Gewaltsame Auseinandersetzung innerhalb der Familie an Silvester - was nun?!

    • (1) 03.01.20 - 14:56
      Ichbraucherat

      Hallo liebe LeserInnen,

      ich brauche Euren Ratschlag und Eure Meinungen zu meinem ziemlich großen Problem.
      Ich habe eine 11 Monate alte Tochter und bin ende der 24. Schwangerschaftswoche mit unserem zweiten Wunschkind schwanger.

      Meine Schwester hat sich vor einigen Monaten als Besuch über die Weihnachtsfeiertage und auch Silvester bei uns angekündigt. Voller Vorfreude haben wir den Besuch mitsamt ihres Mannes bei uns erwartet. Sowohl ihr Mann, den sie über 10 Jahre kennt, als auch mein Mann sind polnische Staatsbürger, weswegen die Verständigung zwischen beiden super funktioniert.

      Mein Mann und ich haben meiner Schwester und ihrem Mann hier wirklich jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, anders kann man es nicht sagen. Sie haben immer wieder betont wie wohl sie sich bei uns fühlen, wie dankbar sie sind dass wir uns solche Mühe geben usw usf. Auch wir haben den Besuch sehr genossen, da meine Schwester in den USA lebt und wir uns nicht besonders oft zu Gesicht bekommen.

      Mein Mann und mein Schwager haben sich zum ersten Mal kennen gelernt und auf Anhieb super verstanden!

      Sie haben sogar ihren Besuch bei meinen Eltern abgekürzt damit sie mehr Zeit mit uns verbringen können.

      Wie auch immer...An Silvester haben ALLE außer mir natürlich tief ins Glas geguckt. Nur mein Mann war noch relativ zurechnungsfähig, wenn man das so nennen kann. Die Böllerei habe ich verschlafen, da ich es nicht gut fand mit Baby und schwanger in der Kälte zu stehen, außerdem habe ich vorher das gesamte Essen organisiert und gekocht und war daher sehr müde.

      Schon während des Raclettes sind auf Initiative meines Schwagers Unmengen an Wodka geflossen, mein Mann und auch mein Bruder haben immer wieder versucht meinen Schwager zu mäßigen. Schlussendlich ist ihm ans Herz gelegt worden, dass er sich eventuell mal hinlegen möge, schließlich war es gerade mal 22 Uhr.

      Hier schon kam es zu unangenehmen Situationen, da er mir sehr nahe kam, sicher ohne Hintergedanken, aber es war mir unangenehm. Um niemanden zu verunsichern habe ich das für mich behalten, schließlich hatte er viel getrunken und meinte es sicher nicht so.

      Gegen zwei Uhr bin ich dann wieder wach geworden und habe meinen Mann mit einem unserer Nachbarn im Wohnzimmer angetroffen, sie haben gemütlich ein Bier getrunken. Da haben sie mir mitgeteilt, dass es wohl zu unschönen Situationen draußen kam, da mein Schwager Böller in der Hand zünden wollte und mein Mann ihm daraufhin das Feuerzeug verwehrte. Mein Schwager habe da schon Zäune gewaltsam niedergetreten....(…)

      Der Schwager samt meiner ebenfalls total betrunkenen Schwester lag im Gästezimmer, wurde dann aber wach und kurzum:
      sie haben angefangen unseren Besuch (Polizisten) übel zu beleidigen. Der ist defensiv nach Hause abgezogen, um schlimmeres zu verhindern.

      Kurze Zeit später hat mein Schwager angefangen meinen Mann zu verprügeln, ich selbst habe auch noch eine abbekommen und meine Schwester hat völlig hysterisch gebeten dass ich nicht die Polizei rufe, da ich sonst deren Rückreise in die USA gefährde, da das Visum meines Schwagers in der Vergangenheit schon einmal abgelehnt wurde- weshalb genau weiß ich nicht.

