, Fallaufnahme durch die Polizei und Meldung ans Jugendamt.

Dann können die gerne solche blöden Sprüche rum posaunen oder aber anfangen mal nachzudenken.

Das würde manchen 9xklügen Eltern sehr passen ^^

Jetzt mal ehrlich....komm runter und betrachte mal die Situation nüchtern ohne sich aufzuspielen.

Die Mutter hat ihren EINKAUFSWAGEN weggebracht....sie kam nach 2 Minuten wieder....
Was glaubst du was du von mir für eine Antwort bekommen hättest....oder von meinem Mann ^^

Ich finde, man soll nicht wegschauen und auch eingreifen, wenn es nötig ist.
Aber übertreiben muss man nun wirklich nicht.

Du weißt doch gar nicht, wie lange es gedauert hat, den Einkaufswagen wegzubringen. Hier warten müssen, um nen Autokorso durchzulassen, da ein Schnack mit ner Bekannten..
Es geht auch um die generelle Sicherheit. Bei den Temperaturen muss Muttern nur mal Kreislaufschwäche kriegen und umkippen, da weiß kein Mensch, dass im Auto zwei Kinder bei geschlossenen Fenstern warten.

weitere 7 Kommentare laden

Mir ist genau das Gegenteil passiert. Ich war einkaufen und länger mit dem Auto unterwegs. Draußen 35 Grad, im Auto schön kühl. Mein Kleiner war eingeschlafen und ich dachte spontan auf dem Rückweg an der Pommesbude beim Baumarkt eine Bratwurst zu holen. Das mache ich öfter, der kennt mich schon und weiß was ich will.
Also hin, der Parkplatz direkt daneben war frei und es war bis auf einen älteren Herrn der schon am Stehtisch stand und aß keiner da, also geht's schnell. Geld hatte ich passend abgezählt schon in der Hand. Hab geparkt, Auto laufen lassen damit es schön kühl bleibt, Baby drin gelassen. Schnell hin. Als ich am Fenster war, war meine Wurst schon fertig. Da macht der Mann mich blöd an, mein Auto würde die Luft verpesten und seine Gesundheit kaputt machen. Dabei schob er sich genüsslich eine Pommes mit Majo rein, die Currywurst hinterher. Hab ihm gesagt mein Baby ist im Auto und schläft und dass ich sofort weg bin. Ich war schon auf dem Rückweg. Er stänkerte immer weiter. Mein Auto stand nicht mal ne Minute da. Als ich eingestiegen bin nannte er mich noch Arschloch 😱

Der Mann hatte in der Sache aber Recht, so blöd das ist. Der Ton ging natürlich gar nicht.

Ich finde es ziemlich unverschämt und unsozial, das Auto neben einem Imbiss laufen zu lassen.

weiteren Kommentar laden

Viele Menschen sind einfach zum abgewöhnen!

Spielstraße heizt jeden Morgen eine "super mami" mit 50 Sachen.
Wahnsinnig viele Leute gehen mit ihren hunden über asphalt obwohl dieser natürlich knallheiß ist.
Einfach zu dumm den Kopf einzuschalten. Jugendamt und Tierschutz müsste viel öfter ei geschalten werden. Was getan wird nicht aber wer einen funken anstatt besitzt denkt über sein Verhalten nach.

Dein Ernst?
Also mein Hund muss auch bis zum Wald erst mal über Asphalt! Das ist normal.
Tragen kann ich sie nicht, sie wiegt fast 40 Kilo. Und mit Kind dabei, geht das so wieso schon mal nicht.
Man kann dann auch richtig übertreiben!
Nicht jeder, abgesehen mal davon, hat einen Feld oder Waldweg direkt vor der Tür. Da muss man auch mal an der Straße laufen.
Ist nicht böse gemeint, aber sowas ist dann schon hart an der Grenze was du da sagst...

