Was mit Hund tun? Traurig und genervt zugleich.

Hallo.

Ich schreibe in grau, da ich wahrscheinlich gleich Shitstorm ernten werde ­čśó

Wir haben uns vor 5 Jahren einen Hund gekauft. Es ist eine gro├če Rasse. Kurz darauf bin ich ungeplant schwanger geworden. Der Hund ist ein treues und sehr liebes Tier. Ich liebe ihn wirklich und bis das erste Kind da war, hat er f├╝r mich kein gr├Â├čeres Problem dargestellt. Nun ist es so, dass seitdem die Kinder da sind, mich der Hund extrem nervt. Eigentlich tun mir diese harten, aber ehrlich Worte in der Seele weh. Der Hund haart extrem. Wir b├╝rsten ihn regelm├Ą├čig, aber das mindert das Problem nur etwas. Er springt aufs Sofa, wenn wir nicht da sind. Das darf er eigentlich nicht, macht es aber trotzdem. Wir haben das Sofa schon verbaut, wenn wir weg sind, aber er findet immer wieder Wege darauf zu kommen. Unser teurer Couchtisch ist mittlerweile schon zerkratzt, weil er sogar da dr├╝ber l├Ąuft. Es nervt, da jedes Mal das ganze Sofa inkl Kissen und Decken voller Haare sind. Ich muss dazu sagen, dass ich da auch sehr pingelig bin. Weiterhin haart er nat├╝rlich auch in der Wohnung. Ich sauge und wische jeden Morgen, weil ich sonst 10 Minuten sp├Ąter die Kinder vom Hund nicht mehr unterscheiden k├Ânnte. Die Kleidung ist dann einfach dreckig, durch den Dreck den der Hund mit reinbringt, und haarig. Wenn der Hund trinkt, tr├Ąnkt er die komplette Wohnk├╝che. Was wiederum bedeutet, dass wir entweder ausrutschen oder die Kinder wieder versifft aussehen. Oftmals schnuppert er dann auch mit seiner Schnauze die Kinder an und n├Ąsst die Kleidung. Die Kinder m├Âgen das selbst nicht. Versteht mich nicht falsch, ich bin jetzt auch nicht steril, aber ich m├Âchte meine Kinder nicht schon morgens dreckig in die Kita bringen. Au├čerdem habe ich dann den selben Dreck an der Kleidung, wenn ich die Kinder trage - wir haben ein Krabbelkind. Wenn wir am Nachmittag nach Hause kommen ist es oft so, dass ich nochmals Staubsaugen muss. Weiterhin steht er permanent beim Essen am Tisch und sabbert den frisch gewischten Boden voll. Verst├Ąndlich, da die Kinder auch ab und zu einen Kr├╝mel fallen lassen. Wir schicken ihn gef├╝hlt 100 Mal weg, aber er kommt auch 99 Mal wieder. Eigentlich verbringe ich beinahe den halben Tag damit dem Hund hinterher zu wischen und die Kinder umzuziehen. Ich bin es wirklich leid. Meine Zeit w├╝rde ich gern effektiv mit den Kindern und nicht mit sauber machen verbringen. Davon mal abgesehen, dass er vor Wut ab und zu Spielzeug zerkaut. Mein Mann schlug vor einen Zwinger zu bauen, so k├Ânnte er wenigstens bei sch├Ânem Wetter drau├čen sein. Aber irgendwie tut mir das auch leid ihn so abzuschieben. Schlafen kann der Hund auch nirgendwo, da unsere Wohnung eine schlechte Aufteilung hat. Der Flur w├Ąre zu klein daf├╝r. Manchmal w├Ąre ich froh, wenn wir keinen Hund h├Ątten, aber weggeben kommt f├╝r mich auch nicht infrage. Er geh├Ârt ja zur Familie.

Diskussion stillgelegt

Ich pers├Ânlich w├╝rde den Hund ein neues Zuhause suchen, wo er einfach als Familienmitglied akzeptiert wird, wie er ist.

Mehr m├Âchte ich dazu nicht sagen.