      Nach wiederholten Malen konnten wir beide dann aus der Wohnung schmeißen.
      Mir ist ALLES SOOOOO peinlich vor den Nachbarn. Die Prügelei ging über das ganze Treppenhaus, meine Schwester hat eine Stunde lang das Haus zusammengeschrien.

      Mein Schwager hat unsere Wohnungstüre fast eingetreten, die ist nun kaputt....er hat unsere Garderobe mutwillig zerstört, das Gästebett ist kaputt und an einem Regal sind die Griffe abgetreten worden.

      Mein Mann hat sich natürlich verteidigt und auch zugelangt, jedoch würde ich das unter Notwehr verbuchen.

      Nun melden sich weder meine Schwester noch der Schwager bei uns und morgen früh um 10 Uhr fliegen sie zurück in die USA über Spanien.

      Das schlimmste zum Schluss, mein Mann kann kaum laufen und hat vermutlich Rippen geprellt oder gebrochen, unzählige blaue Flecke und der Schock sitzt bei mir extrem tief. Nachts habe ich noch einige male einen harten Bauch gehabt. Ich bin nur SO froh dass meine Tochter nichts mitbekommen hat. Unser Hund ist in Panik für mehrere Stunden im Keller verschwunden und war die nächsten zwei Tage total seltsam. Ich weiß gar nicht mehr was ich noch machen soll....

      Ich will das Leben meiner Schwester nicht schwerer machen, als sie es hat, und auch nicht zur Polizei gehen....aber was soll ich denn nur machen? Wie würdet ihr reagieren?

      • Peinlich. Ärgerlich.

        Aber ohne weiter auf die emotionale Ebene einzugehen: Rechnet den Sachschaden fair aus und stellt ihnen per Mail eine Rechnung zu. An der Reaktion werdet ihr erkennen, ob ihr weiterhin als Familie taugt oder nicht.

        Auf welche Weise ist dein Schwager denn dir näher gekommen? Da wäre bei mir der Ofen aus. Auch wenn du es niemals deiner Schwester erzählst.. der Typ ist ja wirklich von der Sorte.

        Also, Rechnung schicken ohne nettes Gesäusel. Trocken und sachlich schreiben und nach einem Schadenersatz verlangen. Dann seht ihr, wie das weitergeht.

        lg nizanra

        (3) 03.01.20 - 15:10

        Ich hätte die Polizei gerufen!

        (4) 03.01.20 - 15:12

        Man hat dich schwanger geschlagen und du hast trotzdem davon abgesehen die Polizei zu informieren ?

        Da fehlt mir komplett das Verständnis.
        Jemand der nicht mal vor einer schwangern halt macht könnte auch für jeden anderen eine Gefahr sein.

        ****vom urbia-Team editiert****

        • (5) 03.01.20 - 16:21

          Jo jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Ohne in der Situation drin zu sein und Emotionen sagt sich das so leicht. Weshalb soll man sie denn bestrafen??? Die TE liebt trotz allem sicher ihre Schwester und möchte ihr nicht schaden und die Schwester wollte es sicher auch nicht. Schätze keiner hat den Typen mehr unter Kontrolle bringen können und keiner wusste wirklich in dem. Chaos,was zu tun ist. Ich wüsste auch nicht, was ich tun würde. Anzeige gegen die eigene Familie ist schon ein krasser Schritt. Was der Schwager getan hat geht aber auch nicht. Leider werden manchmal unter Alkohol die liebsten Menschen zu aggressiven Deppen.


