Streit in der Familie - bitte um Hilfe

    • (1) 24.10.19 - 12:20

      Hallo,

      in meiner Familie gibt es leider derzeit großen Krach und ich weiß derzeit auch nicht mehr weiter. Ich kann mit sowas gar nicht umgehen, bin sowieso psychisch nicht belastbar und mir geht körperlich dadurch auch nicht gut.

      Es geht hauptsächlich um meine Schwägerin und meine Frau - nun auch meinen Bruder und mich.

      Meine Frau und ich sind seit 2013 verheiratet und haben 2 Mädchen (6 und 1). Ganz zu anfang waren meine Schwägerin und meine Frau auf einer Wellenlänge und haben sich gut verstanden. Als unser erstes Kind dann zur Tagesmutter kam, hat sich meine Frau ein bischen verändert. Die Tagesmutter wurde zu ihrer Freundin und sie bekam Interessen wie Nähen oder Ätherische Öle, was ja auch nicht schlimm ist.Da meine Frau nicht aus dem Ort kam, wo wir wohnen, hatte sie dort noch keine richtige Freundin. Schwägerin hatte da irgendwie ein Problem mit. Meine Frau hatte vor 2 Jahren dann ein bishen zu viel oder falsch auf Schwägerins Geburtstag getrunken, lag auf dem Rasen und musste nach Hause gebracht werden. Da begann der nächste Streit.Muss dazu sagen, dass meine Frau selten und auch nicht so viel Alkohol trinkt.

      Meine Frau ist zwar in Elternzeit, arbeitet aber im Einzelhandel. Da die Arbeitszeiten immer schlechter für Familien werden und man die Kinder weniger sieht, begann meine Frau mit einer Umschulung zur Tagesmutter. Sie würde dann mit ihrer Tagesmutter-Freundin zusammen und da eine Großtagespflege aufmachen.Ich finde das super - gute Arbeitszeiten und sie hat unsere Kleine auch da.Das fand meine Schwägerin natürlich auch wieder schlecht.Meine Frau ist ja sowieso jeden Tag nur noch bei ihrer Freundin und kümmert sich gar nicht mehr um Schwägerins Tochter und ihr eigenes Kind. Meine Frau ist jetzt im zeiten Jahr Elternzeit und kann doch machen was sie möchte. Zu Hause fällt das auch irgendwann die Decke über den Kopf.Da kann unsere Tochter mit anderen Kindern spielen und sie hat eine Freundin auf ihrer Wellenlänge.


      Juli 2019
      Unser Kind hatte bei meinem Bruder und Schwägerin geschlafen und wollten sie abholen.Dann passierte folgendes...Schwägerin, meine Frau und die Tagesmama sind alle in einer Whats App Gruppe für die Kindergartengruppe.Das Kind von meiner Schwägerin war zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr im Kindergarten.Es ging um ein Abschiedsgeschenk für die Erzieher.Schwägerin hatte einen Vorschlag gemacht -> Tagesmutter machte einen Vorschlag der meiner Frau besser gefiehl -> Schwägerin meinte dann dass meine Frau hörig wär und fing sie an zu beschimpfen/anzuschreien. Sie holte dann noch so Sachen raus, dass diese ätherischen Öle ja Gift wäre für die Kinder etc....Und das alles vor unseren Kindern.Meine Frau hat sich alles in Ruhe angehört und konnte teilsweise auch gar nicht kontern - hat halt viel geweint.

      September 2019
      Mein Papa hatte Geburtstag und wir alle da. Schwägerin gab meine Frau Küschen und Umarmung als wäre nie was gewesen. Wir haben dann erzählt dass wir den Kindergeburtstag unseres Kindes mit den erwachsenen zusammen machen. Schwägerin meinte nur wie kann man sowas denn machen - das geht ja gar nicht.
      Die Kinder hatten dann in der Garage eine Tanz aufgeführt und meine Frau hatte das gefilmt und in die Familiengruppe gestellt. Während des Tanzes war Schwägerin irgendwas aus dem Mund gefallen...Brücke...Spange. Man sieht auf dem Video nur dass was auf dem Boden fällt und das Schwägerin wieder etwas aufhebt - mehr nicht. Mein Bruder hat meiner Frau am nächsten Tag gesagt, sie sollte das Video bitte löschen da meiner Schwägerin das peinlich wär und das man sowas nicht macht.Meine Frau löschte es dann auch wenn ja schon jeder das Video gesehen hat.