Wahrscheinlich ist gemeint, das man tagsüber bei der Hitze auch nicht große Spaziergänge gemacht werden sollen. Und einige Straßenbeläge sind bei starker Sonneneinstrahlung schon sehr heiß.
Hast du schon mal mittags barfuß einen längeren Spaziergang bei dieser Hitze in der Sonne gemacht?

weitere 10 Kommentare laden

Naja ich weiss nicht wie schnell du deine Kinder vergisst aber mir ist es noch nie passiert.
Selbst wenn ich die besten Freunde treffe beim Einkaufswagen wegbringen, weiss ich dass ich kleine Kinder und Babys im Auto hab.

Vor solchen Frauen wie dir hab ich auch immer Angst.....man fühlt sich schon Schuldig wenn man nur eine Wasserflasche an der Tankstelle kaufen geht. Da denk ich mir auch...soll ich jetzt 4 Kinder, davon 2 Babys in die Tankstelle schleppen oder riskiere ich gleich vermutlich nen Aufstand oder womöglich noch eingeschlagene Scheibe. ^^
Ich achte auch auf Kinder im Auto aber dann warte ich schon so mindestens 10 Minuten bevor ich irgendwie mir die nächsten Schritte überlege.

Ich meine...stell dir vor du hast mehr als nur ein Baby im Auto....was würdest du tun. In die Tankstelle mal schnell reinspringen oder alle mit rausnehmen? Ich warte öfters paar Min auf meinen Mann im Auto und von 2 bis 3 Minuten kommt keiner ins Lebensgefahr. Bei längerem Aufenthalt natürlich schon.

Ich habe sie lediglich höflich gebeten, nächstes Mal doch die Fenster zu öffnen. Was sie letztendlich macht, ist ihre Sache (Verantwortung). Mehr habe ich nicht gesagt und als sie beleidigend wurde, bin ich wortlos gegangen.

Und es geht mir nicht darum, dass man sich nicht "mal schnell" an der Tanke was holen darf, wenn vorher die Klimaanlage an war.
Es ging mir in der Situation darum, dass das schwarze Auto doch schon aufgeheizt gewesen sein musste, als sie die kleinen Kinder reingesetzt hat, denn vorher war sie ja offenbar einkaufen (siehe Einkaufswagen).
Ich finde daher nicht, dass man das vergleichen kann/sollte.

Naja und wie machst du es ohne Klimaanlage....da muss das Kind auch durch ^^
Unser 2. Auto hatte gar keine Klimaanlage...bzw die ging dann nicht mehr.
Und unser Kind wie auch wir haben es überlebt.
Ich finde die Gesellschaft so unglaublich verwöhnt...
Das man niemanden im heissen Auto lassen soll ist hoffentlich jedem klar. Und wenn dann sollte man an die Klimaanlage, Fenster etc denken.
Aber wegen Einkaufswagen...man muss es auch nicht übertreiben beim sich in fremde Angelegenheiten einmischen.
In diesem Fall kann tatsächlich dein Mann und du froh sein, sich nicht bei meinem eingemischt zu haben ;)

Ich meine wie alt ist dein Kind? Wie viele habt ihr?
Ich liebe es ja....auch von Bekannten....Ratschläge zu jedem Pups zu bekommen....
Da denke ich mir oft auch....ähm.....erst vor ein paar Monaten entbunden und schon fliesst Weisheit aus allen Ritzen ^^

weitere 3 Kommentare laden

Hi,

ich hab da auch kein Verständnis für, aber zu Situation 1, es gibt inzwischen Autos, da kann man die Klimaanlage irgendwie mit einem Knopf anschalten, die läuft dann noch 20 Minuten auch bei ausgeschaltetem Motor, das kann also tatsächlich stimmen, was der Vater gesagt hat.

Wenn man jemandem bei einem Fehler ertappt, werden die gerne mal pampig. Auch der Polizei gegenüber, wenn die schon da sind und die Kinder aus dem Auto geholt haben.
Wäre ha nicht so lange gewesen, also ehrlich, 10 Minuten mindestens bis die Polizei da ist.

Das kann ich ja leiden. Gehen die Leute einkaufen und haben ein Eis im Auto muss alles schnell gehen. Sitzt das eigene Kind gefangen im Auto hat man Zeit 😤

Kümmer dich nur weiter... Außerdem macht sie in solchen Momenten ihren scheiß zu dem deinen... Morgen steht in der Zeitung, dass wieder ein hitzetoter gefunden wurde und du wirst deines Lebens nicht mehr froh...

