Wie würdet ihr reagieren- Partner schaut ständig anderen Frauen hinterher

    • (1) 12.07.19 - 22:32

      Hallo zusammen,

      Mein Partner und ich haben eine schwierige Beziehung.
      Kennen uns seit 1,5 Jahren,bin ungeplant schnell schwanger geworden (Baby ist 8 Monate) und wir wohnen nicht zusammen,sehen uns 2-4 mal pro Woche,meist nur am Wochenende.
      Nun ist es so,dass wenn wir etwas zusammen unternehmen,er ständig anderen Frauen hinterher schaut - nein sorry,gafff 🙄
      Gegen mal schauen hab ich gar nichts ,aber er dreht sich auch noch um und starrt.
      Ich kann noch 100 mal sagen,dass mich das nervt und verletzt,er lacht nur drüber..meint,das wir Frauen uns ja deshalb auftakeln,damit " Mann " hinterherschaut.
      Ich hab ihm auch gesagt,dass ich es eklig und unangebracht auch im Beisein vom Baby finde ..wird alles belächelt.
      Es Stimmt auch sonst nicht so zwischen uns,ist auch ein Grund warum ich nicht mit ihm zusammen wohne ..mich würden einfach mal eure Meinungen interessieren.
      Danke fürs lesen

      • Entschuldige, dass ich gleich so direkt fragen muss, aber woran machst du fest, dass er dein “Partner” ist?

        Es ist eine schwierige Beziehung, trotz Baby wohnt ihr nicht zusammen, geschweige denn, dass Ihr euch jeden Tag seht und wenn Ihr zusammen unterwegs seid, glotzt er unverhohlen anderen Frauen hinterher?

        Wo ist da die Partnerschaft? Wie und womit unterstützt er dich? Bereichert dein Leben? Zeigt dir seine Liebe?

        Wenn du auf diese Fragen keine für dich überzeugenden Antworten findest, nimm dein Leben in die Hand und trauere ihm keine Sekunde hinterher.

        Alles Gute für dich!

        (3) 12.07.19 - 23:38

        Du tust mir leid.
        Das ist respektlos von ihm gerade wenn du es ihm gesagt hast.
        Er respektiert dich nicht und Wahrscheinlich ist da auch keine aufrichtige liebe vorhanden.
        Ich habe das auch erlebt in meiner Partnerschaft und es kam raus das er mir sexuell nicht treu war.
        Vielleicht will er dir damit zeigen, dass er auch noch andere haben kann, vielleicht verletzt er dich bewusst weil er das Machtgefühl liebt wenn du dich darüber ärgerst.
        Es ist ein perfides spielchen eines Narzisstischen Partners.
        Informiere dich gerne über narzissmus bei youtube, da schreiben viele Frauen in die Kommentare das sie das auch erlebt haben bei ihrem Narzisstischen Partner.
        Zweifel bitte nicht an dir der typ macht sonst dein Selbstwertgefühl kaputt.
        Glaube an dich und trenne dich lieber zu früh als zu spät. Du hast einen partner verdient der soetwas nicht nötig hat.
        Ich habe mich oft vor den kindern dann mit ihm gestritten deswegen und es war furchtbar demütigend für mich und für die kids der horror. Er konnte dieses spiel so auf die spitze treiben dass er mir alles vermiesz hat.
        Ein anderer Ratschlag
        : Fange du auch an andere Männer anzustarren. Dann merkt er was.
        LG

        Also ich finde es prinzipiell nicht schlimm und muss sagen, dass ich es auch mache. Ich sage es meinem Mann auch oder er sagt es mir, wenn er eine „heiße Fakel“ gesichtet hat. Wenn du sagst, dass er da regelrecht hinstarrt, dann will er dich wohl auch damit eifersüchtig machen.

        Aber prinzipiell scheint das Problem wohl eure Beziehung und ein mangelndes Vertrauen zu sein

        • Ein "heiße Fackel"- Gesicht?? Der dürfte bei mir dort glühen, wo der Pfeffer wächst - ohne mich. Ätzend.

          "heiße Fakel geschtet"? - Du meine Güte, in welcher Region drückt man sich denn so aus? Vulgarien?

          Keiner ist blind und natürlich nimmt man andere Menschen unterwegs auch mal als attraktiv wahr. Aber andere angaffen, anstarren, hinterherglotzen ist einfach schlechtes Benehmen. Dass ihr euch damit auch noch gegenseitig bestätigt und das als normal empfindet, macht es nicht besser.

          • Ja so redet man in Hessen und übersetzt bedeutet es: Ich habe einen attraktiven Menschen gesehen.

            Wir sind halt nicht so steif unterwegs und eher offen und nein wir glotzen niemanden an auf der Straße. Sind halt nicht blind und sehen ab und an mal einen hübschen Menschen...wenn auch mittlerweile eher selten

      Eigentlich finde ich das nicht schlimm und im Prinzip hat er ja recht - viele Frauen brezeln sich auf, damit sie angesehen werden.
      Bei euch allerdings liegt der Hund wo anders begraben. Wenn es in meiner "Partnerschaft" so mies läuft, dass ich mit demjenigen nicht mal zusammen wohnen und leben möchte, wäre das Gaffen mein kleinstes Problem.