          Tja. Was sagen denn deine Eltern dazu liebe TE? Schwierig schwierig.
          Ich würde zumindest meine Schwester fragen, ob sie es sich gut überlegt hat mit so jemandem zusammen zu sein. Ändern kannst du es jedoch nicht. Aber ein so eine Aktion in den USA und er hat gelitten. Dort wird anders mit Straftaten etc umgegangen. Schon grad wenn sein Aufenthaltstitel eh problematisch ist. Unfassbar wie manche Menschen abgehen. Tut mir echt leid für euch :(((

      Ich hätte auch die polizei gerufen.
      Eine schwangere zu schlagen geht gar nicht ob es jetzt.mit absicht oder versehen war ist dabei egal. Als.erwachsener muss man sich da einfach im griff haben. Und ich hätte es schon alleine angezeigt damit ihr auf dem schaden nicht sitzen bleibt wenn sie wieder in den usa sind. Und es wird auch einen grund gehabt haben warum es bei seinem visum schon mal ein problem gab.
      Und es war sicher nicht das erste mal dass er so ausgerastet ist und deiner schwester ist das sicher bewusst und hat es sicher auch schon einmal miterlebt. Auch komisch wie sie reagiert hat ich würde mich am nächsten tag melden und entschuldigen.
      Dein mann hat auch verletzungen das würde ich auch so nicht auf mir sitzen lassen.

      • (7) 03.01.20 - 15:25

        Ich bin ehrlicherweise noch immer total unter Schock. Wir haben die letzten 48 Stunden damit gerechnet, dass es eine richtig offizielle Entschuldigung gibt.

        Lediglich am 01.01 habe ich abends meine Schwester angerufen und sie hat sich auch umfänglich bei mir entschuldigt und das meiste eingestanden. Aber seitdem ist absolute Funkstille.

        Ich selbst habe aus Versehen eine abbekommen, mein Finger ist seitdem geprellt und mein Oberarm tut etwas weh. Kann ich alles sehr schlecht einschätzen ehrlich gesagt.

        Ich bin einerseits so in Schockstarre, weil es meine Schwester ist und andererseits, weil es einfach nur blinde Gewalt war.

        Näher gekommen ist er mir, weil er z.B. in der Küche die "alleine Abfangen" Nummer gezogen hat und mir einige Male Küsschen auf die Backen gegeben hat. Nichts, wo man handfest sagen würde NO GO, aber es war einfach unangenehm.

        Meine Schwester hat sich inbrünstig in die Schlägerei eingemischt und ist dabei natürlich das Öl aufs Feuer gewesen, absolut peinlich und unverständlich für mich.
        Sie hat mich angefleht nicht die Polizei zu rufen, weswegen ich … warum auch immer … davon abgesehen habe. Ich habe das Gefühl egal wie ich es mache, mache ich es falsch..

        So nette Kommentare wie oben "Du gehörst mitbestraft" machen es natürlich auch um einiges besser für mich...

        • Eine offizielle Entschuldigung.?etwas naiv seid ihr schon...anzeige und Hausverbot für beide

          (9) 03.01.20 - 17:03

          Steh zu dir selber und beschütze deine Familie. Zeige ihn an, Körperverletzung, Sachbeschädigung und gebe auch den Vorfall mit dem abpassen zu Protokoll. Und schick deinen Mann zum Arzt!

          Nur dann bewahrst du auch dein Gesicht bei den Nachbarn. Siehst du ja hier, das Verständnis deines Verhaltens geht eher gegen null. Das ist bei den Nachbarn nicht anders. Und am Ende halten sie dich vielleicht für "Naja Pack schlägt sich und verträgt sich". Das hat ja dann nochmal üble Folgen für deine Kinder.

          Also für mich wäre die "Alleine Abfangen"-Nummer mit erzwungenen Küssen auf die Wange ein ganz klares No-Go. Für mich ist das sexuelle Belästigung!

      (11) 03.01.20 - 16:32

      Inwieweit soll denn die Anzeige dabei helfen, nicht auf dem Schaden sitzen zu bleiben? Im Zweifel passiert genau das Gegenteil: Der Schwager darf nicht in die USA zurück, verliert den Job und hat deshalb kein Geld mehr, um den Schaden zu regulieren.

      Die strafrechtliche Abarbeitung hat nur sehr bedingt was mit den zivilrechtlichen Ansprüchen zu tun.

