Schwiegermutter und Privatsphäre bzw. Tag(e) der offenen Tür

Ich weiß, es gibt ständig Schwiegermutter Posts. Aber ich bin echt so per plex über das Verhalten meiner Schwiegermutter, dass ich es mal erzählen muss.

Wir wohnen mit unseren Schwiegereltern in einem Haus. Jeder hat seine eigene Wohnung. Bis jetzt war auch eigentlich alles ok. Man hat sich trotzdem nicht jeden Tag gesehen und konnte sich gut aus dem Weg gehen. Nun ist aber unser Baby geboren... Seit dem, hat meine Schwiegermutter irgendwie vergessen, was Anstand bedeutet. Sie ist 60 Jahre alt und sollte eigentlich wissen, wie man sich verhält.
Sie kommt seit neuestem einfach in unsere Wohnung!
Als wir beide (mein Mann und ich) mal mit dem Baby beschäftigt waren, klingelte sie. Wir hatten den Schlüssel noch an der Tür stecken und mein Mann rief, sie könne einfach rein kommen. Anscheinend war das für sie das Go, dass das immer gilt. Natürlich hat sie einen Schlüssel für unsere Wohnung. Wenn mal was ist oder wir im Urlaub sind, ist das ja auch gut so.
Ihre neue Angewohnheit besteht nun also darin, kurz zu klingeln und dann trotzdem einfach herein zu spazieren. Es ist auch schon vor gekommen, dass sie gar nicht geklingelt hat und einfach im Wohnzimmer stand. Ich habe mir das einige Male angeschaut und nichts gesagt. Ich muss auch sagen, dass ich so vor den Kopf gestoßen war, dass ich gleich gar nichts sagen konnte. Aber als sie letztens mal wieder einfach hereinspaziert kam, hab ich dann mal was gesagt. Ganz ordentlich und ruhig. Ich habe ihr gesagt, dass sie wirklich gerne hoch zu ihrem Enkel kommen kann, aber nicht einfach so in unsere Wohnung spazieren soll. Sie war direkt beleidigt! Also Entschuldigung, aber es ist immernoch unsere Wohnung und wir entscheiden, wer wann herein kommen darf. Was ist denn, wenn ich mal mit meinem Mann zugange bin🙈 Ja wir haben trotz Baby noch Sex 😅 Da die Nächte oft anstrengend sind und das Baby nicht allein schlafen will, nutzen wir halt manchmal am Abend die Zeit, wenns doch mal schläft. Das wäre ja ein Spass, wenn sie dann auf einmal in der Tür steht...
Irgendwie scheint sie das nicht zu verstehen bzw. versteht sie nicht, dass mich das stört.

Meine Mutter hat auch einen Schlüssel. Sie fragt mich aber immer vorher, ob es ok ist, wenn sie vorbei kommt und dann fragt sie mich auch, ob sie klingeln soll oder direkt rein kommen darf. Und kurz bevor sie da ist, sagt sie auch nochmal Bescheid.

Seit das baby da ist, habe ich das Gefühl, ich habe bei meiner Schwiegermutter das Recht auf Privatsphäre verloren. Das kann doch nicht sein...

Sorry für den erneuten Schwiegermutterpost, aber ich wollte mal die Allgemeinheit fragen, ob ihr auch solche Erfahrungen gemacht habt.

„aber ich wollte mal die Allgemeinheit fragen, ob ihr auch solche Erfahrungen gemacht habt.“

Ja, meine Mutter ist auch so ein Exemplar.
Da sie weiter weg wohnen, sehen wir uns meistens mehrere Tage am Stück.
Wenn wir bei Ihnen sind, kommt sie Frühs einfach ins Gästezimmer. Klopft nicht an weil sie das Baby nicht wecken will 🤦🏻‍♀️
Wenn die kleine schon wach ist, jetzt sie sich einfach aufs Bett und quatscht sie zu.
Es ist ihr egal, dass mein Mann in Boxershorts noch im Bett liegt.
Oder setzt sich dazu wenn ich stille ..

Völlig distanzlos !

Was hilft ? Vermutlich reden. Aber dann wird sie auch beleidigt sein, so wie ich sie kenne.
Aber nen anderen weg seh ich da leider nicht.

Schlimm oder?
Ich weiß auch, dass sie sich nichts dabei denkt und es nicht 'mit Absicht' macht. Aber ich dachte eigentlich, dass man von einer 60jährigen erwarten kann, dass sie weiß, dass sich das einfach nicht gehört...

Ich glaub vor lauter Enkel Glück, setzt bei manchen der gesunde Menschenverstand aus 🤷🏻‍♀️🙈

Lass deinen Mann mit ihr reden.

