Anbau bzw Umbau gescheitert

Hallo,

gerne m√∂chte ich hier mal anonym meine Luft anlassen ūü§≠

Wir sind schon einige Jahre zusammen, mittlerweile auch verheiratet und haben zwei Kinder. Vor etwa 4 Jahren haben wir bei den Schwiegereltern umgebaut. Hab mich drauf eingelassen, weil wir uns immer gut verstanden haben.

Bin ist es so...Mein Mann hat noch eine Schwester... Diese wohnt auch noch bei uns mit im Haus... Allerdings nicht alleine, sondern mit ihrer Tochter... Die Schwangerschaft war nicht geplant, und sie hat und diese verschwiegen, bis 2 Monate vor der Entbindung...

Hätten wir das gewusst, hätten wir den Umbau niemals gemacht.

Nun, ist es mir aber mittlerweile zu laut und auch zu eng.
Abgesehen davon nutzt sie immer alles wie selbstverständlich von uns mit... Sei es der Garten, oder die Laufräder...

Dadurch, dass sie noch hier wohnt, haben wir auch keinen Keller den wir mitnutzen k√∂nnen... Wir haben ihr schon angeboten oben einziehen, ist ihr aber zu teuer (630 ‚ā¨ warm + Geb√§ude und Gemeinde)
Wenn ich mich auf dem Wohnungsmarkt umschaue, kosten die Wohnungen fast alle 800 - 1000 ‚ā¨ warm.

Am liebsten hätte ich mittlerweile mein eigenes Haus. Aber wie regelt man sowas? Alleine schon wegen der Kosten und des laufenden Kredites wegen dem Umbau?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder lebt womöglich in der selben Konstellation? Über Tipps wäre ich sehr dankbar.

LG Steffi

5

Puh, das hätte ich so nie gemacht.
Ihr habt im d√ľmmsten Fall gar nichts in der Hand. Ihr bezahlt einen Kredit f√ľr ein fremdes Haus. Zum Gl√ľck, l√§uft der Kredit nicht auf euren Namen. Das w√ľrde ich erst √§ndern, wenn auch das Haus euch geh√∂rt.
Solange das alles nicht der Fall ist, w√ľrde ich bez√ľglich der Schw√§gerin nichts unternehmen. Das k√∂nnte durchaus zum Streit f√ľhren. Wenn ihr das Haus bekommt, werdet ihr besagte Schw√§gerin auszahlen m√ľssen und von dem Geld kann sie ja dann eine Mietwohnung bezahlen.

Könnt ihr eine Fahrradgarage oder ein Gartenhäuschen bauen, damit die ungefragte Mitnutzung eurer Spielgeräte reduziert wird?
Wenn es so unerträglich ist, bleibt euch nur die Option, das Haus sausen zu lassen und euch nach einer anderen Bleibe umzuschauen.
Das w√ľrde ich aber mit der ganzen Familie besprechen, da ihr ja dann auch nicht mehr den Kredit √ľbernehmen werdet.

1

Achso, mein Mann und ich streiten uns nat√ľrlich deswegen andauernd... Aber auch nur √ľber dieses Thema...

Architekten bzgl eines weiteren Anbaus waren schon hier, aber gestaltet sich eher schwierig...

Und meine Schw√§gerin wird von den Eltern in Watte gepackt und st√§ndig verteidigt... So nach dem Motto : kleines, armes, alleinerziehendes M√§dchen ūü§≠

2

Ich verstehe die Situation noch nicht so ganz. Ist es euer Haus? Ist es das Haus der Schwiegereltern? An wen wird die Miete gezahlt? Was ist mit der jetzigen Wohnung deiner Schwägerin. Warum entscheidet ihr wer wie wo wohnt?

3

Achso, klar ūüėÖ

Also, das Haus geh√∂rt noch den Schwiegereltern(soll in K√ľrze √ľberschrieben werden) , aber die Wohnung oben uns und unten wohnen die Schwiegereltern... Meine Schw√§gerin (mittlerweile 25 Jahre)wohnt im Keller mit ihrer Tochter...

Der Kredit läuft auf den Namen meiner Schwiegereltern... Da wir damals keinen bekommen haben, da wir noch nicht verheiratet waren, aber schon zwei Kinder hatten... Daher wurde eine Unterhaltszahlung mit einberechnet.

4

Mit dem Kredit wurde das ganze Haus umgebaut... Den Kredit bezahlen wir aber komplett alleine ab. Der wird demn√§chst mit √ľberschrieben.

6

Genau das ist unser Problem. Einen Mieter wollen die Schwiegereltern partout nicht haben. Der Kredit wird, wenn dann nur mit dem Haus √ľberschrieben, auf alles andere lassen wir uns nicht ein.
Der Entwurf ist soweit fertig, aber wir haben erstmal abgelehnt... Da wir das Haus im Moment einfach nicht haben wollen in der jetzigen Situation.
Meine Schw√§gerin w√ľrde nur eine kleine Summe bekommen. Damit k√∂nnte sie ein halbes Jahrhundert leben leben Miete zahlen.