Diskussion stillgelegt

Ich schlie├če mich meiner Vorschreiberin an. Den gr├Â├čten Gefallen tut ihr dem Hund wenn ihr ihn an eine Familie vermittelt, wo er ein Familienmitglied darstellt.

Diskussion stillgelegt

Der Hund wird merken, dass er eigentlich nicht willkommen ist. Im Sinne des Hundes w├╝rde ich ihm auch ein sch├Ânes neues zu Hause suchen. Klar kann man sagen, man hat sich daf├╝r entschieden und muss dann die Verantwortung tragen, aber im Sinne des Tieres w├Ąre es glaub ich besser, wenn man ihm ein Zuhause sucht, in dem er geliebt und akzeptiert wird. SO ist es doch f├╝r alle Beteiligten nicht sch├Ân, am wenigsten f├╝r den Hund selber.

Was ich mich frage: All diese Dinge, die Du nennst, waren auch schon so, als ihr noch keine Kinder hattet (Sofa, Haare, Schlafsituation). Warum hat Dich das vorher nicht gest├Ârt?

Diskussion stillgelegt

Vorher haben mich die Probleme auch schon gest├Ârt, bzw waren einige Probleme da noch nicht vorhanden, aber es ist mit den Kindern schlimmer geworden. Fr├╝her ist er nie aufs Sofa gesprungen - keine Ahnung weshalb er es jetzt macht. Nat├╝rlich haben mich die Haare fr├╝her auch gest├Ârt, aber nicht so extrem, da ich mich selbst ja nicht auf den Boden lege.

Diskussion stillgelegt

Der Hund tut mir leid denn er wird die Ablehnung merken. Vielleicht will er gerade deshalb aufs Sofa.

Es gibt doch mittlerweile auch Saugroboter die auch Wischen k├Ânnen, w├Ąre das vielleicht etwas zur Arbeitserleichterung?Einen nassen Fu├čboden kann kann vermeiden wenn man den Platz zum F├╝ttern verbessert und einen Schlafplatz wird der Arme ja wohl vorher auch gehabt haben. Der Rest klingt ├╝berpingelig. Es ist nur Fell und Wasser, kein chemischer Giftm├╝ll. Es ist auch ggf eine Frage des Wollens.

Du sagst der Hund ist Teil der Familie, dann behandelt ihn auch als solchen. Ihr habt eine Verantwortung f├╝r ihn. Sucht nach L├Âsungen, nicht nach Ausreden. Oder seid so ehrlich und gebt ihn weg. Finde ich immer furchtbar, macht man ja auch nicht mit den eigenen Kindern wenn sie unbequem werden, aber dann hat er wenigstens die Chance in einer Familie zu landen die ihn lieb hat.

Diskussion stillgelegt

weitere 2 Kommentare laden

Mich macht es traurig wieviel Hass und wie wenig Liebe aus deinem Text spricht.
Ich glaube kaum das er wirklich zur Familie geh├Ârt.
Such ihm eine Familie die ihm die Liebe geben kann, die so ein Tier verdient.

Diskussion stillgelegt

Warum ist abgeben in gute (!) H├Ąnde keine Option? Dich nervt das Tier dann nicht mehr, er wird endlich erzogen und bekommt ein Zuhause, in dem er nicht nervt.

Diskussion stillgelegt

Huhu. Ich kann verstehen das du mit kiddies genervt bist wenn du dann auch noch zus├Ątzliche Arbeit mit dem Hund hast. Wir haben auch eine kleine nervens├Ąge hier rum rennen, aber ich liebe ihn ├╝ber alles und freue mich das Kinder mit ihm aufwachsen. Beim Essen kommt er immer in ein anderes Zimmer. Schlafen tut er bei uns in seinem Hundebett oder aber er geht auf seinen Platz in der K├╝che. Das Sofa abgew├Âhnen klappt nicht wirklich wenn ihr ihn einmal drauf gelassen habt. Aber legt doch einfach eine Hundedecke drauf sobald ihr geht und dann saut er nur die voll. Ihn in eine andere Familie geben, finde ich etwas problematisch. Er ist an euch gew├Âhnt und ihr seid sein Rudel! Verhaltet euch so :-) das nervige wirst du nicht abgew├Âhnen k├Ânnen. Da wo er nicht hin soll und es vollsaut decken drauf, ansonsten wenn ihr da seid mit ihm ├╝ben das
Er es l├Ąsst. Lass doch sonst deine Kinder mit ihm das h├Âren ├╝ben ;-) so haben sie auch Spa├č :)