Wir wollen heute Abend grillen. Hat mein Mann mit seinem Vater schon besprochen. Da wird er das Thema bei seiner Mutter vielleicht nochmal ansprechen. Er war erst einmal dabei als sie es gemacht hat. Und da hat er es nicht so direkt mitbekommen, weil sie da wieder mal geklingelt hatte und er dachte, ich habe ihr aufgemacht. Hab es ihm dann später erst erzählt.
Sie ist halt so der Typ, dass sie nichts direkt dazu sagt, aber man genau merkt, dass sie beleidigt ist und sie dann manchmal in späteren Situationen Spitzen verschießt... Mich stört das nicht, ich steh da drüber. Ich will einfach nur meine Ruhe 🙈 zumindest in dieser Sache. Ich geh ja auch nicht einfach in ihre Wohnung.

"ich geh ja auch nicht in ihre Wohnung" - vielleicht solltest du das machen. Dann wird so wohl merken wie nervig das ist.
Bei meinem Ex war die Mutter genauso, der hat damals allerdings noch zu Hause gewohnt mit Mitte 20. Da ist Mutti dann Mal reingeplatzt als sex hatten. Vorher kam sie ebenfalls schon immer unangekündigt rein und wir haben mehrmals gesagt, dass sie das bitte lassen soll.
Tja, das war ihr dann sehr unangenehm. Sie hat sich später entschuldigt und es kam nicht mehr vor.
Kann das ganze also mehr als gut nachvollziehen. Jeder sollte seine Grenzen eben kennen..

weiteren Kommentar laden

"Wir wohnen mit unseren Schwiegereltern in einem Haus."

Sucht euch was eigenes. Da liegt das Problem.

Auf diesen Satz habe ich gewartet.
Wie gesagt, ist diese neue Macke das einzige, was mich stört und sonst ist alles in Ordnung. Wegen einer Sache die einen stört, die Sachen packen und ausziehen? Man kann doch über alles reden.
Ich trenne mich ja auch nicht von meinem Mann, wenn mich eine Sache stört...
Es ist auch leicht zu sagen 'zieht doch einfach aus'. Das ist hier immer der beliebteste Rat. Darum ging es hier aber auch überhaupt nicht. Wie ich schon erwähnt habe, hat meine Mutter auch einen Schlüssel. Sie geht damit sehr gut um. Wir wohnen mit ihr nicht zusammen. Wenn sie also einfach rein kommen würde, könnte ich auch nicht ausziehen... Das einzige wäre, den Schlüssel zu entziehen, wie es auch geraten wurde. Wir werden dann beim Grillen nochmal sprechen.
Es hängt auch einiges mit dran, was ich jetzt hier nicht alles aufzählen will, warum wir nicht einfach ausziehen können.

Wen du dich nicht schämst dann würde ich es einfach drauf anlegen lassen, dass sie euch mal erwischt 😄 vielleicht traumatisiert sie das ja 😉

Oder eben auch einfach in ihre Wohnung gehen und beleidigt sein sobald sie was sagt.

So ähnlich dachte ich auch eben. Vielleicht nicht so krass, aber einfach mal nur im BH da sitzen und dann übertrieben peinlich berührt sein, weil sie dich so sieht. Vielleicht würde ihr das zu denken geben.

Stimmt man kann auch klein anfangen 😃

Wieso sagst du denn nichts und zwar deutlich?

Ich würde sie fragen, ob sie es für normal hält unangekündigt in anderer Leute Wohnraun zu spazieren. Auch würde ich ihr klar und deutlich sagen, dass sie das zu unterlassen hat, ansonsten bekommt sie den Schlüssel nur noch, WENN ihr tatsächlich im Urlaub seid.

Zum Blumengiessen usw gibts dann doch einen Schlüssel?

Meine Schwiegermutter hat es sogar mal gebracht, in unser Badezimmer (Tür kann nicht abgesperrt werden) zu platzen, obwohl sie wusste, dass ich bade). Ich pampte sie an, dass sie SOFORT das Badezimmer verlassen möge. Sie entgegnete, sie wolle nur was holen (ihr feuchtes Klopapier 😂😂😂). Ich nochmal „Raus!“ Da schritt mein Mann ein und verwies sie energisch des Raumes.
Ein anderes Mal kam sie frühmorgens ohne anzuklopfen einfach in unser Schlafzimmer 😱....wir schlafen im Familienbett und sie wollte nachsehen, ob das Enkelkind schon wach ist 😱😱. Da wurde mein Mann auch sehr, sehr deutlich.

ICH kann dich verstehen!

Was macht denn ihr feuchtes Klopapier in Eurem Bad?

Sie waren zu Besuch und das feuchte Klopapier war in ihrer Kulturtasche 🙈

Meine SE haben keinen Schlüssel zu unserem Haus mehr. Aus eben diesen Gründen, einfach mal reinkommen und nach dem Rechten sehen. Das haben sie genau 1x gemacht da haben wir Ihnen den Schlüssel sofort abgenommen. Sowas ist ein Vertrauensbeweis den sie damit eben verkackt haben.

