Silopo- "gerechte" Weihnachtsgeschenke

Hallo ihr Lieben,

Ich pack gerade Geschenke ein und irgendwie wird mir ganz schwer ums Herz... ­čśą
Ich kann mir nicht helfen, mir tut mein Gro├čer (8) grad unendlich leid. Er bekommt -genau wie sein kleiner Bruder (4) genau das, was sie sich gew├╝nscht gaben + noch jeweils ein Buch dazu...

Damit es nicht ausartet, bringt das Christkind (an das beide noch glauben) je 3 Geschenke, ich schau normal, dass sich das bei max 100,- pro Kind einpendeln. Also eigentlich "gerecht".

Jetzt ist es dieses Jahr nur so, dass sich der Gro├če ein (recht klein verpacktes) Lego Technik Set f├╝r 40,-, einen 3er Pack CDS f├╝r 30,- und ein Buch f├╝r 20,- gew├╝nscht hat. Der Kleine hat auch 3 W├╝nsche: 1 Lego Set f├╝r 60,- (nat├╝rlich riesig verpackt), ein Playmobil-Set f├╝r 20,- (einen Dragons-Drachen, riesige Verpackung) und ein Buch f├╝r 10,- (aber eben f├╝r 4j├Ąhrige- viel gr├Â├čer als das des Bruders).

So und jetzt liegen die P├Ąckchen da- links drei wirklich gro├če, tolle Geschenke, auf die sich jedes Kind erstmal st├╝rzen wird, rechts ein mikriger kleiner Haufen.

Und ich wei├č jetzt schon, dass sich beide auf die 3 gro├čen Geschenke st├╝rzen werden und der Gro├če erstmal sehr entt├Ąuscht sein wird, dass seins nicht da dabei ist. Er wei├č nat├╝rlich, was er sich gew├╝nscht hat, wird sich auch freuen- aber mit Sicherheit neidisch auf den Kleinen sein. Und irgendwie verdirbt mir der Gedanke grad etwas die Stimmung...­čśö

Bitte nicht falsch verstehen- ich finds grandios, dass er sich so "bescheidene " Dinge wie B├╝cher und CDS w├╝nscht, aber ich m├Âchte einfach nicht, dass Weihnachten f├╝r einen der Beiden irgendwie "entt├Ąuschend" wird - und ich f├╝rchte, das wird es dieses Jahr ein bisschen...

Naja, trotzdem allen flei├čigen Weihnachtswuchteln viel Spa├č beim Einpacken ­čĄŚ

1

A) wieso packst du es denn nicht um? Keiner zwingt dich in den ÔÇ×originalgr├Â├čenÔÇť zu bleiben, tricksen geht immer irgendwie
B) vielleicht w├Ąre es ein guter Zeitpunkt um zu lehren, dass es nicht auf die Gr├Â├če ankommt sondern um den Inhalt. Der Gro├če wird kognitiv sicher schon soweit sein und das auch verstehen.

:-)

3

Danke f├╝r deine Antwort,
zu A.) Nein, das m├Âchte ich irgendwie auch nicht- ist ja auch doof, man freut sich erst ├╝ber das riesen Paket und dann ist nur eine CD drin... Und au├čerdem
zu B) da hast du ja Recht, ich sehe es ja auch so- und es ist ja auch genau das von ihm gew├╝nschte. Trotzdem tut es mir eben ein bisschen leid, dass er das jetzt ausgerechnet an Weihnachten so und so "anschaulich" lernen muss.

2

Warum sollte der 8-J├Ąhrige eifers├╝chtig auf Duplo sein, wenn er doch viel lieber mit Lego Technik spielt?? Nur weil die Pakete gr├Â├čer sind? Das mit dem drauf st├╝rzen, ist das w├Ârtlich gemeint? Also liegen bei euch dann zwei separate H├Ąufchen unter dem Baum?

Bei uns werden immer alle Geschenke bunt gemischt und dann wird immer nur eines nach dem anderen ausgepackt. So sieht man ja gar nicht (wie du jetzt beim einpacken), dass der Haufen f├╝r das j├╝ngere Kind gr├Â├čer ist als f├╝r das ├Ąltere.

Letztendlich ist es einfach v├Âllig normal und zu erwarten. Je Kleiner die Kinder, desto gr├Â├čer die Geschenke. Wenn irgendwann das gesamte Budget f├╝r ein neues Handy drauf geht, gibt es nur noch ein ganz kleines Geschenk. Mit 8 Jahren wird der Junge das sicher verstehen.

5

Hallo, danke f├╝r deine Antwort,
Nein, kein Duplo mehr, sondern ein ziemlich cooles Set kleine Legos, das dem Gro├čen durchaus auch gefallen w├╝rde. ­čśů

Ja, bei uns liegen die P├Ąckchen auch alle unterm Baum, es wird dann immer eins rausgeworfen und geschaut, wem es geh├Ârt. Normalerweise durften das bis jetzt die Kinder aussuchen- und da w├╝rde die Wahl eben sehr sicher erst auf die 3 gro├čen Sachen fallen... Das werden wir aber wahrscheinlich dieses Jahr einfach etwas anders machen, so dass jedes Kind abwechselnd was bekommt.