Sie war gerade dein Wagen wegbringen. Dauert genau 1 Minute.

Ich verstehe nicht, warum man sich immer überall einmischen und den Leuten dazu noch was schlechtes unterstellen muss.

Und woran erkennt man das, wenn man ein geschlossenes Auto mit Kind vorfindet?

Und wieso immer von negativen Dingen ausgehen und den Eltern was unterstellen?!

Diese Sittenpolizei geht mir gehörig auf die Nerven. Wir leben in Deutschland und nicht in Timbuktu. (Bitte jetzt keine Diskussion über Timbuktu)

weitere 8 Kommentare laden

Ich hätte genauso geantwortet wie die zweite so was liebe ich auch wenn dann so ein klugsch***** daher kommt

Meine Güte regen mich diese selbsterklärten Übermütter auf, die meinen sich ständig einzumischen ...




PS - meine Kinder warten selten bis nie im Auto auf mich und ich kenne das Problem selbstverständlich.

Klar hast du es richtig gemacht und man kann höflich mit die umgehen. Nur manchmal weißt du wirklich nicht, wie lange oder eben kurz der Fahrer weg ist.

Ich fahre immer allein mit meinen Söhnen einkaufen, die beiden sind 23 Monate und 9 Monate alt. Ich MUSS sie alleine im Auto lassen, um den Wagen zu holen und auch wegzubringen. Allerdings Stelle ich, wenn möglich, das Auto in den Schatten und lasse vorne die Fenster komplett offen. Hinten geht es nicht, da in den Fenstern Tücher eingeklemmt sind, damit sie es schattig haben.

Also bitte nicht die Eltern verurteilen, die alleine mit Kindern unterwegs sind und eben nicht zwei Kinder zeitgleich dauerhaft rumschleppen, nur damit sie eine Minute ohne elternteil mal im Auto sitzen - das sehen manche auf urbia auch schon als böse an.

Vordere Fenster komplett offen, ist ja noch okay, wenn das Auto im Schatten steht und Du ja praktisch in Rufweite bist.
Fenster gerade mal 2 cm offen, und niemand weit und breit, wie leider auch schon oft gesehen, geht einfach nicht. Bei uns ist das Dumme bei Aldi, Lidl und Co. dass es keine Schattenparkplätze gibt.
Freilich ist Einkauf mit 2 Kindern Stress, war bei mir auch so - dann lieber bei Oma oder Nachbarn parken. Habe auch immer wieder mal ein Parkkind hier.;-)
Hatte meine Kinder früher sogar schon ab und an mal für eine Stunde in meiner Stammkneipe geparkt :-D
LG Moni

Moni, du gefällst mir#pro

#winke

weitere 12 Kommentare laden

Obwohl ich ganz sicher kein Handyfreak bin, habe ich es derzeit immer dabei für solche Fälle. Hund oder Kind im Auto, dann würde ich sofort die Polizei anrufen. Ich habe leider letztes Jahr erlebt, dass sich ein Hundebesitzer nicht mal meldete, als ich sein Kfz-Kennzeichen durchsagen ließ im Laden.... .und es gibt Leute, die helfen einem nicht mal, wenn man fragt, ob ich von ihrem Handy die Polizei rufen darf. Passiert mir nicht mehr.
Ich denke mal, wenn man das Kfz-Kennzeichen von Uneinsichtigen fotografiert, überlegen sie sich vielleicht, was sie tun. Wenigstens als Schuss vor den Bug gedacht.
Schlimm genug, wenn Menschen so unsagbar blöde sind.
LG Moni

Soweit wäre ich in der Situation gar nicht gegangen, fände ich selbst übertrieben.
Mich verstehen einige offenbar falsch. Ich habe die Dame nicht verurteilt oder wollte mich einmischen.
Ich hatte sie lediglich gebeten, nächstes Mal erst die Fenster zu öffnen, denn das Auto muss durch ihre Einkaufszeit ja bereits aufgeheizt sein.
Und bei den Temperaturen müsste das einfach drin sein.