      2 Wochen später hatte unser Kind dann Geburtstag und Familie war natürlich eingeladen. Schwägerin hat nicht mal Hallo zu meiner Frau gesagt und meine Frau hätte sie am liebsten rausgeworfen.Der Geburtstag war ansich super und es hat mit Erwachsenen und Kids gut geklappt. Irgendwann haben die Kinder dann im Garten gespielt - Schaukel, Rutschen..etc.. Schwägerin meinte nur zu mir ich müsste ständig ein Auge auf die Kinder haben, die könnten sich ja wehtun - Helikoptermutter sag ich nur!!!

      Vor ein paar Wochen wollte unser Kind dann gerne mit meiner Nichte spielen.Meine Frau sagte dann es würde derzeit nicht gehen da sie Streit mit Schwägerin hätte.Unser Kind hat das dann in der Schule meiner Nichte erzählt und die natürlich meinen Bruder und Schwägerin. Der hat dann bei meiner Frau angerufen und sie zur Sau gemacht....wie kann man die Kinder damit reinziehen..die haben mit dem Streit nix zu tun.Meine Frau hat es ja auch eingesehen dass das vielleicht nicht so gut war - aber sie wusste einfach auch nicht mehr weiter. von meiner Schwägerin kam dann zum Schluss "Egoistische Schlampe". Meine Frau ist dann weinend zusammengebrochen. Schwägerin blockte meine Frau gleich bei Whatts App und schrieb für alle im Status "Wer mit mir nicht klarkommt - verbanne ich aus meinen Leben".

      Am nächsten Tag habe ich die Initiative ergriffen und meinen Bruder geschrieben - das dass gar nicht geht was meine Schwägerin mit meiner Frau macht und sie auch in diesem Tonfall so zu beschimpfen und erstmal Funkstelle herrscht solange das keine Entschuldigung kommt. Ich hatte eigentlich meiner Nichte und meinem Kind versprochen das Wochenende dann ins Kino zu gehen. Das habe ich dann erstmal gecancelt, da meine Frau einfach nicht mehr konnte und sie mich und unserer Kinder braucht. Natürlich wurde das gleich wieder schlecht ausgelegt. Mein Bruder wollte dann ins Kino - da hab ich dann aber nein gesagt, da wir schon was anderes mit den Kindern vorhatten. Meiner Meinnung nach sollten Kinder im frühen Alter auch schon mal mit Enttäuschungen konfrontiert werden - damit die Lernen damit klar zu kommen.

      Dann hatte Schwägerin Geburtstag. Wir sind natürlich da nicht hingefahren und haben auch nicht gratuliert. Warum sollte meine Familie sie gratulieren wenn sie meine Frau so beschimpft.

      Dann herrschte erstmal Funkstille bis vor 2 Tagen mein Bruder mich anrief. Wir haben uns eigentlich ganz gut unterhalten. Er sagte dann dass mit der Schlampe meinte sie nicht so und erklärte mir was der Worte bedeuten würde...schlampig sein heißt unaufgeräumt.....etc....Ja genau....Das würde glaub ich keiner bei einem Streit so verstehen. Sie möchten mit meiner Frau nix mehr zu tun haben, entschuldigen sich nicht - erwarten aber auch keine Entschuldigung von uns. Sie möchten gerne die Kinder sehen. Wir sollten das nicht auf den Schultern der Kinder austragen. Hab mir das alles angehört und teilweise auch zugestimmt - was den Moment falsche war - bin einfach eingeknickt.

      Das habe ich meine Frau erzählt. Sie sagte dann wir sollten die Funkstille auch mit den Kindern erstmal beibehalten, das sie die Kinder als Druckmittel nehmen würden um selber gut darzustehen. Und das wir wenigstens eine Entschulding wegen "Egoistische Schlampe" bekommen. Danach könnten sich die Kinder ja auch wieder mehr sehen als in der Schule. Wir wissen mittlerweile wie Schwägerin tickt und haben nicht so ein gutes Gefühl wenn die Kinder unter diesen Umstängen sich bei denen treffen.