      Du bist von dem Mann schwanger geworden, das ja - aber inwieweit kommst Du dazu, ihn als Deinen Partner zu bezeichnen? Wegen gelegentlicher Treffen? Was macht er sonst für Dich, für euch?
      Dass ein Mann mal einer Frau hinterherglotzt, ist normal, aber nicht laufend und derart respektlos, dass es ihm vollkommen egal ist, dass es Dich verletzt.
      Der nimmt Dich doch hinten und vorne nicht für voll, Dein "Partner" ist das sicher nicht. Denk lieber mal drüber nach, ob Du das Spiel nicht beenden willst. Viel anders als jetzt ist es dann ja eh nicht. Er darf das Kind besuchen - und das reicht.
      LG Moni

      • Hallo zusammen und vielen Dank für Eure Nachrichten.
        Es Stimmt,dass wohl das Gaffen das kleinste Problem ist ..zusammenziehen wollte er anfangs ,aber ich nicht,da wir uns ja kaum kannten und ich nicht wollte,dass das jetzt "nur" wegen dem Baby geschieht.
        Er ist jedoch in die Nähe gezogen und hat sich hier einen Job gesucht,allerdings wollte er in der alten Firma eh nich bleiben.
        Anfangs wollte er die Abtreibung,hat sogar das Geld dafür auf den Tisch gelegt,inzwischen kümmert er sich toll um das Baby.
        Er hilft nicht wirklich viel,das stimmt und auch so haben wir andere Ansichten vom Leben..wir streiten nicht laut,aber es gibt oft Differenzen,das alles sind Gründe,warum ich nicht zusammen ziehen möchte..ich möcht einfach unabhängig bleiben und möcht mich nicht bevormunden lassen,wie ich was zu tun hab..klar,wenn man das liest fragt man sich,warum man überhaupt noch zusammen ist ..weil einfach das Herz noch dran hängt und man immer wieder die Hoffnung auf Besserung hat 😢

        • "ich möcht einfach unabhängig bleiben und möcht mich nicht bevormunden lassen,wie ich was zu tun hab.."

          Respekt - gut, dass du nicht wie so viele ungewollt schwangere Frauen in die Falle getapert und nicht wegen des Kinds trotz offenbar völlig unterschiedlichen Einstellungen mit ihm zusammengezogen bist.

          Wie er sich nun bezogen auf das Kind einbringt, kann ich nicht beurteilen. Du schreibst zwar, dass er sich toll um das Baby kümmert, aber nachdem ihr euch überwiegend nur am Wochenende seht, kann das ja bei zwei von sieben Tagen so viel kaum sein. Vater sein kann er ebenso, wenn du den Versuch aufgibst, an einer Partnerschaft festzuhalten, die es ohne das Kind nicht wohl eher nicht gäbe.

    Für mich klingt es eher nach einem ONS mit Zeugung und ihr seid nur noch "zusammen", weil es dein Kind gibt.

    Wie sähe denn deine "Partnerschaft" aus, wenn es dein Kind nicht gäbe?

    lg lene

    PS Ich schrieb bewusst nur DEIN Kind. Ich weiß nicht, inwieweit er sich bei getrennten Wohnungen in die Familie einbeziehen kann.

Warum wird eigentlich direkt behauptet, dass es nicht ihr Partner ist nur weil sie und ihr Baby nicht mit ihm zusammen wohnen...
Eine Freundin von mir wohnt auch nicht mit ihrem Partner zusammen, sie haben zwei Kinder und deren Beziehung läuft super.

Ich muss das jetzt auch nicht haben aber diese Unterstellungen nur weil etwas nicht ins Bild passt finde ich einfach nur Schrecklich.

Liebe TE, mich würde es sehr verletzen, wenn mein Partner andere Frauen abstatten würde, natürlich darf er gucken und auch schaue Frauen hinterher bin nicht bei...aber da sag ich auch schonmal die war aber echt hübsch...alles kein Problem. Aber wenn es jemand ständig und deutlich macht finde ich das schon krass und würde da wirklich die Partnerschaft noch Mal überlegen.
Gerade auch mit Baby , wenn ich sowas sehen würde würde ich mir einfach bei dem Mann denken ....was für ein ASI, hat Frau und Kind dabei und starrte andere Leute provokativ hinterher.
Da kannst du ja froh sein,dass du es gewohnt bist dich alleine ums Baby zu kümmern, da ist die Umstellung nicht so schwer falls du dich trennst da du ja eh quasi schon alleine mit Baby bist

Dir alles Liebe.

  • Das verstehe ich auch nicht.
    Auch ich hab meinen Partner nur kurz gekannt und schon war unsere Tochter unterwegs. Wir hatten beide eigene Wohnungen und das war eben auch erstmal gut so.
    Dann kam sogar noch ein Kind dazu und erst als die Kleine 2 wurde sind wir zusammen gezogen.
    Man muss nicht immer gleich zusammen ziehen um eine Beziehung zu führen und Eltern zu sein.
    Mittlerweile ist meine große Tochter 16 und mein Partner und ich sind seit 12 Jahren verheiratet, haben ein Haus gebaut und ein schönes Leben.