Ja, ich wei├č auch dass er das schon verstehen wird. Dieses Jahr ist es halt echt extrem vom Unterschied her - und die Geschenke vom Kleinen w├╝rden ihm denke ich eigentlich schon auch durchaus noch gefallen...

7

rausgeholt nat├╝rlich nicht rausgeworfen. ­čÖä­čĄŽÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

weitere Kommentare laden
4

Hi ­čÖő ich kann deine Gedanken dazu verstehen. Bei uns ist es ├Ąhnlich der kleine (2 Jahre) bekommt einen Kran, der ist nat├╝rlich riesig im Vergleich zu dem Switch Spiel von meinen anderen Sohn (7 Jahre). Aber ich denke, dass der Gro├če durchaus verstehen wird, weil er wei├č wie teuer solche Spiele sind und er es sich gew├╝nscht hat! Mach dir keine Sorgen, ich denke die Kids freuen sich dar├╝ber, dass ihr w├╝nsche erf├╝llt werden! Ich Versuch meinen Kids immer zu vermitteln, dass es leider Familie gibt, denen es nicht so gut geht wie uns und genau darum geht es auch, sich um die "vermeintlich" kleinen Geschenke zu freuen! Kinder sehen das meist mit ganz anderen Augen ­čśŐ

LG und sch├Âne Weihnachten ­čÄä

6

Danke, ja , ich hoffe mal, dass ich ihn da "untersch├Ątze" und er mit ebenso leuchtenden Augen vorm Baum sitzt.

10

Hallo,

Geschenke bunt mixen und den gr├Â├čten Herzenswunsch bis zum Schluss ÔÇťaufhebenÔÇŁ. Das hat bislang bei uns immer geholfen, die Spannung zu halten und den Neidfaktor zu verringern.
Ich finde es sehr sch├Ân, dass du so gerecht bist und auch kein utopisches Budget ansetzst, da habe ich allerdings weniger Bedenken, wenn das ├Ąltere Kind preislich ├╝ber dem angestrebten Etat liegt. (Wahrscheinlich h├Ątte ich noch etwas dazu gekauft, um den Unterschied auszugleichen.)

VG, midnatsol

11

Gerechtigkeit ist nicht, dass alle das gleiche bekommen. Sondern, dass jeder das bekommt was er braucht.

Das ist eine wichtige Lektion die jeder und jede f├╝rs Leben lernen sollte. Um keine riesen Entt├Ąuschung an Weihnachten zu provozieren w├╝rde ich f├╝r den Grossen noch etwas dazulegen was eine grosse Packung hat z.b. eine Packung grosse Schokok├╝sse.

32

Deinem ersten Satz kann ich nur zustimmen. Aber wieso der Bruder dann noch Schokok├╝sse bekommen soll, versteh ich nicht.
Wieso m├╝ssen beide gleich viele und gleich gro├če Geschenke bekommen, das h├Ąngt doch individuell vom Kind ab, was es braucht und hat.

Wenn beispielsweise eines meiner Kinder einen teuren Kontrabass bekommt, muss ich doch nicht den Geschwistern den Geldwert extra schenken, weil sie nur eine Geige bekommen, die wesentlich g├╝nstiger ist. Oder noch besser das Geschwisterkind spielt gar kein Instrument, und mag nur Fu├čball. Schenke ich dann 30 Fu├čb├Ąlle weil das dem Geldwert des Kontrabasses entspricht? Aber denn muss ich dem Kontrabasskind wieder was dazu schenken, weil das Volumen und Anzahl der Geschenke nicht passt.

Wo soll man Gerechtigkeit ausmachen? Anhand des Geldwertes? Anhand der Gr├Â├če der Geschenke?

Dann kommt der n├Ąchste Punkt dazu, dass die kleineren Geschwister irgendwann die Geschenke der Geschwister erben. Wie verrechnet man das? Die kleineren bekommen, dann ja insgesamt viel mehr als die gr├Â├čeren.

Ich kenne tats├Ąchlich eine Familie, bei der das ├Ąltere Kind sehr auf Geld aus ist. Diese Familie war im Sportgesch├Ąft und hat dem kleineren Kind (6 Jahre) einen Ball gekauft. Danach hat das ├Ąltere Kind (9 Jahre), von den Eltern verlangt, dass es den Wert f├╝r den Ball von den Eltern bekommt, mit der Begr├╝ndung, dass es ungerecht ist, dem kleineren Kind einen Ball zu kaufen und ihm nichts. Die Eltern haben angeboten, einen Ball oder etwas anderes im Sportgesch├Ąft auszusuchen, das wollte das ├Ąltere Kind jedoch nicht. Es hat dann den ganzen Tag mit den Eltern dar├╝ber gestritten. Wir haben die Familie am Nachmittag getroffen und das Gemecker war wirklich anstrengend.