Hi,

man kann gutmenschlich so manches auf die Spitze treiben, sorry.

Sahen die Kinder im Auto durchgeschwitzt aus? Haben sie geweint? Irgendwelche sonstigen Auffälligkeiten die auf Hitzschlag etc. hindeuteten?

Habt ihr mindestens 5 Minuten (und zwar 5 Minuten Uhrzeit und keine "gefühlten" 5 Minuten) gewartet? Nein? "Nach 2 Minuten" kam bereits die Mutter und beim Mann sagst du ja selbst "wer weiß, wie lange er weg war"- wenns insg. 7 Minuten waren?. Klar, dass ihr dann so eine Antwort bekommt - ich würde mich da auch angepisst fühlen, wenn ich den Einkaufswagen zurückgebracht habe und da steht eine gerade mal vor 80 Sekunden angekommene Mutti und meint, sie müsse mich da belehren.

Es ist nicht so, dass man weggucken sollte, aber ich gehe mal davon aus, dass 99 % der Eltern verantwortungsbewusst genug sind und die Situation einschätzen können - und am vergangenen Wochenende waren es noch keine 36 Grad! Also nix mit "Kinder bekommen innerhalb von 5 Minuten einen Hitzschlag".

Die Aussage "sie antworten so, weil sie sich ertappt fühlten".... bei was?? Weil sie bei 26 Grad Außentemperatur und 10Minütiger Abwesenheit die Fenster geschlossen hatten? Der Mann noch dazu bei eine wohl kurz vorher noch gut durchgekühltem Auto?

JETZT haben wir Temperaturen, wo nach 5 Minuten die Alarmglocken schrillen sollten und ein Angemotze wegen geschlossener Fenster berechtigt ist. Aber das war am vergangenem Wochenende nicht der Fall und somit verstehe ich die Reaktion sowohl des Vaters als auch der Mutter. Aber JETZT hätten sie die Kinder wohl eher nicht im Auto gelassen, schätze ich mal.

Wie gesagt, ich finde schon, dass man hingucken sollte, aber bitte immer der Situation angepasst.

VG
Gael

Ach naja, wie verantwortungsvoll manche Eltern und Hundebesitzer sind, kann man ja leider oft genug nachlesen. Ich finde nicht, dass es immer erst soweit sein muss.
Aber natürlich hast du nicht unrecht, ich werde das nächste Mal einfach nichts mehr sagen.

Ehrlich ich mische mich NIE in Sachen ein die mich nix angehen!

Nächstes mal ignorier solche Fälle und fertig😉

Ist doch ihr Kind und nicht deins, sie können selber entscheiden ob sie es im Auto lassen oder nicht...

Weil du an asoziale Eltern geraten bist.

Und auch wenn es sch... ist für das Hinschauen und kümmern noch blöd angemacht zu werden- bitte schau weiterhin hin und kümmere dich. In der Situation taten es die Eltern ja nicht.

Dankeschön!

Niemand war dabei und kann beurteilen, wie lange die Kinder wirklich im Auto waren, wie warm es im Auto war (Schatten/Klimaanlage/pralle Sonne...) und wie es den Kindern ging.

Waren die Kinder in Gefahr, hast Du richtig reagiert. Das kannst Du aber nur beurteilen, wenn Du die Situation ein paar Minuten beobachtet hast. So wie es klingt, hast Du das aber nicht.

Was aber überhaupt nicht geht, meiner Meinung nach, ist sich danach darüber aufzuregen und in einem Internetforum einen Beitrag zu eröffnen, in dem man hervorhebt, wie toll man reagiert hat und wie schlecht andere sind. Das hat was von Egoboost auf Kosten anderer. Und die üblichen Urbia-Muttis hauen kräftig mit drauf, suhlen sich in ihrem eigenen Perfektsein, bringen eigene Beispiele in denen sie sich selbst in der Heldenposition sonnen.

Dieser ganze Thread hinterlässt bei mir einen sehr schlechen Beigeschmack.