    Wenn es nach Urbia ginge hätte ich mich wohl damals trennen müssen und alles gleich an den Nagel hängen weil wir nicht sofort zusammen gezogen sind. 😄

(16) 13.07.19 - 12:30

Wenn auch sonst nichts stimmt, würde ich diese Probleme angehen und das gaffen nur als Tropfen ins volle Fass sehen. Oder als Provokation, um das auszulösen, womit ihr euch eigentlich sowieso nicht wohl fühlt.
Provokation - von ihm, um auf sich aufmerksam zu machen
Provokation um herauszufordern, was anders sein sollte (Auslöser für Trennung, Auslöser für Streit um anderes zu klären, Auslöser um eigentliche Hintergründe zu vertuschen
Provokation um aufmerksam zu machen, dass dahinter sehr viel nicht stimmt
- wobei das von mir in diesem Zusammenhang genutzte Wort Provokation von beiden ausgehen kann! nicht nur von einem -


in einer guten Beziehung fällt es mir kaum auf, ist es mir eigentlich auch egal.
Wobei in den Beziehungen auch keiner gegafft hat, so lange die Beziehung gut lief. Erst als es sowieso schon kriselte.
Einer der Exen sagte hinterher mal: er habe sich absichtlich wie ein A** verhalten, damit ich endlich Schluss machen würde, da er selbst zu feige war. :-[ Gaffen machte er, wie er hinterher sagte, um mich herauszufordern, damit ich einen Streit anfangen würde. Nur zog das bei mir nicht. Ich wunderte mich, ich merkte, dass in der Beziehung was nicht stimmte; aber ich ging nciht auf die Oberflächlichkeit ein, sondern fragte ihn, was los ist. Das überforderte ihn.


Ihr habt drei Möglichkeiten

1. ihr geht euch weiter auf die Nerven. Du ihm, weil du dich aufregst, er dir, weil er sich so verhält.

2. ihr redet darüber, was wirklich dahinter steckt und entscheidet, ob ihr noch eine Chance habt oder nicht

3. ihr trennt euch


Übrigens: das Baby wird noch nichts mitbekommen, wer wohin gafft oder guckt.
Wohl aber ob ihr euch streitet, laut seid, die Stimmung zwischen euch kriselt.

(17) 13.07.19 - 12:48

Schick den in die Wüste. Verschwende die Zeit nicht mit solchen Kerlen. Gut das ihr nicht zusammen wohnt. Das Wort Beziehung würde ich in deinem Fall gar nicht benutzen

(18) 13.07.19 - 15:24

Sortier den Typen bloß aus, du hast Besseres verdient. Dann kann er gaffen, wie er will - und im Alltag bist du mit Baby doch sowieso alleine. Alles Gute!

Mit so einem könnte ich nicht zusammen sein.

Das ist so furchtbar resepektlos- Dir und auch den Frauen gegenüber die begafft werden wie Zootiere. Ich hasse kaum etwas mehr wie dreist angestarrt werden.

Bei Teenagern ist das was anderes- aber ein erwachsener Mann der sich so verhält wirkt prollig, ungebildet und völlig abtörnend.

Ich frage jetzt gar nicht erst, wie er sich sonst als Partner zeigt. Die Beschreibung als "schwierige Beziehung" wirst du ja nicht umsonst gewählt haben und du schreibst, dass ach sonst nichts stimmt.

An anderer Stelle habe ich es schon geschrieben: natürlich nimmt man andere Menschen unterwegs durchaus als attraktiv war. Aber anstarren, glotzen, gaffen - das ist klar pubertär-peinliches Verhalten. Ich würde mich für ihn schämen.

Dass er sich nicht zu benehmen weiß, ist im Vergleich dazu, dass er dich nicht als Partnerin ernst nimmt, sondern sich über dich lustig machst und dich nicht ernst nimmt. Der Macker, der sich großspurig über das Mimimi des kleinen, gedemütigten Mädels hinwegsetzt. So sieht Augenhöhe nicht aus, oder? Nach seinem Verhalten zu schließen, ist es ihm wurscht, wie du dich fühlst.

In das Bild passt auch dieses "ihr Frauen" takelt euch auf, damit "wir Männer" usw. usw. Diese ganze Altherren-Klamottenkiste als Ausrede für schlechtes Benehmen. Ein Glück, dass nicht "die Männer" so sind wie er, ich wäre sonst ohne Partner.

Du kanntest ihn kaum, als du schwanger geworden bist. Meinst du, du wärst noch mit ihm zusammen, wenn das nicht der Fall gewesen wäre? Sonst rät man gerne, in aller Ruhe das Gespräch zu suchen, das setzt aber Interesse voraus und wenn einer den anderen auslacht, wird das kaum möglich sein.

Top Diskussionen anzeigen