13

Ich verstehe prinzipiell deine Gedanken, dennoch f├Ąllt mir das in letzter Zeit mal wieder extrem auf wie sehr konsumorientiert und damit die Geschenke-Geschichte an Weihnachten und auch Geburtstagen ist.

Deine Kinder bekommen beide (!) etwas f├╝r 100 ÔéČ und das ist nicht selbstverst├Ąndlich.
Unsere Tochter bekommt von uns nichts, wir kaufen ihr das ganze Jahr mal etwas (B├╝cher, Kleidung, Spiele) aber eben auch nicht die Welt und es geht mir nicht darum, dass wir uns das nicht leisten k├Ânnen.

Ich erlebe das ganz extrem in unserer Umgebung, da k├Ânnen die Kinder sich ├╝berhaupt nicht auf jedes einzelne Geschenk wirklich einlassen. Auch wenn das ganze Fest an sich schon sehr ├╝berw├Ąltigend ist, wollen wir es mit der Geschenkerei von unserer Seite einfach etwas beschr├Ąnken weil sich die Geschenkeflut nun mal nicht komplett einstellen l├Ąsst. Wir reden da schon mit den Gro├čeltern, aber wir wollen aber von unserer Seite das M├Âgliche tun, um es nicht ganz so extrem zu gestalten.

Viele Kinder in unserer Umgebung sind da schon ziemlich verw├Âhnt und einige Eltern sind da echt schon in N├Âten den W├╝nschen gerecht zu werden.

Es ist ja jedem selbst ├╝berlassen, aber dieses "gut gemeinte" ├ťberh├Ąufen mit Geschenken hinterl├Ąsst mMn schon ihre Spuren bei den Kindern. Deshalb verstehe ich so manche Gedanken dar├╝ber nicht so ganz...

14

Naja, ich hab ja geschrieben, sie bekommen 3 Geschenke. Und das wars.

Nicht jeder hat Gro├čeltern etc, die das Kind total mit Geschenken zum├╝llen.

Aber ein Weihnachtsfest ohne ein einziges Geschenk unterm Baum da tut mir wiederum deine Tochter leid. Muss ja nicht "Konsum pur" sein, aber so gar nix?
Oder feiert ihr alle zusammen und da liegt eben was von Oma? Dann kommt ihr ja auch sicher wieder auf 3 Geschenke.

Und ganz ehrlich: je 1 Lego, ein Buch und eine CD bzw ein Spielzeugtier sind f├╝r mich jetzt noch nicht wirklich "├╝berfordernder Konsumwahn"­čĄö
Zumal es sich bei dem Buch um eine Weltgeschichte f├╝r Kinder handelt und bei der CD um eine Sammlung an Biographien (Einstein, Humbold und Hillary).

31

Dein Sohn scheint aber ein fitter Bursche zu sein, den h├Ątte ich auch gern beschenkt! ­čĹŹ­čĆ╗

Welches Buch genau schenkt ihr, w├╝rdest du das verraten?


Und zum Thema - Ich w├╝rde die Geschenke auch gibt unterm Baum mischen und abwechselnd verteilen und dann jeweils direkt auspacken. Dann wird es nicht so auffallen.

weitere Kommentare laden
15

Nimm eine groooo├če Box, F├╝lle die mit Knallfolie und lege die kleinen P├Ąckchen rein, sp├Ątestens wenn es darum geht die Knallfolie zu knallen wird er in den Augen seiner Geschwister mit Abstand das beste Geschenk haben ­čśĆ­čśÄ

17

Ich kenne das. Meine Jungs sind keine 4 Jahre auseinander und LegoÔÇŽ. Ja, dass zieht beide mega an. Aktuell sind sie 4 und 7 Jahre alt. Da ist die Konkurrenz einfach gro├č.

Wir gucken daher nicht auf die preisliche Verteilung, sondern wirklich auf das Volumen. Wenn sie ├Ąlter sind, ist das was anderes. Da k├Ânnen sehr kleine Dinge wirklich extrem teuer sein. Aber aktuell sehen beide H├Ąufchen identisch aus, sind preislich aber sehr unterschiedlich. Gerade Lego Technik f├╝r den gro├čen ist einfach teurer als Lego City.
Nat├╝rlich liegen da keine 100ÔéČ zwischen. Aber 40-50ÔéČ sind es bestimmt.

19

Ich kenne das Gef├╝hl und ich w├╝rde dem Gro├čen einfach noch ein gro├čes Kuscheltier oder Kuschelkissen/Decke schenken. Ist nicht so teuer und stellt gr├Âsentechnisch was darÔś║´ŞĆ