Sie wird halt auch zur Prinzessin gemacht...Hat nat√ľrlich immer Freigang, weil Mama nat√ľrlich auf die kleine aufpasst. Sie kann sich irgendwie alles erlauben.

Da sie nat√ľrlich nicht Vollzeit arbeiten geht, behauptet sie, sie kann sich keine Wohnung leisten. Wohngeld will sie nicht beantragen...
Sie bekommt aber Unterhalt, Kindergeld und halt ihr Gehalt...

So, wenn wir sagen w√ľrden, wir kaufen ein Haus, m√ľssten wir nat√ľrlich neue Schulden machen, aber die anderen nat√ľrlich mit bezahlen. Und das ist halt nicht machbar, dann w√§ren wir ja wahrscheinlich bei 2000 ‚ā¨ im Monat...

Das einfachste w√§re halt wirklich, sie w√ľrde mit der kleinen oben einziehen und wir w√ľrden gehen. Aber sie streubt sich halt..

Aber im Prinzip w√ľrden wir uns, wenn wir ausziehen w√ľrden, nat√ľrlich auch in den Hintern bei√üen, da wir dann das doppelte zahlen m√ľssten an Tilgung.

Sie macht aber partout auch keine Anstalten mal auszuziehen.

Hört sich vllt auch alles ein wenig albern an, aber wir sind 8 Personen in einem umgebauten Einfamilienhaus.

7

Ihr scheint es ja gem√ľtlich zu sein - mach es ihr unbequem. Sperr die Fahrzeuge aus dem Garten weg. Frag sie, was sie mit ihrem Leben eigentlich vor hat, sie kann ja nicht ewig in dem Haus mit euch leben. Solange es bequem ist, wird sie sich wohl nicht bewegen.

Andererseits, wenn ihr das Haus nicht √ľbernehmt, muss sie doch auch ausziehen, weil sie es finanziell gar nicht stemmen kann, korrekt? Ich w√ľrde es sonst auf diesem Weg versuchen. Entweder das wird ein Eigenheim f√ľr eure kernfamilie oder ihr geht. Wieso solltet ihr das Gl√ľck eurer Familie f√ľr ihre Bequemlichkeit opfern?

8

Wieso m√ľsstet Ihr die anderen Schulden mitzahlen? Der Kredit l√§uft doch auf die Schwiegereltern?! Und ob Ihr da wohnt und Miete zahlt, mit der der Kredit abbezahlt wird, oder jemand anderes, ist doch egal.

9

Das ist ja echt ne total beschissene Situation.

Wir hatten auch anfangs so ne verzwickte situation.
n
Im Grunde habt ihr gl√ľck, dass die Finanzierung nicht auf euch l√§uft. Ich wei√ü nicht ob das so leicht ist mit deinen Schwiegereltern zu sprechen (mit meinen klappt das nicht) Aber ich w√ľrde sagen wenn sich nichts √§ndert geht ihr und sie m√ľssen die Wohnung vermieten bzw. deine Schw√§gerin soll die Finanzierung bzew Miete zahlen muss oder sie vermieten werden muss. Wenn sie auf euch geschrieben w√§re k√∂nntest du sie ja als eigent√ľmer theoretisch vermieten.

Soll dann bei der √úberschreibung f√ľr alle ein Wohnrecht eingr√§umt werden oder wie stellen die sich das vor.
Ist schwierig aber denkt an euch was euch gut tut. Ich weiß wie das ist wenn man immer wegen andere streitet sehr belastend. Haltet zusammen und zieht an einem Strang.

#klee siri89

10

Es l√§uft ja nichts auf euren Namen. Warum geht ihr nicht einfach?! ūüėÖ

11

Klar, läuft der Kredit nicht auf unseren Namen und wir könnten gehen. Aber mit den Schwiegereltern verstehen wir uns. Und wir wollen keinen Familienbruch.

Wir wollen nur, dass die Schwester mal endlich auf eigenen Beinen steht.

16

Es w√§re aber total Unsinn aus reiner N√§chstenliebe zu den Schwiegereltern einen Kredit weiter abzubezahlen f√ľr ein Haus in dem man nicht mehr lebt.
Dann muss die Wohnung vermietet werden damit der Kredit gedeckt werden kann!

17

Einfach kommt ihr nicht aus der Sache raus. Entweder ohne Streit ungl√ľcklich in dem Haus leben und den Kredit abzahlen oder ausziehen und Kredit nicht mehr zahlen (Streit riskieren).

Du merkst wohl selber, dass deine SE deine Schw√§gerin den Hof machen, warum soll sie denn was √§ndern, f√ľr sie ist es bequem. Die Eltern behandeln sei so wohl ihr ganzes Leben und sehen keinen Grund das zu √§ndern und werden das wohl auch nicht tun. Daran wird sich nichts √§ndern, aber du kannst was √§ndern, wenn du willst

Ihr m√ľsst euch entscheiden. Entweder ungl√ľcklich dort wohnen bleiben oder ausziehen und Streit aushalten. Ich w√ľrde im Leben nicht einen Kredit abzahlen, nur weil die SE keine Mieter wollen und die Schw√§gerin sich zu fein ist zu zahlen um irgendwo zu wohnen.

weitere Kommentare laden