Diskussion stillgelegt

Hallo

Danke f├╝r deine Antwort. Der Hund durfte noch nie aufs Sofa. Von Anfang an nicht und es gab auch nie eine Ausnahme. Es hat jahrelang super geklappt, doch seit etwas ├╝ber einem Jahr geht er heimlich nachts oder wenn wir nicht da sind drauf. Das mit der Decke ist eine gute Idee, allerdings glaube ich aber, dass er sich diese zusammenkratzt ­čśâ aber ich versuche es mal!

Diskussion stillgelegt

Er ist gross, er ist 5 Jahre alt, schon mal ├╝berlegt, dass er Gelenkschmerzen haben k├Ânnte und deshalb lieber auf dem Sofa ist als auf dem Boden?

Diskussion stillgelegt

weitere 3 Kommentare laden

Hundesalon und scheren lassen. Das reduziert das Haarproblem f├╝r Monate.

Lg

Diskussion stillgelegt

Es ist eine kurzhaarige Rasse. Da geht maximal nur radikal Glatze ­čśů

Diskussion stillgelegt

Du bist von deinem Hund genervt, weil er haart und sabbert...?!
Das haben nun einmal Hunde so an sich! Dann h├Ąttest du dir eine Schlange als Haustier zulegen m├╝ssen...
Ich habe selber einen gro├čen, haarigen, sabbernden und manchmal auch trampeligen Hund, aber ich liebe ihn trotzdem ├╝ber alles.

Du beschreibst deinen Hund als treu und lieb. Anscheinend ist er, abgesehen vom Dreck machen, ein super Hund. Das z├Ąhlt!

Mehr will ich dazu auch nicht schreiben...

Diskussion stillgelegt

"Das haben nun einmal Hunde so an sich! Dann h├Ąttest du dir eine Schlange als Haustier zulegen m├╝ssen..."

Geht auch nicht...das ewige Geschl├Ąngel nervt doch auch irgendwann. Und dann streckt sie immer die Zunge raus, das freche Tier!!

Diskussion stillgelegt

Es gibt auch Hunde ohne sabbern, und/oder ohne haaren, das kann man sich bei der Anschaffung aussuchen ;-)

Mich st├Ârt haaren nicht, aber sabbern, darauf habe ich bei der Wahl der geeigneten Rasse geachtet.

Diskussion stillgelegt

weitere 2 Kommentare laden

Eine gro├če haarige Rasse bedeutet immer mehr Arbeit, als so ne kleine Fu├čhupe. F├╝r mich klingt es leider auch nach schlechter Erziehung. Unsere Hunde durften damals ebenfalls nicht auf Polsterm├Âbel - und sie taten es auch nicht.

Klar dass du ihn nicht abgeben m├Âchtest, aber so ist das kein Zustand. Zwinger erst recht nicht, wenn er es nicht von klein auf gewohnt ist. Er merkt dass er euch auf die Nerven geht, sp├╝rt dass er aktuell wenig geliebt wird.

Mein Ratschlag: Gebt ihn ab.
Musste ich auch mal tun (weil meine H├╝ndin durch einen Kampf mit einem Artgenossen bissig wurde).

Es ist nicht leicht, aber f├╝r alle Beteiligten das Beste. Tut mir leid dass es so gekommen ist.