Sag ihr doch einfach, dass du ungern von ihr überrascht werden möchtest, wenn ihr "zu gange" seit. 😂 Das möchte sie sicherlich nicht sehen.

Wenn alles nichts hilft, abschliessen und Schlüssel drin lassen oder Sicherheitsschloss montieren.

Die einfachste Lösung ist, die SE um die Herausgabe des Schlüssels bitten und diesen nur bei Urlaubsabwesenheit den SE geben. Geben sie den Schlüssel nicht heraus, sollte man ein neues Sicherheitsschloss einbauen.

Was sollen die Schwiegereltern denn in der Wohnung, wenn ihr Sohn mit Frau und Kind verreist ist?

Blumen gießen, die Post reinlegen. Macht bei uns die Nachbarin.

weiteren Kommentar laden

Ist es möglich, dass sie Deinen Mann falsch verstanden hat, als er gesagt hat, sie soll einfach reinkommen?

Ja genau. Er meinte halt in diesem Moment, weil wir gerade nicht zur Tür konnten.
Wir haben jetzt nochmal gesprochen und sie versteht es. Wir haben uns geeinigt, dass sie klingelt. Wenn ich rufe, kann sie rein kommen. Wenn ich nicht rufe wartet sie bis ich auf mache, wenn das nicht passiert, will ich bzw. wollen wir unsere Ruhe.

"wollte mal die Allgemeinheit fragen, ob ihr auch solche Erfahrungen gemacht habt"
Ja hab ich. Wir haben zwar noch kein Kind und Schwiemu wohnt auch 5 km entfernt, kam aber zu jeder Zeit, selbst wenn wir arbeiten waren, und brachte uns alte Sachen, die sie von omis geschenkt bekommen hat (könnten wir ja vielleicht gebrauchen...).
Mein Verlobter wollte ungern mit ihr reden, da sie sehr schnell beleidigt wird und nachtragend ist. Einmal sagte er ihr, als er in eile war, er bräuchte ihren Schlüssel von unserer Wohnung. Sie hatte gar keine Zeit zu fragen und hat auch hinterher nie wieder gefragt. Ich denke, mittlerweile ist sie drauf gekommen, was hinter steckt, aber angesprochen hat sie es bisher noch nicht.

Eine Bekannte wohnt auch mit den Eltern des Mannes in einem Haus - die Eltern im EG und sie oben. Nachdem sie auch öfter das Problem mit der fehlenden Privatsphäre hatten, kamen sie auf folgende Lösung: Wenn der Schlüssel außen steckt, kann die SM reinkommen; kein Schlüssel: wir wollen unsere Ruhe! Es funktioniert.

Hallo.

Oh je. Ich kann total verstehen, dass dich das stört. Wie alt ist denn euer Baby? Vielleicht müsst ihr euch beide in der neuen Rolle erstmal zurecht finden. So war es zumindest bei mir und meiner Schwiegermutter am Anfang. Wir wussten beide nicht so recht wie wir mit einander umgehen sollen. Sie hatte am Anfang beispielsweise die merkwürdige Angewohnheit mir das Baby einfach aus dem Arm zu nehmen noch ehe wir bei ihnen zur Tür rein waren. Die ersten Male war ich so perplex, dass ich gar nichts gesagt habe. Mit der Zeit wurde es besser und mittlerweile klappt es sehr gut. Auch wenn ich ihre Eigenheiten manchmal nicht so ganz nachvollziehen kann. Aber so was hat schließlich jeder. Ansonsten ist sie wirklich klasse und man kann sich immer auf sie verlassen.

Ich würde nochmal mit ihr reden. Ihr ganz in Ruhe deine Sicht erklären. Im Zweifelsfall auch deinen Mann nochmal vorschicken. Und wenn sie dann beleidigt ist, dann ist das hält so. Sie wird sich auch wieder beruhigen.

Ansonsten kannst du ja einfach mal morgens um 7 Uhr bei ihr im Schlafzimmer stehen. Du hättest ja geklingelt, aber es hat niemand aufgemacht. Du wolltest nur kurz fragen ob sie zum Frühstück hochkommen mag.... ;-)

Liebe Grüße

Unser Baby ist erst 10 Wochen.
Habe weiter oben schon geschrieben, dass wir vorhin nochmal gesprochen haben. Sind zu einer Einigung, ähnlich eurer gekommen.

Ja das denke ich so auch. Ich denke, sie will halt nur helfen und weiß aber auch nicht so richtig wie. Sie hat halt auch gesagt, dass sie mich dann nicht beim füttern hoch jagen will und kommt deswegen dann halt einfach rein. Sie wollte halt was gutes und hat nicht gemerkt, dass es eigentlich das genaue Gegenteil bewirkt, von dem was sie wollte. Deswegen war sie auch erstmal beleidigt. Aber sie hat es jetzt wie gesagt verstanden.

Nein, sowas würde hier auch nir ein einziges Mal passieren gefolgt von einer sehr deftigen Ansage! Sowas geht gar nicht.