Einladung mit Kindern

Hallo!
Wenn ihr mit euren Kindern bei der Familie/Verwandten/Freunden zum Essen ins Gasthaus eingeladen seid, schenkt ihr dann nur für euch beide oder sollte das Essen der Kinder (11 und 7) auch "bezahlt" sein?
Danke!!!

Natürlichbincl Kids

Also bei uns ist es so üblich, dass natürlich das Essen der Kinder dann inklusive ist.
Allerdings sind unsere Kinder noch sehr klein und essen dann eine Kinderportion oder bei einem der Erwachsenen mit.

Liebe Grüße

Selbstverständlich das der Kinder auch.
Ich frag mich ehrlich gesagt wie man so geizig sein kann, dass man überhaupt auf die Idee kommt nur für das Essen der Erwachsenen "zu bezahlen".

Und ich frage mich, wie man auf die Idee kommen kann, dass man für eine Einladung bezahlt.

Im Gegenzug erwartest Du dann auch von Deinen Gästen immer einen passenden Betrag als Geschenk? Dann könnte man ja praktischer Weise den Kostenvoranschlag des Restaurants zur Einladung beilegen, damit jeder Gast auch direkt weiß, was er zu löhnen hat....#aha

Wieso spricht man dann überhaupt eine "Einladung" aus?
Dann kann ich auch sagen: Wir treffen und dann und dann im Restaurant X und feiern meinen Geburtstag, jeder zahlt selbst.
Unter einer Einladung verstehe ich etwas anderes.

weitere 27 Kommentare laden

Ich schenke immer so viel, wie ich für richtig halte, was das Essen kostet ist mir egal.
Meine Geschenke richten sich nicht nach der Location, also ob Schlosshotel oder Dorfkneipe ändert nichts an der Größe des Geschenks.

Endlich ein in meinen Augen vernünftiger Beitrag #pro! Sehe ich genauso.

Selbstverständlich für alle! Deine Kinder werden ja nicht mehr mit ein paar Gabeln von euch zufrieden sein oder? Also manche Leute hier kommen schon auf seltsame Gedanken.

Selbst verständlich alle was anderes käm mir gar nicht in den sinn.

Lg

Nur zum Verständnis: ihr seid eingeladen und fragt euch nun in welcher Höhe die Kosten für das Geschenk an den Gastgeber liegen soll?

Ich käme nicht auf die Idee, dass Geschenk so zu wählen, dass der Wert möglichst exakt dem entspricht, was dass Essen für mich, meinen Mann oder meine Kinder kostet. Ich schenke etwas, von dem ich denke, dass der Beschenkte sich darüber freut. Ggf würde ich bei sehr nahe stehenden Leuten auch tendentiell mehr Geld in die Hand nehmen. Zum runden Geburtstag oder zur goldenen Hochzeit etc auch mal etwas mehr.

Wichtiger als die Frage, wie viele Personen ihr seid wäre mir daher: wer lädt euch ein / wie ist euer Verhältnis? Und was ist der Anlass?

Ich glaube das ist mancherorts so üblich, dass der Gegenwert der Einladung geschenkt wird. Habe ich hier schon öfter gelesen.
Ich kenne das so auch nicht. Ich wähle das Geschenk dem Anlass entsprechend, egal wo und wie gefeiert wird.

Das ist doch dann keine EINLADUNG mehr, wenn ich selbst bezahle (bzw. Umschlag überreiche) oder ein Geschenk für Betrag X überreiche.....sehr seltsam!

Ist es ein Anlass, also Geburtstag oder so?
Wenn jemand uns z.B. zum Geburtstag EINLÄDT (egal ob zum Kaffee zu sich oder ins 5*Restaurant), gibt es eine Kleinigkeit von Herzen, völlig egal, ob wir zu zweit oder zu fünft kommen.
Wenn ich uns ein Essen in einem 5*-Restaurantvermöglichen möchte, dann tue ich das und zahle für uns.
Eine EINLADUNG ist völlig unabhängig vom Wert des Geschenkes. Ich gehe doch nicht zu einer Feier, überreiche einen Umschlag mit Betrag X (Wert des Essens) oder ein ebenso teures Geschenk und betrachte mich als "eingeladen" #kratz?!
Im Gegenzug: Wenn ich EINLADE, dann erwarte/erhoffe ich mir doch nicht den Gegenwert des Essens......