Diskussion stillgelegt

Hallo,

Wir haben uns auch vor 5 Jahren einen Hund geholt. Ein schwarzer Labrador, der auch recht viel haart. Vor 2 Jahren haben wir dann eine Tochter bekommen. Hab dann auch ├Âfter gesaugt, vor allem als sie im Krabbelalter war.
Aber gehaart hat er ja auch schon vorher, darum versteh ich nicht, warum es dich, seit dem die Kinder da sind, erst so st├Ârt?
Ich habe einfach meine Anspr├╝che herunter geschraubt...jetzt liegen halt mal Haare in den Ecken oder auf der Couch...wen es zu sehr st├Ârt, der braucht uns ja nicht besuchen.
Aber unser Hund gibt uns einfach sooo viel. F├╝r kein Geld auf der Welt w├╝rden wir ihn abgeben. Meine Tochter liebt ihn auch ├ťberalles...da sind Mama und Papa abgeschrieben ;)
Bald bekommen wir unser 2. Kind...da wird dann halt wieder etwas mehr gesaugt. ;)
Wenn dich so Sachen wie Betteln am Tisch oder Spielzeug zerkauen st├Âren, musst du einfach konsequenter sein. Hunde kann man auch erziehen.
Da sich dein Text aber wirklich etwas lieblos liest, ist es f├╝r euren Hund vielleicht besser er kommt in eine Familie, in der er willkommener ist.

Alles Gute,

Nadine

Diskussion stillgelegt

Ich rate sonst nie f├╝r abgeben, hier aber schon. Dass du den Hund liebst erschliesst sich mir nicht aus deinem Text, kein bisschen.

Alternativ g├Ąbe es T├╝rabsperrgitter, T├╝ren, Erziehung (Hund am Esstisch? In der K├╝che? Ernsthaft?Mindestens so viel Erziehung m├╝sste machbar sein), Stoff├╝berz├╝ge f├╝r die Couch, Roboterstaubsauger, Hundefriseur hilft auch bei Kurzhaarrassen, anderer Platz f├╝r Wassernapf, altes Handtuch beim Napf, Hund auslasten (er zerkaut das Spielzeug NICHT aus Wut).
Kennst du das Sprichwort:
Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gr├╝nde?

Diskussion stillgelegt

nicht Gr├╝nde sondern Ausreden, leider!

Ich habe 2 Hunde aus Rum├Ąnien.... der 1. ist ein Kromfohrl├Ąnder, rassebedingt total ├╝berdreht, und die andere kommt aus der T├Âtung und kannte nichts, wirklich nichts..... und ich liebe meine beiden R├Ąuber obwohl sie haaren, Dreck mit ins Haus bringen und.... oh weh, sie schlafen bei mir mit im Bett, aber abgeben... NIEMALS w├╝rde ich sie abgeben. Man wei├č solche Dinge doch vorher und zu meinen Enkeln (10, 9 und 2,5 Jahre jung) sind sie super lieb.
Ich kann Menschen nicht verstehen die sich eigentlich kopflos, einen Hund (Tier) holen und dann, wenn es mal schwierig wird ├╝ber eine Abgabe nachdenken. Man sollte sich VORHER Gedanken machen.
Aber in diesem Fall w├╝rde ich auch raten: sucht dem Hund ein Zuhause wo er wirklich willkommen ist, bei euch/dir ist er es scheinbar nicht.

LG

LG

Diskussion stillgelegt

Wenn der Hund tats├Ąchlich zur Familie geh├Âren w├╝rde, so wie du schreibst, w├╝rde er dich nicht so extrem nerven.
Ich habe auch ein kleines Baby und einen Hund der das Sofa vollhaart. Na und? Dann sauge ich das Sofa halt ab, wenn wir essen wei├č er das in er seinem K├Ârbchen liegen muss und wenn er beim Trinken sabbert lege ich halt ein Handtuch drunter.
Nen Zwinger bauen geht ja wohl gar nicht, auf so ne Idee w├╝rde ich nie kommen.
Versuch wenigstens ihn privat zu vermitteln damit er nicht f├╝r immer im Tierheim landet.

Diskussion stillgelegt

Was ist an dem Zwinger so verkehrt? Ob der Hund bei sch├Ânem Wetter tags├╝ber in der Wohnung auf uns wartet oder drau├čen in der Sonne liegen kann macht doch einen gro├čen Unterschied.