      Das hab ich dann meinen Bruder geschrieben und auch dass wir uns mal alle an einen Tisch setzen sollten, um diese ganzen Probleme zu klären - sich auch mal zu entschuldigen. Und das ganz in Ruhe - ohne jemanden anzuschreien. Es muss und wird vielleicht dabei nix rauskommen, aber vielleicht schaftt man dann eine Basis auf der man weiter machen kann und jeder zufrieden ist. Dann hätte wir auch keine Sorgen mehr wegen der Kinder. Das wollte er aber nicht! Er möchte nur die Kinder sehen.

      Ich möchte natürlich meinen Bruder und meiner Schwägerin meine Kinder nicht verwehren, aber unter den Umständen ?? Die Kinder wissen doch eh schon Bescheid und möchte auch meiner Frau den Rückhalt geben. Derzeit möchte sie halt noch nicht, dass sich die Kinder außerhalb der Schule sehen. Das Jahr ist bald rum und dann kann man weitersehen.

      Wie würdet ihr verhalten ? Welchen Rat habt ihr eventuell für mich ?

      Vielen Dank

      • (2) 24.10.19 - 12:26

        Sorry, aber euer aller Verhalten ist daneben und dass ihr die Kinder da mit reinzieht, ist auch völlig falsch!

        Erstmal Abstand halten und dann in Ruhe weitersehen. in zwei Monaten haben sich die Gemüter sicher etwas abgekühlt.
        Von Eurer Seite würde ich freundlich aber zurückhaltend agieren und die Kinder können selbst entscheiden, wenn sie besuchen.

        (4) 24.10.19 - 12:45

        Wie alt sind die Kinder?
        Mein Sohn ist 4, der von meiner ehemaligen besten Freundin 3 und seit ich mich mit ihr absolut nicht mehr verstehe fahren wir natürlich nicht mehr hin. Mein Sohn hat einmal gefragt „fahren wir zum ****?“ und ich hab einfach gesagt „nein“, als er fragte warum hab ich gesagt dass ich die freundin nicht mehr mag - alles was er darauf sagte war „achso okay“ und es war nie wieder ein thema.

        Wären die Kinder aber älter, würd ich sie schon treffen lassen. Meine Eltern kannten oft die Eltern meiner Freunde in der Schulzeit nicht mal und waren tzdm
        Bei uns oder ich bei denen.

      • Erstmal sollen sich alle beruhigen und danach kann man wieder Kontakt aufnehmen und natürlich sollen der Kontakt zu und mit den Kindern gepflegt werden, wenn diese es wünschen. Deine Frau und die Schwägerin sollen dich zusammen reißen und nur das Nötigste miteinander zu tun haben. Man kann sich doch von Erwachsenen erwarten, dass sie sich höflich ignorieren können. Auf „Hallo“ und „Tschüss“ beschränken, fertig.

        Hey,

        im Vergleich zu vielen anderen, finde ich es nicht unbedingt falsch, dem Kind zu erklären, wieso sie die andere Familie momentan nicht sieht. Man hat Streit, das kommt vor. Kinder sollten dann aber auch mitbekommen, wie man sowas klärt und sich entschuldigt bzw. verträgt. Streitkultur ist leben!

        Generell finde ich es auch gut, sich zu einem klärenden Gespräch zu treffen.

        Dass du unter diesen Umständen an dem einen Tag nicht mit den Kids ins Kino gehen konntest, kann ich nicht nachvollziehen, das klingt eher bockig, aber ok.

        Scheinbar gibt es auf allen Seiten gekränkte Eitelkeiten. Beide Seiten müssen sich überlegen, was sie wollen. Gibt es noch gemeinsame Eltern, die hierbei eine Rolle spielen? Willst du noch Kontakt zu deinem Bruder? Wäre ja schade, wenn ihr eigentlich guten Kontakt habt und das durch zwei zickige Frauen so aus dem Ruder läuft.

        Also jede Partei muss sich überlegen, was sie will. Und dann müsst ihr eure Wünsche abgleichen und euch auf einen Nenner einigen.

