Ist Abstand eine Lösung ?

Hallo

Ich werde versuchen, das ich diesen Text so kurz wie möglich halte.

Es geht um meinen Freund und mich .
Wir haben einen 2 jährigen Sohn .
Seit Monaten streiten/diskutieren wir nun fast täglich. Es sind meistens nicht einmal wichtige Dinge über die wir streiten bzw. diskutieren. Mein Freund ist selten zuhause und wenn, dann haben wir zurzeit immer Streit.

Das ist aber erst so, seit unser Sohn älter geworden ist. Seitdem ist mein Freund auch anders geworden .. er arbeitet viel, geht danach ins Fitness Studio, geht am Wochenende oft Rad fahren oder Fischen und an seinen freien Tag auch sehr oft .
Wir haben auch seeeehr selten Zeit zu zweit .

Da wir uns nun bereits so oft in die Haare kriegen, habe ich mir gedacht ob es doch vielleicht etwas bringen würde , wenn wir mal 2-3 Tage Abstand hätten. Er würde in dieser Zeit bei seinen Eltern übernachten .

Hattet ihr eine ähnliche Situation ? Denkt ihr, das Abstand helfen kann ?
Weiß nicht , was ich sonst machen könnte...

1

Ich sehe nicht, wie Abstand dir bei deinem Problem helfen kann.

Lass mich raten - während der Zeit nimmst du das Kind, nicht dein Freund? Er wird im Zweifel merken, dass es noch cooler ist, gar keine Verantwortung zu tragen und nicht mal mehr eine meckernde Frau zu haben, wenn man dann irgendwann mal nach Hause kommt.

Habt ihr schon mal versucht, euch nicht zu streiten, sondern relativ nüchtern und neutral die Probleme anzusprechen? Siehst nur du Probleme oder auch er?

3

Danke für deine Antwort
Ja klar, der kleine würde in dieser Zeit bei mir bleiben.

Also ich habe das Thema schon oft angesprochen und sage oft, das ich traurig darüber bin usw aber er sagt immer es passt doch alles... er macht sich nicht viele Gedanken darüber

6

Wenn für ihn alles okay ist, habt ihr aber noch ein anderes Problem. Er muss ja erstmal verstehen, dass für dich aber nicht alles okay ist, sondern du die Beziehung ernsthaft in Zweifel ziehst. Ohne, dass er das versteht, wird da auch nicht viel passieren.

weiteren Kommentar laden
2

Ich finde, Abstand kann immer helfen - und zwar beiden. Einfach mal zum Durchatmen, alleine überlegen und sich klarmachen, wie es weitergehen soll.
Mein Mann und ich hatten auch unsere Phasen, wo vieles über einem zusammenschlug und da waren seine berufsbedingten Abwesenheiten von ein paar Tagen immer ganz gut, um drauf zu kommen, dass wir uns lieben und wieder einen Weg finden werden, um durch schwierige Phasen zu kommen.
Man streitet soooo oft einfach nur um Mist, um's Rechthabenwollen auf Teufel komm raus, das ist so ein Blödsinn.
Nach dem Abstand kann man sich zusammensetzen und mal reden. Kann durchaus eine Woche sein, 2 Tage sind nicht viel, die sind schnell gefüllt mit Sport usw. Man braucht schon Zeit zum Überlegen - und zu überdenken, ob man vielleicht eine Paarberatung versuchen möchte?
Alles Gute euch.
LG Moni

4

Danke für die Antwort.
Ja das stimmt, man streitet so oft über unwichtige Sachen.
Ich denke auch, das es gut wäre , sich nach dem Abstand in Ruhe zusammen zu setzen und über alles normal zu reden.

5

Abstand löst keine Probleme. Trotzdem kann Abstand helfen. Sich selbst in den Blick zu nehmen, einfach mal nicht zu streiten, sich zu überlegen, woran es vielleicht liegen kann. Oft sind es in längeren Beziehungen ja immer wieder die gleichen Themen, die triggern und eingeschlichene schlechte Kommunikationsmuster. Wenn man jeden Satz auf die Goldwaage legt, alles persönlich nimmt, zu schnell zu empfindlich reagiert etc.

Da hilft Abstand manchmal. Auch, sich klar zu machen, was man selbst möchte. Ich würde es wohl versuchen. Jedoch nicht zwei Tage, sondern etwas länger. Und mit wechselnder Kinderbetreuung, wenn irgendwie möglich.