Diskussion stillgelegt

Weil ein Hund ein Rudeltier ist, das naturgem├Ą├č auch bei seinem Rudel sein will. Warum nehmt ihr ihn denn nicht mit wenn ihr bei sch├Ânem Wetter unterwegs seid? Ist er den ganzen Tag alleine in der Wohnung? Kein Wunder, dass er dann Spielzeug zerkaut und nicht nach eurer Pfeife tanzt. Aber nicht aus Wut sondern aus Einsamkeit.

Diskussion stillgelegt

weitere 13 Kommentare laden

"Ich liebe ihn wirklich"

Nein.

W├Ąre es so, w├╝rde die Mehrarbeit, die mit der Haltung eines gro├čen Hundes verbunden ist, nicht so ins Gewicht fallen, dass es die Freude eben am Zusammenleben mit einem so sozialen Tier zunichte macht, dass an Zwingerhaltung gedacht wird.

Du schreibst rein gar nichts, was du, dein Mann oder die Kinder vermissen w├╝rdet, das "lieben" scheint sich auf das reine Gef├╝hl der Gewohnheit seiner Anwesenheit zu beziehen.

Ich schlie├če mich den anderen Usern an, die zu einer Abgabe raten. Warum sich das auch immer so entwickelt hat, spielt f├╝r die Entscheidung aus meiner Sicht keine Rolle. Ein Hund m├Âchte Teil eines Verbunds sein und sp├╝rt, dass er nicht willkommen ist. Das hat er nicht verdient.

Es ist belegt, dass es f├╝r Kinder vorteilhaft ist, mit Haustieren aufzuwachsen. Das gilt aber nur, wenn das Tier seinen festen Platz in der Familie hat und man seinen Grundbed├╝rfnissen gerecht wird und das nicht, weil man muss, sondern weil man m├Âchte. Eigentlich sollte man Kindern vermitteln, dass die freiwillig ├╝bernommene Verantwortung f├╝r ein Tier mit dessen Ableben endet. Das muss aber dann zur├╝cktreten, wenn man dem Tier nicht gerecht wird und das werdet ihr bereits jetzt nicht.

Damit der Hund nicht vom Regen in die Traufe kommt, w├╝rde ich einen Tierschutzverein - vielleicht auch ein rasseorientierter Verein - um Unterst├╝tzung bitten.

Diskussion stillgelegt

Ich finde es traurig wie du ├╝ber euren Hund schreibst. Ihr habt euch f├╝r ihn entschieden und nun ist er euch nicht mehr gut genug.

Das wird er merken, Hunde sind nicht bl├Âd.
So wie du ├╝ber ihn schreibst w├Ąre ein anderes Zuhause vielleicht tats├Ąchlich besser f├╝r ihn! Ich hab selber 2 gro├če Hunde und sogar ne Katze und bald 2 Kinder und meine Hunde sind f├╝r mich Familie wie alles andere auch! Und glaub mir die h├Âren auch nicht immer 100% so sind Hunde eben manchmal. Wie kleine Kinder. Einer davon ist auch so ein schwabbelgesichtiger Sabberlappen, der andere daf├╝r ein Langhaar...nie w├╝rde ich einen davon missen wollen!

Ich hoffe ihr findet eine L├Âsung die ausschlie├člich dem Tier zu Gute kommt und nicht nur eurer Bequemlichkeit! Und bitte, schaff dir nie wieder ein Tier an!

Diskussion stillgelegt

Ps
Bitte bitte sperrt den Hund nicht in einen Zwinger. Das w├Ąre die, sorry, asoz..... L├Âsung von allen, nur damit euer Gewissen beruhigt ist ihn nicht ganz weg gegeben zu haben!!!

Diskussion stillgelegt

Hallo!

Ich schrieb bereits mehrfach, dass der Zwinger nur da sein soll, wenn sch├Ânes Wetter ist und wir nicht Zuhause sind. Der Hund h├Ątte es die paar Stunden drau├čen viel sch├Âner, als in der Wohnung.