        Beispielsweise:
        Erwachsene haben keinen Kontakt, Kinder können sich zum Spielen treffen, abwechselnd bei den Familien. Eltern kommen bei Übergabe miteinander klar.

        Keiner hat Kontakt zur anderen Familie.

        Alle haben Kontakt, nur die Frauen untereinander nicht.

        Und das könnt ihr dann besprechen.


        Alles Gute!

      • (7) 24.10.19 - 14:24

        Ich würde einmal im Monat einen Ausflug machen. Dein Bruder, du und die Kinder. Ein fester Tag, vielleicht auch ein festes Ziel. Ohne die beiden! Frauen.

        Und der Rest wird die Zeit zeigen. Wobei ich persönlich mit niemanden etwas zu tun haben wollte, der sich so bescheuert aufführt wie deine Schwägerin. Und meine Kinder wurden da wohl nicht alleine hingehen.

        Es ehrt dich, dass deine Loyalität primär deiner Frau gilt.
        Die Aktionen von ihr halte ich dennoch für indiskutabel.
        Dass sich Beziehungen, Freundschaften ändern, dass jemand Neues spannender ist oder man sich demjenigen vom Wesen her näher fühlt, passiert. Es gibt jedoch unterschiedliche Varianten wie man sich verhält, es scheint als hätte deine Frau sich da ziemlich unsensibel verhalten.
        Stockbesoffen anlässlich eines Familienfestes auf einer Wiese liegen fände ich mehr als nur peinlich, mag sein, dass andere sagen "kann passieren", ich sehe das etwas anders.
        Es zeugt nicht gerade von Empathie einen Film zu posten auf dem zu sehen ist wie jemandem eine Brücke/Spange/Prothese oder was auch immer aus dem Mund fällt.
        Kinder mitreinziehen und das auf so plumpe Art, ebenfalls komplett deplatziert.
        Immerhin sieht es so aus, als wäre die Schwägerin ebenfalls kein Ausbund an diplomatischer Gesprächsführung....
        Da kommt der nächste Punkt: nun müssen sich die Männer auch noch in den Ring werfen, tolle Wurst! Eigentlich fehlt jetzt nur noch das Kamerateam von RTL2.

        Mein Rat: warum nehmt ihr alle nicht einfach Abstand, ignoriert euch meinetwegen und geht euch aus dem Weg? Zwischenzeitlich vielleicht an der Volkshochschule mal nach Kursen in Kommunikation, Empathie, Deeskalation usw. Ausschau halten.

      Puh, soviel Text....! Ihr seid 4 Erwachsene und verhaltet euch wie 4 trotzige Kleinkinder. Ich denke, euch täte etwas gesunder Abstand gut, das glättet auch die Wogen wieder. VG

      Um gotteswillen. Haltet Abstand voneinander. Besser für alle!

      Was für ein Kindergarten.

      Alles übertrieben und extrem.

      Dazu passt dann auch: >>>Meine Frau ist dann weinend zusammengebrochen.<<< Du lieber Himmel...

      Üblicherweise geht man hier ja auf den/die TE los und zerpflückt einzelne Aussagen.

      Ich finde nicht, dass deine Frau groß was falsches getan hat. Die Schwägerin wirkt sehr eifersüchtig und mischt sich in Angelegenheiten, die sie nix angehen. Also meiner Ansicht nach ist der eskalierende Faktor die Schwägerin. Da ihr sie nicht ändern könnt, sondern nur euer eigenes Handeln beeinflussen könnt, würde ich erst mal auf Abstand gehen bis sich die Gemüter beruhigt haben. Wenn die Kinder noch nicht alt genug sind sich selbstständig zu treffen, würde ich die Treffen auch erst mal aussetzen/Minimieren. Wer schickt denn bitte guten Gewissens sein Kind zu Leuten, die einen als blöde Schlampe bezeichnen...?

      Dass deine Frau immer gleich losheult finde ich etwas befremdlich, aber naja, manche Menschen sind halt näher am Wasser gebaut als andere.

      Mich würde ja mal die Sicht der anderen Seite interessieren 🤔

Top Diskussionen anzeigen