P.S.: Ob wir zu 2. oder zu 3./4./5. kommen, wird natürlich vorher abgesprochen, wäre ja sonst für den Gastgeber auch blöd :-).

Hallo,

ich verstehe den Text nicht genau.
Du meinst, Ihr bringt jedes Mal Geschenke mit (also konkret Geld), wenn Ihr von anderen zum Essen ins Restaurant eingeladen werdet? #gruebel
Nicht wirklich - oder?

Oder meinst Du Einladungen zu größeren Feiern (Hochzeit, Geburtstag, Jubiläum....)?
Wir schenken immer, was wir für angemessen halten und unserem Budget entspricht. Ich kalkuliere vorher nicht die Essens- und Getränkepreise und rechne dann gegen.
Das erwarte ich auch als Einladender nicht. Ich freue mich über die Gäste und wenn ich's mir nicht selber leisten kann, dann lade ich nicht ein.

LG

Natürlich schenke ich so viel, dass das Essen für die gesamte Familie bezahlt ist.
Mit 7 und 11 essen sie ja wohl schon "vom Tisch".;-)

Konkret: Ich lade euch zum Geburtstag oder einfach so zum Italiener ein. Ihr esst zu viert für ca. 150€. Dann bekomme ich von dir ein Geschenk in dem Wert?! Und wenn ich euch ins 5*-Restaurant EINLADE, da kalkulierst du nach Blick auf die Karte 500€ (nur als Beispiel), dann steckst du verdeckt 500€ in den Umschlag und überreichst ihn mir oder schenkst mir ein Wellnesswochenende in dem Wert?
Von sowas habe ich noch nie gehört.....

Ich auch nicht! Wenn ich wen einlade, geht es mir darum, dass diese Person mit mir irgendwas feiert. Ich lade ein, heißt: ich zahle!

Wenn ich eingeladen werde und müsste für uns alle verdeckt zahlen, käme ich gar nicht. Das hat ja rein gar nichts mit eingeladen werden zu tun. Dann suche ich mir das Restaurant selber aus...& mache einen gemütlichen Abend draus!

weitere 12 Kommentare laden

Hallo
Die Fragestellung ist für mich jetzt auch etwas unklar #gruebel
Ich schenke wie ich möchte. Bei Einladungen oder Anlässen rechne ich nicht nach, die Person sollte sich dabei ja schon etwas gedacht haben und nicht mit Geschenken als Finanzierung rechnen. Einen Anlass brauche ich eigentlich auch nicht, wenn ich etwas schenken möchte. Außerdem lässt sich der Wert eines Geschenkes doch nicht unbedingt durch das was man dafür ausgegeben hat bemessen.

LG

Hi,

ich schenke immer ungefähr gleich viel, das ist ein Geschenk für den Gastgeber und kein Verköstigungsgeld.

Ich denke, der Ausgangspost ist ein wenig unklar. Was Snoopy wahrscheinlich meint, ob man dann als Gast, das was man verschenkt groszügiger auslegt, wenn die Kinder mit eingeladen sind. Quasi bei Einladung nur für die Erwachsenen werden 50Euro verschenkt, wenn die Kinder mitkommen, dann 100Euro?

Ganz klar auch das der Kinder.

Wenn ich eigeladen bin, "bezahle" ich nicht das Essen. Im Normalfall weiß ich doch gar nicht vorher, was das kostet.

Sicher mach ich zur Hochzeit mit der ganzen Familie im teuren Restaurant ein anderes Geschenk, als wenn die Freundin mich in die Pizzeria oder nach Hause zu Kaffee und Kuchen einlädt, aber darüber, ob das Essen "bezahlt" ist, mach ich mir bei einer Einladung keinen Kopf. Und das erwarte ich auch nicht, wenn ich einlade. Wenn ich mein Essen genau bezahlen will, geh ich gleich ins Restaurant meiner Wahl.