Diskussion stillgelegt

weitere 13 Kommentare laden

Wie alt sind denn deine Kinder?
Ich habe Hunde immer geliebt und wollte unbedingt einen haben. Als mein erster Sohn geboren wurde habe ich sie f├╝r c.a ein Jahr lang regelrecht gehasst. Meine Schwiegereltern haben sich kurz vor der Geburt einen gekauft. Ich war entsetzt, habe mich gekelt, er hat mich genervt. Irgendwann war das wieder weg, keine Ahnung warum. Hab das auch schon von anderen geh├Ârt. Wahrscheinlich die Hormone ;-) Ich weiss nicht wie es gewesen w├Ąre, wenn ich einen eigenen gehabt h├Ątte...
Das nur nebenbei.
Wenn das bei dir nicht der Fall ist w├╝rde ich dir auch zur Abgabe raten. Es liest sich wirklich lieblos.
Hast du dich den schon um die einzelnen Probleme gek├╝mmert? Futter umgestellt? Ein wirklich sch├Ânes und bequemes Hundebett gekauft? Unser Hund legt sich immer auf die weichste verf├╝gbare Stelle. Wenn du z.b ein Kleidungsst├╝ck auf dem Sofa liegen l├Ąsst legt sie sich genau da drauf. Geb dir M├╝he, dass sein Platz wirklich sehr bequem ist. Freunde von mir haben das draufspringen abgew├Âhnt in dem sie eine knisternde Alu Plane aufs Sofa gelegt haben. Ich k├Ânnte mir i n deinem Fall aber auch vorstellen, dass er nur eure N├Ąhe sucht. Es gibt so viele M├Âglichkeiten die Probleme anzugehen, aber sei ehrlich zu dir selbst; es dir der Hund diese M├╝he wert? Oder willst du ihn nur behalten, weil die Abgabe das Stigma des Versagens hat?
"Zwinger" haben wir auch. Ist mehr ein abgetrennter Bereich des Gartens. 50 qm. Mein Hund geht da eigentlich gerne rein. Wir haben uns aber auch viel M├╝he gegeben, ihr das "schmackhaft" zu mache. Sogar mit ihr darin gezeltet :-) Aber auch hier wieder: ist dir der Hund die M├╝he wert?

Diskussion stillgelegt

Danke f├╝r den Tipp mit der Plane, das ist eine wirklich sehr gute Idee. Ich will den Hund auf keinen Fall abgeben, er geh├Ârt zur Familie. Auch wenn mein Eingangspost etwas hart klingt. Es ist ja nicht so, dass er den ganzen Tag nervt. Heute war nur wieder ein Tag, an dem ich gef├╝hlt 100 Mal gewischt und gesaugt habe und dazu noch Stress mit der Arbeit und den Zwergen. Wir gehen liebend gern stundenlang mit ihm im Wald spazieren. Er h├Ârt sehr gut, aber weshalb er seit etwas ├╝ber einem Jahr pl├Âtzlich permanent aufs Sofa springt, wenn wir nicht da sind, wei├č ich auch nicht. Werde das aber mit der Knisterplane versuchen. Ich habe auch schon angefangen Decken und Kissen wegzur├Ąumen, aber wir haben ein Ledersofa und hier und da hat es durch seine Krallen schon gelitten. Das ├Ąrgert mich nat├╝rlich umso mehr. Wenn das mit dem Sofa nicht mehr w├Ąre, w├Ąre ich schon gl├╝cklich. F├╝r den Rest habe ich heute einen Saugroboter bestellt, der kann dann von mir aus 5 Mal am Tag da durchgehen. Im ├ťbrigen ist mir auch klar, dass ein Zwinger nicht von jetzt auf dann geht. Aber wenn er sich daran gew├Âhnt, w├Ąre es doch auch f├╝r den Hund sch├Ân, drau├čen in der Natur rumzul├╝mmeln w├Ąhrend wir arbeiten oder einkaufen gehen, anstatt in der Wohnung zu hocken.

Diskussion stillgelegt

Achja im ├ťbrigen habe ich auch schon dar├╝ber nachgedacht ihm ein eigenes kleines Sofa (vielleicht von Ikea) zu kaufen.