      • (12) 03.01.20 - 19:45

        Wenn sie aber wieder in den usa sind bleiben sie erst recht auf dem schaden sitzen. Und es wurde ja auch eine körperverletzubg begangen u d das sollte schon konsequenzen haben vorallem glaube ich dass es bei ihm nicht die erste anzeige war und sowas gehört bestraft. Bei sowas kenne ich keinen spaß es war auch ein kleines kind mit in der wohnung und die schwangere te hat auch was abbekommen. Und die schäden in der wohnung sind auch ordentlich.
        Mich wundert auch wie einige auch schrieben dass die nachbarn keine polizei riefen, ich hätte das als nachbar gemacht.

Liebe TE,

solche Leute brauchst du zu Hause nicht mehr einladen. Mit deiner Schwester würde ich an deiner Stelle aber wenn es geht aber reden. Ihr einfach sagen, dass Gewalt gar nicht geht. Wenn sie gerne kommen möchte, dann bitte alleine.

LG Hinzwife

Hallo
Zur Polizei und Anzeigen. Man muss auch deine Schwester schützen vor so ei EM Mann

(18) 03.01.20 - 15:26

Familie hin oder her, in so einer Situation hätte ich die Polizei gerufen.

(19) 03.01.20 - 15:30

Hey,

tut mir Leid zu hören, dass ihr das neue Jahr mit so einem furchtbaren Erlebnis starten musstet und dann auch noch innerhalb der Familie!

Ich glaube, der Mann der Schwester wäre für mich gestorben! Das ist selbst für betrunkene Verhältnisse jenseits von Gut und Böse. Angesichts der Tatsache, dass dein Mann solche Verletzungen davon getragen hat und du als schwangere Frau (!!!) auch was abbekommen hast würde ich ich jedem zur Anzeige raten, kann aber auch in gewissem Maße nachvollziehen, dass du deiner Schwester in dieser Situation mit dem Visum keine Probleme bereiten willst.

Ob ihr zur Polizei geht müsst ihr selbst entscheiden. Gibt nur die Sache mit dem Visum euch Bedenken? Allein dadurch, dass von dem Kerl nicht mal eine Entschuldigung erfolgt ist, würde mich es in den Fingern jucken ihm die Konsequenzen seines grauenhaften Verhaltens aufzuzeigen, anstatt ihn einfach so nach Hause reisen zu lassen. Wie sollt ihr ihm je wieder normal gegenübertreten können bzw. er euch?

Und mich als Schwester würde interessieren, ob seine Frau das schon öfters erlebt habt, ob sie vielleicht selbst schon Opfer eines solchen Ausraster von ihm wurde? Wäre mein Mann gegenüber meiner Familie gewalttätig geworden, dann hätte ich andere Sorgen als ob er rechtzeitig wieder nach Hause kommt (ich kenne mich nicht aus, was genau erwartet ihn denn im Falle einer Anzeige? Heimreise verschiebt sich und er muss für einen neuen Flug blechen oder er darf gar nicht mehr ins Land?)

Die Rechnung für das zerstörte Eigentum würde er definitiv von mir erhalten.

Also tut mir leid wenn ich das jetzt so direkt sage, aber wenn mein Mann kaum noch laufen kann, ich selbst als Schwangere von einem Besoffenen eine abbekommen weil dieser Pe.... im Suff nichts mehr mitbekommt ist mir scheißegal was die Anderen denken. Das Schwein zeig ich an! Auch egal ob Familie. Ne Grenze muss ja wohl noch sein und diese hier wäre mehrmals massiv übertreten worden! Der kann sich nicht mal als Gast benehmen der Schwager und erfüllt mit seinem Wodka Konsum voll das Klischee! Ich weiß schon das nicht alle so sind, aber hier war das kein leichter Suff mit harmlosen Folgen! Ob der Kerl noch zurück in die USA kann wäre hier mein geringstes Problem. Und wenn er früher offenbar schon Mist baute, egal welcher Art und das Visum gefährdet war dann hat er seine Grenzen noch immer nicht erkannte und Schuld sind wohl auch die Anderen!
Sollten die wiederkommen würde ich mir stark überlegen wo sie dann schliefen!