Als es noch nicht so heiß war, habe ich immer neben den Einmaufswagen geparkt und meinen Sohn auch drin gelassen (ein Weg tragen im 9.Monat gespart)- aber bei der Hitze nehme ich ihn auch wieder mit raus und lasse ihn nicht eine Sekunde alleine im Auto.

Hatten das vor Jahren mal auf unserem Dorffest- 2 Kinder im Auto in der prallen Sonne. Polizei und Notarzt waren schon da... die Eltern kamen ubd der Polizist „Fällt Ihnen was auf?“ und die Mutter „Meine Scheiben sind ja kaputt.“
„sonst nichts?“
„wo sind denn meine Kinder?“
Wie in einem schlechten Film.
Die Eltern sind übrigens entspannt mit Freunden (und deren Kindern) über Dorffest gebummelt 🤦🏼‍♀️

Hallo Sonntagskind,

ich finde du hast grundlegend richtig reagiert! Wenn man zu einem Auto kommt, wo Kinder allein drin sind weiß mein einfach nie wie lang die schon da drin sind. Solche Situationen habe ich schon sehr oft erlebt (mit und ohne geöffneten Fenster(n)). Ich bleibe dann auch immer beim Auto, schau mich um und warte. In 99% der Fälle wird man gesehen und bekommen ein Zeichen, dass jemand in Sichtweite ist (meisten Einkaufswagen holen/weg bringen etc.) oder es kommt nur Sekunden später jemand um die Ecke. Bisher waren da alle immer sehr freundlich und haben sich bedankt, weil ich so aufmerksam war. Eine Gefahr bestand zu dem Zeitpunkt aber nicht - da ich das aber nicht wissen kann, bleibe ich aufmerksam!!
Und das ist auch gut und richtig so. Letztes Jahr ist es dann nämlich passiert... Auto mit Kleinkind und Baby drin. Habe geschaut, gewartet etc. nach 10 Minuten die Polizei gerufen. Die waren extrem schnell da, mit Blaulicht & Tatütata, Krankenwagen kam direkt hinterher. Die Mutter wurde von der Polizei im Laden gefunden, in aller Ruhe beim Wocheneinkauf. Ich wurde dann aufs übelst beschimpft.
ICH hätte nicht am nächsten Tag von zwei hitzetoten Kinder in der Zeitung lesen wollen!!!

Ich parke z.B.: immer so nah wie möglich bei den Einkaufswägen, lieber lauf ich 50/100 Meter weiter. Und lass dann meist die Autotüren (haben Schiebetüren) offen. Da sind auch schon oft Leute kurz stehen geblieben und haben sich umgeschaut. Da geb ich auch ein Zeichen, dass ich da bin. Und alles ist gut!
Ich geh auch kurz zur Tanke rein oder zum Bäcker und zum Geldautomaten. Aber nur in Sichtweite zum Auto, mit offenem Fenster. Bei Temperaturen wie gestern/heute aber auch das nicht mehr.
War neulich beim Bäcker, kann durch die Fensterfront aufs Auto direkt an der Straße vor dem Laden sehen (in einem Wohngebiet/30er Zone). Blieb auch jemand stehen und schaute sich um. Hab kurz gewunken... Daumen hoch und gut!

Der Ton macht die Musik! Man muss niemanden belehren. Bringt doch nix... entweder die Leute denken es ist ok und da ist es egal wie oft jemand was sagt. Weil es ist kein Geheimniss, es wird Jahr für Jahr davor gewarnt. Manche werden es leider nie kapieren - so traurig das auch ist!
Genauso wenig muss man jemand anmotzen der achtsam ist! Wenn man nur kurz den Wagen wegbringt, braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben und hat auch kein Grund zum motzen... da kann man sich für die Achtsamkeit auch bedanken!

Genießt die ☀️ 😉

Ich finde es super das du das gesagt hast. Allerdings hilft es bei diesen Temperaturen kein bisschen das Fenster offen zu lassen. Da sollte man sein Kind überhaupt nicht im Auto lassen, in das Fenster jetzt auf oder zu ist.
Ich war heute einkaufen für ca. 30 Minuten komme zurück zu meinem Auto und hatte 54 grad im Auto
Kaum vorstellbar da die ganze Zeit drin zu sitzen...