Diskussion stillgelegt

weitere 2 Kommentare laden

Lass uns tauschen: Ich nehme deinen Hund - und du meinen Mann. Der liegt zwar auch gerne auf der Couch und sabbert - aber er haart (noch) nicht.;-)

In eurem Fall w├╝rde ich auch dazu raten, dass ihr im ein angemessenes Zuhause sucht. Ist wahrscheinlich besser f├╝r das Tier.
Was glaubst du, was der Hund empfindet, wenn er pl├Âtzlich in einem Zwinger leben soll, den er nicht von Anfang an gewohnt ist.#zitter


Noch was, obwohl es nix mit dem Beitrag hier zu tun hat....
In letzter Zeit f├Ąllt mir immer h├Ąufiger aus, dass Ausgangsbeitr├Ąge mit zig Sternchen versehen werden. WARUM ist das so?!? #gruebel

Diskussion stillgelegt

Geb den Hund ab, aber bitte bitte kauft euch NIE wieder ein Tier!!!!!!!
Ich hoffe deine Kinder h├Ąngen nicht an ihm, sonst bekommst du richtige Probleme!

Diskussion stillgelegt

Es hat dich ja schon vorher gest├Ârt, dass der hund soviel haart etc da frag ich mich , warum man dann einen hund holt???
Ich finde dein Verhalten traurig. Ich bin auch schwanger und habe einen hund. Ich habe damals aber im vorraus schon geplant ob es passen wird. Bzw wo ich mir den hund angeschafft habe. Ich sauge jeden Tag mindestens st├Ârt mich aber nicht. Mein hund darf sogar in unserem Bett schlafen. Was kein muss ist nat├╝rlich...
Wir lieben unseren Hund abg├Âtisch. Du wusstest ja vorher schon, dass du reichlich Kritik bekommen wirst daran zeigt mit einfach dass du wei├čt was du eigentlich falsch machst.
Der ­čÉĽ merkt auch ganz schnell ob er willkommen ist oder nicht...Meiner sabert nicht aber w├Ąre f├╝r mich jetzt kein Ausschluss Kriterium. D├╝rfen deine Kinder ihn ├╝berhaupt anfassen? Streicheln? Oder darf Euer ­čÉĽ garnichts.
Zwinger finde ich auch keine gute Idee schongarnicgt, wenn der hund eh immer herzlos behandelt wird.

Diskussion stillgelegt

Wenn der Beitrag kein schlechter Scherzt, tut dem Hund bitte den Gefallen und gebt ihn ab aber bitte nicht privat, sondern ├╝ber ein Tierheim oder einen Tierschutzverein, vielleicht gibt es auch eine Nothilfe f├╝r seine Rasse, die ihm helfen kann.

Damit tust Du ihm einen gro├čen Gefallen und Euch offenbar auch.

Gru├č
W

Diskussion stillgelegt

Warum bekommst du f├╝r diesen Beitrag/Frage 22 Sterne?
Verstehe ich nicht... Ich dachte, man bekommt diese Sterne, wenn man eine sachliche oder hilfreiche Antwort gegeben hat.

Eigentlich w├╝rde ich niemals jemandem raten sein Tier weg zu geben, aber in deinem Fall schon.
Der Hund tut mir sehr leid. Er wird doch merken, dass er st├Ârt.
Man sollte sich mehr Gedanken darum machen, bevor man sich ein Tier anschafft.

Traurig!

Diskussion stillgelegt

Hi,
denke mit deinem Mann zusammen mal wirklich dar├╝ber nach, den Hund abzugeben!
Wenn er weg ist, wirst du eine unglaubliche Befreiung versp├╝ren!!!
Alles Gute

Diskussion stillgelegt

Wie war das bei euch?

Diskussion stillgelegt

Hallo :)

Wir haben selber Kind und Hund!
Unsere H├╝ndin war zuerst da.

Leider klingt dein Text ├╝berhaupt nicht so, als w├Ąre er ein Teil der Familie..
Du beschwerst dich nur.

Unsere haart und sabbert auch. Ist normal!
Ihr solltet ihn abgeben in eine Familie die ihn so akzeptiert wie er ist, wenn keine der Vorschl├Ąge f├╝r euch und den Hund funktionieren und akzeptabel sind.

Manche Hunde ver├Ąndern ihr Verhalten, wenn Kinder dazu kommen.
Habt ihr den Hund mit eingebunden oder immer von den kleinen fern gehalten? Ihm verboten ins Kinderzimmer zu gehen, beim Wickeln oder dergleichen?