Ela

Das hier jeder die Polizei gerufen hätte, bringt ja nun auch nix im Moment.

Ich an deiner Stelle würde mit deiner Schwester reden. Nicht nur wegen der Sachschäden, vor allem über ihre Ehe und ihren Mann. Das wird sicher nicht das erste mal gewesen sein das er so ausgerastet ist oder? So oder so, das ist ungeheuerlich.

Selbstverständlich müssen die beiden die Sachschäden bezahlen. Aufschreiben und fotografieren.

Deinen Schwager würde ich nicht mehr willkommen heißen und nicht mehr in dir Wohnung lassen.


Ich wünsche euch alles Gute!

(22) 03.01.20 - 15:42

Die schwester auf jeden Fall benachrichtigen mit einer Rechnung und ihr sagen dass du von ihrem Mann bedrängt wurdest! Allein kann sie kommen, nicht mit solch einem A...

Ich muss zugeben bei dieser völligen Eskalation hätte ich auch die Polizei gerufen.
Mich wundert es, dass kein Nachbar auf die Idee kam,wenn sie schon alles mitbekommen haben. Ich verstehe aber auch, dass du dermaßen unter Schock gestanden bist und vermutlich nicht klar denken konntest.
Ich weiß auch nicht wie ich in dieser Situation richtig reagiert hätte.
So nun ist es aber zu keiner Anzeige gekommen und die beiden sind auf der Heimreise.
Ich würde mir mehr Gedanken um meine Schwester machen, als um kaputte Möbel.
Wie ist das Verhältnis zu deiner Schwester?
Welcher Typ Mensch ist sie?
Ich glaube auch kaum, dass es sein erster Ausraster war. Deine Schwester hat bestimmt schon mehr miterlebt.
Ich würde mich bei ihr melden um mit ihr darüber zu sprechen. Für sie da sein und ihr meine Hilfe anbieten. Meinst du sie vertraut dir soweit?
Warum lebt sie in den USA?
Hätte sie genug Kapital um sich von ihm zu trennen?

  • (24) 03.01.20 - 16:22

    Hallo, tatsächlich haben verschiedene Nachbarn die Polizei gerufen, die dann, warum auch immer? mit Krankenwagen angerückt sind. Als sie hier aufgetaucht sind waren die beiden aber über alle Berge...

    Meine Schwester hat ein Stipendium an einer ziemlich guten Universität in den USA bekommen und macht dort Phd Student...sie ist echt nicht doof, aber scheinbar -meine Vermutung...emotional abhängig von ihm...

    Sie sagte mir am Telefon, dass sie ihn in 10 Jahren noch nie so erlebt habe. Besonders schlimm finde ich, dass sie wörtlich sagte, Oh Wodka....wenn er Wodka trinkt, dann wird er zum Tier. Ich habe das nicht ernst genommen, da ich dachte, dass ein 29 jähriger Mann sich in dem Alter kennt und auch im Griff hat. Über Eskalationen zu Tisch mit der Familie hat der Schwager bereits einige Male selbst gesprochen, auch über handfeste Schlägereien mit seinen Brüdern. Mein Mann sagt, dass er es nicht anders kennt und das dies nichts ungewöhnliches für ihn sei. Er sei ein Mann, der auf der Straße groß geworden sei und es halt nicht besser wüsste. Dies soll keine Ausrede sein, aber das sind die Impressionen der verschiedenen Beteiligten des Abends. Wie auch immer, alles absolut erschreckend und ich muss sagen, dass auch 3 Tage später der Schock noch tief sitzt. Danke für die Antwort.

Top Diskussionen anzeigen