Alles Gute

8

Danke für deine Antwort
Das ist eine gute Idee, doch das mit der Kinderbetreuung abwechselnd wird leider nicht klappen. Da mein Freund Vollzeit arbeitet unter der Woche.

13

er könnte doch am Wochenenende, wenn ihr euch trennt müsste er sich auch Ziet für KInd nehmen.
was ihr da macht, ist doch keine Beziehung, er bringt das Geld und du verhälst wie eine mutter und kümmerst dich um alles

9

Wenn er die Tage zum Nachdenken nutzt kann es hilfreich sein. Möchte er das?
Oder wird er einfach seine Freizeit genießen und unbekümmert machen was er möchte?

Was ist mit reden, reden, reden?
Hilft zwar auch nichts, wenn er nichts einsieht, aber dann weißt du woran du bist.

10

Hallo.

Für mich klingt das so als hättet ihr im Alltag schon viel Abstand. Daher glaube ich nicht das noch mehr Abstand etwas zum besseren verändern würde.

Ich würde eher das Gegenteil probieren und versuchen euer Kind Mal ein Wochenende bei Oma zu lassen und diese Zeit als intensive Paarzeit zu nutzen. Dinge tun die ihr früher ohne Kind gerne gemeinsam gemacht habt. Versuchen neutral miteinander zu reden. Dem gegenüber zuhören. Vielleicht findet ihr so wieder mehr zu einander. Oder ihr bekommt zu mindest heraus was momentan schief läuft. Was die wünsche des jeweils anderen sind.

Abstand bringt aus meiner Sicht etwas wenn es einen akuten Streit gab über ein gewichtiges Thema und sich beide erstmal in Ruhe sortieren müssen.so wie ich es raus lesen ist das Problem bei euch eher "Entfremdung". Da hätte ich eher Sorge, dass er nach ein paar Tagen feststellt, dass ein Single Leben noch entspannter ist

Liebe Grüße

11

Wenn ihr diesen Abstand nutzen wollt, kann es was bringen.

Wenn ihr nur Abstand habt und sonst nix, wird sich gar nix ändern. Dein Freund hätte dann 3 schöne freie Tage und du vllt etwas Erholung, aber was soll das bringen?!

Solltet ihr aber mal 3 Tage getrennt nutzen wollen, um euch zu überlegen, wie ihr eure Beziehung weiter führen wollt - dann ja. Wenn es dann, wenn ihr wieder zusammen seid, ans Eingemachte geht… würde es was bringen..,

Vllt auch, wenn dein Freund mal 3 Tage alleine mit eurem Kind. Und er dann vllt erkennt, wie egoistisch sein Verhalten ist. Dann würde es vllt auch was bringen. Aber so ist es ja vermutlich nicht geplant.

Also ob jetzt 3 Tage Abstand oder nicht, das relevante ist doch:

- wie stellt ihr euch euer Familienleben vor? So wie es aktuell ist, also du bist 24/7 fürs Kind da und dein Freund macht sein Ding? Oder mehr Zeit zu 3.?

- wie stellt ihr euch euer Paarleben vor? Wann soll das statt finden? In welchem Rahmen? Wo seid ihr aktuell noch ein gutes Team? Was schätzt ihr am jeweils anderen Partner? Reicht das noch aus?

Das sind doch die wichtigen Fragen!

12

Ich würde keinen Abstand wollen sondern einmal in Ruhe klartext reden.

Mein Mann und ich haben uns im ersten Lebensjahr mit Kind oft gestritten. Es war oft ein Problem der Kommunikation und des hinnehmens.
Das ist nicht in Ordnung und führt nur in eine abwärts Spirale.

Setzt euch zusammen an einem Tag den ihr euch gemeinsam ausgesucht habt ohne Termine am besten ohne Kind. Sprecht Jeder nacheinander.
Oft ist es so das der Partner etwas anderes wahr nimmt.

Es ist oft so das ich meinen Mann in den Tagesplan nicht mehr einplane und ihn ohne Mann abarbeite. Wenn er da ist und sich um diverse Dinge kümmert kann ich bis 14-15 Uhr auf warmes Essen warten oder würde bis 16 Uhr warten bis er mal in Schwung kommt, weil wir doch raus wollten....

Wir reden auch über diverse Probleme aber einiges geht da einfach nicht alles in den Kopf rein. Aber es gibt Tage da muss er die Kinder hüten und das funktioniert auch irgendwie.

Perfekt ist es nicht aber wir kommen miteinander zurecht.

14

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.