M├Âglicherweise hat er Schmerzen und mag deshalb nicht mehr auf dem harten Boden liegen.
Oder er versucht so eure Aufmerksamkeit zu bekommen.
├ťberlegt doch mal in eine Hundeschule zu gehen oder befragt einen hundetrainer warum euer Hund pl├Âtzlich aufs Sofa springt, obwohl er es nie durfte und nie gemacht hat.

Liebe Gr├╝├če und alles gute!
Unser Sohn liebt unsere H├╝ndin ├╝ber alles und wir sind froh, dass er mit ihr aufw├Ąchst.

Diskussion stillgelegt

Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich Frage mich wirklich warum alle so gegen einen Zwinger sind.
Unser Hund (klein und langhaarig) hat drau├čen einen abgez├Ąunten Bereich im Garten, ca. 20 qm und eine Isolierte H├╝tte. Er ist fast den ganzen Tag drau├čen. Auch sein Fressen bekommt er dort. Er ist problemlos 5 Std tags├╝ber dort alleine. Er kann dort nicht wichtiges kaputt machen, die Haare verliert er dort. Und zur Not kann der da auch mal sein Beinchen an einem der Str├Ąucher heben.. Am Abend kommt er rein und liegt VOR dem Sofa und schl├Ąft nachts auf seinem Platz im Haus.
Das alles waren Voraussetzungen, dass ich der Anschaffung eines Hundes zustimme, eigentlich wollte ich keinen. Aber unter den Gegebenen Umst├Ąnden habe ich auch viel Freude mit unserem kleinen Racker. Denn die Dinge die du beschreibst, Haare, Dreck, M├Âbel kaputt, k├Ânnte ich nicht ertragen. Es war ein gro├čer Wunsch meines Mannes, er braucht ihn zur Aus├╝bung seines Hobbys.

Diskussion stillgelegt

Ohne Worte...

Diskussion stillgelegt

Wenn der Hund f├╝nf Stunden im Zwinger ist, ist keines der Probleme der TE gel├Âst.

Dreck, Sabber, die armen Kinder, die mit der Hundeschnauze in Ber├╝hrung kommen, versch├╝ttetes Wasser nach dem Trinken, Hundehaare, kaputte M├Âbel - 19 von 24 Stunden ist es dann doch nach wie vor so: Der Hund nervt.

Ein erzogener und ausgelasteter Hund zerst├Ârt au├čerdem keine M├Âbel.

Was hast du eigentlich davon, dass der Hund 5 Stunden weggesperrt wird? Bei euch ist er dann doch auch 19 Stunden bei der Familie und nur dann nicht, wenn ihr weg seid, oder nicht?

"Das alles waren Voraussetzungen, dass ich der Anschaffung eines Hundes zustimme, eigentlich wollte ich keinen."

Dass du mit Hunden nichts am Hut hast, merkt man.

Deinen Mann verstehe ich noch weniger. Wenn ein Hund hier nicht bei der ganzen Familie ohne Wenn und Aber willkommen gewesen w├Ąre, h├Ątte ich mir meinen egoistischen Wunsch verkniffen und ihn nicht f├╝r irgendein "Hobby" angeschafft.

Diskussion stillgelegt

weitere 6 Kommentare laden

****Beitrag vom URBIA-Team editiert. Bitte bleibt sachlich**** Das alles war dir VORHER bekannt! Jetzt hast du diese treue Seele die dir blind vertraut und dich bedingungslos liebt und nicht versteht, warum er auf einmal nicht mehr akzeptiert ist!

Dem Hund w├╝nsche ich eine tolle neue Familie, das liebevolle Zuhause dass er verdient und er bis jetzt noch nicht kennenlernen durfte. ****Beitrag vom URBIA-Team editiert. Bitte bleibt sachlich****

Diskussion stillgelegt

Du w├╝nscht also im Prinzip ihren Kindern den Bruch mit ihrer Mutter? Scheinst ja auch ein ganz gro├čer Empath zu sein.

Diskussion stillgelegt